{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B269N Ensdorf - Überherrn Bundesgrenze zwischen Häsfeld und Grenzübergang Bundesgrenze in beiden Richtungen Gefahr durch 1 Tier auf der Fahrbahn angefahrener Fuchs (03:20)

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Anne Tietz/SOL.DE

Wir haben „Adam sucht Eva" geguckt, damit ihr es nicht tun müsst!

image

Adam sucht Eva - Marina, Martin und Gina-Lisa Foto: MG RTL D

Der Olymp des Trash-TV ist mal wieder eröffnet und SOL.DE ist natürlich ganz vorne mit dabei. „Adam sucht Eva“ läuft wieder und wir wollen euch den ganzen Spaß natürlich nicht vorenthalten.

Wir opfern uns für euch, ziehen uns die dunkle Seite des Free-TV wöchentlich rein und stellen euch eine astreine Zusammenfassung zur Verfügung. Warum? Damit IHR mitreden könnt, ohne eure Zeit und euer Augenlicht zu verschwenden…und weil wir einfach nette Persönlichkeiten sind.

Anschnallen – es geht los!

1. Wir sind in Griechenland (häh Griechenland?) auf einem Boot (häh Boot?). Das war doch mal eine Insel in der Karibik? Okay – die Budgetkürzungen sind jetzt auch bei RTL angekommen…verdammt!

2. Aber etwas Gutes hat die ganze Sache…

3. Okay...Teaser...Teaser...Teaser...Teaser...ich glaube das wird witzig...Teaser...Teaser...Oh Drama...Teaser...Teaser...Tränen...Teaser...BEEF...Teaser...Teaser...das passiert also alles in dieser Staffel. Schön - dann haben wir ja jetzt alles gesehen *schaltet den Fernseher aus*! Das war's, vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

4. Scherz! Jetzt geht es ans Eingemachte - als erste Kandidatin Gina-Lisa Lohfink. Ihr wisst nicht wer das ist? Hier ein kleiner Reminder:

5. Und Gina so:

6. Auftritt Adam Nr. 1 - der Name ist unwichtig, denn nachdem er sich gleich nach den ersten fünf Minuten mehrmals übergibt (so ein Boot auf hoher See schaukelt aber auch wirklich ganz schrecklich), verschwindet er ganz unauffällig aus dem Fokus der Kameras und war nie wieder gesehen! (Adam Nr.1: Wenn du das liest, melde dich, wir machen uns Sorgen!)

7. Auftritt Adam No. 2 - Martin aus Chemnitz. Student. Möchte sich verlieben!

8. Martin erklärt uns, dass er nicht so auf Plastisches steht, aber da bei Gina-Lisa ja nicht so viel gemacht ist, findet er das schön - ummm ja, okay!

9. Funken fliegen zwischen Martin und Gina-Lisa und dann zack - Auftritt Adam Nr.3. Antonino, Antoni, Anthony, Anton - sucht euch was aus! 

image

Antonino (36), Karosseriebauer und Fitnessmodel aus Ludwigburg Foto: MG RTL D

10. Jetzt fliegen die Funken zwischen Antonino und Gina-Lisa, Martin ist nicht so begeistert. Endlich kommt mal ein bisschen Schwung in die Bude.

11. Es wird noch spannender, denn Eva Nr. 2 ist im Anmarsch - Mahta. Ja....Ende...über Mahta gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen. Belassen wir es dabei!

12. Wir brauchen BEEF - bist jetzt unterhält die Sendung herzlich wenig. Einziges Highlight: Wie drei Menschen versuchen herauszufinden, wie man mit einer French Press Kaffee zubereitet.   

13. Die Kandidaten unterhalten sich über Beziehungen und was die Frau in einer Beziehung darf und was nicht...und wir so:

14. Und Twitter dann zum Glück so:

WORD!

15. Gina erzählt von ihrem harten Alltag als Z-Promi, dass sie überall erkannt wird und nicht mehr alleine einkaufen gehen kann weil...

16. Oh oh oh es passiert was! Die Kandidaten bekommen ein Spiel! YES...jetzt geht es los. Es ist...es ist...Begrifferaten?! BEGRIFFERATEN?! Euer Ernst RTL??? EUER ERNST??? Wir ersparen euch das ganze lieber mal. Das ist fast schon einschläfernd - und das obwohl alle nackt sind!

17. Hier zur Aufmunterung zwischendurch...thihihihihi:

18. Gina-Lisa (die übrigens die gesamte Zeit mega aufgedreht ist) darf sich eine Begleitung für ein romantisches Date aussuchen und es ist...*Trommelwirbel*....Martin. Toll!!! Los geht es zu einem Dinner am Strand. 

image

Martin und Gina-Lisa bei ihrem Date am Strand. Foto: MG RTL D

19. Noch während des Dates taucht Eva No. 3 auf - jetzt aber! Jetzt liefert RTL ab. Marina, die das Date von unseren Turteltäubchen sprengt. Genau auf diese Trash-TV-Momente haben wir gewartet.

20. Und...es passiert nichts! Sie finden sich alle gegenseitig nett und toll und BAAAHHH! Kleiner Hoffnungsschimmer: Gina-Lisa startet eine Mini-Läster Attacke gegen Marina, da diese nicht beim Frühstück machen hilft und sich lieber ihren Haaren widmet.

21. Oh nein (oder zum Glück!?): Die Folge ist schon fast zu Ende. Es muss noch jemand rausgeschmissen werden, aber das wird natürlich nach alter RTL-Manier mit einem Cliffhanger auf nächste Woche verschoben. Haben wir nicht anders erwartet.

22. In der Vorschau sieht es so aus, als würde Gina-Lisa nächste Woche rausfliegen? Pfff...tzzzz..pffff...als ob!

23. Wir werden es sehen - ihr wisst, was das bedeutet...

Alle Folgen von 'Adam sucht Eva' gibt es bei TVNOW.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Dschungelcamp 2019: Diese Promis landen wohl im australischen Busch

image

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich kennen die Kandidaten schon, dürfen aber nichts verraten. Foto: MG RTL D/ Stefan Menne

Auch wenn RTL bis zur offiziellen Verkündung nichts verlauten lässt, gibt es bereits einige Spekulationen und Hinweise darauf, wen es im nächsten Jahr in den australischen Dschungel verschlagen könnte. Eine Liste frisch aus der Gerüchteküche: 

Tommi Piper

Wer sich jetzt fragt, wer das sein soll und fleißig nach Bildern googelt, hier ein Tipp: Hört euch lieber eine Stimmprobe an. Denn Tommi Piper (77) verlieh einer der bekanntesten Fernsehfiguren überhaupt jahrelang seine Stimme: Er war der deutsche Sprecher von Alf

Wenn er auch für die Verkörperung des pelzigen Außerirdischen vom Planeten Melmac bekannt ist, hält sich seine Begeisterung für die Figur heute in Grenzen. Gegenüber Bild äußerte er: „Alf zerstörte mein Leben. Ich habe keine Rollen mehr bekommen, weil ich immer mit ihm in Verbindung gebracht wurde." 

Natürlich hat sich der Schauspieler (u.a. SOKO) bislang nicht zu den Gerüchten geäußert. Geheimhaltung ist gefragt. Dennoch ist es laut Bild wahrscheinlich, dass auf seiner Speisekarte bald nicht nur Katzen, sondern auch Kakerlaken stehen. 

Sybille Rauch

Playboy-Model und Filmsternchen in den 80ern, obdachlose Prostituierte 2016, Dschungel-Königin 2019? Gerüchten zufolge schlägt Sybille Rauch im Frühjahr ihr Zelt im Dschungelcamp auf. Die meisten kennen sie wohl aus den „Eis am Stiel"-Filmen. Jedoch könnten sie einige auch in Filmchen wie „Dirty Woman - Seasons of the Bitch" oder „Skandal im Mädcheninternat" gesehen haben. 

Nach ihrer kurzen (mehr oder minder seriösen) Filmkarriere, rutschte Sybille Rauch in die Erotik-Schiene ab und drehte ein paar Erwachsenen-Filme. Ihr Geständnis 2016, als Prostituierte gearbeitet und auf der Straße gelebt zu haben, macht den Skandal perfekt. Dank eines mysteriösen Gönners ist sie auf dem Weg der Besserung und wagt sich nun wahrscheinlich aus dem Sumpf der Porno-Industrie in den RTL-Dschungel. 

Bastian Yotta

Der angebliche Selfmade-Millionär hat bereits Reality-TV Erfahrung. Zusammen mit seiner Freundin Maria Hering präsentierte sich der gebürtige Landshuter in „The fabulous Life of Yottas" wöchentlich bei taff. Die beiden bekamen im Anschluss sogar ihre eigene Reality-Doku: Die vierteilige Reihe „Die Yottas! Mit Vollgas durch Amerika". 

Nach der Trennung wechselte Bastian Yotta dann zu RTL, genauer gesagt zu deren Nackt-Show „Adam sucht Eva", wo er zusammen mit Natalia Osada zum Siegerpaar gewählt wurde. Die beiden sind mittlerweile aber getrennt. Berichten der Bild zufolge verschlägt es ihn vom Paradies jetzt in den Dschungel

Domenico De Cicco

Domenico war 2017 Kandidat bei „Bachelorette" und kämpfte dort um das Herz von Jessica Paszka. Das konnte er zwar nicht für sich gewinnen, stattdessen gab es aber ein Ticket für die Nachfolge-Show  „Bachelor in Paradise", in der Ex-Kandidatinnen aus Bachelor und Bachelorette aufeinander treffen. 

In der Show lernte er Evelyn Burdecki kennen. Aus den beiden wurde ein Paar. Das Glück hielt - wie so oft - jedoch nicht lange. Kurz nach der Show wurde bekannt, dass Domenico ein Kind mit einer anderen Frau erwartet. Evelyn trennte sich daraufhin von ihm. Aus diesem Grund dürfte es - sollten die Gerüchte der Bild stimmen - im Dschungel mächtig Ärger geben. Denn auch die Ex ist mit auf der Liste der potenziellen Kandidaten. 

Evelyn Burdecki

Auch Evelyn wurde durch eine RTL-Dating Show bekannt. Genauer gesagt, sogar aus dem geschlechterverdrehten Original der „Bachelorette". Im „Bachelor" versuchte sie 2017 erfolglos Sebastian Pannek von sich zu überzeugen. Dieser warf sie jedoch schon in der ersten Nacht der Rosen raus

Natürlich gab Evelyn ihre Karriere als Reality-Star nicht kampflos auf und so zog sie zunächst ins „Promi Big Brother "-Haus ein und wurde schließlich Kandidatin bei „Bachelor in Paradise". Dort traf sie auf Domenico. Der Rest ist Trash-TV Geschichte. Die könnte laut Bild-Zeitung nun im Dschungel weitergeschrieben werden.

Klaudia mit „K" 

Das wildeste Gerücht zum Schluss: Klaudia Giez, besser bekannt als „Klaudia mit K" aus der diesjährigen Staffel von "Germanys next Topmodel" ist Objekt von Spekulationen auf Instagram. Ihre Fans scheinen sich nichts sehnlicher zu wünschen, als die mit dem „Personality Award" ausgezeichnete Topmodel-Kandidatin im Dschungel zu sehen. Dort haben Ex-Määäädels bereits eine lange Tradition. Warum also nicht?

Bei einer Fragerunde auf der Foto-Plattform wurde die 22-Jährige offenbar von vielen ihrer Follower gefragt, ob sie denn nun in den Dschungel gehe. Die Gerüchte kommen nicht von ungefähr. Ich könnte mir schon vorstellen, ins Dschungelcamp zu gehen. Das wäre bestimmt auch sehr unterhaltsam mit den ganzen Leuten", äußerte Klaudia gegenüber T-Online erst im Mai diesen Jahres. Auf die Fragen ihrer Fans reagiert das Model jedoch nur mit einem grinsenden Smiley. Es heißt auch hier also: Abwarten. 

Wenn auch die Gerüchte der Bild sich in Bezug auf den Dschungel meist bewahrheiten, heißt es laut des Blatts von Seiten des RTL-Managements bloß: „Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen zur Sendung." Ob Spekulationen oder Spekulatius, wir halten euch auch während der Vorweihnachtszeit auf dem Laufenden, bis es im Januar wieder heißt: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!"

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

eroil Mineralöl GmbH - Diehl in Zweibrücken: Erfolgreich mit Öl und Knowhow

image

Die Firma eroil Mineralöl in Zweibrücken empfiehlt ihren Kunden für die Ölheizung das neue Aral HeizölEcoPlus Klimaneutral. Foto: PR

Sie möchten nicht nur energiesparend heizen, sondern darüber hinaus auch Ihren Beitrag zum nachhaltigen Schutz unserer Umwelt leisten? Dann empfiehlt Ihnen die Firma eroil Mineralöl in Zweibrücken für Ihre Ölheizung das neue Aral HeizölEcoPlus Klimaneutral. Dieses verbindet die optimalen Verbrennungseigenschaften des bewährten Aral HeizölEcoPlus mit aktivem Klimaschutz.

Denn: Aral neutralisiert das bei der Verbrennung in Ihrer Heizungsanlage frei werdende CO2 durch die Unterstützung zertifizierter Klimaschutzprojekte in aller Welt.

Ihre Vorteile mit Aral

Heizöl EcoPlus Klimaneutral: Sie heizen energieeffizient mit der neuesten Aral Heizöl-Generation, neutralisieren darüber hinaus alle entstehenden CO2-Emissionen, unterstützen weltweit Klimaschutzprojekte und erhalten zudem ein persönliches Klimaschutz-Zertifikat bei jeder Heizöllieferung.

Also dann: Klima fit – Machen Sie mit! Sie möchten mehr über das neue Aral HeizölEcoPlus Klimaneutral erfahren? Dann rufen Sie uns unter (06332) 30 46 an. Wir beraten Sie gern zum CO2-neutralen Heizen und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre nächste Heizöl-Bestellung.⇥cms

Kontakt:

eroil Mineralöl GmbH-Diehl
Schillerstraße 10
66482 Zweibrücken
Tel. (0 63 32) 30 46
E-Mail: udiehl@eroil.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Familiendrama in Merzig: Polizist erschoss erst seine Frau und dann sich selbst

image

In diesem Merziger Wohnhaus fand man die Leichen. Foto: BeckerBredel

Nachdem am Sonntagvormittag (4. November) ein Ehepaar tot in seiner gemeinsamen Wohnung in Merzig gefunden wurde, haben Gerichtsmediziner mittlerweile die Obduktion an den beiden Leichen durchgeführt.

Wie Polizeisprecher Stephan Laßotta auf SOL.DE-Nachfrage sagte, kamen der 49-jährige Verkehrspolizist und seine 45-jährige Ehefrau durch Schüsse ums Leben. „Unsere erste Annahme hat sich bestätigt: Der Mann erschoss zunächst seine Frau und dann sich selbst", so Laßotta.

Weitere Informationen über das Familiendrama wolle die Polizei aus Rücksicht vor den Hinterbliebenen nicht an die Öffentlichkeit geben. Das Ehepaar hat laut „SZ" mehrere Kinder.

Der Sprecher bestätigte, dass es sich bei der Tatwaffe um die Dienstwaffe des Verkehrspolizisten handelte.

Wir berichten normalerweise nicht über Suizide, um keine Nachahmer zu ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn du oder eine Person in deinem Umfeld Selbstmordgedanken hat, wende dich bitte umgehend an Hilfestellen. Informationen findest du hier.

 
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Neunkirchen: Brutaler Raub - Unbekannter überfällt Frau von hinten

image

Der Gesuchte hielt ihr ein Messer an den Hals und zerrte sie ins Gebüsch. Symbolfoto: Fotolia

Gegen 4.30 Uhr morgens schlägt ein bislang Unbekannter einer Frau (37) in der Gustav-Regler-Straße in Neunkirchen von hinten eine Glasflasche auf den Kopf. Dann hält er ihr ein Messer an die rechte Halsseite und zerrt das Opfer in Richtung eines Gebüschs. Die Frau kann dem Angreifer allerdings noch einen faustgroßen Kieselstein gegen die linke Schläfe schlagen und ihm in den Genitalbereich treten.

Im Verlauf der Auseinandersetzung fällt der schwarze Ledergeldbeutel der Geschädigten aus ihrer Jackentasche; der Täter nutzt die Gelegenheit, schnappt sich den Geldbeutel und flüchtet. Bei dem Angriff erleidet die geschädigte Frau eine Platzwunde am Kopf sowie Schnittwunden an Hals und Händen.

Der Täter soll folgendermaßen aussehen:
• etwa 1,90 m groß
• durchtrainierte Figur
• kein Bart, keine Piercings
• deutsch-russischer Akzent
• trug eine dunkle Wollmütze, eine Arbeitsjacke sowie „Puma“-Schuhe mit weißem Emblem an der Ferse
• hatte einen schwarzen „Eastpak“-Rucksack auf

Aufgrund der Gegenwehr des Opfers gehen die Einsatzkräfte davon aus, dass der Täter ebenfalls eine Verletzung am Kopf davontrug.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neunkirchen unter der Telefonnummer (06821) 20 30 entgegen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zweibrücken: Pfälzer Gangster-Rapper (20) löst Polizeieinsatz aus

image

Mit einem Videodreh sorgte ein Rapper in Zweibrücken für einen Polizeieinsatz. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Ein Gangster-Rapper (20) drehte am Samstagabend ein Musikvideo in Zweibrücken, berichtet der „Pfälzische Merkur“ (PM). Dabei täuschte der 20-Jährige vor der Kamera einen maskierten Überfall auf eine Tankstelle vor.

Die Angestellten waren darüber informiert, eine Autofahrerin allerdings nicht. Die wiederum verständigte die Polizei, die ebenso nicht über den Dreh im Bilde war.

Unverzüglich entsandte die Zweibrücker Polizeiinspektion daher alle verfügbaren Einheiten zur Tankstelle. Wie der „PM“ weiterhin meldet, war „die Überraschung der Polizisten vor Ort groß.“ Denn einen „Tatort“, Zeugen, Geschädigte oder einen Täter konnten die Beamten nicht vorfinden.

Die Angestellten der Tankstelle klärten das Missverständnis jedoch zügig auf. Für die Kosten des Einsatzes muss nun der 20 Jahre alte Rapper aufkommen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Bewaffneter Räuber überfällt Tankstellen in Homburg und Landsweiler-Reden

image

Innerhalb einer halben Stunde überfiel ein Unbekannter am Sonntag gleich zwei Tankstellen im Saarland. Symbolfoto: Fotolia

Innerhalb einer halben Stunde überfiel am Sonntag ein bisher unbekannter Täter gleich zwei Tankstellen im Saarland. Das bestätigte die Polizei auf „SZ“-Nachfrage.

Der erste Coup: Ein Überfall auf die Jet-Tankstelle in Homburg-Schwarzenacker, schreibt die SZ. Unter Vorhalt einer Pistole ergaunerte der Gesuchte Zigaretten sowie Bargeld. Mit der gleichen Vorgehensweise überfiel der Täter eine halbe Stunde später die Agip-Tankstelle in Landsweiler-Reden. Auch hier klaute er Geld und Kippen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:
• schwarze Hose, grauer Pullover mit Kapuze
• graue Turnschuhe
• weiße Handschuhe mit roten Innenflächen

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0681) 962 2133 entgegen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

21-Jähriger verletzt Opfer (24) in St. Ingbert mit Bierflasche

image

Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Lukas Schulze

Bei einer Auseinandersetzung vor einer Kneipe in St. Ingbert ist am Sonntagmorgen (4. November) ein 24-Jähriger verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 6.00 Uhr zu dem Angriff. Zunächst hatte sich das spätere Opfer zusammen mit seiner 25-jährigen Freundin vor dem Lokal mit einem Bekannten unterhalten.

Während des Gesprächs beleidigte der mutmaßliche Täter, ein 21-Jähriger aus St. Ingbert, dann offenbar mehrfach und grundlos den Geschädigten. Nachdem dessen Freundin verbal einschritt, trat der Angreifer ihr ans Bein. Nach einem kurzen Rangeln und Schubsen warf der 21-Jährige dem 24-Jährigen dann eine Bierflasche auf den Kopf, wodurch er leicht verletzt wurde.

Der Tatverdächtige ließ sich anschließend von seiner Frau abholen und flüchtete vom Tatort. Nach intensiven Ermittlungen, so die Polizei, konnten die Beamten ihn später finden. Sein Alkoholwert lag, wie auch bei den Geschädigten, bei über 1,3 Promille. Den 21-Jährigen erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben. Hinweise an die Tel. (06894)1090.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

St. Ingbert: Mann greift Ex-Lebensgefährtin auf Parkplatz an

image

Der 54-Jährige verletzte seine ehemalige Lebensgefährtin. Symbolfoto: Fotolia

In St. Ingbert fuhr am Freitag eine 52-jährige Frau gerade mit ihrem Auto auf den Parkplatz eines Schnellrestaurants, als plötzlich ihr Ex-Lebensgefährte auftauchte. Mit seinem Auto, schreibt die Polizei, zwang er die Frau dazu, anzuhalten.

Hierbei fuhr er auf ihren Wagen zu und stellte sich frontal zum Fahrzeug der 52-Jährigen. Anschließend stieg der Mann aus seinem Auto aus und versuchte, die Fahrertür der Frau zu öffnen. Da dies nicht gelang, trommelte er so lange gegen die Scheibe des Pkw, bis die Frau diese ein wenig öffnete.

Durch das teilweise geöffnete Fenster konnte der Mann seine Ex-Partnerin schließlich ergreifen und verletzen. Nach einer kurzen Gegenwehr entfernte er sich wieder und flüchtete mit seinem Fahrzeug.

Das Opfer wurde leicht verletzt, Sachschaden am Auto entstand nicht. Gegen den Tatverdächtigen leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung ein.
 
Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (06894) 10 90 entgegen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Ehepaar tot in Wohnung in Merzig gefunden

image

In diesem Merziger Wohnhaus fand man die Leichen. Foto: BeckerBredel

Update: Inzwischen ist bekannt geworden: Der Polizist erschoss zunächst seine Frau und dann sich selbst.

Ein 49-jähriger Polizist und seine 45 Jahre alte Ehefrau sind tot in ihrer gemeinsamen Wohnung in Merzig gefunden worden. Die beiden wurden am Sonntagvormittag (4. November) entdeckt, wie das Landespolizeipräsidium Saarland mitteilte.

„Ersten Hinweisen zufolge könnte ein Familiendrama der Hintergrund des tragischen Ereignisses sein", hieß es. Laut  „SZ" nehmen die Ermittler an, dass sich das Ehepaar das Leben genommen hat. Dabei sollen Waffen zum Einsatz gekommen sein.

Der 49-Jährige war laut dem Medienbericht Beamter bei der Verkehrspolizei und arbeitete in Merzig. Das Ehepaar habe mehrere Kinder gehabt.

Spezialisten des Dezernats für Straftaten gegen das Leben hätten die Ermittlungen aufgenommen. Nach der Obduktion der beiden Toten gebe es mehr Informationen, sagte ein Sprecher.

Wir berichten normalerweise nicht über Suizide, um keine Nachahmer zu ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn du oder eine Person in deinem Umfeld Selbstmordgedanken hat, wende dich bitte umgehend an Hilfestellen. Informationen findest du hier.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Getöteter Schwan an der Mosel gefunden: Kripo vermutet Serientäter

image

Den sechs Schwänen wurde der Kopf mit einem Messer abgeschnitten. Symbolfoto: Pixabay

Nachdem an der Mittelmosel bereits fünf ermordete Schwäne gefunden wurden, ist im Oktober ein sechster Fall an der Obermosel bekannt geworden.

Wie der Sprecher der Kriminalpolizei in Wittlich am Mittwoch bekannt gab, wurde in Oberbillig ein toter Schwan gefunden, der auf ähnliche Weise getötet worden war wie seine Artgenossen. Sein Kopf wurde mit einem Messer abgeschnitten und das Brustmuskelfleisch wurde abgetrennt. Das ermordete Tier wurde bereits am 19. Oktober gefunden, der Fall wurde der Kripo jedoch erst am Mittwoch bekannt. 

Der Schwimmvogel ist der sechste in einer Serie von getöteten Schwänen, die in den Kreisen Bernkastel-Wittlich und Cochem-Zell entdeckt worden waren. Bislang ist unklar, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt. Jedoch spreche vieles dafür, dass es in allen Fällen dieselben seien, so der Kripo-Sprecher. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tiermörder es auf das Brustfleisch der Schwäne abgesehen haben, das man verkauft oder verzehrt. 

Zwar sei es an der Mosel immer mal wieder zu getöteten Schwänen gekommen. „In diesem Ausmaß haben wir das aber noch nicht gehabt", sagte der Sprecher. Die Schwäne wurden neben Oberbillig in Bernkastel-Kues, Zell und Traben-Trarbach gefunden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

A620: Vollsperrung am Wochenende

image

Am Wochenende wird die A620 stellenweise voll gesperrt. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Marcel Kusch

Die Sperrung der Autobahn beginnt an der Anschlussstelle Saarbrücken-Klarenthal und endet an der Ausfahrt Völklingen-Mitte. Der Grund: Sanierungsarbeiten, berichtet der „Saarländische Rundfunk“ (SR).

Die Umleitungsstrecke, so „SR“, führt die Verkehrsteilnehmer über die B51. Autofahrer und Co. müssten sich auf mögliche Verzögerungen einstellen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein