{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Völklingen und Völklingen-Geislautern Nachtbaustelle, rechter Fahrstreifen gesperrt, bis 16.08.2018 ca. 08:00 Uhr (15.08.2018, 20:04)

A620

Priorität: Normal

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Galicia Gourmet": Neues spanisches Restaurant eröffnet am St. Johanner Markt in Saarbrücken

image

Mit dem „Galicia Gourmet" wird am St. Johanner Markt in Saarbrücken ein neues spanisches Restaurant einziehen. Foto: SOL.DE.

In der Gastronomie-Szene am St. Johanner Markt in Saarbrücken tut sich weiter etwas. Nachdem in der vergangenen Woche das „IU"-Restaurant ins ehemalige „Langenfeld"-Gebäude eingezogen ist, gibt es auch einen Wechsel in der Fröschengasse. Das beliebte Restaurant „Trattoria Toscana" schließt seine Pforten und macht den Weg frei für das neue Tapas-Restaurant „Galicia Gourmet".

Betreiber ist Simo Bourouis. Der gebürtige Madrilene hat bereits Erfahrung in der Gastronomie-Szene: Er ist Inhaber von „Galicia-Tapas" am Saarbrücker Rastpfuhl, das er mit seiner Frau aus Galicien bereits seit drei Jahren führt.

image

Betreiber Simo Bourouis glaubt an sein Konzept aus traditioneller spanischer Küche. Foto: SOL.DE.

Der 38-jährige will zusammen mit einem Geschäftspartner „echte, authentische und hausgemachte" Tapas anbieten, wie er im Gespräch mit SOL.DE sagte. Im Erdgeschoss des Ladens soll eine Weinbar entstehen. Dort sollen Besucher dann - wie in Spanien üblich - Tapas direkt an der Theke zu sich nehmen können. Auf den weiteren Etagen des Hauses und der Dachterrasse ist dann traditionelle spanische Küche geplant.

Loslegen will Simo Bourouis schon in der nächsten Woche. „Wir planen einen Start am 1. August - wenn wir bis dahin mit den Vorbereitungen fertig sind", sagt Bourouis.

Warum er ausgerechnet am St. Johanner Markt eröffnet, wo Betreiber von Restaurants gerne mal eine hohe, vierstellige Monatsmiete bezahlen? „Ich glaube, das Konzept ist einzigartig. Außerdem spricht sich gute Qualität herum."

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein