{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken Ausfahrt Saarbrücken-Gersweiler Gefahr durch defektes Fahrzeug (10:42)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

7 No-Gos beim ersten Date mit einer Saarländerin/einem Saarländer

image

Umschiffe geschickt diese sieben No-Gos, dann wird's auch was mit deiner Saar-Bekanntschaft! Symbolfoto: Pexels (CC0-Lizenz)

Dates verlaufen nach bestimmten Regeln. Nun kann man es so sehen: Entweder ist Dating so einfach wie Autofahren - oder so schwierig wie Autofahren. Hast du allerdings ein Date mit einem Saarländer/einer Saarländerin, trifft eher die zweite Variante zu. Aber wir wären ja nicht SOL.DE, wenn wir dir nicht sagen würden, um welche No-Gos du bei deiner Verabredung einen großen Kreis machen solltest. 

Falls alle Stricke reißen – und du eines dieser No-Gos nicht vermeiden kannst – sagen wir dir natürlich auch, wie schlimm das jeweilige „Vergehen“ ist. Dabei bewerten wir die No-Gos nach Strikes. Insgesamt darfst du dir während des ersten Dates drei solcher Strikes leisten. Milde Fauxpas bewerten wir mit einem Strike, offensichtliche No-Gos mit zwei – und für Todsünden gibt’s drei Strikes. Hast du insgesamt drei davon gesammelt, war’s das mit dem Traumtypen/der Traumfrau.

 

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

An der Saarschleife eröffnet ein Abenteuerspielplatz

image

So wie hier in Lipno könnte auch der Abenteuerspielplatz an der Saarschleife aussehen. Foto: Erlebnis Akademie AG

Anderthalb Jahre lang dauerte die Planung. Nun hat der Gemeinderat Mettlach dem Bau zum „Abenteuerwald Saarschleife“ zugestimmt. 

Der Familienspielplatz an der Cloef soll den Standort Saarschleife noch attraktiver machen und eine breitere Besucher-Zielgruppe anziehen.

So soll der Abenteuerspielplatz an der Saarschleife aussehen

Auf insgesamt etwa 7.500 Quadratmetern soll der Abenteuerwald angelegt werden. Auf dem Spielplatz werden etwa 30 Spielgeräte in verschiedenen Größen und Kategorien aufgestellt. Die Spieltürme, Rutschen, Seilbahnen und Riesentrampoline sollen naturschonend in den Wald integriert werden. Außerdem gibt es Lernstationen und Attraktionen für Erwachsene. 1,5 Millionen Euro investiert die „Erlebnis Akademie AG.“ in das Projekt.

Daneben wird die Waldgaststätte Blumenfels für etwa 250.000 Euro renoviert. Hier soll auch ein kostenloser Spielplatz entstehen, der allerdings sehr viel kleiner sein wird. Das begrüßt vor allem Daniela Schlegel-Friedrich, die Landrätin des Landkreises Merzig-Wadern, da das Naherholungsgebiet durch die kostenfreien Spielgelegenheiten für die Familien vor Ort gewinne. 

Die Eintrittsgebühr zum Abenteuerwald wird separat vom Baumwipfelpfad und der Cloef bleiben. Sie soll zwischen 6,50 Euro und 7 Euro liegen. Im Sommer 2019 soll die Eröffnung stattfinden. 

Touristische Aufwertung des Standortes an der Cloef

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger meint, dass durch den Waldspielplatz die komplette Region weiter touristisch aufgewertet wird. Solche Projekte würden gerne finanziell unterstützt. Der Vorstandssprecher der „Erlebnis Akademie AG.“ hofft durch den Spielplatz die Aufenthaltsdauer der Gäste an der Saarschleife zu steigern und für Familien attraktiver zu machen.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde Mettlach zeigt sich zufrieden: Das Angebot sei eine optimale Ergänzung für den Tagesausflug. Planungen für eine Verbesserung der Verkehrssituation und des Parkplatzangebotes seien bereits in Gange. 

Verwendete Quellen:
• 
Pressemitteilung der Erlebnis Akademie AG.
Saarländischer Rundfunk

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Völklingen im Wandel: Autohaus Bunk

image

Qualifizierte Mitarbeiter sind die Basis für beste Qualität und höchste Kundenzufriedenheit beim Autohaus Bunk: Die Belegschaft Hauptsitzes in Völklingen. Foto: Bunk

Autohaus Bunk: den Kunden ein kompetenter Partner und seinen Beschäftigten ein guter Arbeitgeber

1970 gegründet, genießt das Autohaus Bunk seit fast fünf Jahrzehnten einen guten Ruf in allen Fragen rund ums Kfz. Seit 1978 ist das Unternehmen schon Vertragshändler für die Marke Ford. Neben dem Hauptsitz in Völklingen, direkt an der Autobahnanschlussstelle Innenstadt gelegen, gibt es seit 2013 auch noch eine Filiale in Saarbrücken-Güdingen. Aktuell beschäftigt die Autohaus Bunk GmbH & Co. KG an beiden Standorten rund 120 Mitarbeiter.

Zuverlässiger Arbeitgeber

Das Unternehmen legt großen Wert darauf, seinen Mitarbeitern ein guter und zuverlässiger Arbeitgeber zu sein. Denn nur mit motivierten Mitarbeitern kann auch der Kunde und dessen Zufriedenheit im Mittelpunkt stehen. Eine solide Ausbildung, mit der Perspektive im Unternehmen zu bleiben, ist dafür eine gute Basis. Aktuell absolvieren 15 technisch-gewerbliche und sieben kaufmännische Auszubildende ihre Ausbildung in verschiedensten zukunftsträchtigen Berufen. Auch wenn knapp ein Viertel der Mitarbeiter bereits seit ihrer Ausbildung im Unternehmen tätig sind, so ist das Unternehmen, getreu dem Motto „Wir sind in Sachen Ford die Besten, und deshalb wollen wir auch nur die Besten!“, ständig auf der Suche nach zusätzlichen kompetenten Mitarbeitern in allen Bereichen.

image

Qualifizierte Mitarbeiter sind die Basis für beste Qualität und höchste Kundenzufriedenheit beim Autohaus Bunk: Die Belegschaft der Filiale in Saarbrücken-Güdingen. Foto: Bunk

Große Auswahl für Privat- und Gewerbekunden

Seit 2016 befindet sich am Stammsitz Völklingen nach weitreichenden Umbau- und Erweiterungsbaumaßnahmen der Ford-Store Bunk, einer der wenigen ausgewiesenen Premium-Standorte der Marke Ford – und der erste in der Großregion. Auf über 1.200 qm Schauraum-Fläche mit exklusivem Ambiente sorgen Spezialisten aus Verkauf und Service dafür, dass das Kundenerlebnis an erster Stelle steht. Auch durch die konstant hohe Zahl an verkauften Fahrzeugen ist das Autohaus Bunk an der Spitze. Mit jährlich rund 2000 Pkw und weitere 600 Nutzfahrzeuge pro Jahr gehört das Unternehmen zu den verkaufsstärksten Händlern der Marke Ford im Südwesten, hinzu kommen noch etwa 1.000 Gebrauchtwagen aller Fabrikate.

An beiden Standorten kann das Team aus 12 Neuwagen- und 3 Gebrauchtwagenverkäufern für seine Kunden ständig auf rund 400 Pkw, etwa 50 Nutzfahrzeuge und gut 100 Dienst- und Vorführwagen zurückgreifen und Probefahrten (Probefahrt in Völklingen buchen - Probefahrt in Saarbrücken buchen) anbieten.

Die vielfältige Modellpalette von Ford bietet für jeden Einsatzzweck und jeden Lebensstil das passende Fahrzeug. Sie beginnt bei dem agilen Stadtflitzer Ka+ und dem kompakten Fiesta, über den Klein-SUV EcoSport sowie die weiteren SUV Kuga und Edge. Dazu kommen die in Saarlouis produzierten Focus und C-Max. Die speziell bei Familien beliebten Modelle der Tourneo-Familie, die Limousine Mondeo, die beiden Vans S-Max und Galaxy sowie der Sportwagen Mustang – erhältlich als Coupé oder Cabriolet - komplettieren das Angebot.

Ford ist, gemessen an Zulassungszahlen, Europas Nutzfahrzeug-Hersteller Nummer 1. Die Modelle Courier, Connect, Custom und Transit sind seit Jahren bekannt für ihre Zuverlässigkeit. Mit dem Ranger steht den Kunden auch ein kraftvoller, zugleich aber effizienter Pick-up zur Verfügung

Zertifiziertes Ford-Transit-Center

Als zertifiziertes Ford-Transit-Center ist das Autohaus Bunk auch für Gewerbekunden in der Region die erste Adresse. Die Spezialisten-Teams aus Verkauf und Service arbeiten Hand in Hand um die Betreuung sowohl des Ein-Mann-Handwerksbetriebs als auch des Flotten-Großkunden reibungslos ablaufen zu lassen.

Voll ausgestattete Service-Werkstatt

Ein großes Plus ist dabei die voll ausgestattete Service-Werkstatt: auf dem neuesten Stand der Technik und mit insgesamt 18 Arbeitsplätzen für Kfz-Mechatroniker und Karosseriebauer. Als direkte Ansprechpartner für Kunden stehen sieben top geschulte Serviceberater zur Verfügung, die den Kunden mit einem breit gefächerten Leistungsspektrum von Wartungen und Inspektionen, Reparaturen aller Art inklusive professioneller Unfallabwicklung, sowie einem Fuhrpark von über 50 Service-Leihfahrzeugen Mobilität garantieren.

Jeden Sonntag Schau-Sonntag

Als besonderes Highlight bietet das Autohaus Bunk im Ford Store Völklingen jeden Sonntag von 11 bis 16 Uhr einen „Schau-Sonntag“ an, um sich die neuen Ford-Modelle - ohne Beratung und Verkauf - ansehen zu können. Auf dem komplett zugänglichen Freigelände ist die gesamte Auswahl an Gebrauchtfahrzeugen ausgestellt. Und für alle, die auf der Suche nach einem attraktiven Arbeitgeber sind, ist dies auch eine gute Möglichkeit um in Ruhe und entspannter Atmosphäre einen ersten Eindruck von einem der automobilen Top-Arbeitgeber in der Region zu bekommen.

Kontakt

Autohaus Bunk GmbH & Co. KG
E-Mail: info@bunk-voelklingen.de
Internet: www.autohaus-bunk.de

Autohaus Bunk auf Facebook

Hauptsitz:
Karolinger Straße 1
66333 Völklingen
Telefon (06898) 9119-0
Öffnungszeiten:
Verkauf: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8.30-13 Uhr.
So 11 – 16 Uhr Schausonntag.
Service: Mo-Fr 7.15-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr.
Teile & Zubehör: Mo-Fr 7.30-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr.

Filiale:
Großblittersdorfer Straße 291,
66119 Saarbrücken-Güdingen,
Telefon (0681) 959391-0.
Öffnungszeiten:
Verkauf: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8.30-13 Uhr.
Service: Mo-Fr 7.30-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wildpark Saarbrücken: Steinbock „Anton“ entführt und für 6.000 Euro nach Passau verkauft

image

Hier zu sehen: Steinbock Anton aus dem Wildpark in Saarbrücken (Bildmitte). Foto: BeckerBredel

Mehrere Wochen lang galt Steinbock „Anton“ als vermisst. Am 25. Januar verschwand das Tier aus dem Saarbrücker Wildpark. Zurück blieb lediglich ein zerschnittener Zaun am Steinwildgehege.

Bereits zu Beginn des Verschwindens wurde nicht gänzlich ausgeschlossen, dass Anton möglicherweise einer Entführung zum Opfer fiel. Schließlich habe das Tier einen Wert von rund 5.000 Euro. Das ging aus einer Pressemitteilung der Stadt Saarbrücken hervor. Und genau diese Mutmaßung soll sich nun bewahrheitet haben.

Wie die „Saarbrücker Zeitung“ (SZ) berichtet, ist Anton wohlbehalten in die Obhut des Saarbrücker Wildparks zurückgekehrt. Doch wo war das Tier die ganze Zeit? Offensichtlich fiel der imposante Steinbock einem Kidnapper zum Opfer.

image

Besucher können Anton wieder in Saarbrücken antreffen. Foto: BeckerBredel

Saarbrücken: Steinbock Anton nach Passau verkauft

Im Visier der Fahnder ist derzeit ein 54-Jähriger aus Hessen. Der Mann sei in Händlerkreisen bekannt, so „SZ“. Er soll den Zaun aufgeschnitten und Anton fachmännisch narkotisiert“ sowie entführt haben. Dann habe er das Tier wohl an einen Wildpark in Passau verkauft - für 6.000 Euro. Nachdem der Käufer allerdings von der Polizei um die fragwürdige Herkunft des Steinbocks erfahren hatte, brachte er ihn zurück.

Unter anderem durch Recherchen in „einschlägigen Foren des Internets“ gelang es der Polizei, eine Spur zu Anton ausfindig zu machen. Währenddessen weiß der mutmaßliche Kidnapper „noch nichts von seinem Glück“. Er wird sich aber auf einen Besuch der Polizei einstellen müssen.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Landeshauptstadt
• Pressemitteilung der Polizei
• Saarbrücker Zeitung

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei Saarbrücken sucht nach gewalttätigen Diebinnen

image

Nach einem räuberischen Diebstahl in Saarbrücken sucht die Polizei diese beiden Frauen. Foto: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt.

Die Polizei fahndet öffentlich nach zwei Frauen. Wie die Beamten mitteilen, sollen die Gesuchten bereits am 19. September 2018 Waren eines Drogeriemarktes in der Saarbrücker Bahnhofstraße in ihre Taschen gesteckt haben. An der Kasse wollten sie anschließend lediglich einen kleinen Teil davon bezahlen.

image

Wer kennt diese Frau? Foto: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt.

Der Diebstahl fiel dem Ladendetektiv auf, der die Taschen kontrollieren wollte. Doch bei der Durchsuchung flohen die Frauen mit einem Teil ihrer Beute. Als der Detektiv versuchte, sie festzuhalten, wurde er mit Schlägen und Tritten attackiert. Eine der Frauen schlug auch noch mit einer Einkaufstasche nach dem Mitarbeiter.

image

Das Foto der zweiten Täterin. Foto: Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt.

Letztlich konnten die Unbekannten ungesühnt flüchten. Die Höhe des Diebesguts beläuft sich auf einen niedrigen zweistelligen Betrag. Der attackierte Ladendetektiv blieb unverletzt.

Der Kriminaldienst Saarbrücken ermittelt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls. Die Täterinnen wurden von einer Videokamera aufgezeichnet.

Hinweise an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, Tel. (0681)9321233, oder jede andere Polizeidienststelle.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Polizei, 12.02.2019

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nach Großeinsatz: Polizei Saarlouis sucht nach Mann mit Waffe

image

Die Polizei Saarlouis sucht nach dem Mann, der in einer Gaststätte in der Innenstadt mit einer Schusswaffe gesehen wurde. Symbolfoto: BeckerBredel.

Noch immer sucht die Polizei nach dem Mann, der mit seiner Schusswaffe am Montagabend (11. Februar) für einen Großeinsatz in der Saarlouiser Altstadt gesorgt hat.  Gegen 19.30 Uhr hatte die Polizei am Abend eine Nachricht erreicht: Ein Mann bedrohe Personen in einer Gaststätte mit einer Schusswaffe.

Die Beamten reagierten nach eigenen Angaben sofort und konsequent zum Schutz der Bürger, rückten mit vielen Kräften in die Innenstadt aus. Finden konnten sie den Waffenträger aber nicht.

Saarlouis: Amoklauf bestätigt sich nicht

Eine saarländische Internetseite schrieb am Abend, der Mann habe möglicherweise einen Amoklauf angedroht. Das bestätigte sich nicht. „Die Sache wurde etwas aufgebauscht und entbehrt jeder Grundlage", so ein Polizeisprecher zu SOL.DE. Auch, dass der Gesuchte Menschen bedroht habe, ließ sich nicht bestätigen.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann mit einem Auto weggefahren ist. Er trägt möglicherweise immer noch seine Waffe bei sich. Michael Klos, Polizeidirektor in Saarlouis, zu SOL.DE: „Wir wollen ihn kriegen."

Verwendete Quellen:
• eigene Recherche
• eigener Bericht
• Facebook-Post der Polizei Saarland, 11.02.19
• Pressemitteilung des Landespolizeipräsidiums, 11.02.19

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrückens OB Britz erhält Ehrenurkunde für ihre Arbeit

image

Charlotte Britz erhält eine Ehrenurkunde für ihre Verdienste zur deutsch-französischen Zusammenarbeit. Archivfoto: BeckerBredel.

Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) wird von der Londoner City Mayors Foundation geehrt: Sie erhalte eine Ehrenurkunde für ihre „Verdienste zur deutsch-französischen Zusammenarbeit" und für die „Stärkung des harmonischen Zusammenlebens in ihrer Stadt", teilte der Direktor der City Mayors Foundation, Tann vom Hove, am Montagabend (11. Februar) in London mit.

Die seit 2004 amtierende Britz sei eine „überzeugte Europäerin". In Saarbrücken lebten Menschen aus 150 Nationen zusammen. „Die Saarbrücker Oberbürgermeisterin ist eines der geschätztesten Stadtoberhäupter Deutschlands. Sie ist zu einem Vorbild für Männer und Frauen in der Kommunalpolitik geworden", sagte vom Hove. Das World Mayor Projekt 2018 war Frauen in der Kommunalverwaltung gewidmet.

Der World Mayor Prize 2018 für die beste Bürgermeisterin der Welt geht laut Mitteilung an Valeria Mancinelli aus der italienischen Stadt Ancona. Weitere Ehrenurkunden werden an die Bürgermeisterinnen von Doncaster (Großbritannien), Rennes (Frankreich) und Zamboanga City (Philippinen) verliehen. Außerdem wurden noch sechs weitere Bürgermeisterinnen mit dem Titel „ausgezeichnet" geehrt, darunter die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) als einzige weitere Deutsche.

2016 ging der Preis an Bart Somers, den Bürgermeister von Mechelen (Belgien). Die Stiftung wurde eigenen Angaben zufolge 2003 als unabhängige, nichtkommerzielle Denkfabrik gegründet, um Bürgermeister von Städten weltweit bei der Entwicklung innovativer und nachhaltiger Lösungen für städtische Herausforderungen zu unterstützen. Sie zeichnet alle zwei Jahre den besten Bürgermeister der Welt aus.

Verwendete Quellen:
• dpa

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wellesweiler: Hund flüchtet aus Zwinger und greift zwei Frauen sowie anderen Hund an

image

Die verletzten Frauen mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Fredrik von Erichsen

Die Polizei berichtet von einem „gefährlicher Ausreißer“: Laut der Pressemitteilung kam es in Wellesweiler am Montag (11. Februar 2019) zu einem Vorfall mit einem Hund.

Gegen 19.30 Uhr waren zwei Hundehalter mit ihrem Vierbeiner „An der Alten Schmiede“ unterwegs. Plötzlich kam ein weiterer Hund auf sie zu, der ihren eigenen Vierbeiner angriff und dabei „nicht unerheblich verletzt“.

Die Hundehalter sowie eine Passantin, die laut Polizei „dort zufällig vorbeikam“, versuchten, die Tiere zu trennen. Dabei wurden beide Frauen jedoch von dem angreifenden Hund gebissen - und mussten somit in ärztliche Behandlung.

Laut Polizei hatte sich der beißende Vierbeiner zuvor auf „nicht bekannte Art und Weise aus seinem Zwinger befreit“. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Halter des Tieres ein. Die Ermittlungen dauern noch an.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Polizei, 12.02.2019

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Steigende Kosten für Verbraucher: Briefporto soll deutlich teurer werden

image

Das Porto für Briefe soll sich im Sommer 2019 deutlich erhöhen. Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa-Bildfunk

Briefporto soll deutlich teurer werden

Das Porto für einen Standardbrief der Deutschen Post liegt aktuell bei 70 Cent. Dies könnte sich noch in diesem Sommer deutlich zuungunsten der Verbraucher ändern. Branchenexperten zufolge könnte sich das Porto für einen Standardbrief im Juli 2019 auf bis zu 90 Cent erhöhen.

Grundlage für die deutliche Preiserhöhung ist die Veränderung einer Verordnung durch das Bundeswirtschaftsministerium, die es der Deutschen Post ermöglicht, das Briefporto deutlich stärker anzuheben als bisher. Laut einem Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums sei eine entsprechende Gesetzesänderung am gestrigen Montag (11. Februar 2019) auf den Weg gebracht worden.

Grund für die Erhöhung des Briefportos

Der Hauptgrund für die Preiserhöhung liege vor allem in der zunehmenden Digitalisierung. Seit Jahren sinke die Briefmenge, während die Kosten der Zustellung konstant blieben. Eine Erhöhung des Briefportos sei laut Angaben der Deutschen Post damit unerlässlich, um weiterhin profitabel wirtschaften zu können.

Wert der Erhöhung noch unklar

Der genaue Wert der Portoerhöhung ist bislang noch unklar. Während die Deutsche Post nach der bisherigen Gesetzeslage das Porto auf maximal 80 Cent hätte steigern können, steht ihr mit der Gesetzesänderung ein größerer Preisspielraum zu. Demnach könnte die Post das Porto für einen Standardbrief auf bis zu 90 Cent erhöhen. Branchenkreise gehen aktuell von einer Portoerhöhung auf etwa 85 bis 90 Cent ab Juli 2019 aus.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presseagentur
• Frankfurter Allgemeine Zeitung

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Heroin, Koks, Bargeld und mehr: Drogenfahnder nehmen zwei Saarländer (60 und 62) fest

image

Unter anderem gelang es den Beamten, mehr als ein Kilogramm Heroin sicherzustellen. Foto: Pressestelle des Landespolizeipräsidiums

Am frühen Montagmorgen (11. Februar) schlugen die Ermittler zu. Nach der Rückkehr von einer Drogenfahrt aus Holland nahmen Einsatzkräfte zwei Männer in Neunkirchen fest.

Einer der beiden, ein 62-Jähriger, gilt laut Polizei als „einer der Hauptlieferanten für die Drogenszene im Postpark in Neunkirchen“. Bis Mitte 2018 verbüßte er eine mehrjährige Haftstrafe - wegen Drogenhandels. Der festgenommen 60-Jährige ist auch kein Unbekannter. Wegen Rauschgiftdelikten stand der Mann bereits unter Bewährung.

In dem Wagen der Männer fand die Polizei Heroin, Kokain und mehrere Tausend Euro Bargeld. Bei den Wohnungsdurchsuchungen in Neunkirchen und Ensdorf stellten die Ermittler darüber hinaus weiteres Heroin und Bargeld sicher. Ebenso nahm die Polizei die Neunkircher Wohnung einer 33-jährigen mutmaßlichen Mittäterin ins Visier. Hier fanden die Beamten unter anderem kleinere Mengen Heroin und Kokain.

Insgesamt stellten die Drogenfahnder somit über ein Kilogramm Heroin, mehr als 200 Gramm Kokain, kleine Mengen Cannabis sowie einen fünfstelligen Bargeldbetrag sicher. Gegen die Männer aus Ensdorf und Neunkirchen wurde Haftbefehl erlassen. Beide sitzen nun in der JVA Saarbrücken ein.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung des Landespolizeipräsidiums

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Quiz zu Fastnacht 2019: Kannst du diesen saarländischen Narrenrufen ihre Orte zuordnen?

image

Foto: Chris Schäfer/SOL.DE

Mit den Narrenrufen begrüßen sich Faasebooze zur fünften Jahreszeit. Doch diese Ausrufe fallen sehr unterschiedlich aus. Im Saarland gibt's viel mehr Rufe als nur „Alleh hopp!".

Kennst du die Narrenrufe des Saarlands? Teste dich hier:

Übrigens: Hier gibt es die Übersicht der Fastnachtsumzüge im Saarland 2019!

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
red

Sexy Kostüme, Masken am Steuer, Wildpinkeln: Tipps zum unbeschwerten Feiern an Fastnacht

image

Ein Kostüm, das das Sehen so sehr beeinträchtigt, sollte man beim Autofahren lieber ausziehen. Foto: TÜV Rheinland

Toll maskiert am Steuer
Ein richtiger Karnevals-Fan begibt sich natürlich nur kostümiert ins bunte Treiben. Zudem darf auch das richtige Getränk nicht fehlen – Punsch, Bowle oder Bier feiern meistens mit. Daher raten Experten der ARAG-Versicherung in einer Pressemitteilung: Hände weg vom Steuer.

Aber nicht nur das alkoholisierte Fahren kann den Versicherungsschutz kosten und Punkte in Flensburg einbringen – auch das Tragen von Gesichtsmasken kann den Unmut der Ordnungshüter erregen. Denn was auf der Karnevalsfete eben noch ein prämiertes Kostüm war, kann im Straßenverkehr eine Sicht- oder Hörbehinderung sein. Der Preis dafür lautet: ein Zehn-Euro-Knöllchen. Führt die Maskierung gar zu einem Unfall, droht wegen grober Fahrlässigkeit möglicherweise sogar der Verlust des Kaskoschutzes.

Sexy Kostüme und was das deutsche Strafrecht dazu sagt
Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Narren bei der Kostümwahl aber dennoch gesetzt: Die Verkleidung darf kein öffentliches Ärgernis erregen, so die Versicherungsexperten.

Nimmt das Kostüm exhibitionistische Züge an oder provoziert zu stark, drohen rechtliche Konsequenzen – wie ein Bußgeld oder eine Anzeige. Aber nicht nur Busen-Blitzer können so eine Ordnungswidrigkeit darstellen.

Auch das Tragen von Nazi-Emblemen auf Uniformen oder ähnlichem ist zu Karneval strafbar. Die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist nach dem deutschen Strafrecht ein Vergehen gegen § 86a StGB und kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe bestraft werden.

Wild pinkeln bleibt verboten
Zu Karneval fließen die Getränke meist in Strömen. Der reichliche Genuss führt dazu, dass sich so mancher Jeck öfter erleichtern muss, als ihm lieb ist. Doch bitte nicht immer direkt an Ort und Stelle! Laut Gesetz stellt das „Urinieren in der Öffentlichkeit“ eine Erregung des öffentlichen Ärgernisses dar. Dafür kann ein Ordnungsgeld von bis zu 100 Euro fällig werden.

image

Wildpinkeln sollte man (nicht nur) an Fasching unterlassen. Foto: Felix Kästle/dpa

Rutschgefahr in Karnevalshochburgen
Geselligkeit fordert häufig auch ihren Tribut, zum Beispiel in Form von kleinen Rempeleien in einer großen Menschenmenge. Dass dabei schon mal ein Getränk verschüttet werden kann, erklärt sich nahezu von selbst.
Schade nur, wenn jemand bei einer Veranstaltung auf einer Bierlache ausrutscht und sich dabei verletzt.

Bei Großveranstaltungen, gerade im Karneval, lohnt es sich allerdings aufgrund dessen nicht, den Veranstalter auf Schadensersatz oder Schmerzensgeld zu verklagen, sagen die Experten von ARAG. Das Vorhandensein von Flüssigkeiten auf dem Fußboden und die damit einhergehende Rutschgefahr kann nicht komplett vermieden werden (OLG Köln, Az.: 19 U 7/02).

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wenn der Schädel brummt: Experte gibt Tipps gegen den Kater

image

Kopfschmerzen, Schwindel, Unwohlsein - die Symptome einer leichten Alkoholvergiftung.

Nicht nur während der Fastnacht wird das ein oder andere Glas über den Durst getrunken, was am nächsten Tag meistens mit einem Kater bestraft wird. Kann man nichts dagegen tun?
Christoph Bier: Einen Kater verhindern, kann man nur, indem man entsprechend weniger alkoholhaltige Getränke trinkt.

Wie kann man mit Ernährung im Vorfeld einem Kater entgegenwirken?
Man ist weniger schnell betrunken, wenn man zuvor fett- und/oder proteinreich gegessen hat, weil Fett und Protein die Freisetzung und ein gefüllter Magen die Aufnahme des Alkohols verzögern. Wer allerdings langsamer, beziehungsweise später betrunken wird, trinkt vermutlich auch mehr Alkohol und erlebt somit am nächsten Tag einen stärkeren Kater. Der Tipp, vor einem vorsätzlichen Alkoholrausch „ordentlich“ zu essen, ist also nicht unbedingt hilfreich.

Ähnliches gilt für Zucker und Kohlensäure, wobei diese beiden Stoffe die Alkoholaufnahme beschleunigen – wer also darauf verzichtet, wird ebenfalls langsamer betrunken. Die späteren Symptome eines Katers lassen sich während des Feierns durch regelmäßiges Trinken von Mineralwasser reduzieren. Vor dem Schlafengehen sollte man auch noch mal einige Gläser Mineralwasser trinken. Zigarettenrauch und Nikotin verstärken übrigens auch die Kater-Kopfschmerzen am nächsten Tag.

Wenn das böse Erwachen doch erfolgt, wie kann ich den Kater dann im Zaum halten?
Der Körper braucht dann vor allem Wasser und Nährstoffe, insbesondere Mineralstoffe. Das heißt also viel Mineralwasser trinken und „ordentlich“ frühstücken. Ob ein erhöhter Blutzuckerspiegel den Alkoholabbau beschleunigt, ist wissenschaftlich nicht belegt.

Werden die Kopfschmerzen nicht schnell genug besser – weil Übelkeit Wasser- und Nahrungsaufnahme behindert –, ist Ibuprofen ein geeignetes Schmerzmittel, das manchen allerdings auch auf den Magen schlägt. Acetylsalicylsäure (Aspirin) kann allerdings gerade nach Alkoholkonsum die Magenschleimhaut schädigen und Paracetamol belastet die Leber zusätzlich zum Alkohol.

Was passiert eigentlich im Körper bei einem Kater?
Der Kater ist die Folge einer leichten Alkoholvergiftung. Die Symptome – Kopfschmerzen, Schwindel, Unwohlsein – werden durch die Dehydratation des Körpers und einem Zwischenprodukt des Alkoholabbaus (Acetaldehyd) ausgelöst. Alkohol entzieht dem Körper Wasser. Man trinkt zwar ständig, scheidet allerdings über den Urin mehr Wasser aus, als man zu sich nimmt. Damit einher geht auch eine erhöhte Ausscheidung an Mineralstoffen.

Wasser- und Mineralstoffverlust beeinflussen die osmotischen Verhältnisse in den Körperflüssigkeiten ungünstig und führen zu den beschriebenen Symptomen. Darüber hinaus treten bei einem Kater auch häufig Übelkeit und Erbrechen auf, die die Folgen einer Gastritis (Magenschleimhautentzündung) durch den Alkoholkonsum sind.

Ist jeder davon in gleichem Maße betroffen? Große wie kleinere Menschen, korpulentere wie schlanke?
Nein, es gibt Unterschiede, abhängig von Körperlänge, Körpergewicht, Geschlecht und Alkoholgewöhnung. Große Menschen vertragen mehr Alkohol als kleine Menschen, schwere Menschen vertragen mehr als leichte Menschen und Männer vertragen mehr als Frauen gleicher Größe und Gewicht. Wer regelmäßig Alkohol trinkt, verträgt mehr als Menschen, die nur gelegentlich Alkohol trinken.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

9 Dinge, die du am Fastnachtsumzug unbedingt dabei haben solltest

image

Bei den Rosenmontagsumzügen zeigen sich einige Feierlustige besonders erfinderisch. Foto: Chris Schäfer/SOL.DE.

Brasilianer, die Einwohner von Santa Cruz de Tenerife und Saarländer haben eine Sache gemeinsam. Na gut, vielleicht sind es auch mehrere, wenn man essenzielle Dinge wie erstklassigen Fußball und die Leidenschaft zum Grillen (=Schwenken) mit berechnet.

Die Sache, um die es uns geht, ist jedoch die Fastnacht (=Karneval). Und die wurde schon, wenn auch in einer ursprünglichen Form, schon vor tausenden von Jahren gefeiert. Bereits damals war das Ganze ein öffentliches Fest, bei dem exzessiv gespeist und getrunken wurde. Noch besser: Die Römer verschoben sogar Hinrichtungen wegen der Fastnachts-Feierei!

Große Übersicht: Fastnachtsumzüge im Saarland 2019

 

Jetzt aber genug Geschichte. Kommen wir zum Hier und Jetzt. Damit ihr für die kommenden Umzüge an Fastnacht 2019 bestens ausgestattet seid, haben wir, nett wie wir sind, einen kleinen Survival-Guide für euch zusammengestellt. Viel Spaß und Alleh hopp!

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Das sind die vier schlimmsten Fastnachts-Kostümtrends 2019

image

Seid stark - und verzichtet 2019 auf Einhorn-Kostüme. Quelle "Hund im Kostüm": maskworld.com

Das Einhorn
Okay, wir haben es verstanden. Der Einhorn-Trend schwappt tragischerweise auch auf 2019 über - und wir können es nicht verhindern. Nachdem wir vor zwei Jahren selbst Opfer dieses fragwürdigen Trends wurden (wir haben Einhorn-Chips getestet), gehen wir auf die Barrikaden. Sag auch du „Nein!" zu Einhorn 2019!

Die (sexy) Soldatin
Auch hier wären wir bei einem Thema, das aus 2018 übergeschwappt ist. Und aus 2017, 2016 sowie auch den 21 vorangegangenen Jahren. Frauen dieser Faasend-Umzüge, so höret zu: Schluss mit dem Militär-Look! 

Lederhose und Dirndl
Wie es diese (nicht golden!) Oldies auf die Trendlisten 2019 geschafft haben, ist uns ein Rätsel. Wie wäre es denn, wenn wir uns jene „Verkleidungen" für die Oktoberfeste aufheben? Davon gibt's auch im Saarland genug. Außerdem: „O'zapft-hopp" ist viel zu kompliziert, um das Ganze mit zwei Promille noch rufen zu können. 

Minions
Ernsthaft: Warum in aller Welt tauchen Minions in den Kostümtrends für 2019 auf? Reicht es nicht, dass es Minions-Müllermilch, Minions-Magische-Handtücher und Minions-Zahnpastaspender gibt? Der Gedanke, ausgewachsene, feierwütige menschliche Wesen in knallgelben Kreatur-Kostümen zu sehen, tut weh - sehr sogar.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein