{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Waldmohr und Homburg Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (00:28)

A6

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

1. FCS gegen FC Homburg: So viel Geld kostet das Saarderby den Steuerzahler

image

Im Saarderby zwischen dem FC 08 Homburg und dem 1. FC Saarbrücken geht es immer heiß her. Foto: Chris Schäfer/SOL.DE

Die Polizei-Bilanz der letzten zehn Saarderbys

Ob beim Aufeinandertreffen im Saarlandpokal oder im Ligabetrieb der Regionalliga-Südwest: Wenn der 1. FCS gegen den FCH spielt, dann sind immer sehr viele Polizisten im Einsatz. Denn zwischen den beiden rivalisierenden Fanlagern kommt es regelmäßig zu gewaltsamen Ausschreitungen.

Das bedeutete für die Polizei in den vergangenen zehn Saarderbys insgesamt 19.976 Stunden Einsatzzeit, wie die "SZ" berichtet. Dabei waren 3.042 Polizisten aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg vor Ort, um in (und auch um) die jeweiligen Stadien für Sicherheit zu sorgen. Das gelang den Einsatzkräften leider nicht immer. So gab es im Rahmen der letzten zehn Spiele 30 verletzte Personen, darunter elf Polizisten.

Das kostet das Saarderby den Steuerzahler

Die Polizeieinsätze kosten natürlich Geld, das in diesem Fall vom Steuerzahler aufgebracht wird. Wie hoch die Kosten für die Einsätze bei den Spielen genau sind, teilte das Innenministerium nun der "SZ" auf eine Anfrage hin mit.

Das Ergebnis: Die vergangenen zehn Saarderbys haben den Steuerzahler insgesamt 1.198.120 Euro gekostet. Rechnet man den Gesamtbetrag von 1,2 Millionen Euro auf ein einzelnes Spiel herunter, so kostet ein Saarderby zwischen dem 1. FC Saarbrücken und den FC Homburg etwa 120.000 Euro.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein