{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Luxemburg Richtung Saarlouis zwischen Perl-Borg und Merzig-Wellingen defekter PKW, Standstreifen blockiert (07:16)

A8

Priorität: Dringend

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Getöteter Schwan an der Mosel gefunden: Kripo vermutet Serientäter

image

Den sechs Schwänen wurde der Kopf mit einem Messer abgeschnitten. Symbolfoto: Pixabay

Nachdem an der Mittelmosel bereits fünf ermordete Schwäne gefunden wurden, ist im Oktober ein sechster Fall an der Obermosel bekannt geworden.

Wie der Sprecher der Kriminalpolizei in Wittlich am Mittwoch bekannt gab, wurde in Oberbillig ein toter Schwan gefunden, der auf ähnliche Weise getötet worden war wie seine Artgenossen. Sein Kopf wurde mit einem Messer abgeschnitten und das Brustmuskelfleisch wurde abgetrennt. Das ermordete Tier wurde bereits am 19. Oktober gefunden, der Fall wurde der Kripo jedoch erst am Mittwoch bekannt. 

Der Schwimmvogel ist der sechste in einer Serie von getöteten Schwänen, die in den Kreisen Bernkastel-Wittlich und Cochem-Zell entdeckt worden waren. Bislang ist unklar, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt. Jedoch spreche vieles dafür, dass es in allen Fällen dieselben seien, so der Kripo-Sprecher. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tiermörder es auf das Brustfleisch der Schwäne abgesehen haben, das man verkauft oder verzehrt. 

Zwar sei es an der Mosel immer mal wieder zu getöteten Schwänen gekommen. „In diesem Ausmaß haben wir das aber noch nicht gehabt", sagte der Sprecher. Die Schwäne wurden neben Oberbillig in Bernkastel-Kues, Zell und Traben-Trarbach gefunden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden. 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein