{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Luxemburg Richtung Saarlouis zwischen Rastplatz Niedmündung und Rehlingen Straße wieder frei (15.06.2019, 20:13)

Priorität: Dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Edel-Burger, Cocktails und Co.: Saarlouis bekommt ein „Hans im Glück“

image

„Hans im Glück“ kommt noch in diesem Jahr nach Saarlouis. Screenshot (links): Instagram/@jsa_0506 | (rechts) Instagram/@oh_hey_smile

Das Hamburger Abendblatt bezeichnete Hans im Glück als „Shooting-Star der deutschen Gastro-Szene“. Ebenso lobende Worte gab es bisher unter anderem vom Bayerischen Rundfunk („Edel-Burger“) oder vom Westdeutschen Rundfunk („ein märchenhafter Aufstieg“). Dabei rühmen jene Medien keineswegs ein einzelnes Restaurant. Sondern eine Systemgastronomie.

Das Erfolgskonzept des Burger-Ladens stammt von Thomas Hirschberger. Der ist unter anderem für die Cocktail-Kette „Sausalitos“ verantwortlich. Über 60 Hans-im-Glück-Läden gibt es bereits in Deutschland, der Schweiz sowie Singapur. Und auch in Saarlouis soll die Marke noch in diesem Jahr vertreten sein. Doch was ist das Geheimrezept hinter dem Burger-Franchise?

Hans im Glück: Das Geheimrezept der „märchenhaften Burger“

Im Grunde lassen sich zwei Säulen nennen: Style und Kulinarik. In einem FAZ-Artikel beschreibt Autor Franz Kotteder den ersten Faktor sehr treffend. Von „durchgestylten Markenrestaurants“ ist hier die Rede. Passend zum Namen der Kette „wimmelt es in jeder Hans-im-Glück-Filiale vor Birkenstämmen“, sagte Erfinder Hirschberger der FAZ.

Der Faktor Kulinarik erklärt sich von selbst: „Kulinarisch anspruchsvolle Burger“ kommen auf den Tisch, maßgeschneidert für ein eher junges Publikum. Perfekte Gerichte also, hier wären wir wieder beim Style-Faktor, um auf Instagram und Snapchat feinstes Food-Porn zu zaubern. Ach ja, vegetarische und vegane Alternativen zu den sonst fleischprotzenden Burgern gibt es selbstverständlich auch.

Saarlouis: Hans im Glück kommt 2019 ins Saarland

Damit die Kette weiterhin auf Erfolgskurs bleibt, sollen in diesem Jahr noch so einige Neueröffnungen folgen. Neben Städten wie Karlsruhe, Kiel und Mannheim, steht auch Saarlouis auf der Agenda. Das berichtet „fleischwirtschaft.de“. Derzeit ist allerdings noch nicht bekannt, wann genau mit der Eröffnung des Gourmet-Fast-Food-Tempels zu rechnen ist.

Wer jedoch nicht nur seine Burger-Gelüste befriedigen möchte, sondern auch noch einen Job benötigt, kann sich bereits jetzt für die Saar-Filiale bewerben. Auf den bekannten Job-Portalen sind Positionen für Küche, Bar und Service ausgeschrieben.

Verwendete Quellen:
Fleischwirtschaft.de-Bericht
Indeed-Jobbörse
FAZ-Artikel: „Ein Erfolg, fast wie im Märchen“
• Homepage Hans im Glück
• Wikipedia

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tödliche Schüsse in Köllerbach: Michaela R. und Patrick S. vor langer Zeit Paar gewesen

image

Michaela R. (Mitte) soll mit dem Opfer Patrick S. bis vor zehn Jahren in einer Beziehung gewesen sein. Fotos: Brandon-Lee Posse/SOL.DE | privat.

Die Frau, die am Donnerstagabend (7. Februar) einen 46-Jährigen vor seiner Massagepraxis im Püttlinger Stadtteil Köllerbach umgebracht haben soll, sitzt jetzt in U-Haft. Zu der Tat schwieg die 57-Jährige bei ihrer Haftvorführung vor dem Amtsgericht in Saarbrücken.

Die Staatsanwaltschaft wirft Michaela R. Mord aus Heimtücke vor. Sie lauerte nach Angaben der Polizei dem Opfer Patrick S. vor der Praxis in der Hauptstraße auf und feuerte mehrere Schüsse auf ihn ab, als er das Gebäude verließ. Laut „SR" wurden vier Patronenhülsen am Tatort gefunden. Die Obduktion an dem Mann aus Saarwellingen ergab, dass die Schussverletzungen ursächlich für seinen Tod waren.

image

Auf offener Straße soll die Tatverdächtige den 46-Jährigen erschossen haben. Foto: BeckerBredel.

Verdächtige war mit Opfer in einer Beziehung

R. ließ sich anschließend widerstandslos festnehmen. Die Bexbacherin hatte laut „SR" bis vor zehn Jahren eine Beziehung mit Patrick S. geführt. Er hatte seitdem geheiratet, wurde Vater von drei Kindern. Ob die blutigen Schüsse eine Beziehungstat waren, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Fest steht, dass Michaela R. ihre Schusswaffe - eine Pistole der Marke „Heckler & Koch" mit Kaliber neun Millimeter - legal besaß; sie ist Sportschützin.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei, 08.02.19
• Saarländischer Rundfunk

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

„Saarland Dialog“ mit Ministerpräsident Hans in der Kultur- und Sporthalle in Beckingen-Düppenweiler

image

Moderiert  von Verena Sierra (SR)

Am 18. Juni kommt Ministerpräsident Tobias Hans im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Saarland Dialog“ nach Beckingen-Düppenweiler. Beginn ist um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) in der Kultur- und Sporthalle in Beckingen-Düppenweiler. Moderiert wird der „Saarland Dialog“ von Verena Sierra (Saarländischer Rundfunk); eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Auftaktveranstaltung: Saarland-Dialog 2018 in Nonnweiler

Sämtliche Themen zur Sprache bringen

Von lokalen Geschehnissen und Problemen bis hin zur Europa- und Außenpolitik können die Bürgerinnen und Bürger ohne Einschränkungen sämtliche Themen zur Sprache bringen, die sie bewegen. Und dies direkt vor Ort, denn der „Saarland Dialog“ findet in allen saarländischen Landkreisen statt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil besteht noch die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch bei einem kleinen Imbiss.

Weitere Infos und Impressionen im Themenportal unter www.dialog.saarland.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Die Baker-Street zieht nach St. Arnual

image

Geschäftsführer Julian Blomann nach der Eröffnung der Baker Street 2012. Jetzt zieht der Pub um. Foto: BeckerBredel

Mit einer großen Party verabschiedet sich die Baker Street aus ihrem bisherigen lokal in der Mainzer Straße in Saarbrücken St. Johann. 

Mitte März öffnet der Laden zum letzten Mal an dortiger Stelle seine Türen. Die Baker Street zieht in den ehemaligen "Blauen Hirsch". Wann das sein wird, ist noch unklar, da Renovierungs- und Einrichtungsarbeiten anstehen. Die Agentur Erlebnisraum, die ebenfalls im Hirsch ansässig ist, plant im Frühsommer eine Wiederöffnung

Große Abschiedsparty der Baker Street im März

Drei Tage lang soll der Abschied im alten Ladenlokal gefeiert werden. Mit einem Rückblick auf sechs Jahre in der Mainzer Straße und einem Ausblick auf die Zukunft. Am Wochenende des St. Patrick's Day, vom 15. bis zum 17. März soll die Party steigen. Standesgemäß mit Livemusik, Getränke-Specials und anderen Überraschungen

Die neue Baker Street im Blauen Hirsch

Auch im neuen Ladenlokal soll es nach der Wiedereröffnung die altbekannten Veranstaltungen, wie das Criminal Dinner, Bier- und Whiskey-Tastings oder Lesungen geben. Auch das Full-English-Breakfast sowie das Pub Quiz sollen bestehen bleiben. Der neue Raum eröffnet allerdings auch ungeahnte Möglichkeiten, wie etwa Konzerte, Mottopartys, Tanzabende oder Kabarett. Auch für private Feiern sollen die neuen Räumlichkeiten buchbar sein. 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vermutlich Brandstiftung: Riesenschaden bei Brand an Köllerbacher Turnhalle

image

Durch das Feuer entstand Sachschaden in Höhe von rund 70.000 Euro. Foto: Freiwillige Feuerwehr im Regionalverband Saarbrücken.

Bei einem Brand an der Halle des TV Köllerbach ist am Donnerstag (7. Februar) ein Sachschaden von circa 70.000 Euro entstanden. Die Polizei geht nach Angaben der Feuerwehr davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Demnach hätten Zeugen drei Jugendliche gesehen, die über einen Hang das Gelände verließen, als der Brand ausbrach.

Die Püttlinger Wehr war gegen 13.00 Uhr über die Flammen alarmiert worden. Als die Einsatzkräfte an der Halle in der Fresagrandinariastraße eintrafen, fanden sie eine Grillhütte in Vollbrand vor. Die Flammen griffen bereits auf die Seitenfront der Turnhalle über. Bevor Schlimmeres geschah, konnte die Feuerwehr den Brand löschen.

Der Turnverein hatte Glück, dass das Feuer nicht auf die Bühnendekoration in der Halle übergriff. Das Gebäude war für den Karnevalistischen Abend am Samstag hergerichtet worden. Die Veranstaltung soll auf jeden Fall stattfinden, wie der zweite Vorsitzende des Vereins, Volker Eberhardt, laut Feuerwehr berichtete.

Zeugen sollen sich bei der Polizeiinspektion Völklingen melden, Tel. (06898)2020.

Verwendete Quellen:
Bericht der Freiwilligen Feuerwehr im Regionalverband Saarbrücken

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Arbeitsunfall in Neunkirchen: Mann durch Stromschlag schwer verletzt

image

Der Arbeiter erlitt einen Stromschlag, der ihm schwere Verletzungen zufügte. Foto: Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt.

Bei einem Arbeitsunfall in der Kreissonderschule im Jägermeisterpfad in Neunkirchen ist ein Mann am Donnerstag (7. Februar) schwer verletzt worden.

Der Arbeiter war nach Angaben der Feuerwehr im Zuge von Renovierungsarbeiten in der Schule zugange. Dabei erlitt er einen Stromschlag in einer Hochspannungsanlage mit zehn Kilovoltampere.

Der Rettungsdienst brachte den Mann in die Uniklinik nach Homburg. Er erlitt schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Der genaue Unfallhergang soll jetzt geklärt werden.

Verwendete Quellen:
Facebook-Post der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Sperrbezirk in Neunkirchen: Zwei Bordelle bleiben in der Innenstadt

image

Zwei Bordelle in Neunkirchen sollen in der zum Sperrgebiet erklärten Innenstadt bestehen bleiben. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa-Bildfunk

Am vergangenen Mittwoch (30. Januar) wurde in Neunkirchen der Beschluss gefasst den Stadtkern zum Sperrgebiet zu erklären. Das heißt: Bordelle sollte aus der Innenstadt verschwinden.

Stadt Neunkirchen will Prostitution in der Innenstadt verbieten

Das gilt jedoch offenbar nicht für alle. Zwei Etablissements in der Innenstadt sind nicht von der neuen Verordnung betroffen. Ein Bordell in der Ritzwiesstraße und eines in der Wellesweilerstraße unterliegen dem sogenannten Bestandsschutz. Das bedeutet, dass an diesen Stellen das Gewerbe weiter betrieben werden darf, bis ein Etablissement aufgegeben oder verlagert wird. Dann muss die Verordnung angepasst werden, um eine Neuansiedlung zu verhindern. Das berichtet die „SZ“. Auch Änderungen am Betriebskonzept, an bestimmten Anlagen, räumen und Einrichtungen können den Schutz außer Kraft setzen, da es sich um eine personenbezogene Erlaubnis handelt. 

Noch steht nicht fest, wann die Verordnung in Kraft treten soll. Dies geschieht voraussichtlich mit der Verkündung des Amtsblattes im Saarland, deren Termin noch nicht genannt werden kann. 

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• Stadt Neunkirchen

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Feuertragödie in Rheinland-Pfalz: Fünf Menschen sterben bei Wohnhausbrand

image

Hier zu sehen: Das ausgebrannte Dachgeschoss des Hauses in Lambrecht. Fünf Personen kamen bei dem Feuer ums Leben. Foto: Thomas Frey/dpa-Bildfunk

Es ist ein Drama, das sich in der Nacht zu Freitag (08. Februar 2019) im rheinland-pfälzischen Lambrecht ereignete: In dem knapp 4000-Seelen-Ort kam es zu einem Wohnhausbrand mit verheerenden Folgen. Fünf Menschen verloren ihr Leben in den Flammen.

Feuer in Lambrecht: Brand zerstört Wohnhaus

Wie aus einem dpa-Bericht hervorgeht, brach das Feuer am späten Donnerstagabend um 23.30 Uhr aus. Mehr als 100 Einsatzkräfte rückten an, um gegen den Brand anzukämpfen. Und das gelang der Feuerwehr auch. Die letzten Brandnester wurden am Freitagmorgen gelöscht.

Dennoch kamen fünf Bewohner des Mehrfamilienhauses ums Leben. Eine Polizeisprecherin sagte, unter den Toten sei das Paar, das im Dachgeschoss wohnte. „Die anderen drei Toten seien wohl Besucher gewesen. Sie sind noch nicht identifiziert.“ Insgesamt 23 Menschen waren in dem Haus gemeldet. Die Überlebenden befinden sich den Angaben zufolge bei Verwandten und Bekannten.

image

Großeinsatz in Lambrecht. Screenshot: picture alliance/Crash 24H News/dpa

Lambrecht: Ermittlungen zur Ursache des Feuers

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand „möglicherweise in der Küche ausgebrochen“ sei. Die Höhe des Sachschadens: Mehrere hunderttausend Euro. Die Polizei hat den Brandort derzeit mit Band und „Blinkbojen“ abgesperrt; die Stadtwerke haben - aus Sicherheitsgründen - in der gesamten Straße den Strom abgestellt.

Die Ermittlungen dauern weiterhin an. Um die Toten zweifelsfrei identifizieren zu können, wurde eine Obduktion angeordnet. Konkrete Hinweise auf ein Einwirken Dritter, so die Polizei, liegen nicht vor. Die genaue Ursache soll nun ein Brandsachverständiger klären.

Verwendete Quellen:
• dpa
Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Rheinpfalz, 07.02.19

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

St. Ingbert: Eltern beschweren sich über verdächtige Männer auf Grundschulgelände

image

Symbolfoto: Becker & Bredel

Eltern von Schülern der Südschule in St. Ingbert berichteten der Polizei davon, dass sich des Öfteren erwachsene  männliche Personen auf dem Schulgelände aufhalten würden - ohne dazu berechtigt zu sein.

Insbesondere seien die verdächtigen Männer in der Nähe der Toilettenanlagen zu sehen, die im Außenbereich der Grundschule liegen.

Aus diesem Grund meldet die Polizei, man werde das Gelände künftig in die Überwachungen mit einbeziehen. Wer verdächtige Personen sieht, kann sich unter der Telefonnummer (06894)1090 bei der Polizeiinspektion St. Ingbert melden.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Polizei, 08.02.2019

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anne Tietz / SOL.de

Die erste Folge "Germanys Next Topmodel 2019" und Twitter eskaliert.

image

Heidi mit ihren Top 50 MÄÄÄDDDEELS! Foto: picture alliance/Richard Hübner/© ProSieben/Richard Hübner

Trash-Lovers Unite! Natürlich wollen wir euch auch dieses Mal die besten Reaktionen aus dem Netz nicht vorenthalten. In gewohnter Manier ist Twitter natürlich komplett eskaliert und liefert den eigentlichen Unterhaltungswert der Sendung. MÄÄÄDELS... Let's go!

Heidi schmeißt die Show dieses Jahr alleine! YAY!

Support your homies!

Müssen wir jetzt dafür doch wieder DSDS gucken?

"Kann man machen, kann man aber auch einfach mal lassen!" - Gröbaz

Kennt den jemand?

Das ist doch die Schwester von...

Wenn der Tisch voller Essen steht, isst man. So will es das Gesetz!

Weihnachten bei Tokio Hotel.

Für alle, die es schon vergessen haben... 

Wir tun es für euch... NUR für euch!

Es ist Winter, da darf man den ganzen Tag auf der Couch liegen, okay!

Oh, Honey!

Wo verdammt nochmal sind die Kekse!?

Ich muss nochmal kurz zu DM!

Make Bademäntel great again!

Alles umsonst.

Wir freuen uns auf nächste Woche. Es geht in die Berge und die Mädels haben nur Bikinis und kurze Hosen eingepackt, weil sie dachten, es geht ins Warme. Ach Heidi, du steckst einfach voller Überraschungen.

Bis dann!

Hier noch ein süßes Otter-GIF für euch.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Mann (46) in Köllerbach erschossen - Polizei nimmt Frau fest

image

Vor seiner Massagepraxis wurde der 46-Jährige erschossen. Foto: Brandon-Lee Posse/SOL.DE | privat.

Ein 46-jähriger Mann ist in Püttlingen auf offener Straße erschossen worden. Wie die Polizei mitteilt, wurde noch am Tatort im Stadtteil Köllerbach eine 57 Jahre alte Frau festgenommen, die vermutlich die Schüsse abgefeuert hat.

Auch die Tatwaffe - eine Pistole - fiel den Beamten am Donnerstagabend (7. Februar) in die Hände. Die Hintergründe und das Motiv der Tat seien derzeit noch unbekannt, hieß es. Das Opfer, Patrick S.,  und die Tatverdächtige sollen sich gekannt haben und früher mal ein Paar gewesen sein.

Schüsse in Köllerbach: Frau besaß Waffe legal

Die Tatverdächtige habe dem Opfer vor seiner Massagepraxis aufgelauert. Als er aus dem Haus kam, habe sie mehrmals auf ihn gefeuert. Laut „SR" wurden vier Patronenhülsen gefunden.

Die Frau sei Sportschützin und habe die Waffe legal besessen, heißt es beim „SR" weiter. Sie habe sich widerstandslos festnehmen lassen.

Die Tat hatte sich gegen 19.30 Uhr ereignet. Das Opfer stammt aus dem Landkreis Saarlouis, die Festgenommene aus Bexbach, berichtet der „SR".

Verwendete Quellen:
• dpa
• Bericht der Polizei, 07.02.19
• eigene Recherche
• Saarländischer Rundfunk

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein