{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Luxemburg Richtung Saarlouis zwischen Perl-Borg und Tunnel Pellinger Berg Gefahr durch defekten LKW auf dem rechten Fahrstreifen (11:31)

Priorität: Dringend

34°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
34°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
kub

Stichwahl in Neunkirchen: Jörg Aumann zum Oberbürgermeister gewählt

image

Jörg Aumann (SPD) wird neuer Oberbürgermeister der Stadt Neunkirchen. Archivfoto: Stadt Neunkirchen.

Neunkirchen hat gewählt: Jörg Aumann wird neuer Oberbürgermeister. Der SPD-Kandidat errang bei der Stichwahl am Sonntag (9. Juni) 57,5 % Prozent der Stimmen und setzte sich so gegen Dirk Käsbach (CDU) durch (42,4 % Prozent).

Die Wahlbeteiligung lag bei 34,3 Prozent. Die Amtszeit des neuen Oberbürgermeisters beträgt zehn Jahre.

Nachfolger von Jürgen Fried

Mit Jörg Aumann tritt nun ein Parteikollege in die Fußstapfen des bisherigen Oberbürgermeisters Jürgen Fried (SPD). Dieser hatte die Geschicke in der Kreisstadt seit 2009 geleitet. Er trat aus Altergründen nicht mehr bei der Wahl an.

Aumann ist seit 2010 Bürgermeister Neunkirchen. Der 50-jährige Jurist will vor allem die Stadtentwicklung im Westen der Stadt vorantreiben, so der „SR". Eins seiner wichtigsten Anliegen: den Radverkehr verbessern. 

Stichwahl in Neunkirchen

In Neunkirchen war eine Stichwahl nötig geworden, weil keiner der Kandidaten im ersten Wahldurchgang vor zwei Wochen die absolute Mehrheit (also 50 Prozent) erreichte. Aumann lag dort mit 46,8 Prozent vor Dirk Käsbach (27,5 Prozent). Weitere Kandidaten waren Tina Schöpfer (Grüne/11,9 Prozent), Christoph Schaufert (AfD/8,6 Prozent) und Peter Habel (FDP/5,2 Prozent). Damals waren noch 51,5 Prozent der rund 37.000 Neunkircher Wahlberechtigten an die Urne gegangen.

Verwendete Quellen:
• Website der Stadt Neunkirchen
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein