{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A623 Saarbrücken Richtung Friedrichsthal zwischen Saarbrücken-Herrensohr und Saarbrücken-Dudweiler Gefahr durch defekten LKW (16:48)

A623

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mit dpa

Nach Urteil um tödliche Stiche auf Saarbrücker Folsterhöhe: Revision

image

Die Spurensicherung fand Blut in der Wohnung des Opfers und an der Tatwaffe. Archivfoto: BeckerBredel.

Der Angeklagte Sergej P. wurde vor genau einer Woche (7. Juni 2018) vom Landgericht Saarbrücken zu einer Freiheitsstrafe von neuneinhalb Jahren verurteilt. Wegen Totschlags. Die Richter sahen es als nämlich erwiesen an, dass er im November 2017 seinen Dealer Igor Z. mit 20 Messerstichen getötet hat.

Gegen dieses Urteil legte die Verteidigung von Sergej P. jetzt Revision ein. Das bestätigte sein Anwalt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die Richter waren mit der Strafe sogar noch unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft geblieben. Die hatte nämlich zwölf Jahre gefordert.

Alle Artikel zum Fall auf einen Blick:

Mord auf Folsterhöhe: Opfer wurde erstochen

Mord auf Folsterhöhe: Polizei hat offenbar eine Spur

Mord auf Folsterhöhe: Kannte das Opfer seinen Täter?

20 Stiche: 45-Jähriger wegen Totschlag auf Folsterhöhe angeklagt

Dealer auf Folsterhöhe in Saarbrücken erstochen: 46-Jähriger ab heute vor Gericht

Tod auf Saarbrücker Folsterhöhe: 46-Jähriger gesteht Messerstiche

Tödliche Stiche auf Saarbrücker Folsterhöhe: So lief der zweite Prozesstag

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein