{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländer zeigen großes Herz für Brandopfer von Wadgassen

image

Nach einem schweren Brand verlor eine Familie in Wadgassen ihr Haus. Fotos: Feuerwehr

Verheerender Brand in Wadgassen

Durch einen schweren Brand verlor eine fünfköpfige Familie in Wadgassen am gestrigen Mittwochabend ihr Obdach sowie ihr gesamtes Hab und Gut. Die Familie mit drei Kindern im Alter von fünf, acht und zwölf Jahren musste laut Angaben von Wadgassens Bürgermeister Sebastian Greiber kurzfristig in einer Wohnung der Gemeinde untergebracht werden.

Spendenaktion für Familie

Um den Opfern des Brandes in dieser schwierigen Zeit zu helfen, hat Swantje Bohn (eine gute Freundin der Familie) zusammen mit Angehörigen der Familie eine Spendenaktion eingerichtet, um Geld für die Opfer zu sammeln. Über die Sammelaktion bei Paypal kamen innerhalb von zwölf Stunden über 1.000 Euro zusammen.

Die Spendenaktion wurde in den sozialen Medien fleißig geteilt. So rief Dirk Pupp, der Bruder des Familienvaters, der sein Haus verlor, dazu auf, die Spendenaktion noch bekannter zu machen. Zudem fragte er nach Sachspenden wie Kleidung und Spielzeug für die Familie. Bereits am Mittag kamen ausreichend Sachspenden zusammen.

Auch Wadgassens Bürgermeister Sebastian Greiber machte in einem Facebook-Beitrag auf die Geldsammelaktion aufmerksam.

Nachdem wir von Sonja Bohn am Donnerstagvormittag auf die Aktion aufmerksam gemacht worden sind, haben auch wir versucht, die Aktion bekannter zu machen, in dem wir über die Spendenaktion berichteten: „Familie verliert bei Brand in Wadgassen alles: Spendenaktion gestartet". Innerhalb kurzer Zeit zeigte die saarländische Bevölkerung ein großes Herz und unterstütze die Familie tatkräftig. So wurde unser Beitrag bei Facebook nach etwa einer Stunde bereits über hundertmal geteilt.

Auch die Spendensumme auf Paypal verdoppelte sich innerhalb einer halben Stunde auf über 2.000 Euro.

image

Am Mittag kamen bereits über 2.000 Euro für die Familie zusammen. Screenhot: Paypal

Im Laufe des Tages stieg die Spendensumme weiter an, weil immer mehr Menschen die Aktion verbreiteten und Geld für die Familie spendeten. Heute Abend liegt die Summe bereits bei 5.595 Euro (Stand 21:14 Uhr). Insgesamt 251 verschiedene Menschen haben bis dato Geld für die Familie überwiesen.

image

Am Abend wurden schon über 5.000 Euro gespendet. Screenshot Paypal

Zahlreiche Aufmunterungsnachrichten für die Familie

Die Menschen aus dem Saarland spendeten der Familie über Paypal übrigens nicht nur Geld, sondern auch Trost und aufmunternde Worte. Wir haben eine kleine Auswahl der Botschaften für euch zusammengestellt:
• „Fühlt euch alle gedrückt! Alles Gute für die Zukunft!"
• „Wir hoffen, dass auch jede kleine Spende hilft. Wir wünschen der Familie alles Gute!"
• „Ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit!"
• „Ich wünsche der Familie alles Gute und dass sie dieses schlimme Ereignis irgendwann verarbeiten und vergessen können."
• „Eine kleine Hilfe aus der Nachbarschaft die euch hoffentlich in der schweren Zeit hilft."
• „Ich hoffe wir bekommen mehr als die angestrebten 10. 000,- zusammen. Wenn jeder ein paar Euro gibt schaffen wir dass. Wenn jemand von uns in dieser Situation wäre, wären auch wir für jede Hilfe dankbar."
• „Ich drücke euch die Daumen, dass nach diesem schrecklichen Tief bald wieder die Sonne strahlt. Gute Besserung und alles, alles Gute!"
• „Alles Gute und ganz viel Kraft für die Familie."

Spendenaktion für die Familie läuft weiter

Wenn ihr wollt, könnt ihr übrigens immer noch für die Familie aus Wadgassen spenden. Jede noch so kleine Spende hilft weiter! Die Sammelaktion findet ihr unter: Paypal-Spende nach Brand in Wadgassen.

Verwendete Quellen:
• Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarlodri-Ampelmännchen regeln Fußgängerverkehr in Saarbrücken

image

Statt Ampelmännchen regeln jetzt an acht Ampen in Saarbrücken Saarlodris den Verkehr. Foto: BeckerBredel

Direkt beim Staatstheater, zwischen der alten Brücke und dem St. Johanner Markt regeln die kleinen, (bei den Ampeln leider nicht immer) grünen Männchen jetzt den Fußgängerverkehr. Insgesamt acht Ampeln in Saarbrücken wurden mit den Saarlodris versehen. 

image

Die neuen Ampeln stehen zwischen der alten Brücke und dem St. Johanner Markt. Foto: BeckerBredel

Auch in anderen Städten gibt es bereits Ampelmännchen mit Lokalkolorit. Beispielsweise zieren in Mainz Mainzelmännchen die Lichtanlagen. Laut Straßenverkehrsordnung müssen die Figuren bei grünem Licht im Gehen, bei rotem im Stehen dargestellt werden. Die Vorgabe wurde natürlich auch bei den Saarlodris in Saarbrücken umgesetzt. 

Die Schablonen für die neuen Ampelmännchen wurden von Siemens hergestellt. Die Idee kommt natürlich vom Saarländischen Rundfunk, der die Figuren zwischen 1984 und 2008 durch kurze Clips in den Werbepausen bekannt machte. Entworfen wurden sie von Gerhard Hahn, der beispielsweise auch für die Zeichentrick-Version von Bibi Blocksberg verantwortlich ist. Die Saarlodris entwarf er erstmals auf einem Bierdeckel. Ihre Outfits aus Blättern sollen an den „großen Baumbestand" des Saarlandes erinnern.

Da sie als Sympathieträger von großer emotionaler Bedeutung seien, lasse man sie nun wieder aufleben, so SR-Pressesprecher Peter Meyer. Den Plan habe es bereits seit langer Zeit gegeben, nun ließ sich die Stadt überzeugen. Auch am Halberg sollen bald Saarlodris die Ampeln zieren.

 Verwendete Quellen:

Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Preissturz oder Wachstum?- Wie sich Corona auf den Immobilienmarkt auswirkt

image

©bluedesign – stock.adobe.com

Trotz des “Corona-Dämpfers” spricht vieles dafür, dass die Wohnimmobilie mit einem blauen Auge davonkommen wird”, berichtet Peter Becker, Vertriebsdirektor der LBS Immobilien GmbH. Die seit Jahren steigenden Preise hätten allenfalls eine Atempause erfahren und blieben zunächst stabil. Becker: “Diese Aussage können wir aber nicht für den Wohnungsneubau tätigen. Die Baupreise werden auch in den nächsten Jahren weiter steigen.” Eine deutschlandweite Befragung der LBS zum Thema Corona und Wohnen unter der Kernzielgruppe der 20 bis 45-Jährigen hat interessante Ergebnisse ausgeworfen. Demnach wünschen sich mehr als die Hälfte der Befragten bei einem Umzug zukünftig Garten, Balkon und mehr Räume als bisher. “Aus unserer Sicht eine klare Botschaft an zukünftige Projekte der Architekten, Bauträger und deren beratende Vertriebe.”, ergänzt Peter Becker. Ein Drittel der heutigen Mieter geben zudem an, dass sich deren Wunsch nach den eigenen vier Wänden deutlich stärker ausgeprägt hat. “Aus einem ideellen Ziel hat sich somit durch Corona ein bestimmendes Lebensziel entwickelt. Es ist daher auch keine Überraschung, dass viele der Befragten mit ihrer aktuellen Wohnsituation unzufrieden sind.”, betont Becker.

Die Befragung zeigt: In der Krise werden die Schwachpunkte offengelegt. Mehr als 80 Prozent halten ein schönes Zuhause für wichtiger denn je und genießen es, einfach mal zu Hause zu sein. Die Hälfte derer hat dabei mehr Spaß am Gärtnern und Heimwerken gefunden. “Eine schöne Begleiterscheinung, wie wir finden.”, freut sich Peter Becker.

Ein viel diskutiertes Thema im Zuge von Corona ist auch die Heimarbeit. Hier zeigt die Studie jedoch relativ überraschend, dass die Arbeit von zuhause zwar zugelegt hat, diese Entwicklung allerdings bei weitem nicht so massiv ist, wie man annehmen könnte.  So haben vor Corona bereits 22 Prozent der Befragten regelmäßig bis ausschließlich von zu Hause aus gearbeitet. Während der Pandemie stieg die Zahl auf 28 Prozent an. “Möglicherweise wird diesem Thema mehr Aufmerksamkeit gewidmet als es die Praxis am Ende erfordert”, glaubt Peter Becker. 

Ein definitiv zu beachtender Trend ist jedoch bei Gewerbeimmobilien zu erkennen. Insbesondere die Hotellerie, Gastronomie und der stationäre Einzelhandel erleben einen richtungsweisenden Strukturwandel. “Leerstände und sinkende Mieten werden vielerorts die Folge sein und der Druck auf die Anbieter und deren Mieten wird sich erhöhen.”, erklärt Peter Becker. Er ist überzeugt: “Anders als bei den Wohnimmobilien stehen größere Veränderungen an, auf die sich alle Marktteilnehmer einstellen müssen. Auch dieser anspruchsvollen Aufgabe werden wir uns annehmen.”.

image

Die Immobilien Experten der LBS Saar Foto: LBS Saar

LBS bietet Unterstützung bei Leerstand und Mietausfällen

Wer  negative Auswirkungen der Coronakrise auf die Wertentwicklung und nachhaltige Nutzung seiner gewerblichen Immobilie befürchtet, dem stehen die Experten der LBS Saar zur Seite. Mit ihren Kompetenzen rund um das Spezialthema Gewerbe-, Handels- und Büroimmobilien helfen sie ihren Kunden dabei, gut durch die Krise zu kommen.

Wer jetzt einen Termin vereinbart, wird zu folgenden Themen beraten: 

- Mietwertermittlung 
- Vermietungs-/Verkaufsberatung 
- Branchenvergleich 
- Investitionskostenschätzung
- Alternative Lösungsansätze 
- Mietvertragsberatung

Die Beraterinnen und Berater des Immobilien-Teams Saarbrücken stehen ihren Kunden bei allen Fragen rund um die Immobilie unter der Telefonnummer (0681) 383-2323 oder im Internet auf www.lbsi-saar.de zur Verfügung.

image

Foto: LBS Saar

LBS Immobilien GmbH
Beethovenstraße 35-39
66111 Saarbrücken
Telefon: +49 681 383 23 23
Telefax: +49 681 383 23 00
Email: immo@lbsi-saar.de
Website: www.lbsi-saar.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Ottweiler: Frau (30) erleidet Anfall am Steuer und kollidiert mit Autos

image

Die Frau musste leicht verletzt aus ihrem silberfarbenen Mercedes gerettet werden. Foto: Brandon-Lee Posse/SOL.DE.

Bei einem Unfall in Ottweiler ist am Mittwochnachmittag (10. Juli) eine Frau verletzt worden. Nach Angaben der Polizei kollidierte das Auto der 30-Jährigen im Werschweilerweg zunächst mit einem parkenden Fahrzeug und stieß dann mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Der Mercedes der Ottweilerin blieb schließlich auf dem Dach liegen, die 30-Jährige wurde in ihrem Auto eingeschlossen.

Durch den Kofferraum verschaffte sich die Feuerwehr nach eigenen Angaben Zugang zur Frau, sicherte die Verletzte und stellte ihr Auto mithilfe eines Hebels aus je zwei Streckleiterteilen wieder schonend auf die Räder. Die Einsatzkräfte konnte die 30-Jährige anschließend aus ihrem Fahrzeug befreien und dem Rettungsdienst übergeben. Sie erlitt laut Polizei leichte Verletzungen. Zum Schutz vor Handyfotografen schirmte die Feuerwehr die Verunfallte während der Rettung ab.

Nach Angaben der Polizei hatte die Frau während der Fahrt einen Schüttelanfall erlitten und dabei die Kontrolle über ihr Auto verloren. Der 53-jährige Fahrer des Wagens, mit dem sie zusammenstieß, blieb bei dem Unfall unverletzt.

Verwendete Quellen:
• eigene Recherche
Facebook-Post der Feuerwehr Ottweiler, 10.07.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

25-Jähriger setzt Balkon in Wallerfangen in Brand

image

An dem Wohnhaus entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Foto: Feuerwehr Wallerfangen.

Bei einem Brand in Wallerfangen ist am Mittwoch (10. Juli) ein Mann verletzt worden und Sachschaden von rund 15.000 Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei hatte ein 25-Jähriger gegen 14.35 Uhr im psychischen Ausnahmezustand auf seinem Balkon absichtlich Feuer gelegt. Er versuchte zwar noch selbst, den Brand in der Kirchoffstraße zu löschen - das misslang ihm aber. Das Feuer griff in der Folge auf das Dachgebälk des Hauses über.

Den alarmierten Einsatzkräften verweigerte der 25-Jährige anschließend Zugang zum Obergeschoss des Wohnhauses und stellte den Feuerwehr- und Polizeikräften Barrikaden innerhalb der Wohnung auf. Als die Beamten ihn erreichten, bedrohte der Mann sie mit einem Holzstiel in der Hand. Die Polizei drohte ihm wiederum mit dem Einsatz eines Tasers, was den Mann zur Flucht auf das Dach des Hauses bewegte.

Nachdem Beamtinnen der Inspektion Saarlouis längere Zeit auf ihn einredeten, verließ der 25-Jährige das Dach. Er wurde durch Rauchgase leicht verletzt. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizeiinspektion Saarlouis, 10.07.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vermutlich von Hund gerissen: Totes Rehkitz in Ormesheim entdeckt

image

Ein Rehkitz wie dieses ist tot in der Nähe des Ormesheimer Friedhofs entdeckt worden. Symbolfoto.

Die Polizei sucht Zeugen nach dem Fund eines toten Rehkitzes im Mandelbachtaler Ortsteil Ormesheim. Wie die Beamten mitteilen, wurde das junge Tier am frühen Mittwochmorgen (10. Juli) auf dem Feldwirtschaftsweg hinter dem Friedhof entdeckt.

Es wies Bisswunden auf, die laut einem Jäger vermutlich von einem Hund stammen. Die Tatzeit dürfte sich auf den Morgen zwischen circa 6.00 und 9.30 Uhr belaufen. Der Feldweg werde häufiger von Spaziergängern mit Hunden benutzt.

Hinweise an die Polizeiinspektion Homburg, Tel. (06841)1060.

 

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizeiinspektion Homburg, 10.07.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Güterzug brennt bei Dillingen: Strecke zeitweise voll gesperrt

image

Der Triebwagen eines Güterzugs ist in Dillingen in Brand geraten. Symbolfoto: dpa-Bildfunk.

Der Brand eines Triebwagens auf der Bahnstrecke zwischen Dillingen und Merzig hat am Donnerstagmorgen (11. Juli) für Verzögerungen und Unterbrechungen im Zugverkehr gesorgt. Laut Angaben der Polizei hatte die Lok eines Güterzugs gegen 7.10 Uhr Feuer gefangen.

Die Einsatzkräfte konnten den Brand nach kurzer Zeit löschen. Weil das Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig war, musste es abgeschleppt werden.

Die Bahnstrecke war für rund zwei Stunden gesperrt. Auf ihr verkehren Züge zwischen Saarbrücken und Trier. Verletzt wurde durch das Feuer niemand.

Verwendete Quellen:
• eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarländer sammeln weniger Punkte in Flensburg

image

Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpa-Bildfunk

In Deutschland ist die Zahl der Verkehrssünder im letzten Jahr erneut angestiegen: 4,8 Millionen Einträge wurden in Flensburg etwa wegen Rasen, Alkohol am Steuer oder Unfallflucht festgehalten. Das sind 3,5 Prozent mehr als 2017.

Im Saarland allerdings wurden deutlich weniger Punkte gesammelt. Mit 38.500 Verkehrsverstößen ist die Zahl der Einträge um satte 15,5 Prozent gesunken - der bundesweit stärkste Rückgang. Gerade wenn's ums Rasen geht, hielten sich mehr Saarländer an die Verkehrsvorschriften: 20 Prozent weniger Tempoverstöße wurden im Verkehrszentralregister festgehalten. Weniger vorbildlich fährt man in Rheinland-Pfalz: Hier gab es einen Anstieg der Einträge um 38 Prozent, bei Geschwindigkeitsübertretungen sogar um 46,7 Prozent. 

Bundesweit wurden vor allem in Sachen Rasen und Fahren unter Drogeneinfluss mehr Delikte aufgenommen. Ob die Saarländer tatsächlich mustergültiger geworden sind oder die Polizei lediglich weniger Verkehrssünder erwischt hat, ist nicht klar. 

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presseagentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Mein Lokal, dein Lokal“ im Saarland: Donnerstag der Burgerwoche im „Hüftgold“ in Riegelsberg

image

Das Restaurand "Hüftgold" zieht aus dem "Stadtbalkon" in Riegelsberg aus. Foto: Hüftgold Gastro GmbH

Bei „Mein Lokal, dein Lokal" am Donnerstag (11. Juli) besuchen ihn die vier Konkurrenten und natürlich Profikoch Mike Süsser im neuen Restaurant am Markt in der Riegelsberger Innenstadt. In den Stadtbalkon sind die Betreiber erst im vergangenen November gezogen. Im ursprünglichen Lokal in Saarbrücken gab es nicht genug Platz. 

Burgerliebhaber in Saarbrücken trauern dem Hüftgold immer noch nach. Denn Julian servierte schon am alten Standort außergewöhnliche Burger. Die sind auch auf der Karte geblieben, allerdings kam noch einiges dazu. 

Crossover-Küche: Die Speisekarte im Hüftgold

Auf der festen Karte bleiben fünf Burger zur Auswahl, die noch nach Belieben um einzelne Zutaten erweitert werden können. Aushängeschild ist der Hüftgold-Burger, der mit Bacon, Cheddar und einem Spiegelei seinem Namen alle Ehre macht. Wer's französischer mag, kann die Variante mit Brie und Preiselbeeren probieren. Für Vegetarier gibt es eine Variante mit Süßkartoffel-Kichererbsen-Patty. Alles wird mit hausgemachten Saucen serviert. 

Neu auf der Karte sind Hauptgänge wie Schnitzel, Cordon Bleu oder Steak. Wer's weniger fleischhaltig mag, wird in den Salaten oder Nudelgerichten fündig. Letztere können aber auch mit Steak- oder Hähnchenbruststreifen garniert werden. Auf der Karte finden sich außerdem jeweils fünf Vor- und Nachspeisen. Zu trinken gibt's Cocktails und selbstgemacht Limonade.

Jeden Sonntag wird im Hüftgold ein Frühstücksbuffet aufgetischt. Und in regelmäßigen Specials schauen die Köche über den Tellerrand und servieren auch mal Asiatisches oder Tapas

Das Hüftgold in der Burgerwoche bei Mein Lokal, dein Lokal

Das Hüftgold geht als vorletzter Kandidat ins Rennen um den Titel „Bester Burger des Saarlandes". Der Teaser gibt wenig Einblick in die Burgerverkostung am Donnerstag. Es wird also spannend.

Die Vorschau lässt vermuten, dass Julian Britz trotz seines zarten Alters keinen Welpenschutz genießt. Die Konkurrenten nehmen das Riegelsberger Restaurant kritisch in Augenschein. Allerdings scheint die Problematik vielmehr in den Bezeichnungen auf der Speisekarte, als bei den Gerichten selbst zu liegen. Das könnte natürlich auch ein Anzeichen von Mäkeln auf hohem Niveau sein. Mike Süsser überzeugen sowohl Lage als auch der super-moderne Stil des Hüftgolds. 

Ausgestrahlt wird die Folge von "Mein Lokal, dein Lokal - der Profi kommt" aus dem Hüftgold am Donnerstag, 11. Juli 2019 um 17:55 Uhr auf Kabel Eins. Die Episode ist danach auch im Stream in der Mediathek zu sehen. 

"Mein Lokal, Dein Lokal" im Saarland: Diese Restaurants treten diese Woche im TV gegeneinander an

Adresse und Öffnungszeiten

Das Hüftgold ist jeden Tag der Woche geöffnet: Von Montag bis Donnerstag immer ab 17:30 Uhr bis 22:00 UhrFreitags und samstags eine Stunde länger bis 23:00 Uhr. Am Sonntag kann von 10:00 Uhr bis um 12:00 Uhr gefrühstückt werden. Bis 14:00 Uhr gibt es Mittagessen. Auch abends ist das Restaurant wieder von 17:30 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet.

Das Lokal befindet sich im Stadtbalkon direkt am Markt in Riegelsberg, in der Saarbrücker Straße 33.

Verwendete Quellen:
• „Mein Lokal, dein Lokal" auf Kabel Eins
Hüftgold

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Familie verliert bei Brand in Wadgassen alles: Spendenaktion gestartet

image

Nach einem schweren Brand verlor eine Familie in Wadgassen ihr Haus. Foto: Feuerwehr

Der Brand in einem Wohnhaus in Wadgassen hat das Gebäude unbewohnbar gemacht. Das Feuer in dem Einfamilienhaus hatte sich am Mittwochabend (10. Juli) so schnell ausgebreitet, dass die Löscharbeiten die Zerstörung des Gebäudes nicht mehr verhindern konnten.

Die fünfköpfige Familie, die in dem Haus in der Bergstraße wohnte, konnte sich zum Glück noch aus dem brennenden Haus retten. Der Vater wurde beim Versuch, das Feuer zu löschen, leicht verletzt. Die Mutter und die drei gemeinsamen kleinen Kinder (fünf, acht und zwölf Jahre) blieben ohne Verletzungen. Der Hund der Familie fiel den Flammen zum Opfer, eine Katze wird noch vermisst. Eine Feuerwehrfrau wurde bei den Löscharbeiten durch einen geplatzten Schlauch verletzt.

Die Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt. Fest steht: Die Familie ist jetzt obdachlos. Wadgassens Bürgermeister Sebastian Greiber schrieb bei Facebook, die Fünf konnten kurzfristig in einer Wohnung der Gemeinde untergebracht und mit dem Notwendigsten versorgt werden.

Die Familienfreundin Swantje Bohn hat für die Familie jetzt eine Sammelaktion gestartet. Unkompliziert können Spender ihr Geld an die Familie senden, die sich jetzt um so elementare Dinge wie Kleidung, Schulsachen und Spielzeug für die Kinder kümmern muss.

Laut Swantje Bohn soll das gesamte Geld der Familie zur freien Verwendung zu Verfügung gestellt werden. In rund zwölf Stunden haben 31 Spender bereits mehr als 1.000 Euro gespendet. Dabei reichen die Beträge von fünf bis 100 Euro. Wer Geld an die Familie spenden möchte, kann das unter diesem Link tun: Hilfe für Brandopfer von Wadgassen.

Zudem sind auch Sachspenden willkommen. Ansprechpartner ist der Bruder des Familienvaters, Dirk Pupp, via Facebook.

Verwendete Quellen:
• eigene Recherche
PayPal-Moneypool: Hilfe für die Brandopfer von Wadgassen
Facebook-Post von Sebastian Greiber, 11.07.19
Facebook-Post von Dirk Pupp, 11.07.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein