{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

Düppenweilerstraße zwischen Bierbach und Nalbach in beiden Richtungen 1 freilaufendes Rind (16:34)

Priorität: Normal

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kampf um Merkel-Nachfolge: AKK baut Vorsprung aus

image

Die Nase vorn hat Annegret Kramp-Karrenbauer im Kampf um die Spitze der CDU. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Bildfunk.

Im Wettstreit um den CDU-Vorsitz hat Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer laut einer Umfrage ihren Vorsprung in der Gunst der Unions-Anhänger ausgebaut.

38 Prozent von ihnen meinen laut ZDF-"Politbarometer", dass die frühere Ministerpräsidentin des Saarlands (Spitzname: "AKK") Nachfolgerin von Angela Merkel als CDU-Chefin werden soll. Das sind drei Punkte mehr als vor zwei Wochen. Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz kommt auf 29 Prozent (minus 4), Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nur auf 6 Prozent (minus 1).

image

AKK liegt bei Glaubwürdigkeit und Sympathie vorn. Grafik: ZDF/Forschungsgruppe Wahlen.

Merkel will das Amt nach zuletzt schlechten Wahlergebnissen ihrer Partei und der internen Dauerdebatte um die Flüchtlingskrise nach 18 Jahren abgeben, aber für diese Wahlperiode noch Kanzlerin der großen Koalition bleiben. Die Entscheidung über ihre Nachfolge treffen die 1001 Delegierten des Bundesparteitags am 7. Dezember in Hamburg.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Real-Mitarbeiter im Saarland streiken am Montag

image

Betroffen von den Streiks bei Real sind auch die fünf Standorte im Saarland. Foto: Federico Gambarini/dpa-Bildfunk.

Die Gewerkschaft Verdi hat die rund 34.000 Beschäftigen des Warenhauses Real für diesen Montag (26. November) zum Streik aufgerufen. Betroffen sind davon auch die fünf Standorte im Saarland: Saarbrücken, Saarlouis, Homburg, Bexbach und Dudweiler.

Mit der ganztägigen Arbeitsniederlegung will die Gewerkschaft den Druck auf die noch zum Metro-Konzern gehörende Handelskette erhöhen, in den Verdi-Flächentarifvertrag zurückzukehren. Zu einer Streikversammlung am Montagmittag vor der Metro-Zentrale in Düsseldorf, auf der auch Verdi-Chef Frank Bsirske sprechen soll, erwartet die Gewerkschaft mehrere tausend Beschäftigte.

Tarifvertrag für neue Mitarbeiter

Der Hintergrund des Streits: Die Unternehmensleitung von Real hatte im Frühjahr den Flächentarifvertrag verlassen und bezahlt seitdem neu eingestellte Mitarbeiter nach einem Tarifvertrag mit der Gewerkschaft DHV, der für das Unternehmen deutlich günstiger ist. Für zusätzliche Unruhe im Konzern sorgte zuletzt die Ankündigung der Metro, die Tochter Real verkaufen zu wollen.

Die Real-Führung zeigte sich von dem Streikaufruf dennoch wenig beeindruckt. Firmenchef Patrick Müller-Sarmiento bezeichnete die Forderung nach einer Rückkehr in den Verdi-Flächentarifvertrag als unrealistisch. Denn durch einen solchen Schritt würde Real wieder auf nicht wettbewerbsfähige Kostenstrukturen zurückgeworfen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Die besten Rallye-Piloten kämpfen um WM Punkte

image

Foto: ADAC-Motorsport

Vom 22. bis 25. August sind die besten Rallye-Fahrer der Welt in unserer Region zu Gast. Dann steigt im St. Wendeler Land und im benachbarten Rheinland-Pfalz die ADAC-Deutschland-Rallye. Die Vorfreude auf das Event ist bei den Fahrern riesig, vor allem beim Sieger des deutschen WM-Laufs von 2014, dem Belgier Thierry Neuville.

 „Die ADAC-Deutschland-Rallye ist für mich quasi meine Heim-Rallye“, erklärt der 31-Jährige, der aus St. Vith, nahe der deutschen Grenze stammt. Nur knapp 80 Kilometer sind es von Neuvilles Heimatort bis zu den Wertungsprüfungen. „Es kommen immer sehr viele Fans aus Belgien um mich zu unterstützen“, berichtet der Ex-Weltmeister.

image

Foto: ADAC-Motorsport

Auch sportlich schätzt der 31-Jährige die Herausforderungen: „Die Rallye ist sehr anspruchsvoll. Da sind die Wertungsprüfungen in den Mosel-Weinbergen und die im Saarland, die sich stark voneinander unterscheiden“, erzählt Neuville. „Und dann gibt es die berühmt-berüchtigte Panzerplatte. Das ist etwas ganz Besonderes, was es nur bei der ADAC Rallye Deutschland gibt. Das macht riesigen Spaß“, ergänzt der Belgier.

Für Neuville geht es dieses Jahr bei der ADAC-Deutschland-Rallye um wichtige WM-Punkte. Aktuell gibt es einen spannenden Dreikampf zwischen Neuville, dem Franzosen Sébastian Ogier und dem Finnen Ott Tänak (Sieger der Deutschland-Rallye 2018) um den Titel.

Die offizielle Startzeremonie der ADAC Rallye Deutschland wird am Donnerstag (22. August) erstmals im Servicepark am Bostalsee stattfinden. Dank seiner zentralen Lage bietet er ideale Vorrausetzungen, um auf kurzen Wegen zu allen Schauplätzen zu gelangen. Im Anschluss an die Eröffnung findet in direkter Nachbarschaft der sportliche Auftakt der ADAC Rallye Deutschland statt: Als neue erste Wertungsprüfung (WP) gibt die WP „St. Wendeler Land“ am Donnerstagabend einen Vorgeschmack auf die „Action“ der nächsten Tage.

image

Foto: ADAC-Motorsport

Am Freitag (23. August) stehen sechs Wertungsprüfungen im Streckenplan. Traditionsgemäß bilden die Weinberge der Moselregion in der Nähe von Trier den Schwerpunkt. Ein weiteres Highlight ist der Rundkurs „Wadern-Weiskirchen“.

Der Rallye-Samstag (24. August) erhält dieses Jahr eine neue Struktur. Am Vormittag treten die Rallye-Teams nahe St. Wendel jeweils zweimal bei den WP’s „Freisen“ und „Römerstraße“ an. Nach dem Mittagsservice am Bostalsee ist auf dem Truppenübungsplatz Baumholder spektakuläre „Action“ angesagt. Neben der zweimal zu absolvierenden, rund zehn Kilometer langen, WP „Arena Panzerplatte“ geht es auch zweimal über die legendäre „Königsprüfung“ mit ihrer Marathondistanz.

Die Entscheidung über den Rallye-Sieg 2019 fällt an der Mosel. Denn an ihrem Finaltag (25. August) kehrt der WM-Lauf zurück in die Weinberge. Eine XXL-Herausforderung bilden die Durchgänge der knapp 30 Kilometer langen WP „Grafschaft“. Nach 2016 wieder im Programm ist die WP „Dhrontal“ mit ihrer legendären Zuschauerzone „Galeria Dhron“.

Der zweite Durchgang der populären Weinberg-Prüfung wird zur neuen Powerstage, bei der es um wertvolle Sonderpunkte für die Rallye-Weltmeisterschaft geht. Im Anschluss kehrt der gesamte Tross zurück zum Servicepark, wo die Siegerehrung stattfinden wird.

image

Foto: ADAC-Motorsport

Tickets für die ADAC Rallye Deutschland gibt es unter www.adac.de/rallye-deutschland. In dem offiziellen Online-Ticketshop sind sowohl Rallye-Pässe (für alle vier Tage) wie auch Tagestickets erhältlich. Für ADAC Mitglieder kostet der Rallye-Pass im Vorerkauf 65 Euro (Nicht-Mitglieder 70 Euro). Für fünf Euro Aufpreis lässt sich das Rallye-Pass Package bestellen, bei dem unter anderem das offizielle Veranstaltungsmagazin inbegriffen ist. Dieses kann auch einzeln zum Preis von fünf Euro erworben werden. Während der ADAC Rallye Deutschland beträgt der Preis für den Rallye-Pass vor Ort einheitlich 80 Euro. Die Tagestickets sind ab 25 Euro ausschließlich im Vorverkauf erhältlich.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Spritpreise in Luxemburg fallen ab heute

image

Benzin und Diesel bleibt in Luxemburg weiter günstig.

Ärger an saarländischen Zapfsäulen: Hier ist der Sprit weiterhin teuer. Am Freitag zahlten Autofahrer in Saarbrücken durchschnittlich 1,55 Euro für einen Liter Super E10 und für einen Liter Diesel 1,45 Euro, berichtet das Vergleichsportal "Clever-Tanken". Für viele Saarländer lohnt sich also die Fahrt ins günstigere Luxemburg.

Benzinpreis in Luxemburg: Das ist der aktuelle Stand

Hier befindet sich der Spritpreis seit Anfang Oktober auf einem Sinkflug. Und er wird noch niedriger: Ab dem heutigen Samstag (24. November) geht der Preis pro Liter Benzin bleifrei 95 auf 1,15 Liter herunter. Bleifrei 98 kostet dann 1,22 Euro. Auch der Preis für Diesel fällt, berichtet die Luxemburger Zeitung "L'Essentiel". 1,12 Euro pro Liter werden ab heute im Großherzogtum fällig - also rund 30 Cent weniger als in Teilen des Saarlandes.

Aktuell gibt es in Luxemburg leichte Sprit-Engpässe: Entlang der Grenzen zu Frankreich und Deutschland haben Tankstellen schon Zapfsäulen schließen müssen. Doch der Generalsekretär der Luxemburger Tankstellenbetreiber und Importeure von Mineralölprodukten, Jean-Marc Zahlen, versichert laut "L'Essentiel", es soll keine größeren Versorgungsschwierigkeiten geben.

Die Luxemburger haben aktuell das gleiche Problem wie das Saarland: Weil die Flusspegel, wie zum Beispiel des Rheins, äußerst niedrig sind, können Tankschiffe nicht mit voller Last fahren. Das führt im Falle des Saarlandes zu hohen Spritpreisen. In Luxemburg wird der Höchstpreis gesetzlich festgelegt. Außerdem sind hier die Steuern auf Kraftstoff nicht so hoch wie in Deutschland.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Polizei stoppt betrunkene Frau auf Rasenmäher

image

Mit einem Rasenmähertraktor war eine Frau betrunken in Trier unterwegs. Symbolfoto.

Eine Frau ist in Trier/Rheinland-Pfalz betrunken auf einem Rasenmäher unterwegs gewesen und hat die Aufmerksamkeit der Polizei geweckt.

Die 40-Jährige sei am Freitagmorgen (23. November) mit ihrem Rasenmähertraktor in der Dämmerung ohne rückwärtige Beleuchtung auf der Straße gefahren. Als Polizisten eines Streifenwagens die Frau kontrollierten, bemerkten sie, dass die Fahrerin zudem "deutlich zu viel Alkohol" getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest ergab 1,57 Promille.

Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt und zudem eine Blutprobe entnommen. Die Frau aus Trier erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Digitalisierung an Schulen: Saarland hofft auf bis zu 60 Millionen Euro

image

Von dem Geld können zum Beispiel Tablets angeschafft werden. Foto: Julian Stratenschulte/dpa-Bildfunk.

Die größte Hürde ist genommen: Union, SPD, FDP und Grüne haben sich im Bundestag auf eine Grundgesetzänderung verständigt, die eine finanzielle Unterstützung für die Digitalisierung der Schulen ermöglicht.

"Das sind sehr gute Nachrichten aus Berlin und ein echter Grund zur Freude", sagte der saarländische Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) am Freitag (23. November) in Saarbrücken. "Es wurde allerhöchste Zeit, dass die lang angekündigten Mittel aus dem 'DigitalPakt Schule' endlich fließen und der Bund Verantwortung übernimmt."

Schule ist grundsätzlich Sache der Länder, das sogenannte Kooperationsverbot sieht bislang allein für die Bildungsinfrastruktur finanzschwacher Gemeinden Ausnahmen vor. Der Grundgesetzartikel 104c soll nun auf die Unterstützung der Schulen erweitert werden, wofür eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Bundestag erforderlich ist.

Die Mittel sollen nun nach dem Königsteiner Schlüssel auf die Länder verteilt werden. Allein das Saarland kann mit insgesamt 60 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren rechnen, Rheinland-Pfalz sogar mit 250 Millionen. Das Bildungsministerium in Mainz will nach Angaben von Ministerin Stefanie Hubig (SPD) die zusätzlichen Mittel in die digitale Infrastruktur investieren, etwa in den geplanten "Schulcampus RLP" als zentrale Anlaufstelle im Internet für Schüler und Lehrkräfte. Außerdem sollen neue Angebote der digitalen Lehreraus- und -weiterbildung entwickelt werden.

Der Bund habe bei zentralen Herausforderungen wie Digitalisierung, frühkindlicher Bildung oder Inklusion eine Mitverantwortung und müsse dieser Verantwortung auch finanziell stärker nachkommen, erklärte Hubig zu Beginn des Monats. Mit Blick auf die Lockerung des Kooperationsverbots fügte sie hinzu: "Das bedeutet nicht, dass die Bildungshoheit der Länder in irgendeiner Form aufgeweicht wird."

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Heute Bockbierfest am Saarbrücker Staden

image

Aufnahme des Saarbrücker Bockbierfests 2017. Screenshot: Facebook/Ulanen Pavillon

Bock auf Bock? Dann könnte sich ein Besuch des vierten Bockbierfests am Staden in Saarbrücken durchaus lohnen. Los geht's samstags am Ulanen Pavillon“.

Ab 14 Uhr, das meldet der Veranstalter, gibt es frisch gezapftes Bockbier - vier verschiedene Sorten - , deftiges Essen sowie weitere Biersorten. Darüber hinaus spielt ab 15 Uhr „Manuel Sattler und Band“. Nach dem Auftritt der Gruppe soll ab 17 Uhr „DJ Friedlinger“ für Stimmung sorgen.

Bockbierfest in Saarbrücken: Biere, Eintritt und mehr

Neben dem gezapften Bock (übrigens, auch Whiskey-Bock wird ausgeschenkt) lässt sich der Durst mit weiteren Biersorten stillen. Dazu gehören unter anderem Bruch Zwickel, Karlsberg Urpils sowie Maisels Weizen. Und: Alkoholfreie Getränke gibt's natürlich auch.

Der Eintritt ist frei; los geht's ab 14 Uhr.

Auf einen Blick:
4. Bockbierfest am Staden
66121 Saarbrücken
Am Staden 16A

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein