{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

Saarbrücken, Malstatter Brücke bis Brückenstraße zwischen Malstatter Brücke und B51, Breite Straße Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen, Stau (13:29)

Priorität: Dringend

25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
A. Tietz/SOL.DE

Saarländer Lars Willmes ist Deutscher Meister im E-Bike

image

Frisch gebackener Deutscher Meister: Lars Willmes aus Überherrn-Berus. Foto: Patrick Reisdorf.

Das Saarland hat wieder einen Deutschen Meister: Lars Willmes aus Überherrn-Berus hat am Wochenende in der Altersgruppe der Senioren die Deutsche Meisterschaft im E-Bike gewonnen.

Die wurde in Bad Wildbad/Baden-Württemberg ausgetragen. In insgesamt fünf Disziplinen mussten sich die Teilnehmer beweisen. Als Erstes stand eine Cross Country-Strecke an. Zehnmal mussten die Teilnehmer den Rundkurs mit 1,5 Kilometern und 60 Höhenmetern absolvieren.

So wird das Schummeln verhindert

„Die haben doch ein E-Bike - einfach Motor an und los", denken sicherlich manche. Doch dem ist nicht so. Wie Lars Willmes SOL.DE erzählt, gab es für die erlaubten Akkuladungen strenge Regeln: „Die fünf Disziplinen waren auf zwei Tage aufgeteilt. Pro Tag hatte man nur eine Akkuladung zur Verfügung. Das wurde kontrolliert, indem die Motoren nach dem Aufladen versiegelt wurden. So war eine regelwidrige Zwischenladung nicht möglich."

Willmes weiter: „Man musste sich seine Akkuladung sehr gut über den Tag aufteilen und konnte nicht alle Strecken auf höchster Stufe fahren. Auch wurden die Bikes darauf kontrolliert, dass sich der Motor bei 25 Kilometern pro Stunde ausschaltet." Wer also schneller fahren wollte, musste pure Muskelkraft einsetzen, um das circa 22 Kilogramm schwere Sportgerät in Schwung zu bringen.

Downhill-Strecke besonders anspruchsvoll

Die Strecken waren mit einem Mountainbike ohne Motor nicht zu schaffen gewesen, so der Beruser. „Vor allem der Uphill-Trail am zweiten Wettkampftag hatte es in sich. Mit einem normalen Bike wäre man da rückwärts wieder heruntergefahren.“ Selbst mit einem E-Bike war das also eine körperliche Höchstleistung.

Eine Enduro-Runde (eine Mischung aus Anstiegen und Abfahrten) mit 17,5 Kilometern Länge und 620 Höhenmetern mit Steinfeldern, Wurzelteppichen und Steilkurven verlangte ebenfalls alles von den Fahrern ab.

Die Downhill-Strecken in Bad Wildbach zählen zu den anspruchsvollsten im deutschsprachigen Raum. Im Video, welches von Lars Willmes' Mitstreiter Patrick Reisdorf während eines Probelaufs aufgezeichnet wurde, bekommt ihr einen kleinen Einblick in die Schwierigkeiten der Strecke:

Eine Dual Slalom-Strecke mit Anliegern und Sprüngen sowie ein Sprint bildeten die letzten beiden Disziplinen des Rennens und somit die finale Chance, noch Punkte zu sammeln.

Willmes fährt Sieg ein und will nächstes Jahr wieder antreten

Ein schweres Unwetter in der Nacht zuvor hatte Lars Willmes und Patrick Reisdorf vom Team „Bikesport Scheid – Pinkbommel" offensichtlich nicht erschüttert. Hier mobilisierte Willmes noch einmal alle Kräfte für die letzten Disziplinen fuhr somit den 22 Mitstreitern in seiner Altersklasse davon und den Sieg ein. Echte Saarländer sind eben hart im Nehmen!

„Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Auf Feldbetten unter einem Pavillon wurde genächtigt und am nächsten Morgen mit dem Kärcher geduscht. Dann ist auch das letzte bisschen Müdigkeit aus dem Körper verschwunden und wir konnten voller Energie in den Wettkampf starten.“

Nächstes Jahr möchte Lars seinen Titel auf jeden Fall verteidigen. „Vielleicht sollte ich mich dann ein bisschen besser vorbereiten und aufrüsten. Die Beliebtheit von E-Bikes wird immer größer und somit wird auch das Interesse an diesen Wettkämpfen steigen.“

Verwendete Quellen:
• eigene Recherche
• emtb-news.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein