{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen zwischen Schwalbach und Schwalbach/Schwarzenholz Gefahr durch defekten LKW (08:20)

A8

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland: Wechselhaftes Wetter und steigende Temperaturen

image

Das Wetter im Saarland verspricht in den kommenden Tagen wechselhaft zu werden. Das meldet der Deutsche Wetterdienst. Symbolfoto: BeckerBredel

Am Dienstag bestimmten viele Wolken das Saarland. Laut des DWD bleibt es den ganzen Tag über wechselnd bis stark bewölkt. Schauerartiger Regen sei sicher, vereinzelt könne man Gewitter nicht ausschließen. Die Temperaturen schätzen die Meteorologen auf 16 bis 22 Grad ein. In der Nacht zu Mittwoch könnten sich zudem erneut kräftige Gewitter entwickeln.

Erst von Mittwochmittag an soll der Regen laut Vorhersage nachlassen. Eine trockene Phase gibt es dann bis Donnerstagmittag, so der DWD. Passend dazu könnten Höchstwerte von 26 Grad erreicht werden. Bis zum Abend sei jedoch ein erneutes Auftreten von Schauern und Gewittern möglich.

Wechselhaft dürfte auch der Freitag werden. Bei maximalen Temperaturen von 21 bis 27 Grad sind im Tagesverlauf durchaus Schauer wahrscheinlich.

Verwendete Quellen:
• dpa

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Fraktionschef: Annegret Kramp-Karrenbauer wird nächste Kanzlerkandidatin der Union

image

Wird Annegret Kramp-Karrenbauer die nächste Kanzlerkandidatin der CDU? Foto: Michael Kappeler/dpa-Bildfunk

Brinkhaus äußerte gegenüber der Deutschen Presseagentur, dass die CDU-Chefin derzeit viel mit der Neuaufstellung der Christdemokraten zu tun habe. „Und sie wird auch unsere nächste Kanzlerkandidatin sein“, ergänzte der Unionsfrakionschef. 

Daher sei es die Entscheidung von Kramp-Karrenbauer, was der beste Weg und Zeitpunkt für ihren Eintritt ins Kabinett der Kanzlerin Angela Merkel sei. Sollte sie sich für einen Wechsel ins Kabinett entscheiden, hätte Annegret Kramp-Karrenbauer mehr Möglichkeiten, Politik umzusetzen - und sich mit öffentlichen Auftritten zu profilieren. 

Viel Kritik an AKK

Die CDU-Vorsitzende musste in den vergangenen Wochen viel Kritik einstecken. Nicht nur das schlechte Ergebnis der CDU in der Europawahl, sondern vor allem der Umgang der Partei mit dem „Zerstörungs-Video“ von Youtuber Rezo sorgte in den Medien für Negativschlagzeilen. Und auch Kramp-Karrenbauer selbst trat mit ihrer Bemerkung zur Meinungsmache im Internet in ein Fettnäpfchen. Auch intern wurde daraufhin ihre Eignung zur Kanzlerschaft infrage gestellt. 

Und die Uneinigkeit der Union über die nächste Kanzlerkandidatur hält an. Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet betonte gegenüber der Welt am Sonntag, dass in dieser Frage noch nichts beschlossen sei. „Annegret Kramp-Karrenbauer hat vorgeschlagen, die Kanzlerkandidatur auf dem CDU-Parteitag Ende 2020 zu entscheiden. Ende 2020 ist nicht heute und nicht jetzt“, so Laschet.

Aus der konservativen Werte-Union kam derweil der Vorschlag, in einer Abstimmung der Parteimitglieder über den nächsten Kanzlerkandidaten zu entscheiden. „Die Werte-Union fordert angesichts der verheerenden Umfragewerte eine Urwahl des Kanzlerkandidaten durch die Mitglieder und startet kurzfristig eine Initiative zu deren Umsetzung“, so der Bundesvorsitzende Alexander Mitsch am Dienstag in der „Welt“. 

Bis zur nächsten Bundestagswahl sind noch zwei Jahre Zeit, um nicht nur in der CDU, sondern auch in der SPD einen geeigneten Kandidaten zu bestimmen, der das Erbe von Angela Merkel antreten soll. Es sei denn, die GroKo zerbricht. Dann käme es zu Neuwahlen. Trotz der Fehltritte hat Annegret Kramp-Karrenbauer dann noch gute Chancen die Kandidatur der CDU zu übernehmen. 

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presseagentur
• Eigene Artikel

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gut für‘s Saarland. Die AVA Velsen

image

Die thermische Abfallverwertung in der AVA Velsen schützt die Menschen und die Umwelt. FOTO: EVS

Entsorgungssicherheit ist kein Selbstläufer

Abfall ist nicht nur ein Reststoff, sondern vor allem ein Wertstoff – mit diesem Wissen verwertet die Abfallverwertungsanlage Velsen des Entsorgungsverbandes Saar den Restabfall aus allen saarländischen Haushalten.

Dass in unserem Bundesland für die Verwertung des Restabfalls eine einzige Anlage ausreicht, hat einen guten Grund: Die Saarländer* innen sind „Meister“ in der Abfall- und damit in der Gebührenreduzierung. Dahinter steckt eine klare und langfristig angelegte Strategie des EVS. Der führte zu Beginn des Jahres 2011 ein mengenabhängiges Gebührensystem ein. Seitdem haben es die saarländischen Bürger*innen selbst in der Hand, durch ihr Abfall- Trennverhalten und Müllvermeidung die Gebühren zu beeinflussen – und machen davon regen Gebrauch.

image

Frank Kackert überwacht vom Leitstand aus die Funktionen und Prozessabläufe der AVA Velsen. FOTO: EVS

In der AVA Velsen wird aus Restabfall Energie gewonnen

Das Saarland hat’s gut. Denn hier wird in einer einzigen Abfallverwertungsanlage – der AVA Velsen des Entsorgungsverbandes Saar – der Restabfall aus allen saarländischen Haushalten behandelt. Und das ist in vielerlei Hinsicht gut so.

Die Anlage macht uns im Saarland unabhängig von externen Anbietern. Sie ermöglicht damit eine flexible Entsorgung und gewährleistet die Entsorgungssicherheit der Bürger*innen selbst dann, wenn z.B. bei Hochwasser und überfluteten Kellern unvorhersehbar große Sperrabfallmengen zu bewältigen sind. Sie schützt damit unsere Umwelt vor Vermüllung, sie reduziert den Schadstoffausstoß und leistet so einen unverzichtbaren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Eine moderne Abfallverwertung als wichtiger Teil der Kreislaufwirtschaft sorgt dafür, dass anfallende Abfälle erneut verwendet oder möglichst hochwertig verwertet werden. Sie fördert damit die Schonung von natürlichen Ressourcen. In der AVA Velsen wird das System der Kreislaufwirtschaft auf überzeugende Art umgesetzt.

Alle Informationen über die Energiegewinnung aus Restabfall und weitere spannende Themen der EVS gibt es hier.

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Suchaktion nach vermisster Familie im Wald bei Losheim

image

Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Lukas Schulze

Suchaktion in Losheim-Britten: Am späten Montagabend, gegen 21.30 Uhr, ging ein Notruf über eine vermisste Familie ein; diese hätte sich im Wald verlaufen.

Wie die „SZ“ berichtet, rückten daraufhin Feuerwehr und Polizei zur Suche aus. Und tatsächlich: Die Helfer konnten die Vermissten ausfindig machen und sie zu ihrem Wagen zurückbringen.

Laut des Medienberichts sind die Opfer Niederländer, die jedoch derweil in Wadern wohnen. Um 23 Uhr war der Einsatz beendet.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Badegewässer sind in sehr gutem Zustand

image

Hier zu sehen: der Bostalsee. Foto: BeckerBredel

Die Wasserqualität der saarländischen Badegewässer ist „sehr gut“. Diese Bewertung vergab nun ein EU-Bericht, der zum Start der diesjährigen Schwimmsaison die Gewässer untersuchte.

Bei der EU-Bewertung lag der Schwerpunkt auf dem Aufkommen von Fäkalbakterien. Nach Angaben der Wissenschaftler könnten diese ein Gesundheitsgefahr darstellen. Konkret geht es um zwei Arten von Keimen: „intestinale Enterokokken“ sowie „Escherichia coli“.

Je nach der nachgewiesenen Menge wird letztendlich die Qualität der Badegewässer eingestuft. Bei einem „mangelhaft“ empfehlen die Behörden ein Badeverbot, Warnhinweise oder andere Maßnahmen. Bundesweit vergab der EU-Bericht insgesamt für 92,7 Prozent der 2.289 überprüften Orte die bestmögliche Note. Sechs Badestellen fielen durch.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presseagentur

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Firmenlauf in Homburg: Das erwartet euch beim Lauf und der After-Run-Party am Donnerstag

image

Der Saar-Mobil-Firmenlauf in Homburg findet am Donnerstag (13. Juni 2019) statt. Foto: Chris Schäfer/SOL.DE

Der 7. Saar-Mobil-Firmenlauf findet am Donnerstag in Homburg statt. Über 5.000 Mitarbeiter von ortsansässigen Firmen lassen dann die Arbeit ruhen, um fünf Kilometer durch die Innenstadt zu joggen. 

Start, Ziel und Strecke beim Homburger Firmenlauf

Der Start ist gestaffelt. Während die Sprinter und der erste Block um 18:00 Uhr loslaufen, geht es beim zweiten Starterblock erst um 18.30 Uhr los. 

Die Strecke beginnt und endet in der Talstraße. Von dort joggen die Läufer über die Karlsbergstraße bis zum Schießhaus. Zurück geht es über die Friedhofstraße und am Marktplatz vorbei. Wer es bis ins Ziel geschafft hat, kann sich bei der After-Run-Party auf dem Parkplatz Uhlandstraße und dem Christian-Weber-Platz von den Strapazen erholen.

Straßensperrungen beim Firmenlauf in Homburg

Im Vorfeld und auch während und nach dem Lauf sind mehrere Straßen in Homburg vorübergehend gesperrt. Sowohl der Parkplatz Uhlandstraße, als auch der Christian-Weber-Platz werden als Veranstaltungsflächen genutzt und sind von Mittwoch bis Freitag voll gesperrt

Am Donnerstag wird auch die Uhlandstraße am Morgen gesperrt und ist erst ab Freitagvormittag wieder befahrbar. Die Talstraße dagegen wird erst ab etwa 16.45 Uhr nicht mehr für den Verkehr frei sein. Die Sperrung der übrigen Straßen, die beim Firmenlauf durchquert werden, wird gegen 17.30 Uhr vorgenommen. Unmittelbar nach Ende des Laufes werden diese jedoch wieder aufgehoben.

In der Talstraße sowie der Saarbrücker Straße, Karlsbergstraße und Sankt-Michael Straße gilt zudem während der Veranstaltung absolutes Halteverbot.

Homburg: Rathaus für Lauf geschlossen

Damit auch die Mitarbeiter der Stadtverwaltung am Firmenlauf teilnehmen können, sind das Rathaus, das Stadtbusbüro, die Touristeninformation, der Baubetriebshof, die Stadtbibliothek, die Kleiderkammer und das Stadtarchiv ab 16.00 Uhr geschlossen. Die Schlossberghöhlen und das Römermuseum bleiben jedoch normal geöffnet.

Kostenlose An- und Abreise

Damit die Läufer das Auto zu Hause lassen können, bietet Sponsor Saar-Mobil auch in diesem Jahr wieder eine kostenlose An- und Abreise mit den Bussen und Bahnen der saarVV. Die Startnummer dient dabei als Fahrschein. 

Rahmenprogramm: After-Run-Party mit Siegerehrung und Musik

Schon im Vorfeld werden die Läufer mit Musik eingestimmt und sogar beim Lauf von einer Samba-Band und einem mobilen DJ begleitet. Und nach dem Lauf ist vor der After-Run-Party. Die findet auf dem Parkplatz Uhlandstraße und dem Christian-Weber-Platz statt, wo auch die Firmen-Zelte stehen.

Hier geht es musikalisch mit der Band „Elliot“ weiter, während sich Läufer und Zuschauer an den Speise- und Getränkeständen stärken können. Das Angebot reicht von Veganem über Gegrilltes bis zu Crêpes. Bezahlt wird bar oder mit Wertbons, die es vorab online und natürlich vor Ort gibt. 

Siegerehrung nach Firmenlauf in Homburg

Um 20.00 Uhr steht die Siegerehrung an. Für verschiedene Kategorien gibt es Pokale und Sachpreise zu vergeben. Auszeichnungen gibt es für die schnellsten Männer-, Frauen- und Mixed-Teams. Auch die größten Teams und die „Azubi-Superstars“ werden ausgezeichnet.

Sogar die eher langsamen Teams haben die Chance auf eine Trophäe: Der Kreativpreis wird an Unternehmen vergeben, deren Läufer mit einem Outfit an den Start gehen, das auf originelle Weise ihre Arbeit repräsentiert. Natürlich bekommt jeder Teilnehmer eine Finisher-Medaille fürs Durchhalten.

Duschen und Umkleiden

Wer sich nicht so frisch fühlt, kann übrigens vor der Party in der Hohenburghalle oder dem Christian von Mannlich Gmynasium unter die Dusche springen oder sich umziehen. 

Wetter beim Homburger Firmenlauf

Das Wetter verspricht sonnig zu werden bei bis zu 22 Grad. Nass werden die Läufer voraussichtlich nicht. Regen ist unwahrscheinlich. Allerdings könnten Windböen den Lauf etwas anstrengender machen. 

Verwendete Quellen:
• Homepage: Firmenlauf Homburg
• Deutscher Wetterdienst
• Eigene Recherche

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mehr Bürgerbeteilung: Uwe Conradt will Saarbrückern Mitsprache ermöglichen

image

Uwe Conradt plant für seine Amtszeit als Oberbürgermeister von Saarbrücken mehr Bürgerbeteiligung. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

 

Der künftige Oberbürgermeister von Saarbrücken Uwe Conradt verspricht den Bürgern in seiner Amtszeit mehr Beteiligung. Unter anderem habe er vor, die Saarbrücker in Zukunftswerkstätten zu befragen.

Mitsprache bei Ludwigspark und Messe

Laut Conradt haben nicht Parteigremien sein Programm bestimmt, sondern Bürger, die in über 20 solcher Werkstätten befragt wurden. „Die Bürger haben die wichtigste Rolle in der Demokratie, nicht der Oberbürgermeister“, so Conradt im „SR“. Er wolle an diesem Konzept auch in Zukunft festhalten, da sich die Menschen in manchen Stadtteilen nicht gesehen fühlten. Mitsprache könne man diesen zum Beispiel bei Plänen bezüglich der Messe und des Ludwigsparkstadions einräumen.

Innenstadt wählte überwiegend Charlotte Britz

Die Konzentration auf die „übersehenen“ Stadtteile scheint sich, betrachtet man das Ergebnis der Stichwahl genauer, ausgezahlt zu haben. Während in Bezirken der Innenstadt wie im Nauwieser Viertel und am St. Johanner Markt überwiegend für Charlotte Britz gestimmt wurde, erreichte Uwe Conradt in einzelnen Stimmbezirken von Brebach, Ensheim und Güdingen bis zu 80 Prozent.

Filmriss in der Nacht nach der Wahl

Dafür wollte der frisch-gewählte Oberbürgermeister in spe seinen Wählern natürlich danken. Bei seiner ersten Videobotschaft nach der Wahl hatte „Uwe“ allerdings einen Filmriss - rein technischer Natur natürlich. Klar, um 2:38 Uhr am Pfingstmontag. Aber wer kann es ihm verdenken.

 Wir haben vor der Wahl mit Uwe Conradt über seine Pläne für Saarbrücken gesprochen:
• „Sicherheit beginnt für mich mit Sauberkeit“: Interview mit OB-Kandidat Uwe Conradt (CDU)

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Im Zug nach Homburg: Bedrohung mit Messer und sexuelle Belästigung durch Männergruppe

image

Unter anderem bedrohte die Männergruppe Reisende mit einem Messer. Symbolfoto: Fotolia

Der erste Vorfall ereignete sich am Freitag (07. Juni 2019): Laut Angaben der Bundespolizei Bexbach kam es in der Regionalbahn 33849 von Neunkirchen nach Homburg zu Bedrohungen mit einem Messer und sexueller Belästigung von Reisenden durch eine Gruppe junger Männer.

Nur einen Tag später fiel die gleiche Männergruppe erneut auf - jedoch in der Regionalbahn 33729 von Saarbrücken nach Homburg. Diesmal belästigten die Personen eine Familie mit Kindern und junge Mädchen.

Am Sonntag bemerkte ein Triebfahrzeugführer schließlich, dass er die gesuchte Gruppe junger Männer an Bord habe. Mit dem Lokführer wurde vereinbart, die Fahrt zu drosseln. So konnten sich die Einsatzkräfte entsprechend am Bahnhof in Bexbach positionieren.

Praktisch zeitgleich trafen der Zug und die Bundespolizei am Bahnhof ein. Die Tatverdächtigen wurden identifiziert und festgenommen. Die Bundespolizeiinspektion Bexbach sucht in dem Zusammenhang noch nach Geschädigten (diese können sich unter der Telefonnummer 06826/ 522-0 jederzeit bei der Dienststelle melden).

Verwendete Quellen:
• Bericht der Bundespolizei Bexbach, 11.06.2019

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Auersmacher: Unbekannter schlägt mit Schlagstock auf Seniorin (79) ein

image

Mit einem Schlagstock griff der Randalierer die Seniorin an. Symbolfoto: Wikimedia Commons/Plani (Public Domain)

Gegen 22.20 Uhr randalierte ein junger Mann an der Bushaltestelle in der Kapellenstraße in Auersmacher. Laut Zeugenaussagen schrie er lautstark umher und trat mehrmals gegen ein Bushalteschild.

Aus diesem Grund traute sich eine 79-jährige Anwohnerin nicht unbewaffnet vor die Haustür. Laut des Polizeiberichts rüstete sie sich also mit einem Schlagstock aus. Doch der Randalierer entwendete ihr die Waffe - und schlug damit auf die Frau ein. Dabei kam es zu Verletzungen im Rückenbereich und an der Hand.

Anschließend stieg der Täter in einen Linienbus, der in Richtung Gersheim Busbahnhof (Endstation) fuhr. Der junge Mann wurde folgendermaßen beschrieben:

• Anfang 20
• etwa 170 cm groß, schlank
• schwarze, kurze Haare
• trug eine gelbe Arbeitshose und ein rotes Kapuzenshirt

Zeugen werden gebeten, sich mit der nächstgelegenen Dienststelle oder der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, Tel. (0681)9321-233, in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Saarbrücken, 11.06.2019

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Fußgängerin (23) bei Unfall in Saarbrücken verletzt: Polizei sucht flüchtigen Fahrer

image

Symbolfoto: BeckerBredel

Bei einem Unfall in Saarbrücken ist am Samstag (08. Juni 2019) eine junge Frau verletzt worden. Wie die Polizei Saarbrücken berichtet, war die 23-Jährige zusammen mit einer Frau (ebenso 23) dabei, die Kaiserslauterner Straße in Richtung Schwarzenbergstraße zu überqueren.

Im Kreuzungsbereich nahmen die beiden Frauen nach eigenen Angaben den Lichtkegel eines Fahrzeugs wahr und machten einen Sprung nach vorne, um eine Kollision zu vermeiden. Eine der beiden Passantinnen wurde jedoch am rechten Schienbein angefahren, kam zu Fall und verletzte sich leicht.

Der Pkw-Fahrer entfernte sich allerdings nach dem Zusammenstoß unerlaubt von der Unfallstelle. Die Geschädigten konnten zum Fluchtfahrzeug nur wenige Angaben machen. Möglicherweise handelte es sich um ein rotes Auto.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Unfalles. Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, Tel.Nr.: (0681) 9321-233, in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Saarbrücken, 11.06.2019

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein