{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mit dpa

So viel wird AKK jetzt verdienen

image

Annegret Kramp-Karrenbauer erhielt am Mittwoch ihre Ernennungsurkunde vom Ersten Vizepräsidenten des Bundesrates, Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD). Foto: Michael Kappeler/dpa-Bildfunk.

Annegret Kramp-Karrenbauer ist die neue Verteidigungsministerin der Bundesrepublik Deutschland. Die in Völklingen geborene und in Püttlingen aufgewachsene CDU-Politikerin erhielt am Mittwochmorgen (17. Juli) im Schloss Bellevue ihre Ernennungsurkunde und soll kommende Woche im Bundestag vereidigt werden.

Das werden die Hauptaufgaben von AKK als Verteidigungsministerin

Die Verteidigungsministerin ist Inhaber der Befehls- und Kommandogewalt über die deutschen Streitkräfte (IBuK). Sie muss im Notfall schnelle Entscheidungen treffen. Politische Hauptaufgabe von AKK wird die laufende Modernisierung der Bundeswehr sein. Diese leidet nach langen Jahren der Einsparungen unter erheblichen Problemen bei Waffen, Gerät und Ausrüstung.

Außerdem hat sie zunehmend Schwierigkeiten, auf dem Arbeitsmarkt mit Fachkräftemangel noch Nachwuchs zu bekommen. Unter Amtsvorgängerin Ursula von der Leyen war die finanzielle Wende hin zu wieder steigenden Verteidigungsausgaben eingeleitet worden.

Das verdient Annegret Kramp-Karrenbauer als Verteidigungsministerin

Die Einnahmen von Annegret Kramp-Karrenbauer orientieren sich - wie bei jedem anderen Bundesminister auch - an der Beamtenbesoldung des Bundes. Die Minister erhalten das 1,33-fache der Besoldungsstufe B11. Annegret Kramp-Karrenbauer bekommt für den neuen Job also rund 19.400 Euro brutto im Monat (rund 232.800 Euro brutto im Jahr).

AKK bekommt als CDU-Chefin Gehalt

Unklar ist, ob Annegret Kramp-Karrenbauer zusätzlich zu den Einkünften als Verteidigungsministerin weiterhin ein Gehalt für ihren Job als CDU-Vorsitzende erhält. Die Arbeit ist nämlich eigentlich ein Ehrenamt. Sie wird in Kramp-Karrenbauers Fall aber entlohnt, da AKK kein Mandat im Bundestag hat, das bezahlt werden könnte. Mit Kramp-Karrenbauers Ernennung zur Verteidigungsministerin könnte der CDU-Vorsitz in Zukunft jedoch wieder ein Ehrenamt sein.

Die „Süddeutsche Zeitung" rechnete im Februar vor, AKK dürfte als Parteivorsitzende mehr Geld als CDU-Generalsekretär Paul Zimiak verdienen. Dieser bekomme dem Vernehmen nach ein Gehalt von 8.000 bis 9.000 Euro monatlich. Als Parteichefin dürfte AKK bislang erheblich mehr als das verdient haben.

Bekommt Kramp-Karrenbauer Nebeneinkünfte?

In einem Interview mit der „Stuttgarter Zeitung" im Vorfeld der Wahl des CDU-Vorsitzes Ende vergangenen Jahres sagte Kramp-Karrenbauer, sie beziehe keine Nebeneinkünfte.

Verwendete Quellen:
• dpa
Bundesbesoldungsgesetz
Süddeutsche Zeitung: „Kramp-Karrenbauers rätselhaftes Gehalt"
Stuttgarter Zeitung (YouTube-Video)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein