{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Rosins Restaurants": Sendung sorgt für Ärger in Saarbrücken

image

Zusammen mit seinem Team soll Frank Rosin die Rodenhofklause in Saarbrücken retten. Foto: dpa-Bildfunk/Caroline Seidel

Christina und Kai Schleppi, die einstigen Betreiber des Degott-Schleppi in Bübingen, standen vor wenigen Jahren laut eigener Aussage vor einem Problem: Gerade als Kai Schleppi die Gastronomie eröffnete, wurden Straße und Bürgersteig vor dem Gebäude aufgrund von Kanalarbeiten aufgerissen, berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ (SZ). Und das resultierte wiederum in mangelnder Kundschaft.

Abhilfe versprach sich das Paar durch die Sendung „Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf“. Und tatsächlich: Rosin und sein Team folgten dem Hilferuf. Geholfen hat's allerdings trotzdem nichts. Ganz im Gegenteil: Das Wirtepaar ist sich einig, dass die Sendung zum Niedergang ihrer Gastronomie beitrug, so „SZ“.

Rosins Restaurants: Das sind die Vorwürfe

Christina und Kai Schleppi werfen dem TV-Format vor, ihr Restaurant in ein falsches Licht gerückt zu haben. Beispielsweise seien so manche Szenen in andere Kontexte geschnitten worden, etwa ein Wutausbruch von Christina Schleppi. „Ich stand da, als sei ich eine Furie“, sagte die ehemalige Betreiberin des Restaurants.

Die Bübinger Gaststätte betreibt mittlerweile ein Franzose. Obwohl Christina Schleppi und ihr Mann bereits neue Ziele haben, nämlich das Leiten eines Pferdehofs, brachte sie ein „SZ"-Bericht über eine kommende Folge der TV-Show in Rage: Rosin gastierte vor etwa zwei Wochen in der Saarbrücker Rodenhofklause. Da „kam alles wieder hoch“, so Christina Schleppi.

Heute ist dem Paar klar: Der Sternekoch interessierte sich nicht für die Zukunft ihres Restaurants. Stattdessen ging es nur um die Show. Und die sei eben inszeniert gewesen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein