{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A1 Trier Richtung Saarbrücken zwischen Holz und Rastplatz Neuhaus Gefahr durch Gegenstände auf dem linken Fahrstreifen (13:23)

A1

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Das erwartet euch bei der Mallorcaparty goes Aprés Ski in der Saarlandhalle

image

Die Mallorcaparty in der Völklinger Hütte im Sommer 2018 war ausverkauft. Foto: Andreas Noll/SOL.DE

„Malle is' nur einmal im Jahr“ - stimmt so eigentlich längst nicht mehr. Mallorcapartys gibt es wie Sand am Ballermann. In der Saarlandhalle in Saarbrücken findet am 26. Januar allerdings eine Party von besonderem Format statt. 

Dann trifft nämlich die größte Mallorcaparty des Saarlandes auf Aprés Ski. Wir haben für euch alle Infos über die „Mallorcaparty Saarland goes Aprés Ski“ zusammengestellt - von Anfahrt und Parken, über das Line-Up bis hin zur Aftershow-Party im Bierkönig Saarbrücken

Mallorca-Party goes Aprés Ski: Termin und Einlass 

Mallorcaparty goes Aprés Ski findet am Samstag, den 26. Januar 2019 statt. Los geht's schon um 15:00 Uhr. Dann wird gefeiert bis in die Nacht. Wer einfach nicht genug Mallorca oder Aprés-Ski-Feeling haben kann, kann danach in den neu eröffneten Bierkönig in der Innenstadt von Saarbrücken einkehren. Dort steigt standesgemäß die Aftershow-Party

Anfahrt und Parken an der Saarlandhalle

Die Saarlandhalle liegt in Saarbrücken unweit des Ludwigsparkstadions. Mit dem Auto ist sie von der A6 oder A620 über die Westspange zu erreichen. Von dort geht es geradeaus durch den Ludwigskreisel Richtung Stadion. Nach nur 400 Metern an der Ampel rechts abbiegen und die Saarlandhalle ist in Sicht. 

Parken an der Saarlandhalle

Für etwa 450 PKWs gibt es auf dem Besucherparkplatz der Saarlandhalle Parkplätze. Die sind sogar kostenlos. Bei Großveranstaltungen, wie der Mallorcaparty werden in der „Camphauser Straße“ etwa 800 weitere Parkmöglichkeiten bereitgestellt. 

Mit Bus und Bahn

Das Schlimmste ist bekanntlich, wenn das Bier alle ist. Wer diesem bei der Mallorcaparty ausgiebig zusprechen möchte, sollte sich lieber an die öffentlichen Verkehrsmittel halten und mit Bus und Bahn anreisen

Der Bahnhof ist zu Fuß etwa 20 Minuten (nüchtern) entfernt. Wem das zu viel Bewegung ist, der kann sich am Bahnhof direkt ein Taxi schnappen. Der Taxistand ist direkt vor der Tür. Von dort fährt auch die Buslinie 105, mit der man in 3 Minuten an der Haltestelle Sittersweg ist. Von dort sind es nur noch 10 Minuten zu Fuß bis zur Saarlandhalle. 

Line-Up: Auftritte bei der Mallorcaparty Saarland

Mickie Krause

Mickie Krause zählt natürlich längst zu den Größten am Ballermann. Mit Klassikern wie „Zehn nackte Frisösen“ oder „Geh' ma Bier holen“ darf er bei keiner Mallorcaparty fehlen. 

Auch der ein oder andere neue Hit zum Mitgrölen dürfte dabei sein:


Ikke Hüftgold

Ikke Hüftgold ist das Problemkind unter den Partyschlagerstars. Nicht etwa wegen seiner provokativen Songtexte (Dicke Titten Kartoffelsalat, imo erner urensohn), sondern wegen ausufernder Skandalpartys, die zuletzt zu einem Auftrittsverbot am Ballermann führten. Nichtsdestotrotz ist Ikke bei Malle-Fans hoch im Kurs. 


Lorenz Büffel

Ikke dürfte den ein oder anderen Song zusammen mit Lorenz Büffel performen. Etwa ihren Hit „Ich will Sex mit dir Carmen“ oder ihr neuestes gemeinsames Werk:


Almklausi

Almklausi ist nicht der einzige Künstlername von Klaus Meier. Man nennt ihn auch den „Prinz vom Mega Park “, den „Liebling der Luder“ oder den „Vater von Pippi Langstrumpf“. Bekannt wurde er vor allem für die Mutter von Niki Lauda:


Loona

Loona brachte einer ganzen Generation Ende der 90er spanisch bei. Zumindest die Worte: „Bailando“ und „Amigos adios“. Für einen Urlaub am Ballermann reicht das allemal.


Isi Glück

Für Isi Glück ist das Leben eine Party. Gleich ihre erste Single „Ich will zurück zu Dir (Hände hoch Malle)“ war am Ballermann ein Dauerbrenner. 


Oli Petszokat - Oli.P

Oli P. war Ende der 90er nicht nur der Schwarm aller GZSZ Fans, sondern er landete mit mehreren Cover-Songs unter anderem von Herbert Grönemeyer und Peter Maffay Hits. Seine Version von „Flugzeuge im Bauch“ ist bis heute die meistverkaufte deutschsprachige Single.

Außerdem treten HONK, Killermichel, Kreisligalegende, DJ Chris Mega und DJ Eisbär bei der Mallorcaparty auf. 

Aftershowparty im Bierkönig 

Nach der großen Mallorcaparty geht es von der Saarlandhalle weiter in die Saarbrücker Innenstadt zur Aftershow-Party im neuen Bierkönig Saarbrücken. Zwar wurde die Eröffnung des neuen Ladens in der Großherzog-Friedrich-Straße auf Eis gelegt, da Ersatzteile für die Lüftungsanlage fehlten, laut Betreiber solle die Lieferung jedoch in KW 3 erfolgen (Saarbrücker „Bierkönig": Eröffnung abgesagt).

Bis zur Aftershow-Party könnte der Bierkönig also eröffnet sein. Die Party ist von 22:00 Uhr bis in den Morgen geplant. 

Tickets

Die Eintrittskarten zur Mallorcaparty Saarland kosten im Vorverkauf 30,90 Euro. Wenn ihr mehr als 10 Personen seid, könnt ihr für 28,90 Euro pro Kopf auch ein Gruppenticket kaufen.

Die VIP-Tickets sind zwar bereits ausverkauft, zu haben sind allerdings noch die Premium VIP-Tickets. Die beinhalten natürlich Zugang zum VIP-Bereich mit eigener Bar und Bewirtung auf Sitz- und Stehplätzen. Dazu gehört ein Galabuffet und 20 alkoholische Getränke der Wahl. Natürlich gibt es für die VIPs die beste Sicht auf die Bühne. Damit nicht genug: Im Meet & Greet Bereich gibt es die Möglichkeit den Künstlern die Hand zu schütteln und Fotos zu machen. All das gibt es zum stattlichen Preis von 134,90 Euro. 

Die Tickets sind natürlich im Online-Shop der Mallorcaparty Saarland erhältlich.

Die letzte große Mallorcaparty im Saarland fand im Sommer 2018 in der Völklinger Hütte statt:

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Niemand zog ein: Saarland gibt Flüchtlingsheim in Sulzbach auf

image

Ungenutzte Betten: In Sulzbach steht ein Flüchtlingsheim seit etwa drei Jahren leer. Archivfoto: BeckerBredel.

Das Saarland gibt den Mietvertrag einer als Flüchtlingsunterkunft angedachten Immobilie in Sulzbach auf. Das Gebäude auf der Hirschbach war vor etwas weniger als drei Jahren von der RAG Montan Immobilien GmbH angemietet worden, um als Wohn- und Schlafstätte für 420 Männer, Frauen und Kinder zu dienen.

Es sollte eine Dependance - also eine Art Zweigstelle -  zur Erstnahme-Unterkunft in Lebach sein. Auf dem Parkplatz vor dem ehemaligen Bürogebäude standen zudem Container, die als sanitäre Einrichtungen sowie für die Essensausgabe herhalten sollten.

image

Die leer stehende Immobilie kostete das Saarland rund 1,6 Millionen Euro. Archivfoto: BeckerBredel.

Doch in das Gebäude auf dem Hirschbach zog nie jemand ein. Die Unterkunft in Lebach war nicht ausgelastet, für das Flüchtlingsheim gab es also keinen Bedarf.

Das Saarland hat seit dem März 2016 etwa 1,6 Millionen Euro für die Kosten der leerstehenden Immobilie bezahlt, berichtet die „Saarbrücker Zeitung". Die monatliche Miete soll rund 5600 Euro betragen.

Flüchtlingsheim in Sulzbach: Einrichtung kommt nach Lebach

Innenminister Klaus Bouillon (CDU) habe die Unterkunft nicht aufgeben wollen, stattdessen mit „Vorsorge und Weitsicht" walten wollen, falls es zu einem größeren Flüchtlingszustrom kommen würde, so die „Saarbrücker Zeitung".

Laut dem Medienbericht sollen die Trockner und Waschmaschinen sowie die Möbel aus der Sulzbacher Unterkunft nach Lebach gebracht und dort benutzt werden. Die RAG will das ehemalige Bergarbeiterheim jetzt möglicherweise wieder vermarkten.

image

Die Einrichtung der ungenutzten Flüchtlingsunterkunft soll jetzt in der Erstaufnahme-Stelle in Lebach verwendet werden. Archivfoto: BeckerBredel.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• eigener Bericht

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gut für‘s Saarland. Die AVA Velsen

image

Die thermische Abfallverwertung in der AVA Velsen schützt die Menschen und die Umwelt. FOTO: EVS

Entsorgungssicherheit ist kein Selbstläufer

Abfall ist nicht nur ein Reststoff, sondern vor allem ein Wertstoff – mit diesem Wissen verwertet die Abfallverwertungsanlage Velsen des Entsorgungsverbandes Saar den Restabfall aus allen saarländischen Haushalten.

Dass in unserem Bundesland für die Verwertung des Restabfalls eine einzige Anlage ausreicht, hat einen guten Grund: Die Saarländer* innen sind „Meister“ in der Abfall- und damit in der Gebührenreduzierung. Dahinter steckt eine klare und langfristig angelegte Strategie des EVS. Der führte zu Beginn des Jahres 2011 ein mengenabhängiges Gebührensystem ein. Seitdem haben es die saarländischen Bürger*innen selbst in der Hand, durch ihr Abfall- Trennverhalten und Müllvermeidung die Gebühren zu beeinflussen – und machen davon regen Gebrauch.

image

Frank Kackert überwacht vom Leitstand aus die Funktionen und Prozessabläufe der AVA Velsen. FOTO: EVS

In der AVA Velsen wird aus Restabfall Energie gewonnen

Das Saarland hat’s gut. Denn hier wird in einer einzigen Abfallverwertungsanlage – der AVA Velsen des Entsorgungsverbandes Saar – der Restabfall aus allen saarländischen Haushalten behandelt. Und das ist in vielerlei Hinsicht gut so.

Die Anlage macht uns im Saarland unabhängig von externen Anbietern. Sie ermöglicht damit eine flexible Entsorgung und gewährleistet die Entsorgungssicherheit der Bürger*innen selbst dann, wenn z.B. bei Hochwasser und überfluteten Kellern unvorhersehbar große Sperrabfallmengen zu bewältigen sind. Sie schützt damit unsere Umwelt vor Vermüllung, sie reduziert den Schadstoffausstoß und leistet so einen unverzichtbaren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Eine moderne Abfallverwertung als wichtiger Teil der Kreislaufwirtschaft sorgt dafür, dass anfallende Abfälle erneut verwendet oder möglichst hochwertig verwertet werden. Sie fördert damit die Schonung von natürlichen Ressourcen. In der AVA Velsen wird das System der Kreislaufwirtschaft auf überzeugende Art umgesetzt.

Alle Informationen über die Energiegewinnung aus Restabfall und weitere spannende Themen der EVS gibt es hier.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anne Tietz/SOL.DE

Dschungelcamp 2019: Tag 5 und alles eskaliert!

image

Konfro! Domenico und Evelyn bekamen sich mächtig in die Haare. Foto: MG RTL D.

Good morning in the morning - ups, falsche Staffel. Wir wünschen euch natürlich einen wunderschönen Miracle Morning! Oder eben auch nicht.

Die gesamte Eskalation in dieser Folge ist wahrscheinlich nur auf eine Sache zurückzuführen.

Unser Mitgefühl schwenkt langsam von den Campern zu den Kakerlaken um.

Passt zu fast jeder Lebenslage:

Jeden Tag das Gleiche!

Lebenscoach durch und durch. Das baut einen so richtig auf!

Gagen: So viel verdienen die Stars des Dschungelcamp 2019

 

Wenn es zu ernst wird, einfach mal abbrechen.

Logische Erklärung.

Wir wollen mal ein wenig Licht ins Dunkel bringen, wer hier lügt und so.

Weil es so schön war, gleich noch eins!

Bei all dem Streit muss eine Sache klar gestellt werden...

XOXO Gossip Girl

Wir behalten Honey im Auge, bestimmt kommt da bald was.

Morgen geht es weiter! GEIL!

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Hier kannst du Til Schweiger in Saarbrücken sehen

image

Til Schweiger ist dieses Jahr Jubiläumsgast beim Filmfestival Max Ophüls Preis. Archivfoto: dpa-Bildfunk.

Anlässlich des 40. Filmfestival Max Ophüls Preis wird Schauspieler Til Schweiger Saarbrücken besuchen. Der 55-Jährige erhielt 1993 die Auszeichnung für den Besten Nachwuchsdarsteller (Film „Ebbies Bluff") und wird in diesem Jahr Jubiläumsgast in der saarländischen Landeshauptstadt sein.

Schweiger ist am Samstag, 19. Januar, für ein Werkstattgespräch in Saarbrücken. Im Saal 6 des Cinestar-Kinos wird Zeit-Kolumnist und Psychologe Louis Lewitan Schweiger ab 13.00 Uhr möglicherweise das ein oder andere Geheimnis zu seinen Filmen und seiner Karriere entlocken.

Die Karten für das Gespräch sind kostenlos. Tickets gibt's an allen bekannten Öphuls-Vorverkaufsstellen oder im Internet.

Verwendete Quellen:
Website des Filmfestival Max Ophüls Preis

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Dsaar“: Der erste saarländische Online-Shop für syrische Waren

image

Im Rahmen des Projekts „Perspektive Neustart“ stellte Firas Abou Kub seine Idee erstmals öffentlich vor. Screenshot: Youtube/Firas Abou Kuba

In Syrien herrscht immer noch Bürgerkrieg. Seit 2011 hält die bewaffnete Auseinandersetzung bereits an. Über 500.000 Menschen, das schätzen Experten, kostete der Krieg das Leben. Mehreren Millionen Menschen gelang es, das Kriegsgebiet zu verlassen. Viele davon kamen nach Deutschland. Genau an dieser Stelle setzt die Idee von „Dsaar“ an.

Im Kern geht es um Folgendes: Menschen aus Syrien ließen ihre Heimat zurück. Um allerdings nicht vollständig darauf verzichten zu müssen, bietet der Online-Shop seit August 2018 syrische Waren für sie an. Das berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ (SZ). Insbesondere sei die Shopping-Plattform auf Flüchtlinge ausgelegt, die eher auf dem Land wohnen. Und somit nicht einfach in Geschäften, die Waren aus dem arabischen Raum anbieten, einkaufen können.

Dsaar.de: Saar-Startup bietet syrische Produkte an

Derzeit setzt das Portfolio des Shops vor allem auf Gewürze sowie Nahrungsmittel. Bestimmte Pasten, Öle, Getreide, Gemüse- und Milchprodukte beispielsweise. Doch Erweiterungen des Sortiments sind bereits geplant, so die „SZ“. Demnächst sollen beispielsweise „bestimmte Babyprodukte, die es in Deutschland so nicht gibt“ verkauft werden.

„Cham Saar“: Die erste syrische Käserei Deutschlands steht in Illingen

Etwa zwei bis acht Pakete versendet Dsaar.de jeden Tag an mehr als 100 arabische Kunden. Und deutsche Kundschaft? Auch die bestellte laut Aussage des Unternehmens schon gut 100 Mal beim Startup - „teilweise aber auch nur aus Neugierde“, heißt es. Allerdings kann der Shop alleine alle Mitarbeiter noch nicht ernähren, schreibt die SZ. Laut Businessplan von Dsaar sollte sich das allerdings im Sommer dieses Jahres ändern.

Syrische Waren im Saarland: Geschichte eines Startups

Die Grundlage der Verkaufsplattform entstand im Rahmen des Projekts „Perspektive Neustart“. Dort werden Geschäftsideen geflüchteter Menschen gefördert. Firas Abou Kuba, der zusammen mit seiner Frau die Idee für Dsaar hatte, verriet diesbezüglich der SZ: „Die Unterstützung hier im Land ist wirklich sehr gut.“

Die weiteren Mitglieder des Teams, Kutaiba Al Hassoun, Anas Alakkad und Konrad Schäfer, lernten sich zufällig kennen. Zusammen betreiben sie nun die Plattform - und planen nach und nach den Ausbau ihres Geschäfts.

Verwendete Quellen:
• Blog-Eintrag der htw Saar (Perspektive Neustart)
• Saarbrücker Zeitung
• Dsaar.de-Homepage
Wikipedia (Bürgerkrieg in Syrien)

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Von Fahrgast erwischt: Luxemburger Busfahrer schaut Video während der Fahrt

image

Hier zu sehen: Der Busfahrer hinterm Steuer des Fahrzeugs - während das Video auf dem Smartphone abgespielt wird. Screenshot: Youtube/L'essentiel.

Sich mit dem Smartphone beschäftigen und gleichzeitig Auto fahren? Keine gute Idee. Wenn man dabei noch hinterm Steuer eines Busses sitzt und Fahrgäste von A nach B transportiert, umso weniger. In Luxemburg sorgt solch ein Fall derzeit für Diskussionen.

Den Stein ins Rollen brachte ein Video, das vor wenigen Tagen auf Facebook veröffentlicht wurde. Das berichtet das Onlineportal „L'essentiel“. Darin zu sehen: Ein Busfahrer, der sich während der Fahrt ein Video auf dem Smartphone ansieht. Das Ganze filmte ein Fahrgast. Gegenüber „L'essentiel" erklärte dieser, der Fahrer sei ihm Wochen zuvor schon einmal aufgefallen, als er sich beim Lenken des Busses mit dem Handy beschäftigte - und dadurch das öffentliche Verkehrsmittel eher unsicher fuhr.

Das nun veröffentlichte Video sorgte jedenfalls für Ärger. Der Arbeitgeber des Busfahrers („Autobus Stephany“) sah den Clip - und „zog ihn (den Mann, Anm. d. Red.) aus dem Verkehr“, so „L'essentiel". Nun wird geprüft, ob man juristisch gegen den Mitarbeiter vorgehe, sagte eine Sprecherin von Autobus Stephany.

Verwendete Quellen:
• L'essentiel: Luxemburger Busfahrer schaut Video – am Steuer!

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei rettet verschollene Teenager aus Wald bei Burbach

image

Die Polizei musste in ein Waldstück bei Saarbrücken-Burbach ausrücken. Symbolfoto.

Die Polizei hat zwei Jugendliche aus einem Waldgebiet zwischen Riegelsberg und Saarbrücken gerettet, die die Orientierung beim Joggen verloren hatten. Laut den Beamten ging bei ihnen am Dienstagabend (15. Januar) gegen 19.00 Uhr der Notruf einer 15-Jährigen ein, die sich mit einer 19 Jahre alten Bekannten im Wald verlaufen hatte.

Wegen der Dunkelheit schafften sie es nicht mehr, den Nachhauseweg zu finden. Zudem war die 19-Jährige gehandicappt: Sie war durch einen umfallenden Baumstamm am Fuß verletzt worden und konnte nicht mehr selbstständig gehen.

Die Polizei schlug am Telefon vor, dass die Jugendlichen „Google Maps" als Navigation nutzen sollen - doch der Empfang im Wald war dafür zu schwach. Auch die Ortung des Mobiltelefons der 15-Jährigen brachte nur mäßigen Erfolg. Die Polizei leitete schließlich weitere Suchmaßnahmen ein, die nach 30 Minuten endlich den Erfolg brachten. Die Einsatzkräfte fanden die beiden zwischen der L272 und Von der Heydt leicht unterkühlt auf.

Da die 19-Jährige wegen ihrer Verletzung nicht mehr gehen konnte, bauten die Beamten aus zwei Baumstämmen und einer Schutzweste eine provisorische Trage, um sie aus dem Wald zu bringen. Nach circa 40 Minuten konnte die Frau schließlich einem Rettungsteam übergeben werden, das sie in eine Klinik brachte.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Völklingen

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

65-Jähriger tot nahe Blies in Oberthal gefunden

image

Die Polizei fand den Mann nahe der Blies in Oberthal. Symbolfoto: News5/dpa-Bildfunk.

Ein 65-Jähriger aus Oberthal ist tot an der Blies gefunden worden. Darüber berichtet die „Saarbrücker Zeitung" und beruft sich auf Polizeiangaben.

Der Senior sei demnach am Dienstag (15. Januar) in der Nähe des ehemaligen Schwimmbads in Oberthal entdeckt worden. Er sei im Morast ausgerutscht.

Die Todesursache ist noch unklar, ein Fremdverschulden wird aber ausgeschlossen. Erste Spuren deuten auf eine „innere Ursache" hin, berichtet die Saarbrücker Zeitung.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Frontalcrash zwischen Sulzbach und Neuweiler: Fahrer (20) lebensgefährlich verletzt

image

An den Autos entstand Totalschaden. Fotos: Facebook/Feuerwehr Sulzbach (Saar) - Löschbezirk Stadtmitte

Am Mittwoch (16. Januar 2019) ereignete sich zwischen Sulzbach und Neuweiler ein schwerer Verkehrsunfall. Aus einem Bericht der Feuerwehr Sulzbach geht hervor, dass auf der L126 zwei Fahrzeuge frontal ineinander krachten.

Gegen 7.53 Uhr befuhr ein 20-Jähriger die L126 aus Richtung St. Ingbert kommend in Fahrtrichtung Sulzbach. Zeitgleich befuhr eine 50-jährige Frau die L 126 in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der 20 Jahre alter Fahrer nach links von seinem Fahrstreifen ab - und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw der Frau. Diese wurde bei dem Zusammenprall schwer verletzt, der Unfallverursacher sogar lebensgefährlich.

Beide Fahrer wurden darüber hinaus in ihren Autos eingeklemmt. Um sie zu befreien, setzte die Feuerwehr unter anderem zwei hydraulische Rettungsscheren ein. Nachdem beide aus den stark deformierten Unfallfahrzeugen befreit wurden, brachten Rettungskräfte die Verletzten in nahe gelegene Krankenhäuser.

Für rund vier Stunden war die L126 in beide Richtungen voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls dauern an.

image

Hier zu sehen: Die Aufräumarbeiten auf der L126. Foto: Brandon Lee Posse

Verwendete Quellen:
• Pressemeldung der Feuerwehr Sulzbach
• Pressemeldung der Polizei Sulzbach
SOL.DE-Verkehrsticker

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein