{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Völklingen und Völklingen-Wehrden rechter Fahrstreifen blockiert, Gefahrenstelle (22:19)

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Keksteig zum Löffeln: SOL.DE probiert den „Spooning Cookie Dough" aus der „Höhle der Löwen"

image

„Spooning Cookie Dough", der Keksteig zum Löffeln, wurde vergangene Woche in der Höhle der Löwen gepitcht. Foto: SOL.DE-Redaktion

Endlich Keksteig löffeln ohne, dass Mama oder Papa (auch Männer können backen) mit Prophezeiungen von Bauchweh bis Übelkeit drohen! Das ist nicht nur der Traum vieler Kinder, sondern auch der sehnsüchtige Wunsch der (mehr oder weniger) erwachsenen Belegschaft der SOL.DE-Redaktion. 

Dementsprechend begeistert waren wir, als in der „Höhle der Löwen" der Spooning Cookie Dough" vorgestellt wurde: Ein Keksteig zum roh Essen ohne Bauchwehgefahr. 

Das Konzept

Der Cookie Dough verspricht ein Löffel-Erlebnis wie beim Plätzchenbacken bei Oma. Die Idee kam den Gründern Diana Hildenbrand und Constantin Feistkorn, als Diana schwanger war und ihrer liebsten Beschäftigung nicht mehr nachgehen konnte: nach dem Backen die Schüssel auslecken. Auch, wenn aktuell kein Redaktionsbaby im Anmarsch ist, können wir als empathisches Medium ihre Verzweiflung nachvollziehen.

Das Problem: Rohe Eier und auch Backpulver sollten nicht ungebacken gegessen werden. Darum begaben sich die beiden Gründer in die Küche und schufen mit einem speziellen Mehl einen Keksteig zum Rohverzehr. Spooning Cookie Dough war geboren und wurde 2017 im Spooning-Shop in Berlin der Welt vorgestellt. 

Der Pitch in der Höhle der Löwen

Jetzt wollen die Gründer den Keksteig auch dem Rest von Deutschland zugänglich machen. Am 11. September 2018 wurde ihre Vorstellung in der VOX-Show die „Höhle der Löwen" ausgestrahlt. Die gute Nachricht für alle Sießschnissen unter euch: 210.000 Euro wurden in das Start-Up investiert. Aus schlechter Erfahrung mit anderen Löwen wollen wir an dieser Stelle keine Details spoilern. 

Der Teig im Test

Wir haben aufopferungsvoll - für euch - den Keksteig eingehenden Untersuchungen unterzogen. Begutachtet wurde vor allem natürlich der Inhalt, aber auch Preis, Zubereitung und Idee. 

Beschaffung und Preis

Kaufen könnt ihr den „Spooning Cookie Dough" aktuell bei Netto, Real, Woolworth, Kaufland und über den REWE-Lieferdienst. Drei verschiedene Sorten werden im Supermarkt derzeit für 3,99€ angeboten. „Chocolate Birthday" mit bunten Schokolinsen, „Chocolate Chips" mit Schokoladentropfen und - unsere Wahl - „Caramel 'n' Salt" mit Karamellstücken, Mandelkrokant und Meersalz. 

Inhalt und Kalorien

Keksteig Löffeln ganz ohne Bedenken? Ganz so einfach ist es leider nicht. Ein Becher hat zubereitet etwa 900 Kalorien. Zum Vergleich: Eine Wagner Steinofenpizza hat etwa 840 Kalorien. Da wir uns in der Redaktion mit Ballsport fit halten, können wir uns das gönnen.

Die zweite traurige Nachricht: Auch wenn der Eimer erstmal nach einer großen Portion aussieht, sind die Becher leider nur bis zur Hälfte mit dem Kekspulver gefüllt. Die Verpackung verspricht mehr, als sie halten kann. 

Zubereitung

Der Spooning Cookie Dough ist leider nicht sofort verzehrfertig. Um nicht an eine Kühlkette gebunden zu sein, haben sich die Gründer für eine Art Instant-Backmischung entschieden. Zu dem Pulver in der Packung muss erst ein Esslöffel Butter oder Margarine und etwas Wasser gerührt werden. Laut Verpackung geht das ganz einfach mit einem Löffel im Becher.

Laut unserer Erfahrung ist das Verrühren mit der angegebenen Menge Butter ganz schön kräftezehrend. Mit einem Mixer und einer Schüssel ist das Vermengen sicher ganz einfach. Mit der Löffel-Methode dauert es eine Weile bis der halbwegs cremige Teig entsteht. Wir empfehlen: Versucht es lieber mit einer Gabel oder mit mehr Fett - auf die paar Kalorien mehr kommt es jetzt nicht mehr an.

Die Zubereitung nimmt dem Produkt leider die Spontanität. Wer unterwegs einen süßen Snack will, hat wahrscheinlich keine Lust den Rest des Tages mit einer angebrochenen Packung Margarine in der Tasche herumzulaufen. Nichtsdestotrotz sollten auch diejenigen unter euch, die ihren Backofen als Stauraum benutzen, mit dem Verrühren von drei Zutaten fertig werden. Wir glauben an euch! You can do it!

Geschmack und Konsistenz

Was den Geschmack angeht, hält der Keksteig, was er verspricht. Teile der Redaktion fühlten sich prompt in ihre Kindheit zurückversetzt. Der uralte Streit um die wichtige Frage, wer den Becher ausschlecken darf, entbrannte unter den Geschwistern, ähm Kollegen. Der „Spooning Cookie Dough" ist mit etwa 40 Prozent Zucker natürlich eher süß und auch nichts für Low-Carber, schmeckt aber tatsächlich fast wie Omas Plätzchenteig. Und die „Salt 'n' Caramell"-Variante hat - wie der Name vermuten lässt - eine salzig-süße Qualität. 

Natürlich meldeten sich auch kritische Stimmen: „Also ich hätte lieber den fertigen Keks", äußerte eine Kollegin, die anne-onym bleiben möchte. Der Mangel an goldene Keksteigerinnerungen mag aber auch ihren drei Brüdern geschuldet sein. Wer ihrer Meinung ist, kann den Teig tatsächlich auch backen. Wer wie Kollege Y lieber ein Eis hätte, kann ihn einfrieren.

Was die Konsistenz angeht, scheiden sich die Geister. Wir möchten uns erneut zu der Empfehlung hinreißen lassen, euch lieber noch einen Klecks Butter mehr zu gönnen. Das Krokant und die Karamellstückchen sind nach dem Anrühren noch bemerkenswert hart. Passt also auf eure Zähne auf! (Dieser Hinweis ist uns, als verantwortungsvollem Medium, auch aufgrund der Zuckrigkeit besonders wichtig.)

Fazit

Sicher ist: Der Keksteig kommt zur richtigen Zeit. Weihnachten steht vor der Tür - wenn man den Einzelhandel und das Nikolauspostamt fragt. Dutzende Kinder (und halbwegs Erwachsene) werden begierig auf Plätzchenteig starren und Mütter, Väter, Omas, Opas oder andere Spielverderber werden düstere Szenarien von Bauchschmerzen weissagen. Da kommt der „Spooning Cookie Dough" gerade recht. 

Als Alternative zum Original ohne gesundheitliche Gefahren (wenn man von Karies und Übergewicht absieht), ist der Teig alle mal geeignet. Natürlich kann nichts mit Omas Keksteig mithalten, aber der süße „Cookie Dough" ist schnell angerührt und lecker. Ob sich das neue Naschwerk gegen Klassiker - wie sein gebackenes Pendant - durchsetzen kann oder der Teig langfristig den Löffel abgeben muss, bleibt auch der sonst so hellsichtigen Schnääkes-Aufsicht bislang verborgen. Die Redaktion jedenfalls wünscht euch frohes Löffeln. (Pun intended)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zweiköpfige Schlange in Garten entdeckt

image

Diese zweiköpfige Schlange fand eine Privatperson im Garten. Foto: dpa-Bildfunk/Uncredited/Wildlife Center of Virginia

Nach einem Medienbericht von „USA Today“ wurde die zweiköpfige Schlange im Blumenbeet eines Gartens in Woodbridge, Virginia gefunden. Bei dem Tier handelt es sich um eine Schlange der Gattung „Nordamerikanischer Kupferkopf“. Wobei in diesem Fall die Bezeichnung „Kupferköpfe“ sicherlich treffender wäre. Experten des „Wildlife Center of Virginia“ nahmen die Rarität genauer unter die Lupe (und unter das Röntgengerät).

Das Tier verfüge über zwei Luft- und zwei Speiseröhren. Die linke Luft- und die rechte Speiseröhre seien jeweils weiter entwickelt. Die Schlange habe aber nur ein Herz sowie ein Lungenpaar. Und: Der linke Kopf bewege sich mehr als der rechte, schrieb das Wildlife Center in einer Mitteilung.

Laut Aussage der Wissenschaftler sind wilde zweiköpfige Schlangen extrem selten. Ihre Lebenserwartungen sind eher gering. John D. Kleopfer, ein amerikanischer Amphibien- und Reptilienexperte, hofft nun darauf, die Schlange in einem Zoo unterbringen zu können. Aktuell befinde sich das Tier in den Händen einer Privatperson, die jedoch viel Erfahrung im Umgang und der Zucht mit Vipern hätte.

Fun-Fact: In einem Facebook-Post stellte ein Benutzer die Frage, welcher Kopf denn attackieren würde. Die Antwort der Experten: „Beide.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Medizinischer Vortrag: Was Sie über Brustkrebs wissen sollten!

image

Bild:Fotolia

Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste bösartige Erkrankung bei Frauen. Gleichzeitig gehört sie zu den umfänglich erforschten Erkrankungen mit sehr guten Heilungschancen. Je früher die Krankheit entdeckt wird, desto besser die Ausgangsposition für alle weiteren medizinischen Maßnahmen.

Sie erhalten in dem Vortrag umfassende Informationen zur Vorbeugung, Früherkennung und allen modernen Behandlungsmethoden des Mammakarzinoms.

Programm:

• 9:00 Uhr Begrüßung - Dr. med. Johannes Bettscheider Chefarzt der Abteilung Gynäkologie & Geburtshilfe, Leiter des Brustkrebszentrums Saarlouis am DRK Krankenhaus

• 9:10 Uhr: Selbstuntersuchung der Brust - Referentin: Ulrike Fries Fachkrankenschwester für Onkologie, Palliativ- und Schmerzmedizin, Leiterin der Chemoambulanz des Brustkrebszentrums

• 9:50 Uhr: Yoga – Unterstützung bei Krebserkrankungen - Referentin: Susanne Brossette, Yogalehrerin

• 10:10 Uhr: Maltherapie bei Brustkrebs - Referentin: Renate Müller, Kunsttherapeutin

• 10:30 Uhr: Marianne Feld: Art against Cancer - Kurzfilm und Kunstdrucke zugunsten der Krebshilfe

• 10:45 Uhr: Pause

• 11:15 Uhr: „Frauenzimmer“: Die Ernährung – ein ESSentielles Thema bei Krebs.  Ernährungsberatung zum gesund werden und bleiben - Referentin: Simone Eckert, Foodcoach

• 11:45 Uhr: Erfolgreiche Krankheitsverarbeitung - Ansatzpunkte und Umsetzungsmöglichkeiten - Referentin: Dr. phil. Sandra Steigleder, Psychoonkologin

• 12:15 Uhr: Unterstützung und Beratung der Patientin und ihrer Familie durch den Sozialdienst - Referentinnen: Dipl. Soz. Arb./Päd. Judith Berbuer-Schmitt und Anka Muhs

• 12:45 Uhr  Selbstvorsorge – Selbstfürsorge - Dr. med. Johannes Bettscheider, Chefarzt

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich!

Krankenhaus Saarlouis vom DRK

Vaubanstraße 25 
66740 Saarlouis
www.drk-kliniken-saar.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Das kann nicht ihr ernst sein: „Scrabble" heißt jetzt „Buchstaben-YOLO"

image

Rapper MC Fitti stellt in einem Clip den neuen Namen vor. Es ist peinlich. Foto: Mattel.

Mit dieser Namensumbenennung hat sich „Mattel" wohl selbst ein Ei ins Nest gelegt. Der Spielehersteller hat sich zum 70. Geburtstag seines Hits „Scrabble" dazu entschieden, den Namen des beliebten Brettspiels in „Buchstaben-YOLO" zu ändern.

Mit dem neuen Titel will „Mattel" einen Neuanfang einleiten und junge Leute ansprechen. „Sprache ist wandelbar! Heutzutage wird in der Gesellschaft teilweise ganz anders gesprochen als noch vor 70 Jahren und das liegt nicht zuletzt an den vielzähligen Jugendlichen mit ihren kreativen Wortkreationen", begründet der Konzern die Umbenennung. „YOLO" steht übrigens „You Only Live Once" („Du lebst nur einmal") und war für das „Jugendwort des Jahres" nominiert - im Jahr 2012.

Ein Werbespot setzt allem noch die Krone auf

In einem Werbeclip stellt Rapper MC Fitti („Geilon", „Mama Halblang") das Spiel vor. Er benutzt dabei Worte wie „Babo", „Swag" und „fette Props". „So spricht die Jugend von heute", scheint „Mattel" wohl zu denken.

Der Gipfel der Peinlichkeit ist erreicht, als die Schauspiel-Mutter im Werbeclip den Dab macht. Popularität erlangte die Tanzfigur tatsächlich vor allem bei Jugendlichen, das ist jetzt aber auch schon drei Jahre her.

Netz reagiert mit Hohn und Spott

Wie eigentlich von allen - außer scheinbar „Mattel" - zu erwarten, hat die Namensänderung online einen kleinen Shitstorm ausgelöst. User schreiben zum Beispiel, sie hätten „dieses Jahr noch nichts Peinlicheres gesehen" und bitten den Duden, zu intervenieren. Der Kultursender „Arte" schreibt auf Twitter, er würde sich wohl in Zukunft in „flyer Kultur-Shit" umbenennen. Auch für andere Brettspiele fand die Netzgemeinde ein paar passende, neue Namen:

Gewagt, dämlich und saublöd

Nicht nur online, auch offline gibt es Beschwerden. Der Verein „Scrabble Deutschland", der regelmäßig Turniere veranstaltet, zeigt sich äußerst unzufrieden. „Ich möchte das Verhältnis zu Mattel ja nicht unnötig belasten, aber einen Klassiker mit einem Slang-Begriff zu ersetzen, der obendrein offensichtlich schon wieder aus der Mode gekommen ist, halte ich für irgendetwas zwischen gewagt, dämlich und saublöd", so der Vorsitzende, Sebastian Herzog.

„Jugendwort des Jahres 2018": Das sind die Nominierten

Das Online-Magazin „Jetzt" hat weiter recherchiert und mit „Mattel" gesprochen. Doch, so schreibt die Website, scheint alles wirklich ernst gemeint zu sein.

Immerhin: Am legendären Spielkonzept soll sich nichts ändern. Brettspiel-Freunde können unter dem neuen Namen „Buchstaben-Yolo" also weiterhin Wörter legen - „voll lit", wie „Mattel" wohl sagen würde.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Illegale Einreise auf Lkw-Ladefläche: Polizei Neunkirchen stoppt sechs Männer

image

Auf der Ladefläche eines Lkw fand die Polizei die Männer vor. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Julian Stratenschulte

Am Mittwochmorgen entdeckten die Beamten der Polizei Neunkirchen im Gewerbegebiet „König" insgesamt sechs Männer auf der Ladefläche eines Lkw-Aufliegers.

Der Fahrer selbst hatte die Polizei auf verdächtige Geräusche von der Ladefläche seines Fahrzeugs aufmerksam gemacht und um entsprechende Hilfe gebeten.

Nach aktuellem Ermittlungsstand, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung, handelt es sich bei den sechs Personen um Afrikaner im jugendlichen oder volljährigen Alter. Alle sechs versuchten, auf illegale Art und Weise nach Deutschland einzureisen.

Wie die Personen auf die Ladefläche kamen und welches Reiseziel vorlag, ist noch unklar - die Ermittlungen dauern an. Alle Männer seien insgesamt wohlauf, meldet die Polizei.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Ludwigspark-Umbau könnte noch länger dauern als geplant

image

Im Saarbrücker Ludwigsparkstadion laufen Umbauarbeiten. Archivfoto: BeckerBredel.

Der Umbau des Ludwigsparkstadions in Saarbrücken könnte deutlich länger dauern als geplant. Die Stadt erreichte nämlich bei einer Ausschreibung für Betonteile und Erdarbeiten nur ein einziges Angebot. Dieses war teurer als geplant, Saarbrücken will es aus wirtschaftlichen Gründen also nicht annehmen.

Falls der Anbieter nicht mit dem Preis heruntergeht, muss die Stadt wohl europaweit neu ausschreiben. Das könnte das geplante Ende der Umbauarbeiten um bis zu sechs Monate nach hinten verschieben.

Baudezernent Heiko Lukas geht aktuell aber weiter davon aus, dass eine Lösung gefunden und eine Fertigstellung im Frühjahr 2020 erreicht wird.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unwetter im Saarland zwingt 112-Notruf in die Knie - zusätzliche Nummer soll kommen

image

Auch aufgrund der starken Regenfälle im Saarland wählten am Sonntag viele Menschen die 112. Foto: BeckerBredel

Überschwemmte Straßen, umgestürzte Bäume sowie Zugausfälle waren die Folge eines Unwetters, das am Sonntag über dem Saarland niederging. Alleine in der ersten Stunde des Sturms gingen 423 Anrufe auf der Notrufnummer 112 ein, sagte Bernhard Roth, Geschäftsführer des Zweckverbandes Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Saar (ZRF), der „Saarbrücker Zeitung“ (SZ).

Dieser Umstand sorgte erstmalig dafür, dass die Leitstelle personell an ihre Grenzen stieß. Nicht alle Anrufe konnten zeitnah bearbeitet werden; einige Personen brachen ihr Telefonat während des Wartens in der Leitung selbst wieder ab.

Notrufnummern im Saarland


Das personelle Problem führt Roth auf einen hohen Krankheitsstand zurück, schreibt die „SZ“. Doch auch das Unwetter habe dafür gesorgt, dass Mitarbeiter „ungewöhnlich lange“ für den Weg zur Dienststelle gebraucht hätten. Damit es künftig nicht noch einmal zu solch einer Situation kommt, soll nun das Einrichten einer zusätzliche Nummer Abhilfe schaffen.

Zweck der neuen Nummer sei es, so SZ, den Notruf zu entlasten. Über eine neue Kurzwahl (diese werde der Öffentlichkeit in den regionalen Medien vorgestellt, heißt es) sollen dann unwetterbedingte Anfragen abgearbeitet werden. Die 112 stehe weiterhin für medizinische oder „feuerwehrtechnische“ Notfälle bereit. Darüber hinaus werde die Leitstelle ihren Personalbestand weiter ausbauen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Notfallfahrplan: Diese Verbindungen streicht Saarbahn zum 1. Oktober

image

Bei Saarbahn fallen in nächster Zeit einige Busse aus. Symbolfoto: BeckerBredel.

Die Saarbahn GmbH reagiert auf die zahlreichen Verspätungen und Ausfälle der Busse in den vergangenen Monaten und führt zum 1. Oktober einen Notfallfahrplan ein.

Dieser betrifft 16 der Buslinien. Von der Ausdünnung ausgenommen sind laut dem Unternehmen alle Schulbusse und Linien, die von Schülern genutzt werden (sogenannte „800er Linien“).

Auf Einschränkungen sollten sich Pendler bei diesen Linien einstellen: 101, 102, 104, 105, 106, 107, 109, 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126, 128, 137. Die Streichungen der Verbindungen sind teils rigoros. So fallen laut „SZ“ bei der Linie 121, die vom Hauptbahnhof in Saarbrücken über die HTW zum Rathaus fährt, etwa ein Viertel aller Busse am Tag aus.

Nötig macht die Fahrplanänderungen ein erheblicher Mangel an Busfahrern. In den letzten Wochen seien laut Saarbahn aber zahlreiche Fahrer neu eingestellt worden.

Spätestens zum 1. Februar 2019, so verspricht es das Verkehrsunternehmen, sollen die Busse wieder nach regulärem Fahrplan unterwegs sein.

Alle Änderungen können sich Interessierte hier ansehen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Crash in Homburg: Kind (2) und zwei Frauen bei Unfall verletzt

image

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Symbolfoto: BeckerBredel

Wie die Polizeiinspektion Homburg meldet, geschah am Montag ein Unfall im Vogelbacher Weg im Bereich der Kreuzung.

Eine 23-Jährige fuhr mit ihrem Audi auf der L 118 und wollte von dort aus nach links in den Vogelbacher Weg einbiegen. Dabei übersah die Fahrerin allerdings ein entgegenkommendes Auto einer 31 Jahre alten Frau; es kam zur Kollision.

Beide Fahrzeugführerinnen musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Im Auto der Unfallverursacherin befand sich ein zweijähriges Kind. Beim Zusammenstoß der Pkw biss sich dieses auf die Lippe - und wurde dadurch ebenso leicht verletzt.

An beiden Autos entstand Totalschaden; Betriebsstoffe liefen aus den Fahrzeugen aus. Zum Zweck der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Strecke in Fahrtrichtung Homburg für etwa zweieinhalb Stunden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Betrugswelle im Saarland: Dutzende Anzeigen an einem Tag wegen falscher Polizisten

image

Falsche Polizisten: Die Betrüger geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus. Symbolfoto: Arno Burgi/dpa

Zum bereits dritten Mal in diesem Jahr häufen sich die Fälle der dreisten Telefonbetrüger, die sich als Polizisten ausgeben. Innerhalb eines Tages gingen gestern dutzende Anzeigen bei der Polizei des Saarlandes ein. Die Opfer sind vor allem Senioren. Deren vermeintliche Leichtgläubigkeit und Gutmütigkeit wollen sich die Täter zunutze machen.

Über 50 Fälle am Dienstag

Die Betrugsfälle kommen in Wellen. Gestern wurden der Polizei im Saarland mehr als 50 Anrufe gemeldet, vor allem aus Saarlouis, Merzig, Lebach und Ottweiler, berichtet die „SZ". Eine solche Häufung gab es bereits am 16. September, als vermehrt Anzeigen gegen falsche Polizisten eingingen. Die erste Welle fiel schon im Frühjahr diesen Jahres auf. 

Die Polizei spricht nochmals eine dringende Warnung aus. Die Beamten setzen weiterhin auf die Sensibilisierung der älteren Zielgruppe, die offenbar erfolgreich ist. Während der laufenden Betrugswelle kam niemand zu Schaden, jedoch wurde es in einem Fall knapp. „Unsere Aufklärungskampagne scheint zu wirken", meint die Polizeisprecherin gegenüber der „SZ". 

Die Betrugsmasche der falschen Polizisten

Die Masche der Betrüger ist besonders dreist. Sie rufen vornehmlich bei Senioren an und geben sich als Polizisten aus. Angeblich habe man nach einer Festnahme eine Liste entdeckt, auf der auch der Name des Opfers steht. Womöglich solle bei den Adressen eingebrochen werden. Um die Angerufenen zu schützen wolle man nun eine Inventarliste mit Wertsachen wie Schmuck erstellen und die wertvollen Gegenstände „in Sicherheit bringen". Ein Kurier soll das Hab und Gut der Opfer abholen um sie von „der Polizei" verwahren zu lassen.

Die Polizei rät dazu bei diesen Anrufen sofort aufzulegen und unter keinen Umständen Auskünfte über Besitztümer zu geben. Zudem sollten die echten Ermittler umgehend benachrichtigt werden. 

Mehr Infos und Verhaltenstipps: Polizei Saarbrücken: Das ist die gängige Betrugsmasche der falschen Polizisten.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein