{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Saarlouis Richtung Luxemburg zwischen Merzig-Wellingen und Perl-Borg Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle auf dem Standstreifen, Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (09:30)

A8

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Staatsanwaltschaft ermittelt nach mutmaßlicher Nazi-Attacke in Zug nach Saarbrücken

image

Griff ein rechtsgerichteter Mann aus Sulzbach in einem Zug zwei Personen an? Diese Frage klärt jetzt die Staatsanwaltschaft. Foto: Fotolia.

Neuigkeiten im Fall der Auseinandersetzung in einem Zug zwischen Landstuhl und Saarbrücken von Anfang März. Mittlerweile beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft in Zweibrücken mit dem Fall. Das berichtet die „SZ".

Ein Mann aus Sulzbach, der der rechtsextremen Szene zuzuordnen ist, soll hier eine Frau aus St. Ingbert und einen 17-Jährigen aus Landstuhl angegriffen haben. Der Sulzbacher war auf dem Rückweg von einer Demonstration in Kandel/Rheinland-Pfalz. Er soll dem 17-Jährigen eine Kopfnuss verpasst haben. Auslöser war offenbar der Streit um einen zerrissenen NPD-Wurfzettel.

Nach dem Vorfall verfasste der mutmaßliche Täter einen Facebook-Kommentar. „Und an die beiden im Zug auf dem Rückweg. Nächstes mal überlegt ihr euch besser einen Kameraden von uns blöd anzumachen. Das gibt nur Kopfschmerzen.." (sic).

image

Dieser Facebook-Post bezieht sich offensichtlich auf den Vorfall vom 3. März. Screenshot: Facebook/SOL.DE.

Opfer und mutmaßlicher Täter hätten bereits Aussagen bei der Polizei getätigt, so die „SZ". Die Staatsanwaltschaft konnte noch keine Details zum Verfahrensstand nennen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein