{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A1 Trier Richtung Saarbrücken zwischen Eppelborn und Kreuz Saarbrücken Gefahr besteht nicht mehr (06:44)

Priorität: Normal

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Dillingen: Mann befreit hilflosen Schwan aus Kanaldeckel

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Einsatz für die Feuerwehr und die Tierrettung in Dillingen: Ein Autofahrer bemerkte in der Konrad-Adenauer-Allee einen Schwan, der sich wohl in einem Kanaldeckel verfangen hatte.

Daher verständigte der Mann zunächst die Feuerwehr. Noch bevor diese eintraf, konnte er selbst das Tier aus der misslichen Lage befreien.

In der Konrad-Adenauer-Allee angekommen, mussten die Einsatzkräfte verhindern, dass der Schwan wieder auf die Fahrbahn lief. Aufgrund seiner Verletzungen wurde zusätzlich die Tierrettung alarmiert. Letztlich gelang es, den Vogel auf einem Grünstreifen zwischen Weiher und Straße einzufangen.

Laut eines Medienberichts erkannte die Tierrettung den Schwan wieder; demnach sei das Tier bekannt. Es wurde wohl zuletzt in Luisenthal gesehen und wäre aufgrund einer Krankheit geschwächt, heißt es. Die Retter brachten den Schwan in die Obhut einer Tierärztin.

Verwendete Quellen:
• Facebook-Beitrag der Feuerwehr Dillingen LBZ Innenstadt
• Cityradio Saarlouis

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Hier beerdigen die neuen „Tatort"-Cops einen Hund

image

In einem Garten mussten die neuen Hauptkommissare einen Hund beerdigen. Foto: BeckerBredel.

Sie sind 31, leben in Berlin und gelten als neue Stars der deutschen Schauspielerszene. Für die nächsten Jahre haben Vladimir Burlakov und Daniel Sträßer noch eine weitere Gemeinsamkeit: Beide ermitteln im neuen „Tatort"-Team des Saarländischen Rundfunks (SR). Am gestrigen Mittwoch (13. März) sind am ehemaligen Industriestandort „Alte Schmelz" in St. Ingbert die Dreharbeiten gestartet.

Polizisten begraben Hund

In einem Garten mussten die beiden Hauptkommissare Adam Schürk (Sträßer) und Leo Hölzer (Burlakov) zunächst einmal den Hund einer älteren Dame beerdigen - offenbar einer Zeugin, die in der Nähe des Tatorts wohnt. Weitere Einzelheiten will der SR noch nicht verraten - gezeigt wird die Folge mit dem Arbeitstitel „Das fleißige Lieschen" Anfang 2020.

Trotz eisigem Wind und Kälte herrschte gute Stimmung am Set. „Es ist aufregend, spannend und macht großen Spaß", sagte Sträßer. Vladimir Burlakov bestätigte: „Es ist zwar der erste Tag, aber in der Tat fühlt sich das nicht so an."

Schon die erste Szene sei gut gelaufen - vielleicht auch deshalb, weil man sich schon lange mit dem Buch von Hendrik Hölzemann und den Figuren auseinandergesetzt habe.

Nach elf Jahren zurück ins Saarland

Burlakov, der mit neun Jahren aus Moskau nach Deutschland kam und nach eigener Aussage bereits 55 Filme gedreht hat, bezeichnete es als „besondere Ehre", nun einen „Tatort"-Kommissar spielen und „in so viele Fußstapfen von so vielen tollen Leuten treten zu können".

Sträßer, der in Völklingen geboren wurde, kehrt für die Dreharbeiten nach elf Jahren ins Saarland zurück. Dass er nun ausgerechnet in dem „heimischen" Tatort spielen könne, sei „etwas sehr Schönes".

Die beiden Kommissare treten die Nachfolge von Devid Striesow (Hauptkommissar Jens Stellbrink) und Elisabeth Brück (Hauptkommissarin Lisa Marx) an. In ihrem Team werden sie verstärkt durch Brigitte Urhausen als Hauptkommissarin Esther Baumann, Ines Marie Westernströer als Hauptkommissarin Pia Heinrich sowie Anna Böttcher als Rechtsmedizinerin Dr. Henny Wenzel.

Hier wird der Saar-Tatort gedreht

Regisseur ist Christian Theede, der beim SR-Tatort „Mord ex Machina" (2018) schon einmal Regie geführt hat. Bis zum 11. April sind für den neuen „Tatort" insgesamt 22 Drehtage geplant - unter anderem in Saarbrücken, Sulzbach, Mettlach und Püttlingen.

Verwendete Quellen:
• dpa

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gewinne 3x2 Tickets für SUBWAY TO SALLY in der Garage!

image

Subway to Sally ist im April in der Garage in Saarbrücken zu Gast. Foto: Alexander Schlesier.

Die  Zeit  ist  nahe!  Die  Stunde  der  Offenbarung  steht  bevor!  Vergesst  die  Theorien  über  Polsprung,  Eiszeit  und Asteroideneinschläge  und  macht  Euch  auf  eine  handfeste  Überraschung  gefasst:  Am  8.  März  2019  erscheint „HEY!“, das 13. Album von Subway To Sally.

Ein Fanal der Zeitenwende. Und das im doppelten Sinne: Zum einen markiert  die  Rückkehr  der  Band  nach  geschlagenen  fünf  Jahren  den  Anbruch  einer  neuen  Schaffensphase.  Zum anderen spiegeln die Songs den Zustand unserer ins Wanken geratenen Welt zwischen Konsumterror („Messias“) und  FanatismusWachstumsprognosen  und  Untergangsszenarien („Bis die Welt auseinanderbricht“) so bissig und direkt  wieder,  wie  es  seit  „Engelskrieger“  nicht  mehr  der  Fall  war - allerdings  mit  verändertem  Fokus.

 War  der Meilenstein   aus   dem   Jahre   2003   eine   düstere   Abrechnung   mit   Missständen   und   ein   Versuch,   sich   in Grenzsituationen hineinzuversetzen, so ist „HEY!“ ein Weckruf an alle verschlafenen Zeitgenossen, endlich aktiv zu werden, aber auch eine Aufforderung zum Tanz: Subway To Sally feiern das Leben –im Angesicht der Apokalypse.

„HEY!“ feiert 27 Jahre Subway To Sally. 27 Jahre auf einer Reise, die immer in Richtung neue Ufer ging, ohne nach Trends zu schielen. „HEY!“ zelebriert den Spagat zwischen Poesie und Polemik, geht hart mit der Welt ins Gericht, lässt  am  Ende im Rahmen des fulminanten musikalischen Triptychons „Alles was das Herz will“, “Aufgewacht“ und „Ausgeträumt“ aber doch die Hoffnung aufschimmern, dass ein neuer Traum trotz aller Untergangsszenarien möglich ist.

Subway to Sally kommt für ein Konzert am 7. April in die Garage nach Saarbrücken - und du kannst live mit dabei sein. SOL.DE verlost 3x2 Gästeliste-Plätze für das Event. Einfach unten stehendes Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Die Teilnahme ist bis zum 31. März, 23.59 Uhr, möglich. Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Karten gibt es unter anderem hier zu kaufen!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 18.02.2019, 15.00 Uhr, bis zum 31.03.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme
Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns
Folgende Preise werden vergeben: 3x2 Gästeliste-Plätze für das Konzert von Subway to Sally in der Garage in Saarbrücken. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels
Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz
Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Another Dimension weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht
Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Sternklasse Bestenliste 2019: Das sind die 20 besten Restaurants im Saarland

image

Na, schon hungrig? Diesen Burger gibt's im PASTIS Bistro Saarlouis, das es 2019 auf Platz 13 der besten saarländischen Restaurants geschafft hat. Foto: Christian Lauer/SOL.DE.

Einige saarländische Restaurants wurden von den großen deutschen Restaurant-Guides (beispielsweise Michelin, Gault-Millau oder Der Feinschmecker) für 2019 getestet. Aus diesen Ergebnissen zieht die Bestenliste des Magazins „Sternklasse" eine Gesamtbilanz. Das sind die Top 20 der besten Restaurants im Saarland:

Übrigens: Im bundesweiten Vergleich können das Victor's Fine Dining by Christian Bau sowie das GästeHaus Klaus Erfort gute Ergebnisse erzielen: Christian Bau landet auf Platz vier, Klaus Erfort auf Platz sechs.

So wird bewertet
Die Noten der sieben großen Restaurantführer, die „Sternklasse" als Grundlage für die Bestenliste nimmt, bestehen zu einem Teil aus der Bewertung der Küche. Darüber hinaus werden ebenso Service und Ambiente betrachtet.

Doch auch der unterschiedliche Stellenwert, den die Gastronomen den verschiedenen Auszeichnungen beimessen, wird berücksichtigt. Laut Sternklasse ermöglicht dieses Bewertungssystem eine präzise Bestimmung der Rangposition jedes Restaurants. 

Verwendete Quellen:
• Sternklasse-Magazin
• eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saar-Polizei bei Großrazzia beteiligt: Schlag gegen internationale Bande

image

600 Beamte waren bei der Großrazzia im Einsatz. Foto: dpa-Bildfunk/Sebastian Willnow

Es geht unter anderem um Geldwäsche, Steuerhinterziehung und Urkundenfälschung. Diese Vorwürfe werden einer international operierenden Bande zur Last gelegt. Im Kampf gegen die Kriminellen fand nun ein Großeinsatz von rund 600 Sicherheitskräften statt. Daran beteiligt: Beamte aus dem Saarland.

Den Behörden zufolge hat die Polizei 70 Geschäfts- und Privaträume im Raum Ludwigshafen/Mannheim durchsucht. Dabei stellten die Einsatzkräfte umfangreiches Beweismaterial sicher, unter anderem Bargeld in Höhe von rund 250.000 Euro und zwei Schusswaffen. Außerdem wurden drei Tatverdächtige festgenommen.

Bei diesen Personen soll es sich einen 49-Jährigen und zwei 31-jährige Männer handeln. Die Ermittler vermuten ein Netzwerk, das vor allem für Verstöße gegen das Markengesetz verantwortlich ist. Seit 2013 soll die Gruppe mit hochwertigen Fälschungen gehandelt haben.

Der Razzia war die Festnahme von vier Verdächtigen Ende Februar vorausgegangen, denen Drogenschmuggel vorgeworfen wird. Die Ermittlungen um die internationale Bande dauern noch an.

Verwendete Quellen:
• dpa

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Windböe erfasst Auto: Saarländer (61) überschlägt sich bei Kaiserslautern

image

Bei dem Unfall überschlug sich das Auto. Foto: Polizei Kaiserslautern

Wie die Polizeidirektion Kaiserslautern in einer Pressemitteilung meldet, kam es am Mittwochnachmittag auf der A63 zu einem Verkehrsunfall.

Ein Mann aus dem Saarland (61) befuhr gerade die Autobahn A63 in Richtung Kaiserslautern, als ihn eine Windböe erfasste. Und zwar so stark, dass der 61-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab - und geriet auf eine im Boden ansteigende Schutzplanke.

Diese schleuderte das Fahrzeug in die Luft; in der Folge überschlug sich der Pkw und blieb letztendlich etwa nach 50 Metern auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte den 61-Jährigen ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden: etwa 25.000 Euro.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Polizei, 14.03.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa mit kub

Zwei Saarländer († 23, 24) sterben bei Arbeitsunfall in Bochum

image

Die 15 mal 20 Meter große Mauer stürzte auf die beiden Männer. Foto: DF-TV & Picture 2019/dpa-Bildfunk.

Bei dem Einsturz einer Ziegelwand mit zwei Todesopfern in Bochum geht die Polizei von einem tragischen Arbeitsunfall aus. Zu diesem Schluss seien die Beamten bei ihren Untersuchungen gelangt, wie ein Sprecher am Mittwoch (13. März) sagte. „Es gibt bislang keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden", fügte er hinzu. Die Ermittlungen dauerten weiter an.

Firma aus Neunkirchen arbeitet in Bochum

Bei dem Unfall auf einer Baustelle in Bochum waren am Dienstag zwei Arbeiter aus dem Saarland (laut „Bild" 23 und 24 Jahre alt) ums Leben gekommen. Die 15 mal 20 Meter große Mauer sei auf dem Gelände des ehemaligen Opel-Werks auf die beiden Männer gestürzt, hieß es von der Feuerwehr. Ein dritter Arbeiter auf der Baustelle sei nach notärztlicher Behandlung mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gekommen.

Die Ziegelwand sei während Abbrucharbeiten an einer ehemaligen Opel-Werkshalle eingestürzt. Für die Arbeiten im Einsatz war das Unternehmen F&R GmbH aus Neunkirchen.

Die alarmierten Rettungskräfte hätten sofort begonnen, die beiden Verschütteten zu befreien. Sie seien nach wenigen Minuten aus den Trümmern geborgen worden. Eine Notärztin konnte nur noch ihren Tod feststellen. Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz hatten Ermittlungen aufgenommen.

Verwendete Quellen:
• dpa
• Bild
• eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Smart-Fahrer bei Unfall nahe Bischmisheim verletzt

image

Der Fahrer des Smart wurde bei dem Unfall verletzt. Foto: Alex Weber/Feuerwehr St. Ingbert,

Bei einem Unfall auf der A6 ist ein Autofahrer am Mittwochabend (13. März) verletzt worden. Wie aus dem Bericht der Feuerwehr St. Ingbert hervorgeht, war sein Auto gegen 21.15 Uhr kurz hinter der Bischmisheimer Talbrücke in Fahrtrichtung Saarbrücken von der Fahrbahn abgekommen.

Das Auto fuhr anschließend circa 100 Meter durch den Böschungsgraben. Danach schleuderte der Smart zurück auf die Fahrbahn und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf der rechten Spur zum Stehen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der Fahrer durch den bereits Rettungsdienst versorgt. Er konnte ohne Eingreifen der Rettungskräfte sein Auto selbst verlassen.

Der Mann wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Während der Aufräumarbeiten musste die A6 halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr konnte einseitig an der Unfallstelle vorbeifließen.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Feuerwehr St. Ingbert, 14.03.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein