{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zwölfjähriger aufgehängt an Schule in Schmelz gefunden: Kind ist gestorben

image

Der 12-Jährige, der an der Grundschule in Schmelz gefunden wurde, hatte sich offenbar bei einem Unfall mit einem Strick verletzt. Symbolfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Bildfunk

Wie aus einem "SR"-Bericht hervorgeht, ist der Zwölfjährige, der vor etwa einer beim Spielen auf einem Grundschulhof in Schmelz verunglückte, tot. Das bestätigte die Polizei. Er verstarb in einem Krankenhaus in Saarbrücken.

Noch immer gehen die Ermittler von einem Unglück aus; Fremdverschulden wird ausgeschlossen, da es keine Hinweise darauf gibt. Den genauen Hergang sollen Gerichtsmediziner rekonstruieren (wir berichteten).

Am Donnerstag (06. Juni 2019) wurde der Junge aufgehängt an einer Grundschule in Schmelz vorgefunden. Zunächst war unklar, wie es dazu kam. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte er sich mit einem Strick an dem Blitzableiter der Turnhalle festgebunden. Doch der Strick verrutschte.

Verwendete Quellen:
• dpa
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Drogen, unerlaubter Aufenthalt und mehr: Polizei führt Großkontrolle in Saarbrücken durch

image

Symbolfoto: BeckerBredel

Im Laufe der vergangenen Nacht führten die Polizeiinspektion Saarbrücken–Stadt, die Bereitschaftspolizei und weitere Polizeidienststellen in der Innenstadt von Saarbrücken intensive Personen- und Fahrzeugkontrollen durch. Auch Zivilfahnder nahmen an der Aktion teil.

Darüber hinaus waren auch Kontrollteams des Ordnungsamtes mit der Berufsfeuerwehr Saarbrücken, des Zolls, der Ausländerbehörde, des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz, der Unteren Bauaufsicht sowie Sicherheits- und Kontrollteams der Saarbahn am Einsatz beteiligt.

Kontrollen in Saarbrücken: Das ist die Bilanz

Ziel des Ganzen war es, für mehr Sicherheit auf öffentlichen Wegen und Plätzen, an denen es in der Vergangenheit häufig zu Straftaten und Störungen kam, zu sorgen. In dem sechsstündigen Einsatz wurden 199 Personenkontrollen durchgeführt. Das Ergebnis:

• neun Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz
• ein Verstoß gegen das Waffengesetz (Mitführen eines Schlagstocks)
• ein Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz
• 20 Verstöße gegen das Straßenverkehrsrecht
• Fahren ohne Fahrerlaubnis
• Verdacht der unerlaubten Veranstaltung eines Glücksspiels

Bei den Gaststättenkontrollen von Zoll und Ordnungsamt wurden vor allem Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz, aber auch steuerrechtliche Verstöße sowie Zuwiderhandlungen gegen den Jugendschutz geahndet.

Bei der Fahrgastkontrolle durch Saarbahnbedienstete in insgesamt zehn Straßenbahnzügen fuhren 29 Personen ohne Fahrschein. Gegen diese wurde jeweils eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Erschleichens von Leistungen gefertigt. Im Rahmen der Maßnahmen trafen die Beamten auch eine Person an, die mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Darüber hinaus mussten Polizisten Maßnahmen treffen, da ein Mann aufgrund von acht Strafverfahren zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war.

Im Bereich der Saarbahn-Haltestelle vor der Europagalerie/Reichsstraße stand am Samstagabend gegen 22.30 Uhr zudem eine Schlägerei mehrerer Kleingruppen unmittelbar bevor, heißt es. Diese gingen nach Zeugenangaben aggressiv aufeinander los. Durch das Einschreiten der Polizeikräfte konnte Schlimmeres verhindert werden.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei, 16.06.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne 2x2 Karten für JOHANN KÖNIG in Neunkirchen!

image

Johann König gastiert im März in der Gebläsehalle in Neunkirchen. Foto: Boris Breuer

Johann König steht mitten im Leben: Er hat drei Kinder gezeugt, zwei Bäume gepflanzt und ein Haus gebaut. Die nächsten Aufgaben drängen sich also quasi auf: Er muss den Auszug der Kinder vorbereiten, die Bäume fällen und das Haus verputzen.

Neues Programm

Gleichzeitig steht er aber auch mitten neben dem Leben: Denn er ist oft in Gedanken oder in den Pilzen, bittet die Bäume um Ruhe und genießt eine lange Weile die eigenen und die Launen der Natur. Im neuen Programm "Jubel, Trubel, Heiserkeit" stellt er die drängenden Fragen der Gegenwart:

1. Wenn die Kinder durch ihren immensen Fleisch-, Spielzeug- und Gummistiefel-Bedarf die Ressourcen des Planeten frühzeitig mit verballern, sind dann die Eltern raus aus der Verantwortung für ihre Zukunft?

2. Welche Auswirkungen auf den weltweiten Aktienmarkt hätte es, wenn alle Menschen gleich wären und man die Begriffe Konsum und Moral tauscht?

3. Welcher Tag ist heute?

Das neueste Bühnenstück des Ausnahme-Cholerikers ist auch das bisher famoseste: Kühl in der Analyse, warm in der Poesie, heiß in der Darbietung.

Johann König kommt mit seiner Show am 26. März in die Neue Gebläsehalle nach Neunkirchen - und du kannst live mit dabei sein! SOL.DE verlost 2x2 Gästeliste-Plätze. Einfach das unten stehende Formular ausfüllen. Die Verlosung läuft bis zum 14. März, 23.59 Uhr. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 03.02.2020, 11.00 Uhr, bis zum 14.03.2021, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 2x2 Gästeliste-Plätze für die Show von Johann König am 26. März 2020 in der Gebläsehalle in Neunkirchen. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Nickolaus - PR & Kommunikation weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brutaler Raub in Neunkirchen: Unbekannter schlägt Mann bewusstlos

image

Symbolfoto: Fotolia

Raub an der Konrad-Adenauer-Brücke in Neunkirchen: In der Nacht von Freitag auf Samstag attackierte hier ein Unbekannter einen Mann. Nach Angaben der Polizei schlug der Täter dem Geschädigten mehrfach ins Gesicht - bis das Opfer bewusstlos war.

Im Anschluss entwendete der Unbekannte die Geldbörse sowie das Mobiltelefon des Geschädigten. Durch die Tat erlitt der Mann eine Platzwunde, eine Nasenbeinfraktur sowie ein Hämatom am rechten Auge. Nun suchen die Beamten nach Zeugen.

Hinweise an die Polizeiinspektion Neunkirchen, Tel. (06821)2030.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Neunkirchen, 16.06.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wegen Zigarette: Massenschlägerei zwischen jungen Männern in Riegelsberg

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Gegen 22.00 Uhr kam es auf dem Walter-Wagner-Platz in Riegelsberg zu einem Streit zwischen mehreren Personen (16 bis 18 Jahre alt). Darüber berichtet die Polizeiinspektion Völklingen. Der Auslöser des Konflikts: eine einzelne Zigarette.

Nach Angaben der Polizei eskalierte die Auseinandersetzung schließlich - und es entwickelte sich eine Massenschlägerei. Diese wiederum rief die Beamten auf den Plan. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte insgesamt elf Personen feststellen.

Ein Tatverdächtiger beleidigte während der Sachverhaltsaufnahme die Beamten fortwährend aufs Übelste, heißt es. Darüber hinaus war der junge Mann so stark alkoholisiert, dass er nicht sich selbst überlassen werden konnte. Er verbrachte die Nacht in einer Zelle der Polizeiinspektion.

Ein weiterer Tatverdächtiger leistete Widerstand gegen eine polizeiliche Maßnahme. Dabei verdrehte er einem Beamten den Daumen. Der Tatverdächtige wurde nach Beendigung der Maßnahme in Obhut seiner Mutter gegeben.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Völklingen, 16.06.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Luxemburger bauen Supercomputer

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Wie aus einem Bericht des "Saarländischen Rundfunks" (SR) hervorgeht, stellte der luxemburgische Wirtschaftsminister Étienne Schneider am Freitag (14. Juni 2019) ein neues Projekt vor. Im Fokus: ein Supercomputer. Dieser soll zu den "25 schnellsten Rechnern der Welt" gehören.

Der Einsatz des Technik-Wunders ist derzeit für Oktober 2020 geplant. Geeignet sei der Computer vor allem für komplexe Rechenoperationen sowie Künstliche Intelligenz. Medienberichten zufolge soll der Rechner pro Sekunde eine 18-stellige Zahl an Rechenoperationen durchführen können.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Räuberischer Diebstahl in Dudweiler: Mann (34) beklaut Krankenschwester

image

Hier zu sehen: das Krankenhaus St. Josef in Dudweiler. Symbolfoto: Wikimedia Commons/Dudotto (CC4.0-Lizenz)

Wie die Polizei mitteilt, begab sich am Abend ein Mann unbefugt in ein Schwesternzimmer im Krankenhaus St. Josef in Dudweiler. Dort entwendete er 40 Euro aus einem Geldbeutel und steckte das Diebesgut in seine Unterhose. Den Vorfall bemerkte eine Mitarbeiterin.

Nachdem die Stationsschwester den Dieb darauf ansprach, kam es zum Handgemenge. Die Krankenschwester wurde im Zuge der Auseinandersetzung zu Boden gestoßen und leicht verletzt; der Täter konnte noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchten.

Da er jedoch bei der Auseinandersetzung seinen Personalausweis verlor, konnte die Polizei ihn zwischenzeitlich ermitteln. Gegen den 34-jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei, 16.06.2019

Verwendetes Foto:
• Wikimedia Commons/Dudotto (CC4.0-Lizenz, Bild unverändert)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche

image

Die saarländische Polizei hat Blitzerkontrollen angekündigt. Symbolfoto: Matthias Balk/dpa-Bildfunk.

In der Zeit von Montag, 17. Juni 2019, bis Sonntag, 23. Juni 2019, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:        

Montag, 17.06.2019

  • Völklingen
  • B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
  • BAB 8 zwischen der AS Heusweiler und dem AK Neunkirchen

Dienstag, 18.06.2019

  • Stadtbereich Saarbrücken
  • L 151 im Bereich Wadern
  • B 423 zwischen Homburg und Blieskastel
  • BAB 62 zwischen dem AD Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Übersicht: Feste Blitzer im Saarland

Mittwoch, 19.06.2019

  • B 268 im Bereich Lebach
  • BAB 620 zwischen dem AD Saarlouis und dem AD Saarbrücken

Donnerstag, 20.06.2019

  • Neunkirchen
  • L 111 zwischen St. Ingbert und Blieskastel
  • L 266 zwischen Göttelborn und Eppelborn

Freitag, 21.06.2019

  • B 269 (neu) im Bereich Lisdorf
  • BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Samstag, 22.06.2019

  • ----------------

Sonntag, 23.06.2019

  • Großrosseln
  • B 51 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und Saarbücken

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
• Mitteilung des Landespolizeipräsidiums

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unfall mit drei Pkw: Auto überschlägt sich zwischen Rohrbach und Spiesen

image

Ein Fahrzeug überschlug sich bei Rohrbach. Foto: Frank Hoffmann/Feuerwehr St. Ingbert

Am Samstagmorgen, gegen 11.00 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße zwischen Rohrbach und Spiesen ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Dabei kam ein Renault Kangoo nach einer Kollision mit zwei weiteren Autos von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Pkw blieb auf der Seite liegen.

Neben dem Rettungsdienst und der Polizei rückten auch die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Spiesen-Elversberg sowie der Stadt St. Ingbert an. Zudem rief der Unfall auch die Löschbezirke Elversberg, Spiesen und Rohrbach auf den Plan.

Zunächst wurden die Unfallbeteiligten vom Rettungsdienst versorgt; niemand war eingeschlossen oder eingeklemmt. Die Feuerwehr führte währenddessen Sicherungs- und Reinigungsarbeiten durch. Den Einsatz beendeten die Wehrleute bereits nach kurzer Zeit.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Feuerwehr St. Ingbert, 16.06.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein