{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L157 Weiskirchen Richtung Merzig zwischen Brotdorf und Merzig alle Fahrbahnen geräumt (17.06.2019, 10:02)

Priorität: Normal

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Das sind die beliebtesten Hotels des Saarlandes

image

Die Seezeitlodge am Bostalsee landet auf dem Ranking ganz weit vorne. Foto: Seezeitlodge.

Zum 14. Mal in Folge hat die Website „Holiday Check" ihre Auszeichnungen an die beliebtesten Hotels vergeben. Basis für die Beliebheit eines Hotels sind die Bewertungen, die von Gästen auf „Holiday Check" abgegeben wurden. So entstanden die Rankings für verschiedene Regionen der Welt, darunter auch für das Saarland.

Hier die acht saarländischen Hotels, die beim Beliebtheitsranking des Portals am besten abgeschnitten haben:

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Woher kommen die besten und schlechtesten Autofahrer des Saarlands?

image

Wo wohnen die besten und die schlechtesten Autofahrer des Saarlands? Wir haben die Antwort für euch herausgesucht.

„Gott schütze uns vor Eis und Schnee, SLS und OTW“ sowie „SLS steht für 'saarländische Lenkrad-Sau'“ sind nur zwei Sprüche über saarländische Autofahrer. Nun gibt es das Kennzeichen „OTW“ seit ein paar Jährchen nicht mehr und auch über die Saarlouiser Autofahrer lässt sich pauschal und mit ernsten Blick natürlich erstmal nichts Negatives sagen.

Doch im Internet gibt es ein Portal, das die Makel der saarländischen Autofahrer schonungslos aufdeckt. Auf Fahrerbewertung.de können Nutzer Wagenlenker mit Schulnoten bewerten. Das tun sie auch fleißig, wie zum Beispiel bei Fahrern mit dem Kennzeichen „SB“ für Saarbrücken. Insgesamt 1835 Mal wurden Fahrzeugführer mit diesem Nummernschild evaluiert - Durchschnittsnote 3,9, was zusammen mit dem Kennzeichen „VK“ für Völklingen den schlechtesten Wert im Saarland bedeutet.

Deutlich besser sieht es dagegen im Nordsaarland aus. Fahrer mit dem Nummernschild „MZG“ für Merzig wurden von 1035 Leuten durchschnittlich mit der Note 3,1 bewertet. Das ist zwar kein sonderlich hoher Wert, reicht aber dennoch, um die Nummer 1 im Saarland zu werden.

Schaut euch auf unserer Karte einfach selbst an, wie die Autofahrer mit den verschiedenen Kennzeichen im Saarland abschneiden. Aus technischen Gründen mussten wir die Karte auf die Gemeindeebene herunterbrechen; hierzulande gibt es aktuell acht verschiedene Kfz-Kennzeichen („HOM“, „IGB“, „MZG“, „NK“, „SB“, „SLS“, „VK“ und „WND“).

Die besten Fahrzeuglenker Deutschlands wohnen laut den Daten von Fahrerbewertung.de übrigens im Kreis Tirschenreuth („TIR“). Der Ort im Osten Bayerns wird im Durchschnitt mit einer Schulnote von 2,1 bewertet. Auch die schlechtesten Autofahrer wohnen laut der Website in Bayern: Der Kreis Unterallgäu mit dem Autokennzeichen „MN“ steht bei einer durchschnittlichen Bewertung von 5,2.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Wie verändert künstliche Intelligenz den Fußball, die Welt der Finanzen und der Wirtschaft?

image

Auch in der Welt der Finanzen, unserer Wirtschaft, der Wissenschaft und sogar im Fußball spielen sie eine Rolle. Was genau die einzelnen Bereiche zu den Themen beschäftigt, erfahren sie am 26.6.2019 in der Podiumsdiskussion der Commerzbank im Forum der Saarbrücker Zeitung mit folgenden Gästen:

- Commerzbank: Dr. Götz Giese, Principal Project Manager Big Data & Advanced Analytics
- Allianz Global Investors: Christian Hormuth, Head of Business Development
- CISPA Helmholtz Center for Information Security: Dr. Ben Stock (IT Sicherheit)
- Deutscher Fußball-Bund e.V.: Pascal Bauer, Manager Datenanalyse/Maschinelles Lernen im Think Tank der DFB-Akademie

Mit diesen vier Experten lassen sich die Themen mit verschiedensten Perspektiven und konkreten Beispielen aus dem Alltag belegen und diskutieren. Im Bezug auf Finanzen wird es z.B. um diese relevante Fragen gehen: „Wie kann ein Investor vom Thema Künstliche Intelligenz profitieren? Welchen Einfluss hat Künstliche Intelligenz auf Investmentprozesse im Asset Management? In welchen Bereichen nutzt die Bank bereits Big Data oder Künstliche Intelligenz und welchen Nutzen hat das für die Bankkunden?“ Nicht nur für Banker und Investoren spannend, auch für Kunden immer wieder ein Blick hinter die Kulissen der Arbeit mit der KI und Big Data.

Auch der Bereich Banking und Sicherheit ist als Thema interessant für jeden Zuhörer. Sich mit diesem Thema intensiver auseinanderzusetzen ist in unserer heutigen, digitalen Welt und mit der DSGVO Welle nicht nur Trend, sondern fast schon ein Teil der Allgemeinbildung. Wie sicher sind die Systeme wirklich, wie viel muss ich als Kunde meine Daten selber schützen, wie gelingt es Vertrauen in diesem Bereich weiter aufzubauen? Dabei soll ein tieferes Verständnis des Ganzen gelingen ohne jedoch die Prozesse zu technisch zu beleuchten. Die Datenanalyse, wie auch das Maschinelle Lernen, kann so unterschiedlich sein, dass die Perspektive auf diese Themen zum Teil faszinierend als auch transformierbar für andere Branchen und Bereiche ist!

Wie auch im Fußball: das Big Data und KI unlängst auch im Sport ihr Zuhause gefunden haben ist dabei wenig wunderlich. In Zeiten von digitalen Spielerprofilen, die z.B. jeden Laufweg, jeden Pass, jeden Zweikampf aufzeichnen, ist das Buzzword „Prozessoptimierung“ längst angekommen. Zahlen, Daten, Fakten wie in der Bank zählen hier besonders für die grundlegende Algorithmik in entscheidenden Situationen. Herausforderungen und Risiken können anhand der Daten ganz neu analysiert werden und es entsteht ein klares Bild, ein Monitoring, welches die Art und Weise, wie das Team rund um die Sportler arbeitet, neu definieren kann. In wie weit es dann jedoch zum Tore schießen wirklich reicht, erfahren sie in der Diskussionsrunde.

Jetzt kostenfrei anmelden

Podiumsdiskussion der Commerzbank
Wann: Mittwoch, 26.06.2019, 18 Uhr
Wo: Forum der Saarbrücker Zeitung, Eisenbahnstraße 33, 66117 Saarbrücken

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

Mehr Saarländer spenden Organe

image

Die Zahl der Organspender ist im Saarland wie auch deutschlandweit gestiegen. Symbolfoto: Daniel Maurer/dpa-Bildfunk.

Im Saarland haben 2018 mehr Menschen Organe gespendet als im Vorjahr. 56 Nieren, Lebern und andere innere Organe wurden für eine Transplantation frei gegeben, 9 mehr als 2017, wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) mitteilte. 18 Menschen spendeten Organe, 2 mehr als vor Jahresfrist.

Im Bundestrend gab es 2018 ebenfalls mehr Spender und Organe als im Vorjahr. Insgesamt 955 Menschen hatten nach ihrem Tod ihre Organe für andere zur Verfügung gestellt, das waren 158 mehr als 2017. Es wurden 3113 Organe gespendet, 519 mehr als vor Jahresfrist. Jeder deutsche Spender habe damit im Durchschnitt drei schwerkranken Patienten eine neue Lebenschance geschenkt, hieß es von der DSO weiter.

Aktuell stehen in Deutschland der DSO zufolge noch immer rund 9400 Patienten auf den Wartelisten für eine Organtransplantation. Die Stiftung wertete die Zahlen als „ersten Hoffnungsschimmer" für wartende Patienten. Entscheidende Verbesserungen könnten die derzeit vom Bundestag geplanten Reformen zur Organspende bringen.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nach Bombendrohung an Saarbrücker Landgericht: Möglicher Nazi-Hintergrund?

image

Das Landgericht Saarbrücken musste in Folge einer Bombendrohung geräumt werden. Archivfoto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk.

Nach der Bombendrohung am gestrigen Freitag (11. Januar) am Landgericht in Saarbrücken hat die Polizei Informationen zu der Droh-Mail veröffentlicht. Demnach sei die Mail mit "nationalsozialistische Offensive" unterschrieben worden, berichtet die "Saarbrücker Zeitung" und beruft sich auf den saarländischen Polizeisprecher Stefan Laßotta.

Ob das wirklich ein Hinweis auf den Täter ist oder möglicherweise jemand eine falsche Fährte legen wollte, sollen jetzt die Ermittlungen ergeben, so Laßotta.

Am Donnerstagabend war die Droh-Mail beim Landgericht in Saarbrücken angekommen, am Morgen danach informierten Mitarbeiter dann die Polizei. Sprengstoffspürhunde untersuchten daraufhin das Gebäude, fanden aber nichts.

Auch in anderen Städten erreichten Landgerichte Bombendrohungen. In mindestens vier Fällen waren auch diese Drohungen mit "nationalsozialistische Offensive" unterschrieben.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Stadt Saarbrücken macht zwei Escape Rooms dicht

image

Bei Escape Rooms geht es darum, Rätsel zu lösen und den Weg aus dem Raum zu finden. Foto: Ingo Wagner/dpa-Bildfunk.

Zwei Saarbrücker Escape Rooms hat die städtische Bauaufsicht zumindest vorläufig den Betrieb untersagt. In Polen war es vor wenigen Tagen zu einem tödlichen Brand in einem Escape Room gekommen, weswegen die Behörde jetzt in Saarbrücken den Brandschutz in den drei Escape Rooms überprüfte, wie die "Saarbrücker Zeitung" mit Berufung auf Stadtsprecher Thomas Blug schreibt.

So habe es in einem der Escape Rooms mehrere Brandschutzmängel gegeben, weswegen die Halle geschlossen wurde. Die Betreiber müssen die Mängel jetzt beheben. Ein Unglück wie in Polen sei in diesem Escape Room allerdings sehr unwahrscheinlich, da die Spieler nicht eingesperrt werden können, so der Leiter des Saarbrücker Bauaufsichtsamts, Sergey Shalayev, in der "SZ". Bei dem Feuer im polnischen Koszalin war die Türklinke des Raums abmontiert worden. Sie im Escape Room zu finden, war Teil des Spiels.


Bei einem anderen Escape Room in Saarbrücken gebe es noch "einige Fragen zu klären", weswegen die Bauaufsicht laut Stadtsprecher Thomas Blug auch hier den Betrieb vorläufig untersagte.

Beim dritten Escape Room der Stadt konnte die Bauaufsicht keine Mängel feststellen; er darf geöffnet bleiben.

Escape Room: Was ist das eigentlich?

Im Kern geht es darum, aus einem geschlossenen Raum zu entkommen. Meist werden dazu zwei bis sechs Personen für etwa eine Stunde in ein Zimmer gesperrt. Während dieser Zeit müssen die Teilnehmer Hinweise finden und Rätsel lösen, um den Escape Room wieder verlassen zu können. Läuft die Zeit ab, ohne dass die Spieler von selbst entkommen konnten, ist das Spiel verloren. Dann öffnet ein Mitarbeiter den Raum.

In der Regel sind die unterschiedlichen Escape Rooms an ein bestimmtes Thema gebunden, beispielsweise ein Labor, eine Gefängniszelle oder auch Filmkulissen, etwa die bekannte Badezimmer-Szene aus „Saw“.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Deutsche mit Arbeit von AKK zufrieden

image

Annegret Kramp-Karrenbauer ist im vergangenen Monat zur neuen Vorsitzenden der CDU gewählt worden. Archivfoto: Axel Heimken/dpa-Bildfunk.

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) liegt im Ranking der Zufriedenheit mit Politikern auf Platz zwei hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Das ergab der neue ARD-Deutschlandtrend.

Demnach waren 46 Prozent der Befragten sehr zufrieden oder zufrieden mit der Arbeit der neuen Parteivorsitzenden aus dem Saarland. Das sind 11 Prozent mehr als noch im März 2018. Sie liegt damit zehn Prozentpunkte hinter Merkel, mit deren Arbeit 56 Prozent der Befragten zufrieden sind.

Auch zwei andere Politiker aus dem Saarland finden sich in den Top-Rängen. Wirtschaftsminister Peter Altmeier (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) haben es auf die Plätze vier und fünf geschafft. Bei Maas scheinen sich allerdings eher die Geister zu scheiden: 40 Prozent sind zufrieden mit seiner Arbeit, 39 Prozent sind weniger oder gar nicht zufrieden.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein