{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Ausfahrt Neunkirchen-Wellesweiler Gefahr besteht nicht mehr (00:43)

Priorität: Normal

24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Faustschläge auf der Kirmes: Zwei Verletzte in St. Wendel

image

Symbolfoto: Pexels.

Am frühen Sonntagmorgen wurden bei der Kirmes in St. Wendel zwei Personen durch Gewalt verletzt.

Eine 23-jährige Frau aus Ottweiler schilderte am Sonntagmorgen der Polizei den Vorfall: Sie sei von einem 30-Jährigen aus Zweibrücken ohne ersichtlichen Grund angerempelt worden. Als sie sich daraufhin verbal bei dem Mann beschwerte, schlug dieser der Frau unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Dabei traf er ihre Nase. Die junge Ottweilerin wurde durch den Schlag zu Boden geschleudert und zog sich dabei Schürfwunden am Knie zu. Die Tat wurde von einem Zeugen beobachtet.

Der Tätverdächtige wurde im Anschluss selbst körperlich angegriffen und schwer im Gesicht verletzt. Zum jetzigen Zeitpunkt geht die Polizei von einem Kieferbruch aus. Da er stark blutete, wurde er sofort in die Uniklinik in Homburg eingeliefert.

Laut Zeugenaussagen handelt es bei dem zweiten Täter um einen Mann um die 25 Jahre, der zum Zeitpunkt der Tat ein rot-weiß-kariertes Hemd und einen schwarzen Hut trug. Der Mann konnte über die Missionshausstraße in Richtung Missionshaus vom Tatort flüchten.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Verfolgungsjagd in Saarwellingen endet mit Unfall

 

image

Der Unfallfahrer versuchte vor einer Verkehrskontrolle zu flüchten. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa-Bildfunk

Ein Streifenwagen der Polizei Lebach verfolgte am Samstagmorgen gegen 03:07 einen jungen Autofahrer, der vor der Verkehrskontrolle flüchten wollte.

Bei der Verfolgungsfahrt durch Saarwellingen verlor der 20-jährige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford Fiesta kollidierte mit einem Verkehrszeichen und einem Pflanzenkübel zwischen Bahnhofsstraße und In den Herrgärten, was die Fahrt schließlich beendete.

In der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der flüchtende Fahrer keinen Führerschein hat und darüber hinaus erheblich alkoholisiert war. Die Halterin des Wagens wusste zudem nicht, dass der junge Mann mit dem Auto unterwegs war.

Die Polizei entnahm dem Fahrer Blut und stellte Strafanzeigen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Klingende Gärten im Freizeitzentrum Finkenrech

image

Foto: Veranstalter

Auf drei Bühnen mit dabei sind das Brasil Quartett von Ro Gebhardt, Vegas Azzurro, Country Crash, Kunkels7, Bossa Quattro, Einfach Jaa und der Kohlbachtaler Drehorgel Musikant.

„Diese Veranstaltung kann man mit allen Sinnen genießen. Augen und Ohren kommen voll auf ihre Kosten“, freut sich Landrat Sören Meng schon jetzt auf die in der Region einzigartige Veranstaltung.

Parallel zum Musikprogramm präsentieren die Rosenvereine des Landkreises Neunkirchen bereits ab 11.00 Uhr in den Tagungsräumen des Landhotels Finkenrech ihre alljährliche Kreisrosenschau.

Auf dem angrenzenden Rosen- und Gartenmarkt werden u.a. Kräuter, Stauden, Gartendekoration, Naturprodukte und natürlich Rosen zum Verkauf angeboten.

Auch die kulinarischen Genüsse kommen nicht zu kurz. In der Gartenanlage werden verschiedenste Leckereien angeboten, während die SaarLandFrauen Dirmingen im Untergeschoss des Landhotels selbstgebackenen Kuchen verkaufen.

image

Foto: Veranstalter

Das Picknick auf der großen Wiese verleiht der Veranstaltung einen ganz besonderen Charakter. Die Besucher sind herzlich dazu eingeladen, sich von zu Hause eine Decke mitzubringen und es sich vor der Bühne gemütlich zu machen. Für alle, die hierbei das „Rundum-sorglos-Paket“ genießen möchten, bietet das Restaurant „Orangerie Finkenrech“ prall gefüllte Picknickkörbe an, deren Inhalt man im Garten bei Live-Musik genießen kann.

Übersicht Musikprogramm:

Bühne Picknick-Wiese
12.00 - 14.00 Uhr Brasil Quartett
14.30 - 16.30 Uhr Vegas Azzurro
17.00 - 19.00 Uhr Country Crash

Bühne Asiatischer Garten
12.30 - 13.30 Uhr Kunkels7
14.15 - 16.15 Uhr Bossa Quattro
17.00 - 19.00 Uhr Einfach Jaa

Pavillon Rosengarten
13.30 -18.00 Uhr Der Kohlbachtaler Drehorgel Musikant

Informationen:
Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler/Landsweiler-Reden, Telefon 06821/972920, www.finkenrech.de, E-Mail: info@finkenrech.de

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blitzer im Saarland: Hier steht diese Woche die Polizei

image

Die saarländische Polizei hat Blitzerkontrollen angekündigt. Symbolfoto: Ralf Hirschberger/dpa-Bildfunk.

In der Zeit von Montag, 22. Oktober 2018, bis Sonntag, 28. Oktober 2018, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:                      

Montag, 22.10.2018

Stadtbereich Saarbrücken
  41 zwischen Neunkirchen und St. Wendel
B 51 zwischen Völklingen und Saarlouis

 Dienstag, 23.10.2018

  Riegelsberg
B 268 zwischen Nunkirchen und Lebach
BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Mittwoch, 24.10.2018

Heusweiler
B 51 zwischen Saarhölzbach und Merzig
BAB 8 zwischen der Landesgrenze zu Luxemburg und der AS Merzig

Donnerstag, 25.10.2018

Großrosseln
B 268 zwischen Wadern-Nunkirchen und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz
B 423 zwischen Habkirchen und Blieskastel

Freitag, 26.10.2018

  Spiesen-Elversberg
BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Samstag, 27.10.2018

 • ----------------

Sonntag, 28.10.2018

----------------

Warum blitzt die Polizei dort?
Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tobias Hans spricht sich für Lockerung des Zölibats aus

image

Für Tobias Hans ist das Zölibat nicht so wichtig. Symbolfotos: dpa-Bildfunk

Die deutsche Bischofskonferenz will nach vermehrten Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs über das Zölibat verhandeln. Im Raum steht die Frage, ob Sexualität und Partnerschaft den katholischen Geistlichen weiterhin vorenthalten bleiben soll.

Tobias Hans sprach sich nun für eine Lockerung der Regel aus. Der saarländische Ministerpräsident äußerte gegenüber der Deutschen-Presse-Agentur, dass er sehr gut damit leben könnte, "wenn die Kirche sich bewegen würde." Er glaubt, dass es vielen seiner Glaubensgenossen ähnlich ginge. Für ihn - als überzeugten Katholiken - sei das Zölibat für seine Glaubensorientierung nicht wesentlich.

Außerdem äußerte der jüngste Ministerpräsident in Deutschland: "Ich könnte mir Frauen im Priesteramt sehr gut vorstellen." Dass engagierte weibliche Mitglieder der katholischen Kirche, die Gottesdienste intensiv mitgestalten und eine theologische Ausbildung haben, als "Laien" bezeichnet würden, ärgere ihn.

Tobias Hans persönlich "fände es schön, wenn wir diese Trennung nicht mehr hätten."

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mehrere Motorraddiebstähle im Nordsaarland

image

Der Mottorraddieb in Losheim kehrte von einer Probefahrt nicht mehr zurück. Symbolfoto: Pixabay.

 Im Nordsaaland kam es am gestrigen Samstag zu mehreren Motorraddiebstählen in Nohfelden und Losheim am See.

Wie die Polizeiinspektion mitteilt, wurden am Seehafen in Nohfelden zwei Motorräder, die zum Parken abgestellt waren zwischen 17:00 und 18:00 entwendet. Man vermutet, dass die Zweiräder auf einen Anhänger gezogen wurden. Bei den Maschinen handelt es sich um die Modelle Brutale 990 R und F4 1000RR der Marke M.V. Augusta.

Auch in Losheim am See wurde am Samstag ein Motorrad entwendet. Der Dieb der Suzuki-Maschine war besonders dreist. Das Zweirad war in einer Anzeige zum Kauf angeboten. Der Verkäufer hatte mit einem Interessenten gegen 14:40 in der Straße "Zum Kammerforst" in Losheim ein Treffen vereinbart.

Der vermeintliche Käufer wollte das Motorrad Probefahren. Sein Auto ließ er währenddessen vor dem Haus des Anbieters stehen. Allerdings kehrte der Interessent nicht wieder zurück. Als der Verkäufer daraufhin die Polizei verständigte, stellten die Beamten fest, dass der abgestellte Wagen, ein Seat Ibiza, mit einem gefälschten Kennzeichen versehen war und die Fahrgestellnummer herausgtrennt wurde.

Die Polizei bittet um Hinweise in beiden Fällen. Wer Informationen zu den Fahrzeugen oder Taten hat, möge sich bei der Polizeiinspektion Nordsaarland unter (06871)9001-0 melden.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Kogong, kogong - Mark Forster spielt Open-Air Konzert in Losheim

image

Mark Forster kommt 2019 gleich für zwei Konzerte in Saarland. Foto: dpa-Bildfunk

Mark Forster ist heiß begehrt: In nur wenigen Stunden war die anstehende Clubtour komplett ausverkauft und selbst für die Konzerte in den großen Arenen sind nur noch eine Handvoll Tickets verfügbar.

Für das Konzert am 10. Februar 2019 in der Garage waren innerhalb von Minuten keine Tickets mehr zu haben. Gottseidank hat der Künstler rechtzeitig zur anstehenden Veröffentlichung seines vierten Studioalbums „Liebe“ (VÖ 16.11.2018) weitere Konzerte angekündigt. Auch das Saarland darf sich über einen Besuch des großen Kleinkünstlers freuen: Am 16. August 2019 kommt Mark Forster zum Stausee in Losheim vorbei. Die Location beim Strandbad Open Air verspricht romantische Atmosphäre an einem lauen Sommerabend.

Das neue Album „Liebe“ wirft seine Schatten voraus

Auf „Liebe“ zeigt Forster viele neue musikalische Facetten und bleibt sich trotzdem treu. Für jeden Song reiste er an neue Orte und arbeitete mit anderen Musikern. Für die erste Single „Einmal“ und die anderen Tracks seines Langspielers hat es in unter anderem nach nach London, Florenz, Uganda und Berlin verschlagen. Dank seiner charismatischen und unverwechselbaren Stimme klingt trotzdem alles wie aus einem Guss. So finden sich auch auf „Liebe“ die massenbegeisternden, sich sofort im Ohr verhakenden Popsongs, die Mark Forsters Markenzeichen sind. Einen Vorgeschmack gibt es schon:

Wer noch Tickets ergattern will, sollte sich beeilen, denn die Nachfrage ist enorm. Mit Singles wie „Au revoir“, „Bauch und Kopf“, „Wir sind groß“ und „Kogong“ hat Mark Forster jede Menge Hits am Start, die Gänsehaut bei gleichzeitiger Tanzbarkeit versprechen.

Noch kein Ticket? Hier gibt es noch welche:

Die Karten können bereits bei Eventim und unter auf seiner Homepage bestellt werden. Ab dem 22. Oktober sind sie auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für Erwachsene beginnen die Tickets bei 54 Euro, für Kinder bis einschließlich 12 Jahre sind diese schon ab 44,10 Euro zu haben.

Wer seine Karten lieber telefonisch ordert, kann die Tickets via Hotline bestellen: (0651) 9941188.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Ungebetener Gast in Nonnweiler - Polizeieinsatz nimmt unerwartete Wendung

image

Unerwarteter Besuch erschreckte eine Frau in Nonnweiler. Symbolfoto: Pixabay

Am Freitag (19. Oktober) kam es im Nordsaarland zu einer verwirrenden Kommunikationskette.

Ein männlicher Anrufer informierte die Polizei, dass seine Frau ihm am Telefon panisch berichtet habe, dass eine ihr völlig unbekannte Person bei ihr Zuhause gewesen sei und sich nach ihrem Ehemann erkundigt habe.

Dieser unheimliche Besuch habe die Frau nervlich an den Rand des Zusammenbruchs getrieben. Völlig "fix und fertig“ sei sie deswegen, sagte der männliche Anrufer der Polizei. Er selbst werde umgehend von der Arbeit nach Hause fahren, um der Sache nachzugehen. Die Polizei bat der besorgte Ehemann, zu seiner Wohnanschrift in Nonnweiler auszurücken, damit der verstörende Vorfall aufgelöst werden könne.

Vor Ort konnte die Polizei den Sachverhalt in der Tat schnell aufklären: Der neugierige Überraschungsbesucher war ein Gerichtsvollzieher

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

X-Factor - Das Unfassbare kehrt zurück

image

Jonathan Frakes war in den 90ern Moderator von X-Factor - Das Unfassbare. Foto: RTL 2

Vor 20 Jahren strahlte RTL II zum ersten Mal eine Folge der Sendung "X-Factor - Das Unfassbare" (im Orginal: Beyond Belief) aus. Zum Jubiläum der - immernoch beliebten Show - gibt es zwei neue Folgen für das deutsche Publikum.

X-Factor - Die unfassbare Kultsendung

"Wir leben in einer Welt, in der Traum und Wirklichkeit nah bei einander liegen, in der Tatsachen oft wie Fantasiegebilde erscheinen, die wir uns nicht erklären können. Können Sie Wahrheit und Lüge unterscheiden? Dazu müssen Sie über Ihr Denken hinausgehen und Ihren Geist dem Unglaublichen öffnen. 'X-Factor - das Unfassbare', präsentiert von Jonathan Frakes." Die eröffnenden Worte sind längst ikonisch geworden.

Das Konzept: In kurzen Filmen werden übernatürliche und mysteriöse Ereignisse gezeigt, die entweder auf Tatsachen beruhen oder von den Machern frei erfunden wurden. Der Zuschauer kann miträtseln, welche Fälle sich - meistens in der Nähe von Texas - tatsächlich zugetragen haben. Das heißt: Statt Einbrüchen, Raub und Mord geht es hier um Hunde die den Tod vorhersagen und mordende Wachsfiguren. Unterbrochen werden die Sequenzen von kurzen An- und Abmoderationen von Schauspieler Jonathan Frakes, der in einer Art Gruselkabinett auf- und abläuft und mit ebenso beschwörender wie geheimnisvoller Mine in die Kamera funkelt.

Zu verstörend für Kinder?

Eine ganze Generation von Kindern der 80er und 90er dürfte unter anderem von der berühmten Folge mit der unheimlichen Frau im Spiegel nachträglich geschädigt sein. Fun Fact: Aus diesem Grund beschloss die deutsche Kommission für Jugendmedienschutz nach 14-jähriger Ausstrahlung, dass "X-Factor - Das Unfassbare" für Kinder unter 12 nicht geeignet ist. Die Vermischung von Fantasie und Wahrheit wirke verstörend und verstoße damit gegen den Jugendschutz. Die Sendung landete allen Ernstes auf dem Index. Zu spät: 14-Jahre lang traumatisierte die Show Kinder und Jugendliche. Kaum jemand der "Generation Y" kann nun Wirklichkeit und Fiction auseinanderhalten.

Die neuen Folgen

Sechs Jahre nach diesem Schock geht die Show nun weiter. Am 4. November ab 18:15 werden in zwei Folgen zehn gruselige neue Fälle über den Bildschirm flackern. Einziger Wermutstropfen: Der Kultmoderator wird die neuen Folgen nicht moderieren. Er wird vom Schauspieler Detlef Bothe vertreten. Auf die berühmten Worte "Ihr Jonathan Frakes" muss das Publikum also leider verzichten.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein