{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

Schaffhausen, Provinzialstraße zwischen Zur Lambertstraße und Sankt Barbaraschacht Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, Verkehrsbehinderung (08:04)

Priorität: Dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zeigt her eure Pfoten: Weihnachtsmarkt für Hunde in Neunkirchen

image

Für Hunde ist ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oftmals Stress pur. Symbolfoto: Leah Kelley/Pexels

Der "Weihnachtsmarkt für Hunde" feierte in Neunkirchen im vergangenen Jahr erfolgreich Premiere. Am 1. Advent (2. Dezember) wird daher in der Bahnhofstraße die zweite Ausgabe des "Tierischen Advents" veranstaltet.

Bei dem Wintermarkt für Vierbeiner soll auch Hundebesitzern ein entspannter Bummel über den Weihnachtsmarkt ermöglicht werden. Während für gewöhnlich Gedränge und Lärm herrscht, geht es hier entspannter zu. Auf Dauerbeschallung wird verzichtet. Zwischen den Ständen gibt es genug Platz, so dass keinem Hund auf den Schlips bzw. Schwanz getreten wird.

Außerdem bieten die Verkäufer hier nicht nur Weihnachtliches für den Menschen, auch sein bester Freund kommt bei dem Angebot auf seine Kosten. Neben Glühwein gibt es hier auch selbstgemachte Hundekekse, Halsbänder und Accessoires für Vierbeiner.

Bei aller Hundeliebe ist Respekt und Rücksichtnahme jdoch oberstes Gebot. Die Fellnasen müssen an der Leine bleiben, ihre Hinterlassenschaften sollten natürlich beseitigt werden. Werden diese Grundregeln eingehalten, steht einem entspannten Weihnachtsmarktbesuch mit Vierbeiner nichts mehr im Wege.

Der Hundeweihnachtsmarkt in Neunkirchen findet am 2. Dezember von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Wenn Frauchen oder Herrchen noch weiter shoppen wollen, ist zur gleichen Zeit in der Neunkircher City verkaufsoffener Sonntag. Weitere Informationen zum Tierischen Advent finden Sie 
auf der auf Facebook.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bekommt die Uniklinik Homburg bald einen Hubschrauber? 

 

image

Ein Intensivtransporthubschrauber im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay

Bei der Verlegung von schwerkranken Patienten kommt es auf jede Minute an. Darum will das Universitätsklinikum Homburg, dass ein speziell ausgestatteter Hubschrauber angeschafft wird.

Ab dem 1. April 2019 soll der sogenannte Intensivtransporthubschrauber bereit stehen, erst einmal für vier Jahre. Wie die "SZ" berichtet, hat die DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e. V) den nötigen Antrag am  7. November beim Innenministerium in Mainz und am 23. November in Saarbrücken beantragt. 

Der bekannteste Rettungshubschrauber im Saarland ist wohl "Christoph 16", der vorrangig für die Notfallrettung wichtig wird und besonders bei Unfällen zum Einsatz kommt. Für den schonenden Transport von Hochrisikopatentien ist dieser Typ Hubschrauber aber nicht ideal.

Aber nicht nur für die Patienten ist der Hubschrauber essentiell, auch die Homburger Klinik profitiert davon. Die Behandlung besonders seltener Krankheiten ist lukrativ für das Uniklinikum. Mit dem Hubschrauber würde sich zudem die Reichweite, um betreffende Patienten einzusammeln, erheblich erweitern. So sei es möglich, Orte wie Karlsruhe, Heidelberg oder sogar Ulm in Rekordzeit zu erreichen. Aber auch für das Saarland bedeutet der Hubschrauber gute Nachrichten: Auch entlegene und mit einem Krankenwagen schwer zu erreichende Regionen können schnell und unkompliziert mit dem Hubschrauber angeflogen werden. 

image

"Christoph 16" ist derzeit der einzige Rettungshubschrauber im Saarland. Archivfoto: BeckerBredel

Doch gerade weil der Intensivtransporthubschrauber derart vielseitig nutzbar und gleichzeitig lukrativ ist, droht nun ein Streit auszubrechen. Nach dem Willen der DRF Stiftung Luftrettung soll der Hubschrauber bald auf dem Flugplatz Zweibrücken stehen. Das berichtet die "SZ". Für das Uniklinikum ist das keine zufriedenstellende Lösung. Dort würde man den Hubschrauber gerne direkt am Klinikum stationieren, also angeschlossenen an die Infrastruktur des Krankenhauses und nahe an den Patienten. Auch der Bau eines Hangars für den Hubschrauber ist in Homburg geplant. Wo der Hubschrauber aber final landen wird, bleibt abzuwarten.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 3x2 Tickets für ATZE SCHRÖDER & TILL HOHENEDER in Neunkirchen!

image

Atze Schröder (links) und Till Hoheneder sind im April in Neunkirchen zu Gast. Foto: Rolf Ruhland.

Hoheneder, Bestseller-Autor, Gründungsmitglied des legendären Musikcomedy-Duos „Till & Obel" und sein Freund Atze Schröder, King of Comedy, Gralshüter aller Pointen und Bundestrainer des 1. FC Libido, machen es diesmal zusammen.

Gemeinsam entern sie die Bühnen dieser Republik. Atze Schröder freut sich schon: „Till und ich werden auf jeden Fall lustige und verrückte Erlebnisse aus 30 Jahren Fernsehbusiness preisgeben!“ Legendäre Stand-Ups werden aus dem Giftschrank geborgen, aberwitzige Geheimnisse der Fernsehunterhaltung gelüftet und ein exklusiver Vorgeschmack auf neue Kracher aus Atzes Gagfeuerwerk präsentiert.

Kurzum: das Beste von Atze & Till. Für Gourmets des saftigen Wortwitzes, Liebhaber des geistreichen Nonsens und für alle, die einfach nur ablachen wollen.

Karten für die Veranstaltung sind zum Preis von 28,75 Euro bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und CTS Eventim (u. a. bei allen Pressezentren von Wochenspiegel und Saarbrücker Zeitung), unter der Tickethotline 0651 – 9790777 sowie online unter: www.nk-kultur.de/halbzeit erhältlich.

Atze Schröder & Till Hohenender kommen für ihre Show am 16. April in die Neue Gebläsehalle nach Neunkirchen - und du kannst live mit dabei sein! SOL.DE verlost 3x2 Gästeliste-Plätze für das Event. Einfach unten stehendes Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Die Teilnahme ist bis zum 7. April, 23.59 Uhr, möglich. Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 05.03.2019, 14.00 Uhr, bis zum 07.04.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 3x2 Gästeliste-Plätze für die Show von Atze Schröder & Till Hoheneder in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Neunkircher Kulturgesellschaft weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz bittet Lidl-Kunden bei Neueröffnung zur Kasse 

image

An der Lidl-Kasse in der Mainzerstraße von Saarbrücken wird Charlotte Britz am Nikolaustag abkassieren. Symbolfoto: Lidl

Fast den ganzen November war die Lidl-Filiale in der Mainzer Straße wegen Umbauarbeiten geschlossen. Und wie immer, wenn es dann zur Neueröffnung kommt, geizt das Unternehmen nicht mit Ankündigungen einer goldenen Zukunft: Alles sei neuer, moderner, heller, aromatischer und hipper.

Für gewöhnlich aber haben diese Eröffnungsfeiern von Lidl-Filialen eben den Charme von… Lidl-Filialen. Und vielen Kunden scheint es verhältnismäßig egal zu sein, ob die Kühlung jetzt energiesparender oder die LED-Beleuchtung freundlicher ist. Man munkelt, die meisten Menschen gingen zu Lidl, weil sie dort einkaufen wollen. Für die ästhetischen Ausgestaltung der Warenregale begeistern sich nur wenige.

Lidl kennt seine Kunden (das ist keine Werbung!) und hat sich deshalb etwas einfallen lassen, um die Eröffnung für die Kunden zu einem besonderen Schmankerl zu machen - über das gewöhnliche "Einkaufserlebnis" hinaus. Um exakt 9:15 Uhr am Nikolaustag wird Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz die Leute zur Kasse bitten, ja, richtiggehend abkassieren.

Allerdings sollen keineswegs Kunden über den Tisch, sondern lediglich Waren über den Scanner gezogen werden: Das ganze ist nämlich für einen guten Zweck. Die gesamten Einnahmen dieser Aktion (also alles, was Frau Britz an ihrer Kasse verkauft) werden an die Kindertagesstätten Eschberg, St. Theresia und St. Elisabeth aus Saarbrücken gespendet. Da kann man wirklich mal sagen: Lidl lohnt sich. 

Der LIDL-Markt in der Mainzerstraße 276 eröffnet am 6. Dezember 2018 um 09:00.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Trotz Konkurrenzkampf: Mister Saarland sammelt für Mister Bayern

image

Mister Saarland Asad Umar (vorne Mitte) half Mister Bayern Marco Schmidt (vorne links) aus der Klemme. Foto: PEN-Fotografie

Am Donnerstag ging es los: Beim Mister-Camp in Ägypten bereiten sich die Landesgewinner der Misterwahlen auf die Mister-Germany-Wahl vor.

Mit dabei natürlich auch Mister Saarland Asad Umar. Und der hat sich gleich am ersten Tag als Retter in der Not erwiesen. Denn sein Konkurrent aus Bayern Marco Schmidt hatte bei der Anreise seine Geldbörse verloren. Darin: Bargeld und Kreditkarten. Der 25-Jährige stand ohne einen Cent am Flughafen, nicht einmal die Visumsgebühren konnte der Mister Bayern noch zahlen. Ganz zu schweigen von Ausgaben am Aufenthaltsort. “Mein erstes Gefühl war Scheiße, damit ist alles im Eimer“, so Marco zum Veranstalter.

Doch Mister Saarland Asad Umar zeigte sich soildarisch und hilfbereit. Der 23-Jährige hatte von Marcos misslicher Lage gehört und startete spontan eine Spendenaktion für seinen Mitstreiter. “Wenn jeder Junge einfach 10 Euro spendet, dann haben wir 150 Euro, für den Einzelnen ist es nicht viel und Marco ist damit wieder ein wenig flüssig bis zum Finale", so Asads logische Argumentation. In seiner Familie sei Helfen normal. Der Errettete dagegen zeigte sich perplex über die Geste des Saarländers. „Ich hab mit allem gerechnet, aber nicht damit", meinte Marco. Den Jungs sei er unendlich dankbar.

Auch die anderen Teilnehmer der Mister Camps haben viel um die Ohren. Während Mister Internet Jonas Vonier erstmal seine Flugangst überwinden musste, war auch Mister Berlin Tobias Hartmann Retter in der Not. Für seinen Konkurrenten Gleb Chekanov aus Sachsen-Anhalt machte der 20-Jährige Berliner auf dem Weg zum Flughafen nochmals kehrt, um ein altes Handy zu holen. Tobias hatte seins bei der Anreise geschrottet.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein