{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L135 Nohfelden Richtung Tholey zwischen Gonnesweiler und Neunkirchen Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, fahren Sie bitte besonders vorsichtig mehrere Leitpfosten (00:15)

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Unfall bei Neunkirchen: Auto überschlägt sich mehrfach - Drei Personen schwer verletzt

image

Das Auto überschlug sich auf der A8 bei Neunkirchen mehrfach. Foto: Kai Hegi (Feuerwehr Neunkirchen)

In Fahrtrichtung Zweibrücken war am Montag ein mit drei Personen besetzter Mini auf der A8 unterwegs, als der Fahrer hinter der Anschlussstelle Neunkirchen-City aus bislang noch unklaren Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam schließlich wieder auf den Rädern stehend zum Stillstand.

Alle drei Fahrzeuginsassen, neben dem Fahrer auch zwei Frauen, zogen sich teilweise schwere Verletzungen zu. Während Fahrer und Beifahrerin noch selbstständig den verunglückten Mini verlassen konnten, blieb eine Verletzte auf dem Rücksitz zurück. Eingeschlossen oder eingeklemmt war die Frau jedoch nicht, teilt die Feuerwehr mit.

Unfall auf A8 bei Neunkirchen: Feuerwehr rückt aus

Nach Notrufen löste die Leitstelle um 15.33 Uhr Alarm für die Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt und Furpach der Neunkircher Feuerwehr aus. Parallel dazu rückten drei Rettungswagen von Arbeiter-Samariter-Bund und Deutschem Roten Kreuz sowie ein Notarzt und die Polizei zur Unfallstelle auf die Autobahn aus. Da Trümmerteile über die gesamte Breite der Autobahnfahrbahn (Richtung Zweibrücken) lagen, war der Verkehr schon komplett zum Erliegen gekommen.

Auf der Gegenfahrbahn floss der Verkehr zwar noch, begann sich aber bereits zu stauen, weil Ersthelfer und Unfallzeugen angehalten hatten. Einsatzfahrzeuge konnten die Unfallstelle jedoch problemlos anfahren, da die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer auf beiden Autobahnfahrbahnen Rettungsgassen gebildet hatten.

Kurz nach Polizei und Rettungsdienst traf ein Löschfahrzeug aus Furpach ein. Das hydraulische Rettungsgerät hievten die Feuerwehrleute kurzerhand über die Mittelleitplanke hinweg, genauso wie den Rest ihrer umfangreichen Ausrüstung für die Unfallrettung. In Rücksprache mit dem Notarzt sollte die Feuerwehr bei der schonenden Rettung der Verletzten aus dem verunglückten Fahrzeug helfen.

Neunkirchen: Feuerwehr befreit verletzte Frau

Mit dem Rettungsgerät schufen die Feuerwehrleute auf der Beifahrerseite des Minis eine sogenannte „große Seitenöffnung“ für die Bergung. Dazu wurde die B-Säule des Wagens entfernt. Durch diese große Öffnung konnte die Verletzte besonders schonend aus dem Wrack gerettet werden.

Parallel zur Rettung der Frau versorgten die Besatzungen zweier weiterer Rettungswagen den verletzten Fahrer und seine ebenso verletzte Beifahrerin. Alle drei Personen wurden nach umfassender medizinischer Versorgung mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert.

In Rücksprache mit der Polizei beseitigten die Feuerwehrleute nach der Menschenrettung die großflächig auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteile und Glasreste. Gegen 17 Uhr konnten die letzten Feuerwehrfahrzeuge von der Einsatzstelle abrücken, während die Polizei zur Unfallaufnahme noch auf der Autobahn blieb.

Mit fünf Einsatzfahrzeugen waren 26 Feuerwehrleute aus den Löschbezirken Neunkirchen-Innenstadt und Furpach auf die Autobahn ausrückt. Auch Kreisbrandinspekteur Michael Sieslack fuhr die Unfallstelle an.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen, 23.04.2019

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein