{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Luxemburg Richtung Saarlouis zwischen Perl-Borg und Tunnel Pellinger Berg Gefahr durch defekten LKW auf dem rechten Fahrstreifen (11:31)

Priorität: Dringend

34°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
34°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
thl

Das sind die 13 Stichwahlen im Saarland

image

Am Sonntag (09. Juni 2019) kommt es zu Stichwahlen im Saarland. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa-Bildfunk

Am 26. Mai 2019 fand in 34 saarländischen Kommunen die Wahl eines Bürgermeisters bzw. Oberbürgermeisters statt. In 21 Städten bzw. Gemeinden fiel bereits eine Entscheidung im ersten Wahlgang. Alle Ergebnisse der saarländischen Kommunalwahlen könnt ihr nochmal hier nachlesen: Wahlergebnisse im Saarland vom 26. Mai 2019.

Demgegenüber ist in 13 Kommunen noch keine Entscheidung im ersten Wahlgang gefallen, weil keiner der zur Wahl stehenden Kandidaten eine einfache Mehrheit erlangen konnte. Eine einfache Mehrheit liegt dann vor, wenn ein Kandidat mehr als 50 Prozent aller Stimmen erhält.

Die 13 Stichwahlen im Saarland auf einen Blick

Am kommenden Pfingstsonntag (09. Juni 2019) wird im Saarland folglich in 13 Kommunen in einem zweiten Wahlgang über einen Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister entschieden. Bei dieser sogenannten Stichwahl treten dann jeweils die beiden Kandidaten gegeneinander an, die die meisten Stimmen im ersten Wahlgang erhalten haben. Das ist in den folgenden Städten und Gemeinden der Fall:

Saarbrücken: Oberbürgermeisterwahl
Charlotte Britz (SPD, 36,8 Prozent) gegen Uwe Conradt (CDU, 29 Prozent)

Neunkirchen: Oberbürgermeisterwahl
Jörg Aumann (SPD, 46,8 Prozent) gegen Dirk Käsbach (CDU, 27,5 Prozent)

St. Ingbert: Oberbürgermeisterwahl
Hans Wagner (parteilos, 41,7 Prozent) gegen Ulli Meyer (CDU, 41,4 Prozent)

Blieskastel: Bürgermeisterwahl
Annelie Faber-Wegener (CDU, 31,9 Prozent) gegen Bernd Hertzler (SPD, 40,8 Prozent)

Heusweiler: Bürgermeisterwahl
Thomas Redelberger (CDU, 48,4 Prozent) gegen Stefan Schmidt (SPD, 31 Prozent)

Kleinblittersdorf: Bürgermeisterwahl
Erika Heit (CDU, 26,3 Prozent) gegen Rainer Lang (SPD, 20,7 Prozent)

Losheim am See: Bürgermeisterwahl
Helmut Harth (parteilos, 36,4 Prozent) gegen Björn Kondak (SPD, 31,9 Prozent)

Mandelbachtal, Bürgermeisterwahl
Gerd Tussing (CDU, 32 Prozent) gegen Maria Vermeulen (SPD, 49,7 Prozent)

Püttlingen: Bürgermeisterwahl
Edmund Altmeyer (CDU, 45,4 Prozent) gegen Denise Klein (SPD, 43,7 Prozent)

Riegelsberg: Bürgermeisterwahl
Klaus Häusle (SPD, 43,5 Prozent) gegen Benjamin Schmidt (CDU, 29,7 Prozent)

Sulzbach: Bürgermeisterwahl
Michael Adam (CDU, 48,7 Prozent) gegen Dieter Heckmann (SPD, 18,8 Prozent)

Überherrn: Bürgermeisterwahl
Anna Yliniva-Hoffmann (SPD, 42,9 Prozent) gegen Michael Fetik (parteilos, 27,5 Prozent)

Wallerfangen: Bürgermeisterwahl
Horst Trenz (SPD, 44,1 Prozent) gegen Nicole Reiners-Gerard (CDU, 29 Prozent).

Entscheidung durch Stichwahl

Zum Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister gewählt ist bei einer Stichwahl nach § 79 Absatz 2 Kommunalwahlgesetz der Kandidat, der mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen erhält. Sollte es zu dem ungewöhnlichen Fall kommen, dass beide Kandidaten die exakt gleiche Stimmenzahl erhalten, so entscheidet sich die Wahl durch ein vom Gemeindewahlleiter zu ziehendes Los.

Übrigens: Es wird keine neue Wahlbenachrichtigung geben. Der Schein, der schon zum ersten Wahlgang mitgebracht wurde, ist weiterhin gültig. Wer den weggeworfen hat, kann auch den Personalausweis nehmen.

Verwendete Quellen:
• Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein