{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern zwischen Dreieck Saarbrücken und Saarbrücken-Fechingen Schutzplankenerneuerung beendet (09.12.2019, 23:03)

Priorität: Normal

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
abr

Annegret Kramp Karrenbauer hat auf erster Fahrt zum Bundestag „nur geheult"

image

Annegret Kramp Karrenbauer auf einem Wahlplakat von 1994 - vier Jahre vor ihrem Einzug in den Bundestag - und heute. Fotos: KAS-ACDP/CC-BY-SA 3.0 & Bernd von Jutrczenka/dpa-Bildfunk

Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass die meisten Saarländer ihre Heimat nur widerwillig oder zumindest mit einem flauen Gefühl im Bauch verlassen. Das trifft auch auf CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zu. 

Die Vorsitzende erinnerte sich in einem Interview mit RTL an ihren Start in der Bundespolitik vor 21 Jahren. Damals zog sie als Nachrückerin unerwartet in den Bundestag ein. Als sie die Nachricht erhielt, war sie jedoch nach der Geburt ihres jüngsten Sohnes gerade erst eine Woche aus dem Krankenhaus zurück. 

„Ich habe, als der Anruf kam, gerade vorher gestillt. Und dann hieß es: Herzlichen Glückwunsch, Sie rücken nach in den Bundestag. Mein erster Gedanke war: never ever“, so AKK. Sie nahm das Mandat dennoch an und ging also 1998 für ein halbes Jahr nach Berlin. 

„Ich weiß noch meine erste Fahrt in den Bundestag, ich bin mit ganz verheulten Augen angekommen, weil ich die ganze Strecke nur geheult habe. Weil es war so schrecklich, diese Trennung, von meinen Kindern, von dem Baby. Das war schon hart“, erzählt die heute 56-Jährige zwei Jahrzehnte später. Die Kinder sind heute erwachsen und dürften mit dem dauerhafteren Umzug ihrer Mutter nach Berlin gut zurechtkommen. Trotzdem ist es auch für Annegret Kramp-Karrenbauer sicher nirgends so schön wie dahemm.  

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presseagentur
• Foto (Wahlplakat): KAS-ACDP/CC-BY-SA 3.0 (bearbeitet)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein