{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Luxemburg - Karlsruhe zwischen Dreieck Saarlouis und Kreuz Neunkirchen in beiden Richtungen die Gefahr durch ein entgegenkommendes Fahrzeug besteht nicht mehr (22.09.2019, 21:50)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
dpa

Mondfinsternis heute im Saarland wohl gut zu sehen

image

Eine partielle Mondfinsternis wird es in der kommenden Nacht geben. Archivfoto: Sven Hoppe/dpa-Bildfunk.

Schaulustige können in der kommenden Nacht über Deutschland wieder eine partielle Mondfinsternis beobachten. Zwischen 22.00 Uhr am Dienstag (16. Juli) und 1.00 Uhr am Mittwoch liegen Teile des Erdtrabanten im Kernschatten der Erde und der Mond wird rostrot am Himmel schimmern.

Mondfinsternis im Juli 2019: So wird das Wetter im Saarland

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) werden vor allem im Süden Deutschlands Schaulustige das kosmische Spektakel beobachten können. Auch das Saarland dürfte Glück haben: Der DWD sagt lockere Bewölkung für die meisten Teile der kommenden Nacht hervor.

Eine Mondfinsternis kann es nur bei Vollmond geben. Mond, Erde und Sonne stehen dann auf einer Linie. Die von der Sonne angestrahlte Erde wirft nach Angaben der Vereinigung der Sternenfreunde im hessischen Heppenheim wie ein Sonnenschirm einen Schatten in den Weltraum. Wenn der Mond dann durch diesen Schatten läuft, sehe man eine Mondfinsternis. Stehe der Trabant im vollen Umfang in diesem Schatten, spricht man von einer totalen Finsternis. Das ist in der kommenden aber nicht der Fall. Der Mond werde zu rund 65 Prozent in den Kernschatten eintauchen.

Mondfinsternis im Juli 2019: Uhrzeit

Den Sternenfreunden zufolge wird der Mond gegen 20.40 Uhr zunächst in den Halbschatten und gegen 22.00 Uhr dann in den Kernschatten eintauchen. Das Maximum der Finsternis wird demnach gegen 23.30 Uhr erreicht sein. Am Mittwochmorgen um 1.00 Uhr verlässt dann der Mond den Kernschatten wieder, um 2.20 Uhr ist das Spektakel endgültig vorbei.

Der Mond ist im Mittel rund 380 000 Kilometer von der Erde entfernt. Sein Durchmesser beträgt etwa 3470 Kilometer - gut ein Viertel der Erde.

Totale Mondfinsternis 2018: Live-Übertragung

Im Sommer hatte es zuletzt eine totale Mondfinsternis gegeben, die auch im Saarland gut zu sehen war. SOL.DE übertrug das Spektakel live mittels eines Teleskops. Wer es sich nochmal anschauen möchte, kann das hier tun (ab Minute 33 geht's los):

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presse-Agentur
• Deutscher Wetterdienst

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein