{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

Völklinger Straße zwischen Abzweig nach Püttlingen und Püttlingen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (06:37)

Priorität: Dringend

-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche

image

Die saarländische Polizei hat Blitzerkontrollen angekündigt. Symbolfoto: Matthias Balk/dpa-Bildfunk.

In der Zeit von Montag, 07. Januar 2019, bis Sonntag, 13. Januar 2019, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:               


Montag, 07.01.2019

  • L 251 im Bereich Saarbrücken
  • BAB 1 zwischen der AS Eppelborn und dem AK Saarbrücken

Dienstag, 08.01.2019

  • L 151 im Bereich Wadern
  • BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Feste Blitzer im Saarland: Übersicht

 Mittwoch, 09.01.2019

  • Quierschied, Holzer Straße
  • B 268 im Bereich Lebach
  • BAB 6 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und der AS Fechingen

Donnerstag, 10.01.2019

  • Dudweiler
  • BAB 6 zwischen Landesgrenze zu Frankreich und dem AK Neunkirchen
  • BAB 620 im Bereich Wadgassen

Freitag, 11.01.2019

  • B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
  • B 269 (neu) im Bereich Lisdorf

Samstag, 12.01.2019

  • B 51 zwischen Saarbrücken und Kleinblittersdorf
  • BAB 1 zwischen der AS Eppelborn und dem AK Neunkirchen

 Sonntag, 13.01.2019

  • Homburg
  • B 423 zwischen Habkirchen und Blieskastel

 Warum blitzt die Polizei dort?
Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken: 55-jährige Frau in der Innenstadt ausgeraubt

image

Am Samstagabend (05. Dezember 2019) wurde eine 55-jährige Frau in Saarbrücken Opfer eines Raubes. Symbolfoto: Fotolia

Raub in Saarbrücken

Am Samstagabend wurde eine 55-Jährige aus Saarbrücken gegen 22:00 Uhr bei einem Raub leicht verletzt. Ein 33-Jähriger riss der Geschädigten die Handtasche von der Schulter und wollte mit dieser flüchten. Die Geschädigte hielt ihre Handtasche jedoch weiterhin fest und kam zu Fall, sodass sie vom Täter mehrere Meter mitgeschleift wurde.

Passanten ergreifen den Täter

Dem Täter gelang es schließlich, die Tasche an sich zu reißen und zu flüchten. Die 55-Jährige verfolgte diesen und machte durch Schreie auf sich aufmerksam. Hierdurch wurden Passanten auf die Situation aufmerksam, welchen es gelang, den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Vorläufige Festnahme des Räubers

Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeidienststelle verbracht. Da der Verdacht bestand, dass der Täter unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmittel stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gewinne 5x2 Tickets für die Aufführung von SCHWANENSEE in der Neunkircher Gebläsehalle!

image

Für die Aufführung von „Schwanensee" in der Gebläsehalle in Neunkirchen verlosen wir 5x2 Gästeliste-Plätze. Foto: PR.

Klassisches Ballett – woran denken Sie zuerst? In neun von zehn Fällen sagt die Statistik, entsteht vor dem geistigen Auge ein Bild von zierlichen Tänzerinnen in weißen schimmernden Tutus, die Gesichter von weißen Federn umrahmt, ein nobler Prinz, der sich in ein Traumwesen verliebt... Unwissend woher, und doch immer wieder dasselbe Bild aus Schwanensee.

Diese eine Vorstellung verkörpert das, was klassisches Ballett ausmacht - auch im Zeitgeist von heute. Über 100 Jahre unangefochtene Popularität beim internationalen Ballettpublikum wie kein einziges anderes Werk aus dem klassischen Repertoire. Ein überragendes Meisterwerk seiner Gattung. „Nach Schwanensee kann man süchtig werden. Wer Schwanensee nicht kennt, kann Ballett erst gar nicht verstehen.“ sagen Ballettkritiker.

Der Inhalt von Schwanensee ist eigentlich ein ganz einfaches Märchen. Ein junger Fürstensohn soll heiraten, um die Dynastie zu erhalten. Prinz Siegfried verliebt sich aber leider nicht in eine der vorgesehenen jungen Damen, sondern in ein zauberhaftes fremdes Mädchen, der er ewige Treue schwört. Die wunderschöne Odette ist jedoch mit einem bösen Zauber belegt und darf nur nachts für wenige Stunden menschliche Gestalt annehmen. Der Magier lässt daraufhin seine eigene Tochter in der Gestalt von Odette zu einem Fest auf dem Schloss erscheinen, um den Prinzen zu täuschen. Der verblendete Prinz bricht ungewollt sein Treueversprechen. Als er dies erkennt, erbittet er Vergebung, die ihm auch gewährt wird. Am Ende besiegt er sogar noch den bösen Zauberer selbst, sodass der Triumph der Liebe vollkommen wird.

Es gilt fürs Ballett überhaupt und für Schwanensee im Besonderen: Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück – all die großen Empfindungen sind mit der Körpersprache so inbrünstig und überdimensional darzustellen, wie man es dem gesprochenen Wort niemals abnähme.

Für die Aufführung von Schwanensee in der Gebläsehalle in Neunkirchen am Dienstag, den 22. Januar, verlosen wir 5x2 Gästeliste-Plätze! Einfach unten stehendes Formular ausfüllen und mit etwas Glück gewinnen. Die Teilnahme ist bis zum 15. Januar, 23.59 Uhr, möglich. Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 07.01.2018, 13.00 Uhr, bis zum 15.01.2018, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 5x2 Gästeliste-Plätze für Schwanensee in der Gebläsehalle in Neunkirchen. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Atis Production weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Schwerer Unfall auf der B51 Höhe Kleinblittersdorf: 49-Jähriger nach Frontalcrash schwer verletzt

image

Am gestrigen Samstag (05. Januar 2019) kam es in Riegelsberg zu einem Verkehrsunfall Foto: Stefan Puchner/Archiv

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 51 Höhe Kleinblittersdorf

Am Samstagabend kam es gegen 23:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 51 in Höhe Kleinblittersdorf. Ein 34-jähriger Mann befuhr mit seinem Fahrzeug die B 51 von Saarbrücken kommend in Fahrtrichtung Landesgrenze, geriet über die Mittellinie und kollidierte auf der Gegenfahrbahn frontal mit dem Auto eines 49-Jährigen, der die B 51 in die Gegenrichtung befuhr.

49-jähriger Mann schwer verletzt

Durch die Kollision wurde der 49-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Dieser wurde bei dem Verkehrsunfall schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt und zur weiteren, medizinischen Versorgung in ein Saarbrücker Krankenhaus verbracht. Der 34-jährige Unfallverursacher wurde leicht verletzt und ebenfalls in eine Saarbrücker Klinik eingeliefert. Das Trümmerfeld erstreckte sich über eine Strecke von 200 Metern.

Totalschaden an beiden Autos

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Diese mussten von Abschleppdiensten von der Fahrbahn entfernt werden. Da der Verdacht bestand, dass der Unfallverursacher unter alkoholischer Beeinflussung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

Die B 51 war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme voll gesperrt. Neben Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Kleinblittersdorf und Auersmacher/Sitterswald waren zwei Rettungswagen, drei Kommandos der Polizei sowie die Straßen- und Autobahnmeisterei zur Säuberung der Fahrbahn im Einsatz.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Neunkirchen: 17-Jähriger auf Lübbener Platz von Gruppe überfallen

image

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 17-Jähriger auf dem Lübbener Platz in Neunkirchen Opfer eines Raubes. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Raub auf dem Lübbener Platz in Neunkirchen

Am frühen Sonntag wurde gegen 01:15 Uhr auf dem Lübbener Platz in Neunkirchen ein 17-jähriger Jugendlicher ausgeraubt. Dabei wurde der Geschädigte von einer Gruppe zu Boden geschlagen und ihm wurde sein Handy entwendet.

Einer der Täter, 24 Jahre alt, konnte noch in Tatortnähe durch die eingesetzten Polizeibeamten gestellt werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurden darüber hinaus noch zwei mögliche Mittäter (25 und 26 Jahre alt) identifiziert. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen der Polizei Neunkirchen dauern an.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Ensdorf: 26-Jähriger tickt im Drogenrausch völlig aus

image

Ein Mann randalierte vergangene Nacht in Ensdorf heftig. Foto: Carsten Rehder/Symbolbild

Mann randaliert in Ensdorf

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (gegen etwa 00:00 Uhr) meldeten Anwohner eines Mehrparteienhauses in der Provinzialstraße in Ensdorf einen randalierenden Mann, welcher offenbar die gesamte Einrichtung einer Wohnung zerstörte.

Als die Polizei am Haus eintraf, konnten sie den Wohnungseigentümer, der sich ins Treppenhaus geflüchtet hatte, antreffen. Der Mann erklärte, dass er mit einem 26-jährigen Bekannten nach einem Kneipenbesuch noch in seine nahegelegene Wohnung gegangen sei. In der Wohnung des ersten Obergeschosses habe der Bekannte ihn dann unvermittelt angegriffen, geschlagen und gewürgt. Diesen Angriffen konnte sich der Geschädigte nur noch durch Flucht zu seinen Nachbarn entziehen.

Mann zertrümmert komplette Wohnung

Während dessen verblieb der Täter in der Wohnung und zertrümmerte die dortige Einrichtung. Er richtete so einen Schaden von geschätzten 30.000 – 40.000 Euro an.

Durch die Beamten konnte beim anschließenden Aufsuchen der Wohnung dann lautstarkes Gepolter aus dem Inneren wahrgenommen werden. In den Räumlichkeiten trafen die Polizisten auf den 26-jährigen Randalierer aus Ensdorf. Dieser wurde durch die Beamten sofort überwältigt. Neben fortwährenden Beleidigungen gegenüber den Einsatzkräften, wehrte er sich gegen die durchgeführte Fixierung.
 
Da bei dem Beschuldigten Hinweise auf einen Mischkonsum von Drogen und Alkohol festgestellt werden konnten, wurde ihm eine Blutprobe in einem Krankenhaus entnommen, wo er auch im Anschluss zur weiteren Behandlung verblieb.

Die Polizeiinspektion Saarlouis hat nun mehrere Ermittlungsverfahren gegen den Mittzwanziger aus Ensdorf eingeleitet.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken-Brebach: Einbrecher auf frischer Tat ertappt

image

In Saarbrücken-Brebach wurden am frühen Samstagmorgen (05. Januar 2019) zwei Männer bei einem Einbruch auf frischer Tat ertappt. Symbolfoto: Daniel Maurer/dpa-Bildfunk.

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Am frühen Samstagmorgen konnten zwei Männer im Alter von 23 und 19 Jahren bei einem Einbruchsdiebstahl auf frischer Tat von der Polizei festgenommen werden. Die beiden Männer waren in ein Ausbildungs- und Firmengelände in Saarbrücken-Brebach eingebrochen.

Anwohner informierte Polizei

Ein Anwohner war auf die Tat aufmerksam geworden und informierte die Polizei. Diese konnte die beiden Männer noch im Tatobjekt antreffen und widerstandslos festnehmen. Bei der Tat wurde nichts entwendet, es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden.

Einbrecher vorerst auf freiem Fuß

Der 23-Jährige wurde noch am gleichen Morgen dem Haftrichter vorgeführt. Es wurde kein Haftbefehl erlassen, sodass er aus dem amtlichen Gewahrsam entlassen wurde. Der 19-Jährige wurde nach den polizeilichen Sofortmaßnahmen noch in der Nacht entlassen. Die beiden Männer erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein