{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen zwischen Friedrichsthal-Bildstock und Dreieck Friedrichsthal Gefahr besteht nicht mehr (18.07.2019, 23:24)

Priorität: Normal

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rathaus Blieskastel: Hakenkreuz aus Fliesen im Fußboden entdeckt

image

In den Fußboden der Rathauses von Blieskastel hatte ein Arbeiter ein Hakenkreuz aus Fliesen gelegt. Symbolfoto: Commons/LoKiLeCh

Im Fußboden des Bürgeramtes von Blieskastel hatte sich ein Fliesenleger offenbar einen schlechten Scherz erlaubt und das Nazi-Symbol in den Fliesenboden eingebracht. 67 Jahre lang war das niemandem aufgefallen.

Ein Leser-Reporter der Bild entdeckte das Hakenkreuz in einem Eingangsbereich beim Warten und meldete es den Mitarbeitern. Die Stadtverwaltung sei bestürzt, so der Sprecher Jens Welsch. Wer die Fliesen auf diese Weise angeordnet habe, ließe sich allerdings nicht mehr nachvollziehen. Eine Anzeige würde laut Welsch im Sande verlaufen. 

Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, legte man zunächst eine Fußmatte auf das Symbol. Vize-Rathauschef Georg Josef Wilhelm ordnete jedoch eine sofortige Beseitigung an. Er bezeichnete das Hakenkreuz im Fußboden als "Gefahr für die öffentliche Ordnung."

Das Nazi-Symbol wurde letztlich mit beige-brauner Farbe überlackiert. Um für Einheitlichkeit zu sorgen, lackierte man auch andere Eingangsbereiche in der gleichen Farbe. 

Verwendete Quellen:
• Bericht des Leserreporters in der Bild-Zeitung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nauwieser Viertelfest kehrt in diesem Jahr zurück - mit neuem Konzept

image

Das "Bermuda-Dreieck" ist am Nauwieser Viertelfest (wie auch sonst) besonders beliebt. Becker & Bredel

Das letzte Wochenende im Juli sollten sich die Viertelgänger unter euch schonmal vormerken. Dann gibt es nach einem langen Jahr Pause endlich wieder ein Nauwieser Viertelfest

Die neuen Veranstalter Frank Schilz und Saarbrücker-Gastronom Timo Schmidt feilen derzeit am Konzept für das neue Viertelfest. Das Motto steht bereits: "Das Nauwieser Viertel feiert mit Freunden und Besuchern".  Der Plan: Menschen, die im Viertel leben und arbeiten sollen in die Planung mit einbezogen werden. 

Mehr Platz für Stände und Besucher

Die Ladenbesitzer im Viertel sollen etwa für die Standgebühr deutlich weniger zahlen, als Standbetreiber von außerhalb. Darum soll mehr Platz geschaffen werden. Die Försterstraße und die Cecilienstraße, die bislang nicht Teil des Festes waren, sollen in diesem Jahr auch für Stände zur Verfügung stehen. 

Auch die Stadtverwaltung unterstützt die Vergrößerung der Festfläche, da so mehr Platz entsteht und sich weniger Menschen auf engstem Raum drängen. Das gebe auch mehr Sicherheit. Die  fällt zusammen mit Ständen und Gastronomie in den Zuständigkeitsbereich von Timo Schmidt. 

Künstler aus dem Nauwieser Viertel sollen einbezogen werden

Frank Schilz kümmert sich derweil ums Programm. Auch hier soll es einige Neuerungen geben. "Das Alte Fest hatte eine gewisse Beliebigkeit", meint er zur "SZ".

Darum setze man in diesem Jahr auf die Ideen der Bewohner selbst. Man wolle Künstler aus dem Viertel ansprechen, auch Gesprächsrunden, Modenschauen, ein Kinder- und ein Seniorenprogramm sind im Gespräch. Es sei zwar noch vieles offen, aber das Interesse daran, sich zu beteiligen sei bei den 6.500 Bewohnern im Viertel bislang groß. 

 Am 30. März findet darum im JUZ Försterstraße ein Viertelgespräch statt, bei dem Schilz und Schmidt ihre Pläne zum Nauwieser Viertelfest vorstellen. Alle Viertler, die daran interessiert sind, sich zu beteiligen, sind eingeladen ihre Ideen einzubringen. 

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• Facebook

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Die Immobiliengruppe Saarbrücken: 100 Jahre Siedlung

image

Foto: Immobiliengruppe Saarbrücken

Wohnen gut und bezahlbar

Am 21. August 1919 unterzeichneten die Stadt Saarbrücken und 16 weitere Gesellschafter den Gesellschaftervertrag zur Gründung der Saarbrücker gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft mbH. In diesen 100 Jahren hat das Unternehmen am Saarbrücker Wohnungsmarkt vieles bewegt.

image

Foto: Immobiliengruppe Saarbrücken

Die Marke "Siedlung" Eine Marke auf dem Saarbrücker Wohnungsmarkt

Das Angebot von modernem und bezahlbarem Wohnraum in einem lebenswerten Umfeld ist die Hauptaufgabe eines kommunalen Wohnungsunternehmens wie der Saarbrücker gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft.

Seit Ende der 1990er Jahre modernisiert die Gesellschaft kontinuierlich ihre Wohnungen und Wohnquartiere und passt sie – wo möglich – an die Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt an. Damit sichert die „Siedlung“ Wohnraum für breite Schichten der Bevölkerung, übernimmt soziale Verantwortung, stärkt das soziale Zusammenleben und ist ein wichtiger Akteur in der Stadtteilentwicklung.

Während Mietpreisauswertungen auf gängigen Immobilienportalen von einer Durchschnittsmiete von 7,60 EUR und mehr je Quadratmeter Wohnfläche in Saarbrücken ausgehen, vermietet die „Siedlung“ mehr als 4.500 ihrer Wohnungen zu einem Quadratmeterpreis bis 5,50 EUR, so dass hier faktisch ähnliche Mietregelungen wie im öffentlich geförderten Wohnungsbau gelten.

Aus ihrer Historie heraus besitzt die Siedlungsgesellschaft in der Mehrzahl Familienwohnungen mit drei und vier Zimmern. Betrachtet man jedoch über einen längeren Zeitraum die Entwicklung von Haushaltsgrößen in Saarbrücken, wird deutlich, dass zunehmend Kleinwohnungen nachgefragt werden. Das liegt zum Einen daran, dass die Zahl der Einpersonenhaushalte stetig zunimmt, zum Anderen aber auch daran, dass zunehmend ältere Menschen kleinere Wohnungen nachfragen.

Im Zuge der demografischen Entwicklung wird daher jede zu sanierende Immobilie vor Beginn umfangreicher Modernisierungsmaßnahmen dahingehend überprüft, ob das Wohnraumangebot zeitgemäß ist und welche Nachfrage die nächsten Jahre sein wird. So hat man beispielsweise 2012 bei der Modernisierung von zwei Punkthochhäusern auf dem Eschberg 48 Dreizimmerwohnungen zu 96 barrierearmen Zweizimmerwohnungen für Senioren umgebaut.

image

Foto: Immobiliengruppe Saarbrücken

Jahre, Jahrzehnte und Zahlen

100 Jahre Siedlung kompakt - 100 Jahre Wohnungsbau in Saarbrücken hat Spuren Spuren hinterlassen.

1919-1928
Bau von 122 Mehrfamilienhäusern mit 802 Wohnungen in Malstatt und auf dem Wackenberg

1930er
Baumaßnahmen zur Eigentumsbildung mit 79 Einfamilienhäusern „Im Füllengarten“, 118 Häusern mit 236 Wohnungen im Lindenhof, 254 Häusern mit 414 Wohnungen in der Waldsiedlung Rastpfuhl, 122 Einfamilienhäuser sowie fünf Mehrfamilienhäuser im Dorf im Warndt, Bau von 141 so genannten Volkswohnungen in der Wilhelm-Gustloff-Straße, Wackenberg (heutige Lucas-Cranach- und Grünewaldstraße)

1945-1960
Wiederaufbau von 1.295 Wohnungen nach dem 2. Weltkrieg

1956-1962
Bau von 236 Wohnungen „In den Bruchwiesen“ sowie Bau von 424 Wohnungen in Malstatt und Burbach

1962-1965
Bebauung des Eschbergs mit 1.264 Wohnungen, darunter 168 Einfamilien- sowie 176 Zweifamilienhäuser, parallel Bau der Folsterhöhe mit 948 Wohnungen sowie Neubau von 162 Wohnungen auf dem Rodenhof

1968
Bau von 448 Wohneinheiten in Schwesternheimen auf dem Winterberg

1980-1996
Tätigkeit als Sanierungsträger u.a. am St. Johanner Markt.
Übernahme städtischer Wohnungsbestände (z.B. Leipziger Wiesen, Moltkestraße) und deren Instandsetzung
Errichtung des Altenwohnheims Alt-Neugasse und der Bürgerhäuser Burbach und Dudweiler.
Bau von 41 Wohnungen am Dudweiler Markt, 56 Wohnungen in der Moltkestraße, 116 Wohnungen am Malstatter Markt, 45 Wohnungen in der Langfuhr-/Ottstraße sowie 191 Wohnungen im Quartier Gebweiler-/Waldstraße

2019
Die SGS bewirtschaftet in ihrem eigenen Bestand in Saarbrücken 6.797 Wohnungen.

image

Foto: Immobiliengruppe Saarbrücken

Wir feiern 100 Jahre Mieterfeste in unseren Wohnquartieren

Am ersten Freitag im Juli beginnen unsere Mieterfeste im Rahmen unseres Jubiläums. Wir feiern mit Mieterinnen und Mietern. An insgesamt fünf Standorten wird die Siedlung Mieterfeste mit einem bunten Programm veranstalten. Das Programm umfasst für Kinder eine Hüpfburg, eine Spielekiste, Ballonmodellieren, ein Schminkatelier und Popcorn, für die Erwachsenen gibt es eine XL Dartscheibe mit einem Durchmesser von zwei Metern.

Den Getränkeausschank übernehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Siedlung und es gibt Gegrilltes. Die Mieterfeste beginnen jeweils um 13 Uhr und gehen bis 18 Uhr.

Veranstaltungsübersicht

Freitag, 5. Juli 2019:
Innenhof Servicecenter Heusweiler-/Rhein-/Riegelsberger Straße, 66113 Saarbrücken-Malstatt

Freitag, 12. Juli 2019:
Parkplatz Pfaffenkopfstraße 52, 66115 Saarbrücken-Burbach

Freitag, 19. Juli 2019:
Parkplatz Servicecenter Lehmkaulweg 52, 66119 Saarbrücken-Wackenberg

Freitag, 26. Juli 2019:
Bolzplatz / Parkplatz Heinrich-Köhl-Straße 1-9, 66113 Saarbrücken-Rodenhof

Freitag, 9. August 2019:
Parkplatz Servicecenter Königsburch 42, 66117 Saarbrücken-Folsterhöhe

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Enthaupteter Obdachloser in Koblenz: Polizei geht 100 neuen Hinweisen nach

image

Bei Aktenzeichen XY... ungelöst ging es am Mittwochabend (6. März) um den Fall des enthaupteten Obdachlosen aus Koblenz. Fotos: Sascha Ditscher/Matthias Balk/dpa-Bildfunk

Die Polizei in Koblenz geht nun den Hinweisen der Fernsehzuschauer nach. Seit der Ausstrahlung seien rund 100 Anrufe eingegangen, so ein Sprecher der Kripo. Die wolle man nun nach und nach abarbeiten. Leider sei bislang kein Hinweis zu einem möglichen Motiv oder einem potenziellen Täter darunter gewesen. 

Der Obdachlose Gerd Michael Straten war am 23. März 2018 auf dem Koblenzer Hauptfriedhof, auf dem er häufig übernachtete, tot aufgefunden. Sein Kopf war abgetrennt. Seither ermittelt das Sondereinsatzkommando Hauptfriedhof. Jedoch ohne Erfolg.

Von der Sendung im ZDF hatte sich die Polizei Hinweise von Zeugen erhofft, die nicht in Koblenz und Umgebung leben, sich aber zur Tatzeit in der Nähe aufhielten. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

"DOD": Heinz Becker trauert um Hilde

image

Heinz Becker trauert im neuen Programm nach dem Tod seiner Frau Hilde. Foto: Management Dudenhöffer/dpa-Bildfunk

Dudenhöffers Programm "DOD" ist noch nicht geschrieben

Da das Programm "etwas schwierig" sei, brauche er mehr Zeit, so Dudenhöffer zur Deutschen Presseagentur. Darum werde er nach seiner Tournee ab Ostern eine Pause einlegen und schreiben. Eine grobe Idee für die Inszenierung habe er aber bereits, bislang aber noch kein Wort für "DOD" geschrieben. 

Und an Worten könnte es Heinz Becker diesmal ohnehin fehlen. Dudenhöffer rechne damit, dass es "Passagen geben wird, wo auch mal Schweigen ist". Er habe einen großen Respekt vor dem Thema, dennoch sei es keine Aufarbeitung, sondern ein ganz normales Programm. "Ich weiß auch, dass Leute da nicht mitgehen und sagen werden, das ist uns zu humorlos." Hier liege aber die Herausforderung. 

Seit 1985 steht der Saarländer als Heinz Becker mit Batschkapp auf den Bühnen von Deutschland. Etwa 100 Auftritte bestreitet er jedes Jahr.

Die Erste Aufführung von "DOD" findet am 27. September im hessischen Bensheim statt. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

SPD-Politiker wollen AKK nicht zur Kanzlerin wählen

image

In Berlin wird spekuliert, dass Angela Merkel das Kanzleramt an AKK übergeben könnte. Foto: Kai Nietfeld/dpa-Bildfunk

"Wenn Frau Merkel versuchen sollte, ihre Kanzlerschaft an Frau Kramp-Karrenbauer zu übergeben, gäbe es sofort Neuwahlen", sagte der Chef des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, dem "Spiegel". Der Bundestagsabgeordnete betonte: "Das wird niemand in der SPD mitmachen, allein wir Seeheimer würden Amok laufen."

Juso-Chef Kevin Kühnert, der selbst nicht im Bundestag sitzt, sagte: "Würde Merkel abtreten, wäre das quasi die Aufkündigung der Geschäftsgrundlage dieser Regierung. Wir könnten eine solche Machtübergabe definitiv nicht mitmachen."

Der nordrhein-westfälische SPD-Landeschef Sebastian Hartmann sagte, man habe "einen Koalitionsvertrag mit Frau Merkel als Kanzlerin unterzeichnet". Die Sozialdemokraten würden "sicher nichts unternehmen, um die Führungskrise der CDU zu befrieden. Schon gar nicht werden wir ihr bei irgendeiner Erneuerung helfen. Da sollten wir als SPD die Nerven bewahren". Auch Hartmann sitzt nicht selbst im Bundestag.

Im politischen Berlin gibt es immer wieder Spekulationen, Merkel könne das Kanzleramt an Kramp-Karrenbauer übergeben, womöglich noch vor dem Ablauf der Legislaturperiode im Jahr 2021, um dieser für den dann anstehenden Bundestagswahlkampf eine bessere Ausgangsposition zu verschaffen. Dafür müsste die Saarländerin im Bundestag allerdings mit einer absoluten Mehrheit zur neuen Kanzlerin gewählt werden. Merkel selbst hatte angekündigt, für die nächste Legislaturperiode nicht erneut antreten zu wollen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wetterdienst warnt vor Sturmböen im Saarland

image

Im Saarland kann es am Wochenende (9./10. März) zu starken Sturmböen kommen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa-Bildfunk

Im ganzen Saarland und in Rheinland Pfalz ist heute mit stürmischem Wind zu rechnen. Von Nachmittag bis zum Abend kann es sogar zu schweren Sturmböen kommen. In der Nacht schwächt der Wind zwar ab, nimmt aber zum Sonntag wieder zu. 

Auch am Samstagabend soll es immer wieder schauern, es kann auch zu einzelnen, starken Gewittern kommen. Immerhin bleibt es dabei verhältnismäßig mild. Die Höchsttemperatur liegt zwischen zehn und vierzehn Grad. In der Nacht ist es stark bewölkt und regnerisch. Im Bergland kann es sogar vereinzelt zu Schnee kommen. Die Tiefsttemperatur liegt bei sechs bis drei Grad.

Auch am Sonntag bleibt es ungemütlich, stark bewölkt mit viel Regen. Örtlich kann es kurzzeitig gewittern und zu Sturmböen kommen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen neun und dreizehn Grad.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein