{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„In Wahrheit": Nächster Saarland-Krimi des ZDF kommt bald ins Fernsehen

image

Rudolf Kowalski und Christina Hecke ermitteln wieder in der ZDF-Reihe „In Wahrheit". Foto: obs/ZDF/Manuela Meyer.

Der dritte Teil der saarländischen ZDF-Krimireihe „In Wahrheit" soll schon bald weitergedreht werden. Los gehen die Dreharbeiten laut der Filmförderungsgesellschaft „Saarland Medien" schon Anfang August. Geplant sind etwa 30 Drehtage im Saarland und der französischen Grenzregion.

Auch zum Inhalt des neuen Streifens wurden Details bekannt. In „Stille Wasser sind tief", so der Arbeitstitel, geht es um den Fund einer Leiche nahe einer alten Bergarbeitersiedlung. Die Kommissare Judith Mohn (gespielt von Christina Hecke), Freddy Beyer (Robin Sondermann) und der pensionierte Beamte der Kriminalpolizei, Markus Zerner (Rudolf Kowalski), ermitteln den Fall.

Der erste Teil von „In Wahrheit" lief besonders erfolgreich im deutschen Fernsehen. Auf Arte schaffte die Folge die sechstbeste Einschaltquote in der Geschichte des Senders. Wenige Monate später wurde die Episode dann im ZDF ausgestrahlt.

Teil zwei kommt schon bald ins Fernsehen. Geplant ist eine Ausstrahlung im Oktober auf Arte und im ersten Quartal des nächsten Jahres im ZDF.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Anzeigen online aufgeben bald möglich

image

Mithilfe der Onlinewache können Bürgerinnen und Bürger des Saarlandes beispielsweise per Smartphone eine Beschwerde einreichen. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Paul Zinken

Strafanzeigen online stellen: Das soll ab dem 1. Dezember im Saarland sowie in Rheinland-Pfalz zur Realität werden. Wie der „Saarländische Rundfunk" (SR) meldet, richtet die Polizei dann nämlich eine sogenannte Online-Wache ein.

Laut dem „SR"-Medienbericht können Geschädigte dort unter anderem Strafanzeigen online stellen - für jedes Vergehen. Wie das Ganze möglicherweise funktioniert? Die Anzeigen sollen an einer zentralen Dienststelle einlaufen. Von dort verteile eine Mitarbeiter die Daten an die jeweils zuständige Polizeiinspektion. Und die wiederum kümmere sich im Anschluss um die weiteren Ermittlungen, so SR.

Über die Besetzung der Online-Dienststelle ist noch nichts Genaueres bekannt. Voraussichtlich wird sie jedoch in der Führungs- und Lagezentrale der Saarbrücker Polizei angesiedelt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 2x2 Karten für ARND ZEIGLER in Saarbrücken!

image

Mit seiner Show "Dahin, wo es wehtut" kommt Arnd Zeigler im September nach Saarbrücken. Foto: WDR

Das Erfolgsprogramm geht in die Verlängerung! Über 50.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren an mehr als 65 Spielorten bereits dabei, um Arnd Zeigler live zu erleben. Aufgrund des großen Erfolgs des Programms "Dahin, wo es wehtut" und wegen der hohen Nachfrage in der gesamten Bundesrepublik wird die "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs"-Tour verlängert.

Arnd Zeigler im Interview mit SOL.DE

 

Nach dem 10-jährigen Jubiläum seiner WDR-Sendung "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" hat Moderator Arnd Zeigler sein Schaffen 2018 erstmals live auf die Bühne gebracht und Fußballfans und deren pflichtbewusste Begleiter zugleich begeistert.

Auch zu Beginn des neuen Jahres bis ins Frühjahr hinein soll die Liebe zum Fußball vereinsübergreifend und gemeinsam mit den Fans zelebriert werden.

Arnd Zeigler: Zwischen Weisheit und Wahnsinn

"Zwischen Weisheit und Wahnsinn - wem er noch nicht das Wort im Mund herumgedreht hat, der hat in Fußballdeutschland nix zu sagen", so schrieb es einst sein Heimatsender Radio Bremen über seine längst zum Klassiker avancierte Kolumne "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs".

Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Produzent, Sänger, Autor - Arnd Zeigler ist ein Unikat in der deutschen Sportmedienszene. Kein anderer beschäftigt sich derart fasziniert und hingebungsvoll mit den verrückten und absurden Seiten des Fußballs. Filme, Fotos, Anekdoten und sonstige Zeitdokumente – er hat sie alle.

Seit vielen Jahren Kuriositäten-Beauftragter im Rahmen seiner eigenen Sendung beim WDR und im "Sportschau Club" in der ARD, ist Zeigler nicht weniger als einer der größten Fußball-Archivare. Sein Schaffen in Form wunderbarster Perlen und unglaublicher Einblicke in die Fußballwelt nun endlich aus seinem TV-Wohnzimmer-Biotop hinaus und live auf die Bühne zu bringen, war nicht nur eine zwingende Konsequenz, sondern lange überfällig. Rabiateste Fouls, desolate Interviews, unfassbare Anekdoten und Fotos, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Zeigler schaut genau – und zwar dahin, wo es wehtut.

Arnd Zeigler kommt mit seiner Show am 1. September in die Garage nach Saarbrücken - und du kannst live mit dabei sein! SOL.DE verlost 2x2 Gästeliste-Plätze. Einfach das unten stehende Formular ausfüllen. Die Verlosung läuft bis zum 23. August, 23.59 Uhr. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend "Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 06.03.2020, 14.00 Uhr, bis zum 23.08.2020, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 2x2 Gästeliste-Plätze für die Show von Arnd Zeigler am 26. März 2020 in der "Garage" in Saarbrücken. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zulasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma "Lars Meier Management & PR" weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Waldbrandgefahr im Saarland: Deutscher Wetterdienst warnt besonders an diesen Orten

image

Im Saarland kann es zu Waldbränden kommen. Symbolfoto: Alexander Weis/Feuerwehr Helmstedt/dpa-Bildfunk.

Aktuell herrscht im Saarland eine sehr hohe Gefahr von Waldbränden. Weil die Hitze wohl auch in den nächsten Wochen nicht weniger wird, kann die Waldbrandgefahr sich sogar noch verschärfen.

Der SaarForst geht momentan davon aus, dass es zu Waldbränden kommen kann. Diese würden meistens unabsichtlich von Menschen ausgelöst, wie die Behörde dem „SR" mitteilte. Waldbrände auslösen können schon weggeworfene Zigaretten, Gläser oder ein Feuer, auf das niemand aufpasst.

Der Deutsche Wetterdienst hat für den Westen des Saarlands (zum Beispiel Perl, Merzig, Saarlouis) bis einschließlich Saarbrücken die zweit höchste Warnstufe für Waldbrände herausgegeben. Im Rest des Saarlands gibt herrscht die dritt höchste Warnstufe.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Auch Saar-Brauereien geht das Leergut aus

image

Derzeit Mangelware im Saarland: Leergut. Symbolfoto: BeckerBredel

Schönes Wetter, Grillabende, eine Fußball-WM und Sommerferien: All das sorgt momentan für fehlendes Leergut. Auch die Brauereien im Saarland kämpfen damit, beispielsweise die Bruch-Brauerei. Darüber berichtet der „Saarländische Rundfunk" (SR).

Neue Kästen seien mit einer monatelangen Wartezeit verbunden. Und neue Flaschen kaum noch lieferbar. Darüber hinaus, das berichtet die Bruch-Brauerei, seien die nächsten Leergut-Zentren bei Stuttgart und Karlsruhe. Von dort aus müsse eine Spedition Flaschen und Kisten ins Saarland bringen.

Die gute Nachricht: Trotz des aktuellen Mangels an Leergut könne im Saarland weiterhin abgefüllt werden, heißt es im Medienbericht. Denn „kleinere Betriebe würden sich gegenseitig aushelfen."

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tödlicher Unfall auf A8 nahe Zweibrücken: Bundesweit Hinweise

image

Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete in Richtung Saarland. Foto: Polizei.

Aus ganz Deutschland bekommt die Polizeidirektion Pirmasens Hinweise zu dem tödlichen Unfall mit anschließender Fahrerflucht auf der A8 bei Zweibrücken-Ernstweiler. „Damit hätten wir nicht gerechnet", sagte Sprecher Martin Sema.

Leider war bis jetzt noch kein entscheidender Hinweis dabei. Die Beamten sind aber trotzdem froh über die Resonanz. Lieber gebe es etliche Hinweise zu viel als den einen entscheidenden Hinweis zu wenig, so Sema zum „Pfälzischen Merkur".

Die Wahrscheinlichkeit, den mutmaßlichen Unfallverursacher zu finden, sinkt von Tag zu Tag, gibt auch der Polizeisprecher zu. Doch die Ermittler erhoffen sich, dass der Todesfahrer sein beschädigtes Fahrzeug irgendwann in eine Werkstatt bringen oder woanders reparieren lassen muss.

image

Bei dem Unfall auf der A 8 kam ein 13-Jähriger ums Leben. Vom Unfallverursacher fehlt bisher jede Spur. Foto: BeckerBredel

Was passiert war
Bei dem Unfall war ein 13-jähriger Junge ums Leben gekommen. Er war als Beifahrer seines Vaters auf einem Motorrad unterwegs, als von hinten ein Fahrzeug auf das Zweirad auffuhr. Die Maschine geriet ins Schleudern, fing an zu brennen. Der Fahrer und sein Sohn wurden über den Asphalt geschleudert.

Der Unfallverursacher fuhr weiter in Richtung Saarland. Er soll ein bislang unbekanntes weißes Auto, vermutlich eine Mercedes E-Klasse, gefahren haben.

Das Motorrad war den Ermittlungen zufolge mit etwa 120 Stundenkilometer auf der Überholspur unterwegs. Die Limousine sei nach Zeugenaussagen „mit wesentlich höherer Geschwindigkeit herangerast" und aufgefahren.

Hinweise an die Polizei, (06331)5200.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken: Vorwürfe gegen Polizei nach Festnahme auf Demo

image

Eine Festnahme gab es nach einem unangekündigten Protestmarsch durch Saarbrücken. Foto: Fotolia.

Teilnehmer des nicht genehmigten Protestmarsches durch Saarbrücken am vergangenen Donnerstag (19. Juli) werfen der Polizei unverhältnismäßiges Vorgehen vor. Vorwürfe kommen laut „SZ" unter anderem von dem Mann, der während der Veranstaltung festgenommen wurde.

Beamte bezichtigten ihn, Initiator des Protestmarschs gewesen zu sein. Das weist der Mann entschieden von sich. Polizisten seien „von hinten auf ihn losgegangen", um ihn von den anderen 120 Demonstranten zu trennen. Danach hätte die Polizei ihn zwei Stunden auf der Wache festgehalten - zunächst ohne zu sagen, wieso.

Er habe außerdem keinen Kontakt zu seinem Anwalt aufnehmen dürfen. Der Beschuldigte hat sich dem Marsch nach eigenen Angaben aber nur „wegen der Sache" angeschlossen, wie die anderen Protestler auch. Vorwürfe kommen auch in Richtung Polizei, weil diese den Demonstrationsmarsch gefilmt hatte. Sie begründet das damit, dass sie Straftaten befürchtete.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mysteriöse Einschusslöcher auf Verkehrsschild in Völklingen entdeckt

image

Bild: Fotolia

Die Polizei in Völklingen sucht nach Hinweisen zu Schüssen auf ein Verkehrsschild. Wie „SZ" berichtet, hatte ein Völklinger Filmproduzent das mit Löchern durchzogene Schild zwischen Wehrden und Geislautern der Polizei gemeldet.

Die Beamten bestätigten, dass es sich dabei um Einschüsse von Projektilen vom Kaliber neun Millimeter handele. Viele gängige Waffen haben ein solches Kaliber. Zum ersten Mal entdeckt wurden die Schüsse schon am 4. Juli.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein