{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mit dpa/lrs

Unwetteropfer im Saarland erhalten 2,5 Millionen Euro Hilfe

image

Zahlreiche Gemeinden im Saarland wurden erst vergangenen Monat stark vom Unwetter getroffen. Teile von Gemeinden wie hier in Bliesransbach wurden überschwemmt. Foto: BeckerBredel.

Nach dem schweren Unwetter und Hochwasser im Saarland vergangene Woche hat die Landesregierung jetzt ein Maßnahmenpaket beschlossen.

Wie die Staatskanzlei am Mittwoch (6. Juni) mitteilte, sollen Privatpersonen eine Soforthilfe in Höhe von 1500 Euro pro Haushalt bekommen, insofern sie sich in einer existenzbedrohenden Notlage befinden. Außerdem werden bis zu 40 Prozent des Schadens, der nicht von einer Versicherung gedeckt ist, übernommen.

Bildergalerie: Unwetter im Saarland | Fotos: BeckerBredel

Für ehrenamtliche Organisationen, deren Arbeit durch Schäden an ihren Gebäuden oder Anlage beeinträchtigt sei, werde ein einmaliger Härtefallfonds eingerichtet - mit einem Volumen von 40.000 Euro.Insgesamt werden 2,5 Millionen Euro an Hilfen zur Verfügung gestellt. Eine Million steuert das Land bei, 1,5 Millionen Euro die Kommunen.

„Wir lassen die Opfer in dieser schwierigen Situation nicht alleine", sagte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) nach dem Kabinettsbeschluss. Innerhalb von Minuten hätten Menschen bei der Naturkatastrophe vor den Trümmern ihrer Existenz gestanden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarländer produzieren deutlich weniger Hausmüll

image

Um weniger Hausmüll musste sich die Müllabfuhr 2017 im Saarland kümmern. Symbolfoto: Fabian Sommer/dpa-Bildfunk.

Die Saarländer haben im letzten Jahr wieder weniger Müll produziert. Das belegen Unterlagen des Entsorgungsverbandes Saar (EVS), die dem „SR" vorliegen. Demnach wurden im Jahr 2017 hierzulande 140.000 Tonnen Müll produziert. Damit konnte der Wert von 2016 um 3.000 Tonnen unterboten werden.

Die größten Müllproduzenten wohnen in Neunkirchen: Hier fallen 174 Kilogramm Hausmüll pro Person im Jahr an. Hoch sind ebenfalls die Werte in Saarbrücken, Saarlouis und Völklingen.

Lob für die Bewohner von Losheim am See: Dort produzierten die Einwohner durchschnittlich nur 84 Kilogramm Hausmüll im Jahr.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Klasse statt Masse: Das Power-Out Sport- und Erlebniszentrum in Saarbrücken und Völklingen

image

Foto: Power-Out

Wenn Sie noch nicht wissen, wie Sie Ihren Sommer verbringen: Im Power-Out-Zentrum in der Mainzer Straße finden Sport und Fitnessbegeisterte auf über 1.200 Quadratmetern alles, was das Herz begehrt. „Das breite Angebot bestimmt das Publikum. Bei uns trainiert die ganze Familie, Jung und Alt, gemeinsam“, sagt der Studioleiter, Vincenzo Schiel, stolz. Service, Fachwissen, individuelle Betreuung und Abwechslung werden im Power-Out-Zentrum groß geschrieben. Was dem Studioleiter besonders wichtig ist: „Hohe Hygiene-Standards, individuelle Betreuung und gut ausgebildetes Personal sind bei uns Standard und keine Floskeln. Wir kennen jedes unserer Mitglieder mit Namen.“ Schiel ergänzt: „Wir sind das größte gemeinnützige Sportzentrum in Saarbrücken. Unsere Kunden unterstützen mit ihrem Beitrag gemeinnützige Projekte.“ Der Trägerverein des Power-Out, der SFBC 09 e.V., ist in der Jugendhilfe und an Schulen aktiv, er kümmert sich um die Integration von Jugendlichen, und stellt auch vereinseigene Notunterkünfte für Hilfsbedürftige. 

image

Studioleiter Vincenzo Schiel Foto: Power-Out

Power-Out für die ganze Familie 

Das vielfältige und breit gefächerte Angebot für alle Altersklassen unterscheidet das Power-Out von vielen Mitbewerbern. „Die Angebote richten sich an die ganze Familie. Beim Ü30-Boxen, im Zumba-Kurs oder an den Geräten, beim Kinder-Taekwondo oder Reha-Sport finden Eltern, Jugendliche, Kinder und auch Großeltern genau das Richtige“, berichtet Schiel. Schon den Kleinsten bietet das Power-Out perfekt auf sie zugeschnittene Sportmöglichkeiten. So wird der Bewegungsmangel, den viele Kinder im Alltag haben, spielerisch und mit viel Spaß ausgeglichen. Kinder-Kickboxen beispielsweise verbessert mittels Dehnungs-, Haltungs- und Koordinationsübungen die gesamte Physis.

Da der Urlaub in diesem Sommer für viele Familien wohl aufgrund der Corona-Pandemie ausfällt, feilt das Power-Out-Zentrum derzeit an einer tollen Alternative: „Wir werden in den Sommerferien mehrmals täglich Kindertrainings anbieten“, verrät Schiel. „Das geht vom Kinder-Krabbeln über Zirkeltraining bis hin zu Taekwondo und Kickboxen.“ Kampfkunsttraining ist eine wichtige Säule im Power-Out und breit aufgestellt – natürlich für alle Altersgruppen: Taekwondo, Kickboxen, Boxen, Ü30 Training, Selbstverteidigung, Thai Boxen, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Schiel empfiehlt klassisches Taekwondo als Gesundheitskonzept. „Man kann in jedem Alter einsteigen. Klassisches Taekwondo eignet sich als Lebensbegleiter und um sich richtig auszupowern. Zudem wird es kontaktlos durchgeführt, was besonders jetzt in der Coronakrise ein großer Vorteil ist.“ 

Die ganze Welt der Fitnessaktivitäten steht Mitgliedern von Power-Out in den mit modernsten Geräten ausgestatteten Fitnessbereichen offen. In seinen großzügig ausgestatteten Räumlichkeiten bietet der SFBC 09 e.V. perfekte Bedingungen für alle Sportler – vom Anfänger bis zum Fitness-Freak. Das Angebot an Kursen im Bereich des medizinischen Trainings und des Gesundheitssports ist umfangreich und Mitglieder können an zahlreichen Reha- und Präventionsmaßnahmen teilnehmen. 

image

Foto: Power-Out

Mit Personal-Training auf das nächste Level

Fokussiert trainieren und gezielt Problemzonen angehen, das schafft man schneller mit der richtigen Unterstützung. Ein Personal-Trainer hilft Ihnen, Ihre Form auf das nächste Level zu bringen. „Privattraining ist nach Absprache und unabhängig von den Öffnungszeiten möglich: sieben Tage die Woche, zu jeder Uhrzeit“, berichtet Schiel. So haben auch Menschen im Schichtdienst oder mit langen Arbeitszeiten die Chance, sich zu den für sie passenden Zeiten fit zu machen oder fit zu halten. Nach einem eingehenden Gesundheits-Check und einem ausführlichen Informationsgespräch erstellen Personal-Trainer individuelle, auf die Ziele des Sportlers zugeschnittene Trainingspläne. Nicht nur für Individuen, sondern auch für Unternehmen bietet das Power-Out-Zentrum maßgeschneiderte Fitness-Lösungen: Die Angebote des Sportzentrums im Bereich betriebliches Gesundheitsmanagement sind durch die Krankenkassen anerkannt und von der zentralen Prüfstelle für Prävention zertifiziert. Sie dürfen damit das Qualitätssiegel „Deutscher Standard Prävention“ tragen und sind förderfähig. 

image

Foto: Power-Out

Echte Experten vor Ort

Betreut werden die Sportler und Fitness-Fans im Power-Out-Zentrum von erfahrenen Trainern, die Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet sind. Studioleiter Vincenzo Schiel steht den Besuchern mit über 20 Jahren Erfahrung im Gesundheitssport zur Seite. 

E-Sport 

Nicht nur die bewährten Sportkonzepte finden ihren Weg ins Power-Out-Zentrum – auch für Innovationen sind die Saarbrücker Fitness-Experten offen. Der SBFC 09 e.V. präsentiert als erster Sportverein im Saarland im Power-Out mit dem „ICAROS“ den Fitness-Trainer der Zukunft. Trainierende können während der Übungseinheit in virtuelle Welten eintauchen. Neustart: Training trotz Corona. Dank eines personenbezogenen Zugangssystems und der Beschränkung auf maximal 45 Personen im gesamten Gebäude, kann das Power-Out-Zentrum alle Hygieneauflagen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erfüllen und ist seit dem 15. Mai wieder für Sportler geöffnet. 

Weitere Infos finden Sie auf der Website

Kontakt:

Hotline 0681 40 17 73 35

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Reisender bestellt statt Taxi die Polizei

image

Der Mann betätigte mehrmals den Notrufknopf. Symbolfoto: dpa-Bildfunk.

Statt eines Taxis hat ein Reisender in Ludwigshafen versehentlich die Polizei gerufen. Nach Angaben der Beamten drückte der Mann am Dienstag (5. Juni) mehrfach den Notrufknopf an einem Fahrkartenautomaten, in der Annahme, ein Taxi nach Karlsruhe zu rufen.

Seinen Irrtum bemerkte der 32-Jährige aufgrund der Sprachprobleme erst, als zwei Streifenwagen vor ihm standen. Sie waren nach den Angaben mit Blaulicht gefahren, um möglichst schnell helfen zu können.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gefundener Toter ist 20-jähriger Blies-Schwimmer

image

Ein Spaziergänger entdeckte bei Saargemünd in der Saar eine Leiche. Symbolfoto: BeckerBredel.

Bei dem am Dienstag (5. Juni) in der Saar bei Saargemünd gefundenen Toten handelt es sich um einen 20-jährigen Franzosen. Er war seit Freitag vermisst. Sein Plan war es an dem Tag, bei Hochwasser die Blies zu durchschwimmen. Nach seinem Sprung in den Fluss alarmierten Augenzeugen die Polizei und die Feuerwehr. Diese starteten am Wochenende mehrere Suchaktionen.

Diese blieben allerdings erfolglos: Am Dienstag fand ein Spaziergänger eine Leiche in der Saar und alarmierte die Polizei. In Saargemünd mündet die Blies in die Saar.

Die Behörden haben den Toten jetzt identifiziert und die Eltern informiert.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wieder heftige Unwetter im Saarland erwartet

image

Gewitter mit Starkregen und Hagel sind in den nächsten Tagen im Saarland möglich.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) weist auf seiner Website für Mittwochnachmittag (6. Juni) auf mögliche Gewitter und Unwetter im Saarland hin. Laut den Meteorologen können ab dem Nachmittag lokal teils starke Gewitter mit Starkregen (15 Liter pro Quadratmeter) auftreten.

Auch sei an manchen Orten Regen mit bis zu 30 Litern pro Quadratmeter nicht auszuschließen. Spätestens in der Nacht sollen sich die Gewitter dann aufgelöst haben.

Auch am Donnerstag und Freitag muss im Saarland mit Unwettern gerechnet werden. An den beiden Tagen gebe es Unwettergefahr durch heftigen Regen und Hagel.

Wir halten euch an dieser Stelle auf dem Laufenden!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Dieser Saar-Politiker hat jetzt Ärger wegen seiner Model-Tätigkeit

image

Ein Archivbild zeigt Harald Schindel mit einem deutlich kürzeren Bart. Foto: BeckerBredel.

Weil er nebenbei als Model tätig ist, hat sich Saarbrückens Sicherheits- und Sozialdezernent Harald Schindel (Linke) Ärger eingehandelt. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) sieht diesen Nebenjob nämlich kritisch.

Ein Beitrag geteilt von HARALD (@harschin) am

Mit seinen Aufgaben im Dezernat müsste er eigentlich vollkommen ausgelastet sein, so Britz laut einem „SR"-Bericht. Zwar sei das Modeln wohl reines Hobby und Schindel lege Wert auf Ästhetik. Trotzdem scheint die eher ungewöhnliche Freizeitaktivität der Oberbürgermeisterin zu weit zu gehen.

Ein Beitrag geteilt von HARALD (@harschin) am

Harald Schindel ist bereits unter anderem für die US-Zeitschrift „Forbes" fotografiert worden. Außerdem trat er bei der „New York Fashion Week" als Model auf. Der 58-Jährige hat bei Instagram rund 21.000 Follower.

Schon im Herbst gab es Ärger um seine Person im Stadtrat von Saarbrücken. Die CDU beantragte, den Dezernenten von seinen Aufgaben zu entbinden, weil er nicht in der Lage sei, sie auszufüllen. Der Antrag scheiterte bei einer Abstimmung.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vermisster 43-Jähriger aus Saarbücken wieder aufgetaucht

image

Der 43-Jährige war seit Freitagmorgen vermisst. Foto: Polizei.

Seit Freitag (1. Juni) wurde er vermisst, drei Tage später startete die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung. Jetzt ist die Suche nach einem 43-Jährigen aus Saarbrücken-Malstatt beendet.

Wie die Beamten mitteilen, meldete er sich am Mittwoch bei der Polizei und war wohlauf.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein