{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A62 Nonnweiler Richtung Landstuhl zwischen Nohfelden-Türkismühle und Birkenfeld Hindernisse beseitigt (14.11.2019, 23:50)

Priorität: Normal

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Babyglück im Zoo Neunkirchen: Albino-Känguru „Flöckchen“ wird Mama

image

Hier zu sehen: Mama Flöckchen und ihr Neugeborenes im Neunkircher Zoo. Foto: Ursula Blügel/Zoo Neunkirchen

Flöckchen hat erstmalig Nachwuchs. Genau wie die Mama, ist das Neugeborene auch ein Albino-Känguru. Diese besondere Laune der Natur kommt nur sehr selten vor; die Wahrscheinlichkeit, dass ein Albino geboren wird, liegt bei 1:20.000.

Wie der Neunkircher Zoo mitteilt, zieht Flöckchen das Kleine bislang „ohne Probleme und vorbildlich groß“. Mittlerweile verlässt das Jungtier immer öfter den Beutel. Ob es sich bei dem Nachwuchs um Weiblein oder Männlein handelt, ist derzeit nicht bekannt. Einen Namen hat das kleine Känguru auch noch nicht.

Känguru-Nachwuchs im Neunkircher Zoo: Name gesucht

Aktuell wird für das Jungtier ein passender Name gesucht. Aufgrund des noch unbekannten Geschlechts sollte dieser für beide Fälle passend sein - und an die australische Heimat des Kängurus erinnern.

Bis Sonntag, 02. Juni 2019, können passende Namensvorschläge per E-Mail an andres@neunkircherzoo.de, auf dem Postweg (Zoostraße 25 in 66538 Neunkirchen) oder an der Zookasse unter dem Stichwort „Flöckchen im Mutterglück“ eingereicht werden.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung Zoo Neunkirchen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mjs

Amazon kommt nach Völklingen: Weitere Details zur Ansiedlung bekannt

image

In Völklingen-Wehrden soll ein Amazon-Verteilerzentrum entstehen. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Peter Steffen

Amazon zieht ins Saarland: Ein neues Verteilerzentrum des Online-Giganten soll auf dem Gelände des ehemaligen Kraftwerks im Völklinger Stadtteil Wehrden entstehen. Zusammen mit der Stadt informierte die mit dem Bau beauftragte Firma „Goodman“ am gestrigen Donnerstag (9. Mai 2019) über das Vorhaben. Darüber berichtet der „SR“.

Ein zentrales Thema des Informationsabends: Arbeitsplätze. Durch die Amazon-Ansiedlung könnten bis zu 700 neue Stellen entstehen. Rund 110 Jobs will der Online-Händler selbst schaffen. 400 bis 600 Fahrer externer Unternehmen sollen darüber hinaus die Waren vom Verteilerzentrum bis zur Haustür der Kunden transportieren.

Um die Menge an Produkten auch ausliefern zu können, werde man wohl mehr als 200 Kleinlieferwagen pro Tag und bis zu 20 Lastkraftwagen pro Nacht einsetzen. In diesem Zusammenhang informierten Goodman und die Stadt Völklingen auch über „verkehrsberuhigende Maßnahmen“ zum Wohle der Anwohner. Konkreteres dazu ist allerdings noch nicht bekannt. Das neue Amazon-Zentrum dürfte zum Weihnachtsgeschäft des kommenden Jahres fertig sein.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

DRK-Kreisverband Südwestpfalz e.V. in Zweibrücken: Ein starker Partner für alle Lebenslagen

image

Ausgezeichnetes Team: Der PflegeService des DRK-Kreisverbands Südwestpfalz e.V. Foto: N. Lang

Die Angebote des DRK- Kreisverbandes Südwestpfalz e.V. sind ausgesprochen vielfältig. Das beginnt bei kleinen Dienstleistungen im Haushalt und endet bei der Vollzeitpflege rund um die Uhr im DRK-Gästehaus in Mörsbach. Dazwischen können sich die Kundinnen und Kunden ihr individuelles Paket zusammenstellen, das sich an ihren Bedürfnissen orientiert und es ihnen ermöglicht, in ihrem vertrauten Zuhause bleiben zu können.

DRK-HaushaltsService

Das Tätigkeitsfeld des DRK beginnt mit dem DRK-HaushaltsService. Ob Einkaufen, Saubermachen, Arztbesuche oder einfach nur mal jemanden zum Reden haben – dank der hauswirtschaftlichen Hilfen des DRK-HaushaltsServices ist das kein Problem.

Die Kunden erhalten kompetente Unterstützung, wann immer sie es wünschen. „Falls sich unsere Kunden Abwechslung im Alltag wünschen oder ihre Angehörigen entlasten wollen, suchen wir gerne eine individuelle Lösung für sie“, betont Kreisgeschäftsführer Mario Sauder. Dazu gehören auch abrufbereite Unterstützung, etwa für die Hilfe beim Hausputz, bei der Fensterreinigung und ähnlichem.

Der HaushaltsService im Rahmen der Altenpflege kann über die Pflegekasse abgerechnet werden. Für hauswirtschaftliche Hilfen ist hier ein festes Budget vorgesehen (125 Euro/Monat). Selbstverständlich können die Einsätze auch privat bezahlt werden. Außerdem ist es möglich, Zuschüsse zu beantragen. Die hauswirtschaftlichen Tätigkeiten und leichte Hilfestellung bei der Pflege erfüllen beim DRK Helferinnen mit Zusatzqualifikationen.

DRK-MenüService

Ab und zu mal nicht kochen oder täglich versorgt werden müssen – der DRK-MenüService sorgt für die Lieferung eines Mittagessens bis nach Hause. Ob aus Bequemlichkeit oder Notwendigkeit – Abwechslung und Auswahl auch für besondere Ernährungsanforderungen sind garantiert. Das Rote Kreuz versorgt bundesweit täglich 170.000 Menschen mit dem Menü-Bringdienst, allein 79 in Zweibrücken.

Der MenüService gibt ihnen die Möglichkeit, täglich zwischen zwei normalen und einem vegetarischen Menü aus dem Speiseplan zu wählen, à-la-Carte zu bestellen oder nach Wunsch einmal wöchentlich mit Tiefkühlkost beliefert zu werden. Hierbei spielt es keine Rolle, wie häufig man pro Woche bestellen möchte oder ob das DRK nur die „Urlaubsvertretung“ für einen Angehörigen übernehmen soll. Bis 8.30 Uhr am selben Tag können Mahlzeiten noch bestellt oder auch abbestellt werden. Ohne vertragliche Bindung oder Gebühren.

PflegeService

Für Unterstützung, die über normale Haushaltshilfen hinaus geht, bietet der DRK Kreisverband seinen PflegeService an – für ältere Menschen, für chronisch Erkrankte oder für Patienten nach einem Unfall, die die Leistungen der Pflegeversicherung beanspruchen können. Der PflegeService richtet sich aber auch an die Angehörigen, die Entlastung bei der Pflege suchen.

Oberstes Ziel der DRK-Mitarbeiter ist es, den Heimaufenthalt zu verhindern oder so lange wie möglich hinauszuzögern. So können die Patienten ein selbstbestimmtes Leben in ihrer vertrauten Umgebung verbringen. Die fachkundigen Leistungen erfolgen je nach Pflegestufe und immer in Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Angehörigen und dem behandelnden Arzt.Die Pflege, insbesondere die medizinische, übernehmen ausschließlich Fachkräfte.

Neben der Grundpflege unterstützen die Fachkräfte bei der Körperpflege, der Ernährung und der Mobilität. Die Leistungen erfolgen auf Wunsch dauerhaft, bei Bedarf natürlich täglich, oder aber auch nur vorübergehend als sogenannte Verhinderungspflege zur Entlastung pflegender Angehöriger bei Urlaub oder Krankheit.

Auch die Durchführung von ärztlichen Verordnungen wie z.B. Medikamentengabe, Verbandswechsel oder Injektionen gehören zu den Aufgaben. „So sind unsere Mitarbeiter im Umgang mit diesen Menschen geschult, um eine optimale Versorgung für die hilfebedürftigen Menschen und ihre Angehörigen gewährleisten zu können“, sagt Mario Sauder.

DRK-HausnotrufService

„Ihr Schutzengel bei Tag und Nacht“: Der DRK-HausnotrufService ist geeignet für allein lebende Menschen, Patienten jeder Altersgruppe, gerade auch mit Risikokrankheiten, aber auch für Menschen mit Behinderung oder für Angehörige, die sofort verständigt werden wollen, wenn etwas passiert ist.

Der Hausnotruf ist eine beruhigende Gewissheit, dass im Notfall schnelle und kompetente Hilfe rund um die Uhr direkt zum Kunden nach Hause kommt. „Bei uns kommt unser eigener DRK-Rettungsdienst“, verrät Mario Sauder. Auf Wunsch können speziell Risikopatienten den OK-Ruf nutzen. Einmal am Tag wird per Knopfdruck der OK-Ruf ausgelöst. So signalisiert der Patient sein Wohlbefinden. Im Raum Zweibrücken nutzen bereits 1260 Menschen den DRK HausnotrufService, Tendenz steigend.

DRK-Gästehaus

Vollstationär, Kurzeitpflege & Tagesplätze: Pflege und Betreuung rund um die Uhr garantiert das DRK-Gästehaus in Mörsbach. Dabei gibt es viele Gründe, die für einen Umzug in eine moderne Pflegeeinrichtung sprechen. Nicht immer müssen Krankheit oder eingeschränkte Mobilität den Ausschlag geben, auch der Wunsch nach einem Leben in einer Gemeinschaft ist ein gutes Argument.

„Wir sind bestrebt, weitgehend die Selbstständigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortung der Bewohner zu erhalten und zu fördern“, erklärt Mario Sauder. In der Praxis bedeutet das, dass das Leben in kleinen Hausgemeinschaften organisiert ist.

Insgesamt bietet die Einrichtung 30 Plätze in 22 Einzel- und 4 Doppelzimmern an. „Unser Betreuungskonzept beruht auf der Biografie der einzelnen Bewohner“, so Sauder. Daraus ergeben sich individuelle Tagesstrukturen, die in den Pflege- und Betreuungsprozess integriert werden. Ressourcen und erlernte Fähigkeiten werden erhalten und gefördert. „Dabei berücksichtigen wir die Lebensgeschichte sowie die aktuelle Lebenssituation der Bewohner.“

Wohnen+

Ein neues Wohnprojekt: Wohnen+ heißt ein neues Wohnkonzept des DRK-Kreisverbandes Südwestpfalz. Der Startschuss fällt noch vor Weihnachten. Das innovative Wohnprojekt umfasst 8 bis 11 Plätze in einem Wohnhaus in der Innenstadt.

Hier können sich Interessierte einmieten und von der täglichen Unterstützung durch eine hauswirtschaftliche Kraft profitieren. Die Hauswirtschafterin hilft den Bewohnern dabei, ihren Tagesablauf zu strukturieren – täglich. Sie übernimmt Einkäufe, kocht und macht sauber. Darüber hinaus leben die Bewohner in Gesellschaft und erfahren so ganz wichtige, alltägliche soziale Kontakte, die das Leben einfach schöner machen.⇥PR/cms

Kontakt:

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Südwestpfalz
Zweiundzwanziger Str. 66, 66482 Zweibrücken
Tel.: (06332) 3735
E-Mail: info@kv-swp.drk.de
Webseite: http://www.drk-suedwestpfalz.de/

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Staatsanwaltschaft lässt Geschäftsräume des SV Röchling Völklingen durchsuchen

image

Symbolfoto: BeckerBredel

Am Dienstag (07. Mai 2019) kam es zu Durchsuchungen beim SV Röchling Völklingen. Wie der SR berichtet, nahmen Einsatzkräfte die Geschäftsräume des Fußball-Oberligisten sowie „Wohnungen von Mitgliedern des Vereins-Vorstandes und des Trainers“ unter die Lupe.

Hintergrund des Ganzen seien Ermittlungen im Rahmen eines Steuerstrafverfahrens. Das Brisante daran: Im Hauptberuf ist der Trainer selbst Angestellter der Staatsanwaltschaft Saarbrücken, so SR. Der Verein möchte die Angelegenheit jetzt so schnell wie möglich klären, sagte der Geschäftsführer des Vereins.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Fahrradfahrer demonstrieren heute für mehr Radwege

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Temp 30 innerorts für Autofahrer, weitere Fahrradwege und mehr finanzielle Mittel für den Radverkehr: Unter anderem sind das die Forderungen, die heute im Rahmen der saarlandweiten „Radeldemo“ im Raum stehen.

Wie der „SR“ berichtet, wird die Aktion vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) sowie dem „Radelkollektiv“ (ein Verbund von Fahrradfahrern) organisiert. Los geht's um 10.30 Uhr an sieben Stellen im Saarland - etwa dem Saarbrücker Landwehrplatz.

Übrigens: Die Radeldemo findet mittlerweile zum vierten Mal statt.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Der Saarbrücker Falken-Nachwuchs ist gestorben

image

Der Saarbrücker Falken-Nachwuchs ist tot. Screenshot: Falkenkamera Heizkraftwerk Römerbrücke/ Energie Saarlorlux

Traurige Nachricht aus Saarbrücken: Der Nachwuchs der Falken „Heinz“ und „Hilde2“ ist tot. Darüber informierten die Betreiber des „Wanderfalken-Tagebuchs“. Die Umstände des Tods sind allerdings noch unklar.

Laut eines Experten sei eine Erklärung „sehr schwierig und eher spekulativ“. Möglicherweise konnten die Falken-Eltern ihren Nachwuchs nicht mit genügend Nahrung versorgen. Und: Wanderfalken regulieren ihre Körpertemperatur über die Aufnahme von Nahrung. Aufgrund der Kälte der vergangenen Tage könnten also diese beiden Faktoren zum Sterben der Tiere geführt haben.

„Nun bleibt uns nur zu hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr wieder über gesunde Falkenküken freuen dürfen“, schreiben die Tagebuch-Betreiber abschließend. Hier geht's zur Live-Falkenkamera.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker „Wanderfalken-Tagebuch“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Weitreichendes“ Messerverbot in Deutschland gefordert

image

Symbolfoto: Ingo Wagner/dpa-Bildfunk

Es geht um die Verschärfung von Waffenverbotszonen: Bremen und Niedersachsen haben dem Bundesrat einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt. Dieser sieht vor, an bestimmten Orten ein „weitreichendes“ Messerverbot aussprechen zu können. Darüber berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ (SZ).

Konkret heißt das: „Waffenverbotszonen sollen auf Orte ausgeweitet werden, 'an denen sich besonders viele Menschen aufhalten'“. Und nicht nur das. Sollte der Entwurf zur Realität werden, dürfte man künftig „feststehende Messer mit einer Klingenlänge von mehr als sechs Zentimetern nicht mehr in der Öffentlichkeit mitführen.“

Laut des Medienberichts begründen die Länder den Gesetzentwurf durch die stetig hohe Zahl an Messerangriffen. Diese würden das Sicherheitsgefühl der Bürger beeinträchtigen.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nach heftigen Diskussionen um Neunkircher Paviane: Zoo gibt 30 Tiere nach China ab

image

Das Gehege der Tiere sei zu klein, sagt der Tierschutzbeauftragte des Saarlandes. Screenshot: Facebook/Tierbefreiungsoffensive Saar e.V.

Seit April 2018 schlägt die Debatte um die Haltung der Paviane im Neunkircher Zoo immer wieder hohe Wellen. Auslöser der Diskussion war ein Besucher-Bericht: „Das Gehege war sehr ungepflegt und roch erbärmlich. Die Tiere haben Durchfall und sind komplett mit Kot verschmiert", hieß es unter anderem.

Doch müssen die Tiere tatsächlich in unwürdigen Zuständen leben? Oder ist die Haltung der Paviane, entgegen des Besucher-Berichts, artgerecht? Um dieser Frage nachzugehen, wurde Ende 2018 ein Gutachten des Primaten-Forschers Franz-Josef Kaup beauftragt.

Der wiederum attestierte, dass sich die Tiere in einem „guten Pflege- und Ernährungszustand" befänden und „normales Verhalten" aufweisen würden. Allerdings riet der Forscher auch dazu, die Geburten- und Gesundheitskontrolle besser zu beachten.

Zoo Neunkirchen: Paviane sollen nach China

Dieser Anregung folgt nun der Neunkircher Zoo - und gibt 30 Tiere nach China ab, wie aus aus einem Bericht der „SZ" hervorgeht. Den Transport soll ein zugelassenes niederländisches Unternehmen durchführen. Wohin genau die Tiere in China kommen, ist derzeit allerdings nicht bekannt.

Währenddessen sorgt die Nachricht über die Abgabe der Tiere nicht nur für positive Reaktionen. Colin Goldner von der TierschutzgruppeGreat Ape Project" sagte der SZ, der Abtransport geschehe intransparent. Zudem gebe es in China bei der Haltung von Wildtieren keine Tierschutz-Kriterien.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Harry Potter Film Concert“ kommt nach Luxemburg

image

2020 findet in Luxemburg ein Harry Potter Film Concert statt. Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Die „Harry-Potter-Film-Concert“-Reihe findet seit mittlerweile drei Jahren auf der ganzen Welt statt. Für Saar-Fans des Zauberschülers gibt es in Luxemburg die nächstgelegene Möglichkeit, am Event teilzunehmen. Allerdings ist noch ein wenig Geduld gefragt. Das Film-Konzert-Erlebnis findet nämlich erst am 20. Juni 2020 statt.

Laut dem „Luxemburger Wort“ ist das Luxemburger Philharmonie-Orchester (unter Leitung des Dirigenten Gast Walzing) für die Live-Musik zuständig. Während das Orchester die bekannten Klänge darbietet, wird der dritte Teil der Harry-Potter-Reihe in der englischen Originalversion auf einer zwölf Meter großen Leinwand zu sehen sein.

Tickets für das Event sind hier erhältlich. Die Karten kosten zwischen 48 und 84 Euro.

Verwendete Quellen:
• Luxemburger Wort

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein