{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Luxemburg - Karlsruhe zwischen Dreieck Saarlouis und Kreuz Neunkirchen in beiden Richtungen die Gefahr durch ein entgegenkommendes Fahrzeug besteht nicht mehr (22.09.2019, 21:50)

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Züge im Saarland kommen überdurchschnittlich pünktlich

image

An den Bahnhöfen im Saarland müssen Passagiere vergleichsweise kurz auf ihre Regionalzüge warten. Archivfoto: BeckerBredel

"Pünktlich" heißt bei der Bahn übrigens, dass die Züge nicht mehr als 6 Minuten Verspätung haben. Im Fernverkehr, der mit 74,9 Prozent Pünktlichkeit weit unter dem Nahverkehr liegt, sind es sogar 16 Minuten. Fahrtausfälle werden in die Statistik nicht einbezogen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wetter im Saarland: Frühling an den Feiertagen

image

Stadenzeit: An Ostern wird das Wetter im Saarland frühlingshaft warm. Foto: SOL.DE

Als wäre ein verlängertes Wochenende nicht schon schön genug, gibt es zu Ostern obendrauf Sonne und frühlingshafte Temperaturen. Wer jetzt schon übereifrig die Picknickdecke rauskramt und den Wintermantel in den Schrank hängt: Geduld! Ein paar Tage müsst ihr noch durchhalten. 

Wolken und Regen am Dienstag und Mittwoch

Bevor es an Ostern plötzlich Frühling wird, ist nämlich erstmal April. Die Nächte bleiben kühl. Am frühen Morgen kann es wegen gefrierender Nässe sogar noch zu Glätte kommen.

Am Dienstag ist es allerdings erstmal heiter und trocken bei Temperaturen zwischen 13 und 17 Grad. Im Laufe des Tages ziehen allerdings Wolken auf. Im Südwesten könnte es zeitweise sogar regnerisch werden. Dieses ungemütliche Wetter zieht sich bis in den Mittwoch. Dann steigen die Höchstwerte jedoch immerhin auf 14 bis 19 Grad

Frühlingswetter ab Gründonnerstag

Für den Gründonnerstag und Karfreitag sagt der Deutsche Wetterdienst frühlingshaftes, sonniges Wetter voraus. Und das bei angenehm warmen 20 Grad. Am Ostersonntag und Ostermontag sinken die Temperaturen zwar um 1 oder 2 Grad, dennoch herrscht bestes Schwenkwetter für das Osteressen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Zentrum für Geburtshilfe am CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia

image

Zentrum für Geburtshilfe am CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia

Wenn es Ihnen beiden gut geht, streben wir ein sogenanntes 24h-Rooming-In an. So können Sie nah bei Ihrem Baby sein – das fördert die Bindung zwischen Mutter und Kind ab der ersten Stunde. Manche Paare möchten die Ankunft ihres Babys und die Dauer des Klinikaufenthaltes gemeinsam erleben und genießen. Hierfür ermöglichen wir, ein Familienzimmer. Sprechen Sie unser Personal auf der Mutter-Kind-Station gerne darauf an.

Direkt neben dem Kreißsaal befinden sich die Mutter-Kind-Station sowie unsere leistungsstarke Neonatologie. Alle Zimmer sind modernisiert und mit einer Wickeleinheit ausgestattet.

Für eine bestmögliche Versorgung Ihres Kindes arbeiten wir eng mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, des Klinikums Saarbrücken unter der Leitung von Professor Möller, zusammen. Damit ist auf unserer Neonatologie eine 24-stündige ärztliche Betreuung durch erfahrene Neonatologen gegeben, die bei Bedarf auch die Geburt selbst begleiten.

image

Foto: Pixabay

Unsere Klinik erfüllt die strukturellen und qualitativen Voraussetzungen eines perinatalen Schwerpunktes. Wir versorgen Schwangere nach der 32. Schwangerschaftswoche (einschließlich Mehrlingsschwangerschaften) sowie nicht lebensbedrohlich erkrankte Neugeborene mit einem Geburtsgewicht von mehr als 1500 Gramm. In der medizinischen Versorgung von Frühgeborenen unter 32 Wochen besteht eine enge Kooperation mit der neonatologischen Abteilung des Klinikums Saarbrücken.

Auch vor und nach der Geburt unterstützen wir Sie dabei, die neue Lebenssituation möglichst stressfrei genießen zu können. Neben Elterninformationsabenden und Geburtsvorbereitungskursen bieten wir Ihnen auch Säuglingspflegeseminare und Stillberatungen an.

image

Foto: Pixabay

Informationsabende für werdende Eltern

Informationsabend für werdende Eltern (Klinik):
Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat um 18:30 Uhr haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen unserer Informationsabende unser Team kennenzulernen und sich über die Geburtshilfe zu informieren. Ihre speziellen Fragen rund um die Entbindung beantworten unsere Hebammen, Ärzte aus Geburtshilfe, Kinderheilkunde und Anästhesie sowie Kinderkrankenschwestern. Im Anschluss können Sie die Kreißsäle, unsere Mutter-Kind-Station sowie das Kinderzimmer besuchen.

Informationsabend für werdende Eltern (Beleghebammen):
Jeden dritten Mittwoch im Monat um 19 Uhr haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen unserer Informationsabende die Beleghebammen kennenzulernen und sich über die Geburtshilfe zu informieren. Ihre speziellen Fragen rund um die Entbindung werden beantwortet. Im Anschluss können Sie die Kreißsäle, unsere Mutter-Kind-Station sowie das Kinderzimmer besuchen.

Die genauen Termine finden Sie unter http://www.caritasklinikum.de/Aktuelles-Presse/Veranstaltungshinweise

Nach Absprache führen wir auch gesonderte Kreißsaal-Besichtigungen durch.

Caritasklinikum Saarbrücken

Angebote unserer Elternschule

In unserer Elternschule erhalten werdende Mütter und Väter Informationen rund um die Geburt und Betreuung ihres neugeborenen Kindes. Auch nach der Geburt stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Nachfolgend finden Sie alle Kurse und Seminare, die Sie auf die Geburt vorbereiten und Ihnen die ersten Schritte im Alltag mit Ihrem Baby erleichtern:

Tapingsprechstunde
Taping kann gegen Schwangerschaftsbeschwerden, bei Muskelverspannungen, zur Stabilisation des Bewegungsapparates und zur Entlastung des Schwangerenbauches genutzt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter: (0681) 406-1380

Anmeldung zur Geburt
Sie haben sich für eine Entbindung in unserem Haus entschieden? Das freut uns. Vor der Geburt ist es sinnvoll, sich einmal in unserem Haus vorzustellen. Bitte vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin für die 35. Schwangerschaftswoche unter: (0681) 406-1370

Geburtsvorbereitungskurs
Ein Kind zur Welt zu bringen gehört zur elementarsten Erfahrung im Leben einer Frau und des werdenden Vaters. In unseren Geburtsvorbereitungskursen tauschen wir uns über den Geburtsverlauf und über die Zeit danach aus, üben Atemtechniken, machen Entspannungsübungen und vermitteln Ihnen Methoden zur Schmerzlinderung.

Geschwisterkurs
Geschwisterkinder tun sich oft schwer mit der Ankunft eines Babys, fühlen sich weniger beachtet und allein gelassen. Im Geschwisterkurs bereiten wir die Kinder auf die neue Familiensituation vor. Wir zeigen ihnen, wie sie auch mit negativen Empfindungen wie Eifersucht umgehen können. Wir möchten dem Kind das Gefühl vermitteln, nun etwas ganz Besonderes zu sein: ein Geschwisterkind! Anmeldung über Petra Freichel: (06834) 49626

image

Foto: Pixabay

Säuglingspflegeseminar
In unserem Säuglingspflegeseminar möchten wir Sie optimal auf die Ankunft Ihres Babys vorbereiten. In diesem Kurs werden Eltern bereits vor der Geburt über Ernährung, Pflege und Entwicklung eines Neugeborenen eingehend informiert. Anmeldung über Petra Freichel: (06834) 49626

Nachsorge
Auch nach der Geburt steht Ihnen und Ihrem Kind die Betreuung durch eine Hebamme zu. Kleine Anfangsschwierigkeiten sowie normale Alltagssituationen können so mit einer kompetenten Beraterin besprochen werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter: (0681) 406-1380

Rückbildungsgymnastik
Bestimmte Übungen unterstützen die Rückbildungsvorgänge Ihres Körpers nach der Geburt. Wir trainieren dabei insbesondere die Muskulatur des Beckenbodens, damit die ursprüngliche Festigkeit wiedererlangt wird.

Stillberatung
Muttermilch ist die beste Nahrung für Ihr Baby. Am Anfang ist das Stillen aber nicht immer ganz einfach. Auf unserer Mutter & Kind Station steht Ihnen regelmäßig eine speziell ausgebildete Stillberaterin zur Verfügung.

image

Foto: Pixabay

Erste Hilfe am Baby
Dieser Kurs vermittelt Ihnen Grundkenntnisse bei der richtigen Versorgung Ihres Kindes im Notfall und richtet sich an Eltern, Großeltern und Interessierte. Dieses Seminar soll Ihnen helfen, im Notfall Erste Hilfe zu leisten und akute Gefahren zu erkennen.  Anmeldung über den Kreißsaal: (0681) 406-1380

Babys in Bewegung
Babys erobern mit all ihren Sinnen die Welt. Mit diesem Kurs werden Babys ab dem 3. Monat in ihrer Entwicklung begleitet und unterstützt.  Anmeldung über Petra Freichel: (06834) 49626

Kontakt Geburtshilfe

image

Dr. Mustafa Deryal , Chefarzt

Dr. Mustafa Deryal 

Chefarzt

Ambulanz: (0681) 406-1370
geburtshilfliche Sprechstunde
Pränataldiagnostik und Therapie
Kreißsaal: (0681) 406-1380
Neonatologie: (0681) 406-1350
Mutter & Kind Station: (0681) 406-1310

image

CaritasKlinikum Saarbrücken
St. Theresia
Rheinstraße 2
66113 Saarbrücken
Tel.: (0681) 406-0
info@caritasklinikum.de
Facebook-Seite

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tödliche Stiche in Saarbrücken: Mutmaßlicher Täter (22) nach Haftbefehl in JVA

image

Gegen den mutmaßlichen Täter erließ ein Richter am Montagnachmittag Haftbefehl. Foto: Brandon-Lee Posse/SOL.DE.

Nach dem mutmaßlichen Tötungsdelikt am Saarbrücker Rothenbühl ist der 22-jährige Tatverdächtige am Montag (15. April) dem Haftrichter vorgeführt worden. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl erlassen. Bislang äußerte er sich nicht zu den Vorwürfen, berichtet der „SR".

Er soll sein 23-jähriges Opfer bereits seit längerer Zeit gekannt haben. Sie hätten im selben Mehrfamilienhaus im Kohlweg gewohnt. Beide sollen die afghanische Staatsangehörigkeit haben.

Der blutüberströmte 23-Jährige war am späten Sonntagabend von Nachbarn im Mehrfamilienhaus gefunden worden. Den Anwohnern und einem Notarzt gelang es nicht, ihn zu reanimieren. Er wies mehrere Stiche im Oberkörper vor.

Der Tatverdächtige soll laut Polizeiangaben nach der Attacke in die Malstatter Frankenstraße geflüchtet sein. Dort hätte er laut „SR" bei einem Bekannten geklingelt und ihn bedroht. Der Bekannte verbarrikadierte sich und alarmierte die Polizei, die den 22-Jährigen schließlich festnahm.

Nach Medienberichten wurden Blutspuren an der Kleidung des mutmaßlichen Täters gefunden. Die Beamten stellten zudem ein Messer sicher - es könnte die Tatwaffe sein.

Update: Tatverdächtiger nach Haftbefehl in JVA Saarbrücken

Der Tatverdächtige wurde am heutigen Montagnachmittag in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken verbracht. Die Ermittlungen dauern laut einer Mitteilung des saarländischen Landespolizeipräsidiums an.

Verwendete Quelle:
• Saarländischer Rundfunk
• eigene Recherche
• eigener Bericht
• Mitteilung des Landespolizeipräsidiums vom 15.04.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

81-jährige Frau in Neunkirchen ausgeraubt

image

In Neunkirchen-Furpach wurde eine 81-jährige Frau zum Opfer eines Raubs. Symbolfoto: Fotolia

Am Freitag (12. April 2019) wurde einer 81-jährigen Frau im Neunkircher Stadtteil Furpach gewaltsam die Handtasche entrissen. Der Vorfall ereignete sich in der Ludwigsthaler Straße. Die Frau hatte zuvor in der dortigen Sparkassenfiliale Bargeld abgehoben.

Nach dem Verlassen der Geschäftsstelle näherte sich der Täter der alten Dame von hinten, ergriff die Handtasche und versuchte, diese wegzureißen.Die Frau versuchte sich zwar zu wehren, war dem Mann allerdings körperlich unterlegen, sodass sie auf die Straße fiel und sich dadurch leichte Verletzungen wie Schürfwunden zuzog.

Der Mann flüchtete nach dem kleinen Kampf in den Kohlhofweg und anschließend über einen Fußweg möglicherweise in das dortige Wiesengelände. Er wurde noch von einem Passanten verfolgt, der jedoch die Verfolgung später abbrechen musste.

Beschreibung des Täters

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
• männlich
• 175 - 178 cm groß
• dünne, hagere Gestalt
• dünne, lange Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden
• 20 – 25 Jahre alt.

Die Handtasche wurde später in der Nähe des Furpacher Weihers aufgefunden, sodass davon auszugehen ist, dass der Täter sich auch dort aufgehalten hat.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Neunkirchen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Attacke auf ICE nach Saarbrücken: Zug mit Luftdruckwaffe beschossen

image

Ein Zugreisender hatte Beschädigungen an einer Scheibe gemeldet. Foto: @NetworkTobi/Twitter.

Nach dem Angriff auf einen Zug in der Nähe von Mannheim geht die Polizei jetzt davon aus, dass der ICE mit einer Luftdruckwaffe beschossen wurde. An vier Waggons seien an neun Stellen Beschädigungen entdeckt worden, Projektile habe man bislang aber nicht gefunden, berichtete die Bundespolizei. Von wo geschossen wurde, sei ebenfalls unklar.

Am späten Donnerstagabend hatte ein Zugreisender Schäden an einer ICE-Scheibe gemeldet. Die Deutsche Bahn stellte beim nächsten Halt mehrere Beschädigungen fest - an Türen, Fenstern und Zugwänden. Die etwa 150 Fahrgäste stiegen in Mannheim in andere Züge um. „Reisende waren zu keiner Zeit gefährdet", so die Bundespolizei. Ermittelt wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.  Der ICE war von Berlin nach Saarbrücken unterwegs.

Verwendete Quellen:
• dpa
• eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nach tödlicher Explosion in Ormesheim: Ermittler suchen nach Ursache

image

Bei einer Explosion in Ormesheim kam ein 30-Jähriger ums Leben. Foto: BeckerBredel

Aufgrund einer Explosion geriet in Mandelbachtal-Ormesheim am Freitag ein Haus in Vollbrand. Nach dem Vorfall bargen Rettungskräfte in den Trümmern des Gebäudes die Leiche eines vermissten Hausbewohners (30)

Vor Ort sind aktuell Brandermittler. Diese sollen klären, wie es zu der Explosion kam. Gleichzeitig wurde eine Obduktion beauftragt; aus dieser soll die genaue Todesursache des 30-Jährigen hervorgehen.

Wegen der Schäden musste das einsturzgefährdete Haus von Einsatzkräften mit technischem Gerät gesichert werden. Zur Höhe des Sachschadens gibt es derzeit noch keine Einschätzungen.

Verwendete Quellen:
• dpa

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei fängt „temperamentvolle Pferde“ ein: Tiere in Saarlouis ausgebüxt

image

Die Tiere büxten unter anderem in Saarlouis aus. Symbolbild/Screenshot: Youtube/probrovideos

Gegen 05.25 Uhr wurde die Polizeiinspektion Saarlouis über fünf frei laufende Pferde alarmiert. Diese waren im Galopp in Richtung der Saarlouiser Innenstadt unterwegs.

Auf einem Parkplatz im Innenstadtbereich gelang es den Beamten, die flüchtigen Tiere zusammenzutreiben und letztendlich auch zu sichern. Im Anschluss ermittelten die Einsatzkräfte den Eigentümer der Pferde. Dieser nahm seine Tiere „sichtlich erleichtert in Empfang“, schildert die Polizei.

Übrigens: Nur wenige Stunden zuvor rückte die Polizeiinspektion Saarlouis zu einem ähnlichen Einsatz aus. Gegen 04.00 Uhr teilten Augenzeugen der Wache mit, dass drei Pferde im Wallerfanger Ortsteil Ittersdorf frei herumlaufen würden. Auch in diesem Fall gelang es den Beamten, die Tiere zusammenzutreiben und an die Halterin zu übergeben.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Polizei, 14.04.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

23-Jähriger in Saarbrücken erstochen - Polizei nimmt Verdächtigen (22) fest

image

Der 23-Jährige soll durch einen Messerangriff ums Leben gekommen sein. Foto: BeckerBredel.

Ein 23-jähriger Mann aus Afghanistan ist in einem Wohnhaus in Saarbrücken getötet worden. Der mutmaßliche Täter - ein 22 Jahre alter Mann mit afghanischer Staatsangehörigkeit - wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte.

Das blutüberströmte Opfer wurde am Sonntagabend (14. April) leblos in einem Mehrfamilienhaus im Kohlweg am Rothenbühl gefunden. Reanimationsmaßnahmen durch Nachbarn und schließlich den Notarzt blieben erfolglos. Der 23-Jährige hatte mehrere Wunden, die augenscheinlich von einem Messerangriff herrührten.

Im Rahmen der Fahndung nach dem Täter nahm die Polizei in der Frankenstraße im Stadtteil Malstatt den 22-jährigen Verdächtigen fest. Zum Motiv und dem genauen Tathergang machten die Behörden zunächst aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben.

Verwendete Quellen:
• dpa
• Bericht des Landespolizeipräsidiums, 15.04.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brand in Paris: Notre-Dame nicht mehr zu retten?

image

Feuerwehrleute versuchen, das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame zu löschen. Foto: Michael Euler/AP

+++ Update 00:08 Uhr: Stabilität der Kathedrale gesichert - Totalzerstörung kann verhindert werden +++

Am heutigen Montagabend (15. April 2019) ist gegen etwa 18:50 Uhr ein verheerendes Feuer in der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame ausgebrochen. Die Feuerwehr kämpft immer noch gegen die zerstörerischen Flammen. Viele Teile der Kathedrale konnten nicht mehr gerettet werden. Zum jetzigen Zeitpunkt (22:31 Uhr) ist bereits das Dach eingestürzt und der Spitzturm weggebrochen. Das Feuer droht nun auch auf die beiden Haupttürme überzugreifen. Die Feuerwehr versucht diese mit rund 400 Einsatzkräften vor den Flammen zu bewahren. 

Bilder-Galerie: Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen

Notre-Dame in Gefahr

Laut einem Sprecher der Pariser Feuerwehr sei das Feuer derzeit kaum zu kontrollieren, da ein Löschen aus der Luft nicht möglich sei, weil das Gebäude zu instabil für die dadurch verursachten Wassermassen sei. Die nächste Stunde würde nun darüber entscheiden, ob man die Kathedrale überhaupt noch retten könne. Die Bemühungen der Feuerwehr konzentrieren sich aktuell darauf, ein Übergreifen des Brandes auf die massiven Haupttürme zu verhindern.

Ein Wahrzeichen von Paris steht damit aktuell in Gefahr.

Update (22:50 Uhr): Feuer erreicht einen der Haupttürme

Nach Angaben der Nachrichtenagentur "AP" habe das Feuer einen der beiden Haupttürme erreicht. Hinter dessen bunten Glasfenstern seien Flammen zu sehen. Das Großaufgebot der Feuerwehr (rund 400 Einsatzkräfte) kämpft weiterhin um die Pariser Kathedrale. Über mögliche Verletzte ist indessen weiterhin nichts bekannt. 

Update (23:01 Uhr): "Nicht sicher, ob Feuer aufgehalten werden kann"

Frankreichs Innensekretär Laurent Nuñez erklärt gegenüber verschiedenen französischen Medien, dass es immer noch unsicher sei, ob Notre-Dame gerettet werden könne. Die Flammen seien auch nach über drei Stunden nicht unter Kontrolle zu bringen. Auch ein Feuerwehrsprecher äußert sich skeptisch: "Wir sind nicht sicher, ob eine Ausbreitung des Feuers aufgehalten werden kann."

Update (23:06 Uhr): Bilder aus dem Inneren verdeutlichen Brisanz der Lage

Ein Journalist der spanischen Zeitung "El País" veröffentlichte vor wenigen Minuten ein Bild, das das Ausmaß des verheerendes Brandes zeigt. Die Flammen haben nahezu das komplette Innere der Kathedrale vereinnahmt.

Update (23:15 Uhr): Struktur der Kathedrale gerettet?

Laut Berichten von Focus-Online und der österreichischen Tageszeitung "Kurier" sei die Struktur der Kathedrale gerettet. Beide Medien berufen sich dabei auf "Angaben der Feuerwehr". 

Update (23:16 Uhr): Ein Feuerwehrmann schwer verletzt

Nach Angaben der Pariser Feuerwehr hat sich einer der Einsatzkräfte bei der Bekämpfung des Brandes schwer verletzt. Einzelheiten sind bislang noch nicht bekannt.

Update (23:40 Uhr): Intensität des Feuers habe nachgelassen

"Die Intensität des Feuers hat nachgelassen", sagte der französische Innensekretär Laurent Nuñez. Die Gefahr eines Einsturzes des nördlichen Glockenturms ist nach seinen Angaben vorerst gebannt. Angesichts des Ausmaßes der Flammen rief er aber dazu auf, "extrem vorsichtig" zu bleiben.

Die gotische Kirche könne "in ihrer Gesamtheit erhalten" werden, sagte derweil der Leiter der Einsatzkräfte, Jean-Claude Gallet.

Update (23:57 Uhr): "Das Schlimmste wurde verhindert"

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat gegenüber den französischen Fernsehen erklärt, dass "das Schlimmste verhindert worden" sei. In einer emotionalen Rede erklärte Macron, dass "ganz Frankreich die Kathedrale wieder gemeinsam aufbauen werde". Er kündigte an, dass am morgigen Dienstag eine Spendenaktion ins Leben gerufen werde. Er wolle auch um internationale Hilfe bitten, um eines der Wahrzeichen von Paris wieder aufzubauen. Macron lobte zudem den Mut und die Professionalität der Einsatzkräfte.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
CLP

Paris unter Schock: Kathedrale Notre-Dame brennt lichterloh (Video)

image

Verheerender Brand in einem der berühmtesten Wahrzeichen der Welt, der Pariser Kathedrale Notre-Dame. Foto: Thibault Camus/AP

Feuer in Paris: Notre-Dame steht in Flammen

Der kleine Spitzturm der Kathedrale brach zusammen. Dabei handelte sich um einen kleineren Turm in der Mitte des Daches, wie ein dpa-Reporter berichtete. Das Feuer löste auch außerhalb Frankreichs Entsetzen aus.

Die Zeitung "Le Figaro" meldete am Abend mit Berufung auf die Agentur AFP, die Pariser Feuerwehr sei nicht sicher, ob sie den Brand eindämmen und die Kathedrale noch retten könne. Der Grund: Ein Löschen aus der Luft mit Flugzeugen sei nicht möglich, da das Gebäude zu instabil für die Wassermassen sei. Die Kathedrale könne dann einstürzen.

Bilder-Galerie: Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen

Renovierungsarbeiten Ursache für Brand? 

Der Brand kurz vor Ostern könne mit Renovierungsarbeiten zusammenhängen, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Feuerwehr. Er sei auf dem Dachboden ausgebrochen und gegen 18.50 Uhr entdeckt worden. Witterung und Luftverschmutzung hatten dem Baudenkmal zuletzt schwer zugesetzt. An vielen Stellen bröckelte die Bausubstanz, weshalb Renovierungsarbeiten liefen. Für die Sanierung des weltberühmten Bauwerks war vor einiger Zeit eine kirchliche Spendenaktion auf den Weg gebracht worden.

Die Polizei gab auf Anfrage zunächst keine näheren Informationen bekannt.

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo sprach auf Twitter von einem "fürchterlichen Brand". Die Feuerwehr versuche, das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zeigte sich betroffen und sagte eine für den Abend geplante wichtige Fernsehansprache ab. "Notre-Dame von Paris den Flammen ausgeliefert. Emotion einer ganzen Nation", teilte der Präsident auf Twitter mit. Er sei in Gedanken bei allen Katholiken und allen Franzosen. Wie alle französischen Mitbürger sei er an diesem Abend traurig, "diesen Teil von uns brennen zu sehen".

Geschockt von den katastrophalen Bildern aus der Pariser Hauptstadt wandte sich Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans per Twitter in französischer Sprache an die Franzosen: Die brennende Notre-Dame lasse "uns in ganz Europa erstarren". Der Ministerpräsident weiter: "Wir sind erschüttert."

"Notre-Dame von Paris ist Notre-Dame von ganz Europa", schrieb EU-Ratspräsident Donald Tusk auf Twitter. "Wir sind heute alle bei Paris." Der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert schrieb auf Twitter: "Es tut weh, diese schrecklichen Bilder der brennenden Notre-Dame zu sehen." Er fügte hinzu: "Notre-Dame ist ein Symbol Frankreichs und unserer europäischen Kultur. Mit unseren Gedanken sind wir bei den französischen Freunden."

Notre-Dame ist eine der Pariser Top-Touristenattraktionen und wird jährlich von Millionen von Menschen besucht. Die Kathedrale steht im Herzen der Stadt auf der "Île de la Cité".

Kirche wird seit den Terroranschlägen in Paris scharf bewacht

Die Geschichte der Kathedrale reicht bis in die Mitte des 12. Jahrhunderts zurück. Fast 200 Jahre vergingen bis zur Fertigstellung. Die Dimensionen der im gotischen Stil konstruierten und der Jungfrau Maria geweihten Kirche mit ihren beiden majestätischen Türmen sind gewaltig: Die Kathedrale ist 127 Meter lang, 40 Meter breit und bis zu 33 Meter hoch. Mit seinem 1831 erschienenen historischen Roman "Der Glöckner von Notre-Dame" verewigte Victor Hugo die Kathedrale in der Literatur.

Viele Meter lang stehen die Touristen täglich vor dem Gebäude Schlange. Seit den islamistischen Terroranschlägen, die Frankreich in den vergangenen Jahren heimgesucht hatten, wird die Kathedrale von Soldaten bewacht.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presseagentur
• Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein