{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis in Höhe Völklingen Gefahr besteht nicht mehr (00:19)

Priorität: Normal

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
abr

Möbel Martin eröffnet das neue Einrichtungshaus in Saarbrücken

image

Der neue Möbel Martin an der Ostspange in Saarbrücken eröffnet am kommenden Donnerstag (21. März). Foto: BeckerBredel

50 Millionen Euro hat Möbel Martin in das neue Gebäude investiert. Das Möbelhaus am Saarbrücker Osthafen ist um ein Drittel größer als die Filiale am Standort Ensdorf. 

Neuerungen bei Möbel Martin in Saarbrücken

Im neuen Möbel Martin wird es natürlich vor allem Einrichtungsgegenstände geben. Die werden mit einem speziellen Lichtkonzept passend zur Tageszeit ausgeleuchtet. Neu sind außerdem ein Babyfachmarkt, in dem es von Wiegen bis Autositzen alles für die Kleinsten gibt. Für ältere Kinder, die nicht so scharf auf Shopping sind, eröffnet im neuen Möbelhaus auch ein Kinderparadies. Für die Erwachsenen gibt es ein Restaurant und eine Bar mit großer Dachterrasse, in der auch Kaffee- und Ginverkostungen veranstaltet werden.

Möbel Martin gibt es jetzt auch im Online-Shop 

Von den insgesamt 30.000 Quadratmetern besteht ein Zehntel aus Lagerfläche. Kunden sollen die Möglichkeit haben, ihre Möbel gleich mitzunehmen. Einrichtungsgegenstände können auch vorab im Internet bestellt und vor Ort abgeholt werden. 

Um einen Online-Shop kam das saarländische Unternehmen nicht länger herum. Vor wenigen Tagen startete darum der Verkauf über das Internet. Nichtsdestotrotz liege der Fokus des Unternehmens im Unterschied zu Selbstbedienungsketten bei Kundenkontakt und Beratung. Das berichtet die „SZ“. 

Was wird aus dem ehemaligen Möbelhaus?

Das ehemalige Möbel Martin-Gebäude unweit des neuen Einrichtungshauses ist bislang noch nicht verkauft. Zwar gebe es Interessenten, doch man wolle nur an jemanden verkaufen, der etwas aus dem Standort macht. Geschäftsführerin Silvia Martin hofft, dass da „noch mehr passiert, was Saarbrücken guttut.“

Das neue Möbel Martin-Einrichtungshaus eröffnet am Donnerstag, den 21. März 2019 an der Römerbrücke 8 in Saarbrücken. Wochentags ist die Filiale von 10.00 bis 20.00 Uhr, samstags von 09.30 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• Möbel Martin-Homepage

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
abr

Parodie-Trailer zeigt Annegret Kramp-Karrenbauer als Sissi

image

Annegret Kramp-Karrenbauer nimmt in dem Extra3 Clip die Rolle von Sissi ein. Fotos: Thomas Tratnik/dpa-Bildfunk & SAT.1_Herzog-Filmverleih. Montage: SOL.DE

Politik sollte vielmehr wie im Kitsch-Film aussehen. Finden auch die Macher von Extra3 und erstellten ein Video, in dem einige der ikonischsten Szenen der „Sissi“ Filme zu sehen sind. Nur der Ton ist etwas anders. 

Statt Romy Schneiders sanftem Gesäusel ist nämlich Annegret Kramp-Karrenbauers Stimme zu hören. Aus Sissis Mund kommt also kein romantisches Schmachten, sondern vielmehr äußert sie berüchtigte Sätze über Toiletten für das dritte Geschlecht und macht klare Ansagen, wie: „Das seh ich so. Das will ich so und das mach ich so.“ Angela Merkel nimmt die Rolle als Erzherzogin Sophie ein, die verkündet: „Ich wäre vielleicht gerne 'ne Astronautin.“ Und auch Horst Seehofer und Emmanuel Macron übernehmen Parts in dem Trailer.

Im Video lässt sich dank des subtilen Kommentars eine leichte Kritik an AKKs „verstaubtem Gesellschaftsbild“ erkennen. „Wird Anni Deutschland zurück in die 50er führen?“, fragt der Off-Voice-Kommentator etwa. Wir hoffen, dass diese Frage bald im Vollfilm aufgeklärt wird. Der Starttermin ist leider noch nicht bekannt. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

KOI in Homburg: Fantastische Sauna-Events erwarten Sie!

image

Erleben Sie die wunderbare Saunawelt des KOI in Homburg. Foto: Wolfram Schwöbel/KOI.

Das KOI in Homburg ist ein außergewöhnliches Erlebnisbad. Insbesondere die japanisch inspirierte Saunalandschaft ist gerade im Hinblick auf die Architektur in der Region einmalig.

„Schlichtheit und die Nähe zur Natur reinigen die Seele und führen zu innerer Ruhe, Harmonie und Lebenskraft“, besagt ein altes japanisches Sprichwort. Dieses hat sich die KOI-Saunawelt zu eigen gemacht.

Saunagarten mit Relaxbecken

Großzügige Ruheplätze, viel frische Luft in unserem weitläufigem Saunagarten mit Relaxbecken und die herzliche Betreuung durch ein Top-Team sorgen dafür, dass sich die Besucherinnen und Besucher gut aufgehoben fühlen und die Seele baumeln lassen können.

Was darf es für Sie sein: Lieber Entspannung für die Sinne, Spaß & Erlebnis, Schönheit & Pflege oder etwas besonders Heißes für „Sauna-Obensitzer“?

Bei den unterschiedlich inszenierten und herrlich duftenden Aufgüssen bleiben garantiert keine Wünsche offen!
Hier ein paar Beispiele: Mit Morning Heat in der Zeremoniensauna lässt es sich entspannt in den Tag starten.
Der Birkenaufguss mit Natursud in der KOI-Sauna ist ebenfalls ein Erlebnis.

Fire And Ice heißt der Menthol-Aufguss in der Schlossbergsauna, der Sole-Aufguss mit Salz-Peeling ist ein wahres Erlebnis für die Haut.

image

Das KOI verfügt neben der Saunawelt auch über eine wunderschöne Badelandschaft. Foto: Wolfram Schwöbel/KOI.

Der Bier-Aufguss im Koi

Hinter O‘zapft is verbirgt sich ein Bier-Aufguss in der Schlossbergsauna, Samt & Seide verwöhnt mit einem Zucker-Peeling. Eine Überraschung erwartet die Saunagänge übrigens bei Magic Flavour.

Was die KOI-Saunawelt ebenfalls zu etwas Besonderem macht, sind die Events. Besonders beliebt im Sommer ist die After-Work-Sauna. Los geht immer um 18 Uhr und je nach Motto wird zu Livemusik in einer tollen Kulisse entsprechend gefeiert. Kulinarische Genüsse dürfen ebenfalls nicht fehlen und tolle Showaufgüsse natürlich auch nicht.

Halloween-Event am 31. Oktober

Das nächste Event findet schon an diesem Donnerstag, 31. Oktober statt.  Trotz Vorverkauf der Tickets gibt es meist noch Restkarten am Abend der Veranstaltung. „Halloween meets Rock“, lautet das Motto. Gruseln kann nämlich so entspannend sein und so erwartet die Saunagäste ein Sauna-Special der besonderen Art:

Freuen Sie sich auf eine schaurig-schöne Halloween-Kulisse, Spooky Snacks, die Liveband The Red Couch, eine Ausstellung von Harley-Davidson Bruchmühlbach und rockige und gruselig-gute Showaufgüsse!

Events im Dezember

Weitere Events: Am 7. Dezember heißt es  Hot Santa Claus, und am 8. Februar stehen die Zeichen auf Circus Halligalli.
Die Events dauern jeweils von 18 bis 2 Uhr, Einlass mit Eventticket ist ab 17 Uhr. Die Besucherzahl ist an den Eventabenden  auf 200 beschränkt.

Tickets sind im Vorverkauf an der Rezeption, an der Abendkasse oder per Mail an info@koi-homburg.de (nur gegen direkte Bezahlung, keine Reservierung möglich) erhältlich. Der Vorverkauf startet zwei Wochen vor dem Event.

image

Wie die Saunawelt japanisch inspiriert ist auch das dazugehörige Restaurant. Foto: Wolfram Schwöbel/KOI.

Kontakt:

KOI Homburg
Kaiserslauterer Straße 19a
66424 Homburg/Saar
Tel. (06841)188770
E-Mail: info@koi-homburg.de
Internet: www.koi-homburg.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
abr

450.000 Euro Fledermaustunnel bei der Illtalbrücke ist bis heute unbewohnt

image

Die Mausohr-Fledermäuse, die einst unter der Illtalbrücke lebten, wollen nicht in den Fledermaustunnel einziehen. Foto: Ronald Wittek/dpa-Bildfunk

Bis heute ist der Tunnel, der eine ideale Umgebung für die Fledermäuse bieten soll, unbewohnt. Stattdessen bezogen die Tiere ihr früheres Quartier unter der Klingelthalbrücke.

Die Mausohr-Fledermäuse wollen nicht einziehen

Dabei ist der Feldermaustunnel speziell auf die Bedürfnisse der Mausohren ausgerichtet. Es herrscht ein fledermausfreundliches Klima, das schwarze Dach ist zur Sonne ausgerichtet und auch für eine Einflugschneise ist gesorgt. Zwischen Frühling und Herbst werden sogar Lockrufe ausgesendet, um die Tiere anzuziehen. Dennoch gab es bis auf ein paar Köttel bislang keine Spur von den vorgesehenen Bewohnern.

Die Mausohr-Fledermäuse halten derzeit Winterschlaf. Die Expertin des NABU-Saar hofft, dass die Jungtiere der nächsten Generation einmal in den Fledermaustunnel umziehen. Auch männliche Fledermäuse, die in der Nähe der Weibchen sein wollen, wenn die nächste Paarungszeit beginnt, sind potenzielle Erstbewohner. Unter der Brücke wird es inzwischen eng. Doch solange die neue Illtalbrücke in der Bauphase ist, ist es unwahrscheinlich, dass die Tiere in ihr neues Quartier ziehen. Laut der Expertin schrecke der Lärm die Fledermäuse ab.

Der Fledermaustunnel kostete bislang 450.000 Euro

Der leerstehende Tunnel hat bislang in Bau und Unterhalt über 450.000 Euro gekostet. Zudem fallen 8.000 Euro Kosten jährlich allein für Kontrollen, Überwachung und den Tongeber für die Lockrufe an. Die Fledermausherberge hat es darum 2016 bereits ins Schwarzbuch des Steuerzahlbundes geschafft, in dem die Macher Projekte festhalten, die ihrer Ansicht nach Steuergelder verschwenden.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk
• St. Wendeler Land Nachrichten

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mjs

Saarbrücken ist „Amphetamin-Hauptstadt“ Europas: Das sagt Drogenbeauftragter Kolling dazu

image

Amphetamin ist unter anderem als Speed bekannt. Symbolfoto: Wikimedia Commons/Zxc (Public Domain)

Die neuesten Zahlen der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht belegen, dass Saarbrücken die „Amphetamin-Hauptstadt“ Europas ist. Laut einer Studie konsumierten im vergangenen Jahr 1.000 Saarbrücker durchschnittlich 407,4 Milligramm Amphetamin am Tag. Eine Zahl, die der Drogenbeauftragte Stephan Kolling „mit großer Sorge“ sieht.

Die erste Konsequenz: Beim sogenannten „Werkstattgespräch“ soll das Thema den Schwerpunkt bilden. „Wir werden die neuen Zahlen zum Anlass nehmen, uns im nächsten Werkstattgespräch mit allen Akteuren nochmals intensiv mit dem Amphetamin-Konsum und den Ursachen, die zum Ergebnis dieser Studie führten, auseinander zu setzen“, sagte der Drogenbeauftragte.

Unter anderem ging aus der Studie hervor, dass der Konsum von Speed in Saarbrücken in einem Jahr um 70 Prozent zunahm. Ein Zustand, den man laut Kolling „nicht kommentarlos hinnehmen“ kann. Daher müsse unter anderem der Gebrauch illegaler Substanzen besprochen werden.

Dennoch, das geht aus einer Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hervor, sei die saarländische Landesregierung „auf dem richtigen Weg“. Damit gemeint ist die Neuausrichtung der Drogenhilfe. Man wolle weiterhin Gutachten umsetzen und mit Experten im Dialog bleiben.

Verwendete Quellen:
European Monitoring Centre for Drugs and Drug Addiction: Wastewater analysis and drugs [...]
• Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
• Eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
kub

Hitlergruß und Kopfnüsse auf Lebacher Umzug: Mann vor Gericht

image

Den Hitlergruß soll der Besucher des Gresaubacher Nachtumzugs gezeigt haben. Symbolfoto: dpa-Bildfunk.

Ein Mann steht seit dem heutigen Montag (18. März) vor dem Lebacher Amtsgericht. Er soll auf dem Gresaubacher Nachtumzug im vergangenen Jahr den Hitlergruß gezeigt und mehrmals „Sieg Heil" gerufen haben. Zudem habe er einem Zeugen mit drei Kopfstößen die Nase gebrochen haben.

Wie der „SR" berichtet, sagt das spätere Opfer, es sei zusammen mit zwei syrischen Freunden auf dem Umzug unterwegs gewesen. Plötzlich habe der Angeklagte sie angepöbelt und „Wir sind hier immer noch in Deutschland. Sieg Heil, Sieg Heil, Sieg Heil“ gerufen. Dabei habe der mutmaßliche Täter den Hitlergruß gezeigt, so der Zeuge.

Der rief daraufhin die Polizei, was den Angeklagten aber offenbar provozierte. Mit drei Kopfnüssen brach er seinem Opfer die Nase. Dieses stellte noch am selben Abend Anzeige.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Verkäuferin schlägt in Elversberg bewaffneten Räuber in die Flucht

image

Mit einer Schusswaffe bedrohte ein unbekannter Täter die Mitarbeiterin eines Schreibwarengeschäfts in der Fichtenstraße in Spiesen-Elversberg. Symbolfoto: Oliver Killig/dpa-Bildfunk.

Die Mitarbeiterin eines Schreibwarengeschäfts in Spiesen-Elversberg hat einen bewaffneten Täter in die Flucht geschlagen und so einen Raub auf den Laden verhindert. Das berichtet die Polizei. Wie die Beamten jetzt erst mitteilen, war es bereits am 21. Februar zu dem Überfall gekommen.

Der unbekannte Täter, der vermummt und mit einer Schusswaffe bewaffnet war, hatte gegen 16.35 Uhr das Geschäft in der Fichtenstraße betreten. Hier forderte er die Angestellte auf, ihm den Kasseninhalt zu geben und bedrohte sie dabei mit der Pistole.

Weil die Verkäuferin sich weigerte, verließ der Unbekannte den Schreibwarenladen unverrichteter Dinge und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Polizei Neunkirchen sucht nun nach Zeugen, die den Täter bei der Flucht beobachtet haben. Eine Beschreibung des Unbekannten lieferte sie nicht. Tipps per Telefon, (06821)2030.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizeiinspektion Neunkirchen, 18.03.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Großeinsatz: Haus stürzt in Merzig ein

image

Hier zu sehen: Das zusammengestürzte Haus in Merzig-Hilbringen. Foto: BeckerBredel

Gegen 16.15 Uhr meldete ein Anrufer, dass ein Gebäude in der Hilbringer Rehstraße teilweise eingestürzt sei. Da aus dem Hinweis nicht hervorging, ob sich möglicherweise Personen in dem Haus befanden, rückten Polizei, Feuerwehr und der Rettungsdienst aus.

Beim Eintreffen der Kräfte zeigte sich: Tatsächlich waren Dach und Teile der Wände in der Mitte eines Gebäudes eingestürzt. Menschen befanden sich allerdings nicht mehr in dem Haus; die ehemalige Schreinerei stand sei längerer Zeit leer.

Wie es zu dem Einsturz kam, ist bisher noch nicht bekannt. Dazu ermittelt nun die Polizei. Möglicherweise könnte jedoch das Sturmgeschehen der vergangenen Tage dafür verantwortlich sein. Während des Einsatzes gab es in der Rehstraße keine nennenswerten Behinderungen.

Verwendete Quellen:
• Pressedienst Becker&Bredel

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Schwerer Unfall in Ensdorf: 63-jähriger Verursacher betrunken

image

Nur knapp entgingen die Fahrzeuge einem Frontalzusammenstoß. Fotos: BeckerBredel

Schwerer Unfall in der Ensdorfer Provinzialstraße: Am späten Samstagabend geriet ein 63-Jähriger hier mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn - und krachte in ein entgegenkommendes Auto. Ein Frontalzusammenstoß konnte „nur um Haaresbreite“ vermieden werden, berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ (SZ).

Bei dem 63-Jährigen stellten die Beamten laut des Medienberichts „eine erhebliche alkoholische Beeinflussung fest“. Sein Führerschein wurde einbehalten. Die Fahrer der beiden Unfallfahrzeuge mussten mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.

image

Weitere Aufnahme der Unfallstelle in Ensdorf. Foto: BeckerBredel

Die Provinzialstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Verwendete Quellen:
• Pressedienst Becker&Bredel
• Bericht der Saarbrücker Zeitung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bei Illingen: Mann in „psychischem Ausnahmezustand“ greift Polizei an

image

Symbolfoto: Fotolia

Am Samstag (16, März 2019) wurden die Beamten der Polizeiinspektion Illingen über eine Person (57) auf der Landstraße zwischen Uchtelfangen und Wiesbach informiert.

Beim Eintreffen der Polizei versuchte der 57-Jährige, wegzulaufen. Offensichtlich befand er sich in einem psychischen Ausnahmezustand. Als die Beamten eingreifen wollten, schlug der Mann unvermittelt nach einem der Polizisten. Dieser konnte dem Schlag ausweichen.

Anschließend entschieden sich die Einsatzkräfte dazu, den 57-Jährigen mit Handschellen zu fesseln. Auch gegen diese Maßnahme widersetzte sich der Mann. Dabei wurde ein Beamter leicht verletzt. Nachdem es gelang, die Person zu fixieren, wurde der 57-Jährige in eine Klinik gebracht.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Polizei, 17.03.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein