{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mann verklagt Gemeinde Wallerfangen wegen Hitler-Helfer von Papen

image

Franz von Papen (rechts im Bild) wird auch als „Steigbügelhalter" Adolf Hitlers bezeichnet. Fotos: Bundesarchiv/CC BY-SA 3.0 | dpa-Bildfunk.

Gilbert Kallenborn hat Klage gegen die Gemeinde Wallerfangen eingereicht. Der jüdische Mitbürger will erreichen, dass die Franz-von-Papen-Straße umbenannt und dem ehemaligen Reichskanzler die mutmaßliche Ehrenbürgerschaft aberkannt wird. Das berichtet die „Saarbrücker Zeitung". Die Klage wird am heutigen Freitag (9. August) vom Verwaltungsgericht Saarlouis verhandelt.

Franz von Papen ist in Wallerfangen beerdigt. Angeblich hat er eine Ehrenbürgerschaft der Gemeinde. Das ist aber umstritten. Mehr Details dazu und was von Papen mit dem Saarland zu tun hatte auf saarbruecker-zeitung.de. (Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch ggf. registrieren oder eine Bezahloption wählen).

Die Straße ist laut Gemeinde zwar explizit nach von Papens Sohn benannt, der den gleichen Namen trägt. Darauf weise ein Schild hin, das die Lebensdaten des Sohnes trägt. Doch das ist Gilbert Kallenborn zu wenig: Man sehe die Zusatztafel nicht, wenn man am Straßenschild vorbeigehe, so der Kläger im „SR".

Von Papen wird auch als „Lügenbaron" bezeichnet und gilt als „Steigbügelhalter" Adolf Hitlers. Der Politiker aus Baden-Württemberg lebte von 1879 bis 1969. Er war von Juni 1932 Reichskanzler bis Januar 1933 Reichskanzler, ehe Hitler die Macht übernahm. Von Papen war entscheidend dafür verantwortlich, dass der spätere Diktator zum Reichskanzler ernannt wurde

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• Bundeszentrale für politische Bildung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein