{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Anzeige

Ausbildung oder Studium? Erfahre hier, welcher Weg für Dich der richtige ist

 

image

Foto: DSV Bilderwelt

Erfahrt hier, warum eine Ausbildung auch mit Abitur durchaus Sinn macht, was bei der Entscheidung wichtig ist und worauf es bei der Bewerbung ankommt.

1.   Ausbildung mit Abitur: Macht das Sinn?

Betrachtet man die Einstellungsvoraussetzungen mancher Berufe, wird klar, dass man nach dem Abitur nicht zwingend ein Studium antreten muss, um Karriere zu machen. Vor allem im Finanz- und Bankensektor wird oftmals das Abitur oder Fachabitur vorausgesetzt. Hier hat man bei einer Bewerbung mit Abitur also gute Karten. Aufgrund der vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten in diesen Branchen steht auch der persönlichen Karriereentwicklung nichts im Wege.

image

Foto: DSV Bilderwelt

2.     Die richtige Entscheidung: Studium oder Ausbildung?

Wichtig ist, die Entscheidungen rechtzeitig zu treffen. Die Tatsache, dass einem nach dem Abitur viele Wege offen stehen, macht diese Entscheidung allerdings nicht unbedingt leichter. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle – dazu gehören zum Beispiel die eigenen Stärken und Interessen, Vorstellungen hinsichtlich der Arbeitszeiten und des Verdienstes und Wünsche hinsichtlich weiterer Perspektiven.

image

 Weitere Infos

3.     Pro und Contra: Ausbildung oder Studium

3.1 Ausbildung

Pro:

• Eigenes Gehalt ab Beginn der Ausbildung
• Frühe Unabhängigkeit von den Eltern
• Sofort praktische Berufserfahrung
• Klar definierte Tätigkeiten und Aufgaben
• Konsequente Vorbereitung auf späteren Beruf
• Überschaubarer Ausbildungszeitraum
• Enge Zusammenarbeit mit Vorgesetzen und Kollegen
• Gute Chancen auf feste Anstellung
• Weiterbildungsmöglichkeiten nach Ausbildung

Contra: 

• Weniger Flexibilität bei der Arbeitszeit- und
• Freizeitgestaltung
• Führungspositionen schwerer erreichbar
• Langfristig schlechtere Einkommensperspektiven
• Wechsel in andere Berufe schwieriger

3.2 Studium

Pro:

• Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten
• Selbstständige und flexible Studien- und Freizeitgestaltung
• Flexiblere Berufswahl während des Studiums
• Akademischer Titel und höherer Status
• Bessere Karrierechancen
• Bessere Verdienstmöglichkeiten

Contra:

• Unter Umständen lange Studiendauer
• Kein regelmäßiges Einkommen
• Jobben zur Studienfinanzierung verlängert das Studium zusätzlich
• Wenig Anleitung und Führung beim Lernen
• Selbstdisziplin und Eigeninitiative erforderlich
• Viel Theorie, wenig Praxis

Bei allem Für und Wider. Es muss keine „Entweder-oder“-Entscheidung getroffen werden.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, zuerst eine Ausbildung zu machen, Geld zu verdienen und Praxiserfahrungen zu sammeln und danach noch zu studieren, wenn man merkt, dass einem das, was man erreicht hat nicht genügt. Vor allem dann, wenn der jeweilige Ausbildungsbetriebt einem hier viele Möglichkeiten der Weiterbildung eröffnet.

Eine weitere Möglichkeit ist das duale Studium:

image

Foto: DSV Bilderwelt

4. Die Möglichkeit für alle, die sich nicht entscheiden können: Das Duale Studium

Alle, die sich in Anbetracht der ausgewogenen Pro und Contra-Listen nicht entscheiden können, ob sie lieber eine Ausbildung machen oder doch studieren wollen, sollten das duale Studium in Erwägung ziehen. Mit einem dualen Studium geht nämlich beides – studieren und arbeiten gleichzeitig!

Es gibt verschiedene Modelle des dualen Studiums, von denen manche es einem sogar ermöglichen, am Ende nicht nur einen Hochschulabschluss zu erhalten, sondern obendrauf auch noch einen Ausbildungsabschluss zu machen. Dieses besondere Studienmodell kombiniert die besten Aspekte der Ausbildung und des Studiums: Einerseits wird dir an der Uni umfangreiches Hintergrundwissen vermittelt. Andererseits erhält man ein Ausbildungsgehalt und lernt in einem Betrieb die Berufswelt kennen. Das duale Studium ist mittlerweile sehr anerkannt und die Unternehmen picken sich sehr gute Bewerber raus. Außerdem wird früh im Jahr gesucht, wer rechtzeitig plant, hat also die Nase vorn.

Genug Theorie? Dann bewirb Dich doch gleich auf einige der interessantesten Ausbildungs- oder Studiumsangebote der Region! Los geht's

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein