{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B51, L253 in Höhe Kreisverkehr Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (07:05)

B51

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zug entgleist bei Neunkirchen - Busnotverkehr eingerichtet

image

Im Bahnhof von Neunkirchen entgleiste am Freitagmorgen ein Zug. Foto: Bundespolizei Bexbach

Am Freitagmorgen, um 7.30 Uhr, entgleiste im Neunkircher Bahnhof ein Güterwaggon. Das berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ (SZ) und beruft sich auf einen Sprecher der Deutschen Bahn. Bei dem Unfall soll eine Oberleitung im Bahnhof beschädigt worden sein. Der Unfall kam laut Bundespolizei Bexbach bei einem „Rangiermanöver“ zustande.

Aufgrund des Unfalls musste die Strecke zwischen Neunkirchen und Ottweiler unterbrochen werden. Betroffen sind Züge der Deutschen Bahn und des Privatanbieters Vlexx. Die DB Regio AG teilte auf Twitter mit, dass die Störungen wohl noch bis in die Abenstunden anhalten. Auf der betroffenen Strecke wurde allerdings Schienenersatzverkehr eingerichtet - es fahren also Busse.

Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Es entstand lediglich Sachschaden. Die Bundespolizei ermittelt.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• Twitter-Account der DB Regio AG
• Pressemitteilung der Bundespolizei Bexbach

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unbekannte quälen Schwan in Bexbach mit Reinigungsmittel

image

Ob das Tier die Folgen des Vorfalls überlebt, ist derzeit noch unklar. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Am Dienstag (15. Januar 2019) bemerkten Passanten an einem Weiher in Oberbexbach einen Schwan, der ihnen durch ungewöhnliches Verhalten auffiel. Bei näherer Betrachtung zeigte sich: Das Tier wurde wohl „großflächig verunreinigt“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Tierretter stellten vor Ort fest, dass es sich bei der Verunreinigung vermutlich um Seifenlauge handelte. Dadurch war der Schwan weder schwimmfähig noch kältegeschützt. Die Mitglieder des Tiernotrufs Saarland e.V. brachten ihn in die Auffang-und Rückbürgerungsstation für Wasservögel nach Perl.

Dort wurde das Tier, soweit möglich, gesäubert und untergebracht. Im jetzigen Zustand, das melden die Beamten, könne der Vogel in freier Wildbahn nicht überleben. Unabhängig davon bestünde auch die Möglichkeit, dass der Schwan die Folgen des Vorfalls selbst nicht überlebt.

Die Polizei schließt aus, dass eine derartige Verunreinigung durch das Gewässer selbst verursacht wurde. Im Gegenteil, die Beamten nehmen an, bislang unbekannte Täter sind Schuld daran.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Homburg unter der Telefonnummer (06841)1060 entgegen.

Verwendete Quellen:
•  Pressemitteilung der Polizei

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Zentrum für Geburtshilfe am CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia

image

Zentrum für Geburtshilfe am CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia

Wenn es Ihnen beiden gut geht, streben wir ein sogenanntes 24h-Rooming-In an. So können Sie nah bei Ihrem Baby sein – das fördert die Bindung zwischen Mutter und Kind ab der ersten Stunde. Manche Paare möchten die Ankunft ihres Babys und die Dauer des Klinikaufenthaltes gemeinsam erleben und genießen. Hierfür ermöglichen wir, ein Familienzimmer. Sprechen Sie unser Personal auf der Mutter-Kind-Station gerne darauf an.

Direkt neben dem Kreißsaal befinden sich die Mutter-Kind-Station sowie unsere leistungsstarke Neonatologie. Alle Zimmer sind modernisiert und mit einer Wickeleinheit ausgestattet.

Für eine bestmögliche Versorgung Ihres Kindes arbeiten wir eng mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, des Klinikums Saarbrücken unter der Leitung von Professor Möller, zusammen. Damit ist auf unserer Neonatologie eine 24-stündige ärztliche Betreuung durch erfahrene Neonatologen gegeben, die bei Bedarf auch die Geburt selbst begleiten.

image

Foto: Pixabay

Unsere Klinik erfüllt die strukturellen und qualitativen Voraussetzungen eines perinatalen Schwerpunktes. Wir versorgen Schwangere nach der 32. Schwangerschaftswoche (einschließlich Mehrlingsschwangerschaften) sowie nicht lebensbedrohlich erkrankte Neugeborene mit einem Geburtsgewicht von mehr als 1500 Gramm. In der medizinischen Versorgung von Frühgeborenen unter 32 Wochen besteht eine enge Kooperation mit der neonatologischen Abteilung des Klinikums Saarbrücken.

Auch vor und nach der Geburt unterstützen wir Sie dabei, die neue Lebenssituation möglichst stressfrei genießen zu können. Neben Elterninformationsabenden und Geburtsvorbereitungskursen bieten wir Ihnen auch Säuglingspflegeseminare und Stillberatungen an.

image

Foto: Pixabay

Informationsabende für werdende Eltern

Informationsabend für werdende Eltern (Klinik):
Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat um 18:30 Uhr haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen unserer Informationsabende unser Team kennenzulernen und sich über die Geburtshilfe zu informieren. Ihre speziellen Fragen rund um die Entbindung beantworten unsere Hebammen, Ärzte aus Geburtshilfe, Kinderheilkunde und Anästhesie sowie Kinderkrankenschwestern. Im Anschluss können Sie die Kreißsäle, unsere Mutter-Kind-Station sowie das Kinderzimmer besuchen.

Informationsabend für werdende Eltern (Beleghebammen):
Jeden dritten Mittwoch im Monat um 19 Uhr haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen unserer Informationsabende die Beleghebammen kennenzulernen und sich über die Geburtshilfe zu informieren. Ihre speziellen Fragen rund um die Entbindung werden beantwortet. Im Anschluss können Sie die Kreißsäle, unsere Mutter-Kind-Station sowie das Kinderzimmer besuchen.

Die genauen Termine finden Sie unter http://www.caritasklinikum.de/Aktuelles-Presse/Veranstaltungshinweise

Nach Absprache führen wir auch gesonderte Kreißsaal-Besichtigungen durch.

Caritasklinikum Saarbrücken

Angebote unserer Elternschule

In unserer Elternschule erhalten werdende Mütter und Väter Informationen rund um die Geburt und Betreuung ihres neugeborenen Kindes. Auch nach der Geburt stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Nachfolgend finden Sie alle Kurse und Seminare, die Sie auf die Geburt vorbereiten und Ihnen die ersten Schritte im Alltag mit Ihrem Baby erleichtern:

Tapingsprechstunde
Taping kann gegen Schwangerschaftsbeschwerden, bei Muskelverspannungen, zur Stabilisation des Bewegungsapparates und zur Entlastung des Schwangerenbauches genutzt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter: (0681) 406-1380

Anmeldung zur Geburt
Sie haben sich für eine Entbindung in unserem Haus entschieden? Das freut uns. Vor der Geburt ist es sinnvoll, sich einmal in unserem Haus vorzustellen. Bitte vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin für die 35. Schwangerschaftswoche unter: (0681) 406-1370

Geburtsvorbereitungskurs
Ein Kind zur Welt zu bringen gehört zur elementarsten Erfahrung im Leben einer Frau und des werdenden Vaters. In unseren Geburtsvorbereitungskursen tauschen wir uns über den Geburtsverlauf und über die Zeit danach aus, üben Atemtechniken, machen Entspannungsübungen und vermitteln Ihnen Methoden zur Schmerzlinderung.

Geschwisterkurs
Geschwisterkinder tun sich oft schwer mit der Ankunft eines Babys, fühlen sich weniger beachtet und allein gelassen. Im Geschwisterkurs bereiten wir die Kinder auf die neue Familiensituation vor. Wir zeigen ihnen, wie sie auch mit negativen Empfindungen wie Eifersucht umgehen können. Wir möchten dem Kind das Gefühl vermitteln, nun etwas ganz Besonderes zu sein: ein Geschwisterkind! Anmeldung über Petra Freichel: (06834) 49626

image

Foto: Pixabay

Säuglingspflegeseminar
In unserem Säuglingspflegeseminar möchten wir Sie optimal auf die Ankunft Ihres Babys vorbereiten. In diesem Kurs werden Eltern bereits vor der Geburt über Ernährung, Pflege und Entwicklung eines Neugeborenen eingehend informiert. Anmeldung über Petra Freichel: (06834) 49626

Nachsorge
Auch nach der Geburt steht Ihnen und Ihrem Kind die Betreuung durch eine Hebamme zu. Kleine Anfangsschwierigkeiten sowie normale Alltagssituationen können so mit einer kompetenten Beraterin besprochen werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter: (0681) 406-1380

Rückbildungsgymnastik
Bestimmte Übungen unterstützen die Rückbildungsvorgänge Ihres Körpers nach der Geburt. Wir trainieren dabei insbesondere die Muskulatur des Beckenbodens, damit die ursprüngliche Festigkeit wiedererlangt wird.

Stillberatung
Muttermilch ist die beste Nahrung für Ihr Baby. Am Anfang ist das Stillen aber nicht immer ganz einfach. Auf unserer Mutter & Kind Station steht Ihnen regelmäßig eine speziell ausgebildete Stillberaterin zur Verfügung.

image

Foto: Pixabay

Erste Hilfe am Baby
Dieser Kurs vermittelt Ihnen Grundkenntnisse bei der richtigen Versorgung Ihres Kindes im Notfall und richtet sich an Eltern, Großeltern und Interessierte. Dieses Seminar soll Ihnen helfen, im Notfall Erste Hilfe zu leisten und akute Gefahren zu erkennen.  Anmeldung über den Kreißsaal: (0681) 406-1380

Babys in Bewegung
Babys erobern mit all ihren Sinnen die Welt. Mit diesem Kurs werden Babys ab dem 3. Monat in ihrer Entwicklung begleitet und unterstützt.  Anmeldung über Petra Freichel: (06834) 49626

Kontakt Geburtshilfe

image

Dr. Mustafa Deryal , Chefarzt

Dr. Mustafa Deryal 

Chefarzt

Ambulanz: (0681) 406-1370
geburtshilfliche Sprechstunde
Pränataldiagnostik und Therapie
Kreißsaal: (0681) 406-1380
Neonatologie: (0681) 406-1350
Mutter & Kind Station: (0681) 406-1310

image

CaritasKlinikum Saarbrücken
St. Theresia
Rheinstraße 2
66113 Saarbrücken
Tel.: (0681) 406-0
info@caritasklinikum.de
Facebook-Seite

 

 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Red Motel“ in Völklingen: „Liebes-Hotel“ nach wenigen Monaten schon dicht

image

So sah das Etablissement von innen aus. Foto: BeckerBredel

41 Räume bot das Red Motel“ in Völklingen-Fenne. Die ehemaligen Räumlichkeiten der Glashütte dienten einige Monate als „Liebes-Hotel“ - nicht als Bordell. Das jedenfalls stellte der ehemalige Betreiber Leonid Furman gegenüber der „Saarbrücker Zeitung“ (SZ) klar. So oder so: Nach rund einem halben Jahr ist Schluss mit dem Liebes-Geschäft, berichtet die „SZ“.

Woran lag's also? Auf eine Anfrage der Zeitung reagierte der Ex-Betreiber nicht. Uwe Grieger, der Pressesprecher Völklingens, bestätigte hingegen lediglich, dass Furman sein Etablissement wohl schon zum Jahreswechsel abgemeldet habe. Über eine Million Euro soll in den Umbau der Räumlichkeiten geflossen sein.

Rundgang im „Red Motel“ in Völklingen-Fenne | Fotos: BeckerBredel

Was nun zurückbleibt, ist die Immobilie. Und was mit dieser jetzt geschehen soll, ist laut SZ bisher nicht bekannt.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Regionalverband: Kita-Gebühren sollen bis 2022 um die Hälfte sinken

image

Derzeit zahlen Eltern für den Kita-Besuch ihrer Kinder im Regionalverband vergleichsweise viel. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Monika Skolimowska

Kita-Gebühren senken und die Betreuung verbessern: Dazu soll das Geld aus dem „Gute-Kita-Gesetz“ verwendet werden, bestätigte Thomas Blug (Pressesprecher der Stadt Saarbrücken) der „Saarbrücker Zeitung“ (SZ). Von der Bundesregierung erhält das Saarland eine Finanzspritze von insgesamt 65,5 Millionen Euro. Bundesweit werden 5,5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt.

Laut dem Landesgesetz, so Blug, darf die Stadt Saarbrücken „bis zu 25 Prozent der Personalkosten von den Eltern fordern.“ Das dürfte sich nun ändern. Fabian Bosse von der Pressestelle des Bildungsministeriums sagte diesbezüglich, dass Eltern bereits ab dem 1. August 2019 vier Prozentpunkte weniger zahlen sollen. 2020 sind es dann acht Prozentpunkte und bis 2022 dürften Eltern maximal 12,5 Prozent der Personalkosten tragen. Damit würden die Kita-Gebühren um die Hälfte sinken.

Bosse rechnete der SZ ebenso vor, dass Personen, die derzeit 300 Euro im Monat zahlen, in den nächsten drei Jahren über 3400 sparen würden. Das übergeordnete Ziel sei jedoch „die komplette Beitragsfreiheit“.

Verwendete Quellen:
•  Saarbrücker Zeitung

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Öffentlichkeitsfahndung: 43-Jähriger Afrim Fejzi vermisst

image

Vermisst wird der 43 Jahre alte Afrim Fejzi aus Trier. Foto: Kripo Trier

Wo ist Afrim Fejzi? Seit November 2018 ist der 43 Jahre alte Mann als vermisst gemeldet. Zuletzt wohnte er in Trier-Nord, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Darüber hinaus, so die Beamten, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Gesuchte in einer hilflosen Lage befindet. Daher hofft die Polizei auf Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort.

Fejzi wird wie folgt beschrieben:
• 180 cm groß
• sehr schlank
• kurze grau-schwarze Haare
• „südosteuropäisches Aussehen“

Informationen nimmt die Kripo Trier unter der Telefonnummer (0651)97792215 entgegen.

Verwendete Quellen:
•  Pressemitteilung der Polizei

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Initiative „Seebrücke Saar“ protestiert gegen Ankerzentrum in Lebach

image

Das Ankerzentrum in Lebach steht wegen der Abschottung der Geflüchteten in der Kritik der Initiative „Seebrücke“. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk

Sichere Häfen - das ist kurz zusammengefasst, die Forderung der Initiative „Seebrücke“. Und dafür will sich die Gruppe auch am morgigen Samstag bei einer Kundgebung vor dem Ankerzentrum in Lebach einsetzen. 

Das Ankerzentrum steht in der Kritik der „Seebrücke“, da laut der Initiative die Rückführung der aufgenommenen Menschen hier im Vordergrund steht. „AnkER-Zentrum“ steht für „Zentrum für Ankunft, Entscheidung und Rückkehr“. Der Vorwurf der Gruppe: Es ginge bei dem Zentrum vor allem darum, Menschen zu kasernieren und dann schnellstmöglich abzuschieben

Die Kritik der „Seebrücke“ am Ankerzentrum in Lebach

Das Lager in Lebach nehme den Geflüchteten jede Möglichkeit zur Selbstbestimmung. Wenig Privatsphäre, Sachleistungen statt Geldmittel und die Zwangsgemeinschaft durch die zentrierte Unterbringung sind einige Punkte der Kritik, die die Initiative am Ankerzentrum übt. Die Abschottung der Geflüchteten unter einem Dach führe zu Hierarchien innerhalb der Gruppe, zu Gewaltverhältnissen und Diskriminierung etwa von Frauen. Zudem würde so die Teilhabe am öffentlichen Leben in Deutschland verhindert. So würden die Geflüchteten systematisch demoralisiert. Diese eingemauerte Gemeinschaft schüre zudem die Angst vor Fremden

Die Forderungen der Kundgebung

Dagegen will die „Seebrücke“ am 19. Januar um 14 Uhr auf dem Bitscher Platz in Lebach protestieren. Konkrete Forderungen der Initiative sind sichere Fluchtwege und sichere Häfen, solidarische Städte für Schutzsuchende sowie die bedingungslose Teilhabe am öffentlichen Leben für Migranten. Zudem wolle man sich dem Rassimus und der Politik der Angst entgegenstellen. 

Die „Seebrücke Saar“ besteht aus verschiedenen politischen Gruppen. Sie unterstützt unter anderem die zivile Seenotrettung und setzt sich für ein Bleiberecht aller Schutzsuchenden ein. Bereits in der Vergangenheit hat sich die Initiative zu Kundgebungen versammelt, zuletzt im September in Saarbrücken. Das berichtet die „SZ“. Laut eigenen Angaben nahmen 600 Menschen daran teil. 

Verwendete Quellen:
Ankündigung der Seebrücke Saar
• Saarbrücker Zeitung

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit BeckerBredel

Bildergalerie: 2.000 Schüler streiken in Saarbrücken für besseren Klimaschutz

image

Vor dem Staatstheater zogen die Demonstranten los. Foto: BeckerBredel

Bundesweit rief die Organisation „Fridays for Future“ zu Schulstreiks auf. Auch in Saarbrücken fanden sich viele Teilnehmer, die am Freitag (18. Januar 2019) für einen besseren Klimaschutz demonstrierten.

Der Demonstrationszug startete vor dem Saarländischen Staatstheater. Anschließend ging's durch die Bahnhofstraße bis hin zur Europagalerie. Dort fand abschließend eine Kundgebung statt.

Und wer verbirgt sich hinter der Organisation „Fridays for Future“? Laut der Webseite sind das „junge Menschen, die freitags in ganz Deutschland streiken, um gegen die aktuelle Klimapolitik zu demonstrieren.“ Fridays for Future sei an keine Partei gebunden, heißt es.

Verwendete Quellen:
Pressemitteilung Fridays for Future
• Pressetext BeckerBredel

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

An Spielautomat verloren: Mann rastet in Großrosseln aus und schlägt mit Pfanne Scheibe ein

image

Mit einer gusseisernen Pfanne schlug der Mann eine Fensterscheibe ein. Symbolfotos: Pixabay (CC0-Lizenz)

In Großrosseln äußerte ein Kneipengast am Donnerstagabend (17. Januar 2019) seinen Unmut über verzocktes Geld äußerst deutlich. So deutlich, dass er in einer Gaststätte gleich dreimal randalierte.

Zunächst erboste sich der Mann derart ein einem Spielautomaten, dass er mit seiner Faust auf das Gerät einschlug. Dabei kam es zu einem Schaden an dem Automaten. Der anschließende Versuch des Betreibers, den Gast bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten, misslang allerdings. Der (eher schlechte) Verlierer konnte in seinem Fahrzeug flüchten. Bei der Flucht, so der Betreiber, habe der Mann auch noch gedroht, mit einer Waffe zurückzukommen.

Gegen 23.40 Uhr erschien der Unbekannte erneut vor der Gaststätte. Diesmal bewarf er den Eingangsbereich mit Eisenstücken und Glasflaschen. Im Anschluss flüchtete der Mann erneut in seinem Auto. Gegen 02.30 Uhr erschien der Gesuchte schließlich ein drittes Mal an der Kneipe.

Nun hatte der Randalierer eine gusseiserne Pfanne dabei. Damit schlug er eine Fensterscheibe der Gaststätte ein. Der Betreiber konnte den Täter noch zu Fuß in Richtung der Straße „Am Mühlenbach“ verfolgen. Dort stieg der bisher Unbekannte wieder einmal in sein Fahrzeug ein und flüchtete (ohne eingeschaltete Scheinwerfer) in Richtung Frankreich.

So wird der Täter beschrieben:
• etwa 170 cm groß
• dunkelhäutig
• dunkle Haare
• trug eine dunkle Jacke und eine blaue Sporthose
• fuhr ein dunkelblaues Auto mit französischem Kennzeichen, vermutlich einen „Renault Clio“

Verwendete Quellen:
•  Pressemitteilung der Polizei

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anne Tietz

Dschungelcamp 2019: Tag 7 oder auch „Sybilles Beauty Blog"

image

Sybille's Beauty Blog - das neue Youtube-Format wird einschlagen wie eine Bombe. Foto: TV NOW

Wir sind leider nicht in den Genuss einer Dschungelprüfung gekommen, da Gisele schon am Eingang abgebrochen hat (SURPRISE!). Dafür war der Konfro-Faktor in dieser Folge mal wieder on fire!

Das war die Dschungelprüfung - Ende!

Nehmen wir alle in unseren Wortschatz mit auf. Ehrenwort!

Alle Steuerberater der Nation - AUFGEPASST - Evelyn erklärt euch wie Steuern funktionieren.

Hier für alle zum Mitschreiben für die nächste Steuererklärung.

*Ba dumm tzzzzz*

Bibi, du kannst einpacken!

Zur Strafe schreiben jetzt alle 100 Mal mit einer schneidenden Schreibfeder: „Ich habe keine Uhr in der Socke".  

So löst man Streitfragen.

Hier die Wettervorhersage für die nächste Woche!

Peter for Weltfrieden!

Gisele muss übrigens wieder in die Prüfung. Hoffentlich bricht sie nicht gleich vorher wieder ab. Wir haben Mitleid mit den Leuten, die den ganzen Spaß immer auf- und abbauen müssen.

Bis morgen!

 "Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de: HIER

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Personalnot: Klinikum Winterberg sucht nach Pflegekräften

image

Die Klinik am Winterberg sucht nach Pflegepersonal, aber es mangelt an Bewerbern. Foto: BeckerBredel

Die Klinik am Winterberg will neues Pflegepersonal einstellen. Das notwendige Geld ist vorhanden, aber die Suche nach neuen Mitarbeitern bleibt schwierig. 

Zwar hat das Klinikum seit Beginn des Jahres bereits acht zusätzliche Vollzeitkräfte gefunden und den Springerpool auf 35 erweitert, aber es mangelt an weiteren Bewerbern. „Wir stellen jeden ein, der fachlich geeignet ist und zu uns passt“, sagte Pflegedirektorin Sonja Hilzensauer zur „SZ“.  Diese Aufstockung ist möglich, da jede zusätzliche Pflegestelle von den Krankenkassen bezahlt werden soll. Das versprach Bundesgesundheitsminister Jens Spahn den Krankenhäusern. 

Die Winterberg-Klinik hat keine konkreten Zahlen genannt, wie viele Vollzeit-Pflegekräfte eingestellt werden sollen. Fest steht, dass noch etwa 15 zusätzliche Springer gesucht werden. Die helfen aus, wenn auf einer Station vorübergehend Personal fehlt. Damit diese Position auch mit der Familie vereinbar ist, spricht die Klinik die Garantie aus, dass Springer nie aus einer freien Schicht gerufen werden oder Überstunden machen müssen, außerdem gibt es eine Zulage. Ein langfristiger Wechsel auf die Station sei jederzeit möglich. 

Aber der Arbeitsmarkt ist leer. Es mangelt an Pflegepersonal und interessierten Berufseinsteigern. Darum versucht die Klinik nun neue Zielgruppen zu erschließen. Dazu gehören Menschen, die den Beruf aus familiären Gründen verlassen haben, junge Männer und Abiturienten. Hier sollen Spezialausbildungen wie die zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) oder Intensivpfleger als attraktive Möglichkeiten angeboten werden. 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein