{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B269 Grenzübergang Saarlouis Richtung Birkenfeld zwischen Alsweiler und Marienhof Unfall, Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (21:57)

B269

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bewaffnete Räuber nach Überfall auf Casino in Saarbrücken auf der Flucht

image

Die Täter bedrohten Angestellte des Casinos mit Pistolen. Foto: Fotolia.

Mit Pistolen bewaffnet haben zwei Unbekannte das Casino „Glückspilz" in der Saaruferstraße in Alt-Saarbrücken überfallen. Die Tat soll sich bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (18. Juli) ereignet haben, wie ein Polizeisprecher auf SOL.DE-Anfrage bestätigte.

Die maskierten Männer bedrohten zunächst zwei Mitarbeiter der Spielbank und forderten die Herausgabe von Bargeld. Nachdem sie die Beute in nicht näher genannter Höhe erhielten, flüchteten die Unbekannten mit einem weißen Renault. Dieser konnte später ausgebrannt zwischen Völklingen-Lauterbach und Großrosseln-Karlsbrunn gefunden werden. Das Auto war wenige Wochen vorher in Carling/Frankreich als gestohlen gemeldet worden.

image

Die Täter sollen neben dem Raub auf das Casino auch für zwei weitere Überfälle verantwortlich sein. Foto: SOL.DE.

Zusammenhang zu weiteren Überfällen
Die Beamten gehen nach SOL.DE-Informationen aktuell von einem Zusammenhang zwischen dem Raub auf das Casino und zwei weiteren Überfällen in der Region aus. So seien eindeutige Spuren der beiden Täter auch bei Überfällen auf die Total-Tankstelle in der Metzer Straße in Saarbrücken und auf eine Lotterie-Annahmestelle in Großrosseln-Naßweiler vom 25. Juni zuzuordnen.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:
1. Täter
• circa 185 Zentimeter groß
• schlanke, sportliche Figur
• 20 bis 30 Jahre alt
• sprach mit französischem Akzent

2. Täter
• höchstens 170 Zentimeter groß
• schlanke, sportliche Figur
• 20 bis 30 Jahre alt
• sprach mit französischem Akzent

Hinweise an die Polizei Alt-Saarbrücken, Tel. (0681)5881640, oder jede andere Polizeidienststelle. 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein