{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Luxemburg Richtung Saarlouis zwischen Perl und Perl-Borg Gefahr durch defektes Fahrzeug, Standstreifen blockiert (17:13)

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tierquälerei in Großrosseln: Unbekannte schneiden Pony den Bauch auf

image

Auf einem Pferdehof in Nassweiler wurde einem Pony der Bauch aufgeschlitzt. Symbolfoto: Pixabay

Das 38-Jahre alte Pony „Paule“ befand sich auf dem Gnadenhof in Großrosseln-Nassweiler, einer Pferde und Ziegen-Alm. Auf dem Gelände leben alternde Tiere. 

Vermutungen der Leiterin zufolge bewegte sich das zutrauliche Pony am Dienstagmorgen zwischen 7:30 Uhr und 12:00 Uhr wie üblich frei auf den Wiesen des Hofes, als die Täter zustachen. Das berichtet die „SZ“. Als „Paule“ schwerfällig auf die Betreuer zukam, bemerkten diese, dass etwas nicht stimmte. Der Schnitt zieht sich von den Vorderläufen über den gesamten Bauch. Eine Tierärztin aus Überherrn-Altforweiler versorgte das Pony und übernahm sogar die Kosten für die Erstbehandlung. Die Wunde musste genäht werden. Das Tier trägt eine Ganzkörperbandage, um Infektionen vorzubeugen. Dennoch ist unklar, ob es die Verletzungen überstehen wird

Bereits vor fünf Jahren kam es auf dem Hof zu einem Fall von Tierquälerei. Wie die Betreiberin des Hofes der „SZ“ berichtete, brachen damals Tierquäler Ziegen die Beine. Sie konnten ausfindig gemacht werden. Die Polizei in Völklingen hat die Ermittlungen im aktuellen Fall aufgenommen, derzeit fehlt jedoch eine Spur. 

Die Pferde- und Ziegenalm sammelt nun Spenden für Paules medizinische Versorgung

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
Facebook-Seite der Pferde- und Ziegenalm Nassweiler e.V.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein