{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L323 zwischen Abzweig nach Bergweiler und Einfahrt A1, Tholey-Hasborn in beiden Richtungen Gefahr durch umgestürzte Bäume, vorübergehend gesperrt, bis 10.12.2018 ca. 12:00 Uhr Bis auf weiteres wegen Windbruchgefahr gesperrt, Begutachtung der Bäume am 10.12. (09.12.2018, 03:45)

Priorität: Dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Astronaut Matthias Maurer: „Ich würde einen Schwenker auf dem Mond aufbauen"

image

Astronaut Matthias Maurer würde gerne auf den Mond. Foto: dpa-Bildfunk.

Er ist 48 Jahre alt, Esa-Astronaut und kommt aus Oberthal im Landkreis St. Wendel: Matthias Maurer. Zwar war er noch nie im Weltraum. Aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass wir bald unseren ersten Saarländer im All sehen. Im „Saartalk", einer Gesprächsrunde von „SR" und „SZ", sagte Maurer am Donnerstag (14. Juni), er habe das Versprechen bekommen, mindestens zwei Mal in der Karriere in den Weltraum zu fliegen.

Auch auf das Thema Mond wurde der Astronaut von den beiden Moderatoren, SR-Chefredakteur Norbert Klein und SZ-Chefredakteur Peter Stefan Herbst, angesprochen. Maurer würde es „sich natürlich sehr, sehr wünschen" einen Fuß auf den Mond zu setzen. Nicht zuletzt, weil der Himmelskörper „sehr, sehr viel zu bieten" habe.

Zum „Saartalk" gehört auch ein Format, bei dem die Gäste vorgegebene Halbsätze ergänzen müssen. Herbst gab Maurer unter anderem den Halbsatz „Als erster Saarländer auf dem Mond würde ich..." vor. Maurer ergänzte, ganz Saarländer, „vielleicht einen Schwenker aufbauen, wenn das so einfach ginge."

Den „Saartalk" mit Matthias Maurer könnt ihr euch hier ansehen oder in Auszügen bei unseren SZ-Kollegen lesen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein