{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L102 Brenschelbach - Gersheim zwischen Brenschelbach Bahnhof und Brenschelbach in beiden Richtungen Gefahr durch umgestürzte Bäume (16:16)

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Gemeinnütziges Sportprojekt in Bexbach sucht Unterstützer

image

Die ehrenamtlichen Helfer suchen Unterstützer für den Bau eines Calisthenics-Parks in Bexbach. Foto: Privat

Der neue Calisthenetics Park soll jederzeit für alle nutzbar sein. Um auch ohne Eintrittsgelder ein breites Angebot an Trainingsgeräten zur Verfügung stellen zu können, haben die Initiatoren des gewünschten Parks eine Crowdfunding Kampagne gestartet. 

Die Ausstattung im neuen Calisthenics Park

Die Anlage soll mit Elementen wie Klimmzug- und Reckstangen, Barren, Ringen und Hangelstationen ausgestattet werden. Damit das Training so uneingeschränkt und sicher wie möglich laufen kann, soll der Park mit einem Fallschutzboden belegt werden. Auf diesem können zum Beispiel Sit-Ups und Liegestütze durchgeführt werden. Wie der Name erahnen lässt, schützt der spezielle Belag außerdem bei Stürzen. Anders als bei Sand oder Rindenmulch, der zu diesem Zweck auch verwendet werden kann, können auch Rollstuhlfahrer den Fallschutzboden problemlos nutzen.

Wer kann die Anlage nutzen?

Der Park soll auf brachliegenden Tennisplätzen des Turnvereins Bexbach entstehen. Auch Schulen und Firmen in der Umgebung können von der Trainingsstätte profitieren. Der Sportunterricht etwa kann im Sommer ins Freie verlegt werden. Die Mittagspause kann auch in Betrieben ohne Fitnessstudio aktiv gestaltet werden. Vereine können einzelne Trainingseinheiten im Park absolvieren. Und natürlich soll die Anlage vor allem von den Bürgern genutzt werden. Auch an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken gibt es seit einiger Zeit einen solchen Workout-Park. Das Hochschul-Sport-Team stellt auch Anleitungen zur richtigen Nutzung der Geräte zur Verfügung. 

Unterstützer für das Crowdfunding gesucht!

Um eine solche Anlage auch in Bexbach zu errichten, braucht es natürlich finanzielle Mittel. Deshalb suchen die ehrenamtlichen Initiatoren noch Sponsoren für das gemeinnützige Projekt.

Daneben läuft aktuell eine Kampagne über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank RaiffeisenBank Saarpfalz. Dadurch sollen bis zu 7.500 Euro zusammen kommen. Je mehr Geld gespendet wird, desto besser kann der Workout-Park ausgestattet werden. Die Kampagne ist am vergangenen Mittwoch gestartet. Bis zum 19. November kann jeder, der das Projekt unterstützen und Bexbach eine kostenlose und frei zugängliche Sportanlage ermöglichen möchte, spenden.

Die Kampagne findet ihr unter: Crowdfunding für Calesthenics-Park in Bexbach.

Verwendete Quellen:
• Kampagne: Calisthenics Park Bexbach 
• Informationen von Sandra Thome, einer Initiatorin des Calisthenics-Parkes

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bliesransbach: Kleiner Yunus sucht dringend Stammzellenspender

image

Der kleine Yunus sucht dringend einen Stammzellenspender. Foto: DKMS.

Yunus ist gerade einmal neun Monate alt, doch schon jetzt bestimmen Krankenhausaufenthalte sein junges Leben. Mit fünf Monaten wurde dem Jungen aus Bliesransbach, einem Stadtteil von Kleinblittersdorf, Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert.

Nach einer Chemotherapie ist seine einzige Chance eine Stammzellenspende. Die Transplantation muss schnell erfolgen. Darum hat sich sein Vater als Spender angeboten. Als Elternteil passt er jedoch nur zur Hälfte. Ein Spender mit 100 prozentiger Übereinstimmung wäre für den Kleinen besser geeignet. Darum suchen Freunde und Bekannte der Familie nun nach "Helden".

"Yunus sucht Helden!"

Gemeinsam mit der DKMS haben sie eine Registrierungsaktion ins Leben gerufen. Ihre Bitte: „Kommt zur Aktion und lasst euch registrieren. Vielleicht seid ihr der passende Spender für Yunus oder einen anderen Patienten. Wir danken euch von Herzen.“

Registrierungsaktion in Bliesransbach 

Am Sonntag, den 25. August 2019 von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr könnt ihr euch in der Turnhalle in der Römerstraße 27 in Bliesransbach typisieren lassen. 

Registrieren lassen kann sich jeder zwischen 17 und 55 Jahren mit mindestens 50 Kilo Körpergewicht. Wer einmal typisiert ist, bleibt in der Datenbank der DKMS und kommt so auch als Spender für andere Patienten in Betracht. 

Weitere Infos zur Registrierungsaktion, Stammzellenspenden sowie zum Spendenkonto der DKMS gibt es auf der Homepage

Verwendete Quellen:
• DKMS
• Bild

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

100 Jahre: So gratulieren Saar-Promis dem Saarland zum runden Geburtstag!

image

 Persönlichkeiten aus Saar-Wirtschaft und -Kultur gratulieren dem Saarland zum 100.

image

Michael Burkert und Peter Jacoby/Saartoto

"Das Saarland ist 100 Jahre, Saartoto fast 70 Jahre. In dieser Zeit ist das bekannte außerordentliche saarländische Wir-Gefühl entstanden. Wir Saarländer identifizieren uns stark mit unserem Bundesland und dem Gemeinwesen und verfügen über ein hohes Maß an Solidarität und Hilfsbereitschaft. In vielfacher Hinsicht unterstützt Saartoto jedes Jahr dieses Engagement.". (Michael Burkert/Peter Jakoby/Geschäftsführer Saartoto)

image

Dr. Klaus-Peter Reimund, GF Marienhaus Kliniken GmbH

Marienhaus ist ein traditionsreicher Träger von sozialen Einrichtungen und fest im Saarland verwurzelt. In unseren Kliniken und Senioreneinrichtungen tun wir alles, damit es Ihnen gut geht – mit großer Leidenschaft, hoher Professionalität und Menschlichkeit. Alles Gute zum Geburtstag! (Dr. Klaus-Peter Reimund, GF Marienhaus Kliniken GmbH)

image

Klaus-Peter Fuß, Vorsitzender des Verbandes der Volkshochschulen des Saarlandes

Die Volkshochschulen feiern mit. In allen Städten und Gemeinden bieten wir seit über 100 Jahren für alle Menschen Bildungsmöglichkeiten an.  Mit uns geht Bildung weiter. Wir wünschen dem Saarland auch in den nächsten 100 Jahren viel Freude am Lernen im Bewusstsein gelebter Demokratie.  (Klaus-Peter Fuß, Vorsitzender des Verbandes der Volkshochschulen des Saarlandes)

image

Renate Dittgen, Geschäftsführerin Dittgen Bauunternehmen GmbH

Zukunft ist nur dort möglich, wo Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät, sondern als Bestandteil unserer Existenz gesehen wird. 

Die dittgen-Gruppe besteht aus unterschiedlich spezialisierten Firmen und bietet dem Kunden individuelle Lösungen für viele Bereiche des klassischen Baus an.

dittgen als Unternehmensgruppe entstand, als 1998 die Werkstatt und 1999 der Transportbetrieb als selbstständige Unternehmen ausgegründet wurden. Aus der Werkstatt entstand die basis GmbH, heute ein regionaler Anbieter von Reparatur- und Serviceleistungen rund um das Thema "Baumaschine" und "LKW-Fuhrpark".

Die trans GmbH stellt ihre Leistungen nicht nur der Gruppe intern zur Verfügung, sondern versteht sich weiterhin als Experte für Baustellenlogistik am saarländischen Baumarkt.

Seit 2017 betreibt die dittgen Bauunternehmen GmbH gemeinsam mit der Firma Juchem GmbH & Co. KG eine Mischanlage in Schmelz, Limbacher Straße. Die Firma heißt AMAsaar GmbH & Co. KG.

Alle Leistungen der unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche können mit eigenen Kompetenzen und Know-how realisiert werden.

(Renate Dittgen, Geschäftsführerin Dittgen Bauunternehmen GmbH)

image

Nicole und Ralph Kindt, Plameco Fachbetrieb

Seit 1982 steht die Firma PLAMECO für Spanndecken - wir als Familienunternehmen mit drei Standorten im Saarland freuen uns, dass wir über 11.600 Saarländer undere Kunden nennnen dürfen". (Nicole und Ralph Kindt, Plameco Fachbetrieb)

image

Sascha Klein, Geschäftsstellenleiter, BKK ZF & Partner

Großes entsteht immer im Kleinen.“ Am 100. Geburtstag wird klar: Das Motto des Saarlands könnte nicht besser passen. Auch die BKK ZF & Partner hat vor 30 Jahren als Krankenkasse in Saarbrücken klein angefangen und wächst seitdem stetig. Verbunden mit den Menschen und der Region feiern und gratulieren wir als Partner für Ihre Gesundheit mit unserem Motto: Jahrhundertrund – Kunterbunt + Kerngesund. (Sascha Klein, Geschäftsstellenleiter, BKK ZF & Partner)

image

Christiane Blatt, Oberbürgermeisterin der Stadt Völklingen

100 Jahre Saarland – 100 Jahre bedeutende Geschichte im Herzen Europas! Völklingen als Stadt mit Weltkulturerbe an der deutsch-französischen Grenze fühlt sich dem saarländischen Erbe aus Kohle und Stahl besonders verbunden. Alles Gute zum Jubiläum! (Christiane Blatt, Oberbürgermeisterin der Stadt Völklingen)

image

Manfred Klein, Brillen Galerie

100 Jahre Saarland – wir gratulieren. Die Vielfalt unseres Bundeslandes bekommen wir (im Austausch mit unseren Kunden) jeden Tag hautnah zu spüren. Wir sind stolz, ein fester Bestandteil der Region zu sein. (Manfred Klein, Brillen Galerie)

image

Andrea Schneider, Golfclub Saarbrücken e.V.

2020 besteht der Golfclub Saarbrücken e.V. seit nunmehr 59 Jahren. Zu Recht bezeichnet man unseren Club als den ältesten, mitgliederstärksten und schönsten des Saarlandes. Wir sind stolz, das Saarland seit nun beinahe sechs Jahrzehnten zu repräsentieren. (Andrea Schneider, Golfclub Saarbrücken e.V.)

image

Dipl. Ing. Peter Schuler, Geschäftsführer KÜS DATA GmbH

100 Jahre alt wird das Saarland. Heute sind wir ein liebenswertes, offenes, modernes Bundesland, das optimistisch in die Zukunft blickt. Wir freuen uns, Teil des Saarlandes zu sein! Und 2020 außerdem den 40. Geburtstag der KÜS-Bundesgeschäftsstelle im Saarland zu feiern! (Dipl. Ing. Peter Schuler, Geschäftsführer KÜS DATA GmbH)

image

Samuel und Klaus Ollig, seit 45 Jahren Teil des Saarlandes

Rollladen Sonnenschutz Ollig: Wir gratulieren meisterlich! (Samuel und Klaus Ollig, seit 45 Jahren Teil des Saarlandes)

image

Uwe Kunzler, Geschäftsführer Vereinigte Feuerbestattung Saar GmbH

Das 100-jährige Jubiläum des Saarlandes ist eng mit dem Ende des Ersten Weltkrieges und der Entstehung des Saarbrücker Hauptfriedhofes, zunächst als „Ehrenfriedhof (Soldatenfriedhof)“, verbunden. Teil dieser interessanten und wechselvollen deutsch-französischen Geschichte an diesem Ort der letzten Ruhe war von Anfang an das saarländische Krematorium auf dem Hauptfriedhof, das in diesem Jahr stolze 90 Jahre alt wird und sich gemeinsam mit dem 15 Jahre jungen Krematorium Völklingen grenzüberschreitend zu einer der größten deutschen Feuerbestattungsanlagen entwickelte. (Uwe Kunzler, Geschäftsführer Vereinigte Feuerbestattung Saar GmbH)

Die Wanderausstellung

Die Geschichte unseres Landes direkt zu den Menschen vor Ort bringen – das ist das Ziel einer Wanderausstellung, die im Laufe des Jahres an weiterführenden Schulen und in den Rathäusern saarländischer Kommunen zu sehen ist. Von St. Wendel bis St. Ingbert, von Bous bis Merzig, von Lebach bis Ottweiler.

Freier Eintritt  in die Ausstellung

Während die Ausstellung an den Schulen meist nicht öffentlich zugänglich ist, ist die Bevölkerung herzlich in die Verwaltungsgebäude eingeladen, um dort bei freiem Eintritt die Ausstellung zu besuchen. Die Wanderausstellung „Saarhundert“ spiegelt die Geschichte des Saarlandes wider. Sie zeigt die verschiedenen Dimensionen und Entwicklungsstufen der saarländischen Geschichte mit besonderem Augenmerk auf Eigenständigkeit und europäische Integration.

Mit Inkrafttreten des Versailler Vertrages am 10.1.1920 wurde das „Saargebiet“ als erstes politisches Gebilde geboren, das den Namen „Saar“ in seinem Namen trug. Das Saargebiet stand unter dem Mandat des neu gegründeten Völkerbunds und wurde von einer fünfköpfigen internationalen Regierungskommission verwaltet, der stets ein Franzose und ein Saarländer angehören mussten.

Die sogenannte Völkerbundzeit ist der Beginn des „Saarländischen Sonderweges“, in dessen wechselvoller Geschichte die Saarländerinnen und Saarländer mehrere Nationalitätswechsel durchlebten und dem eine prägende Bedeutung für die Identitätsfindung des Landes zukommt. Auch die großen Themen der saarländischen Gegenwart – beispielsweise Europakompetenz, Wirtschaftsprofil und Selbstständigkeit – sind tief in dieser Zeit verwurzelt. Die Wanderausstellung ist ein Schwerpunkt im Rahmen der Kampagne „Saarhundert“, die zahlreiche Informationsangebote und -veranstaltungen rund um die saarländische Geschichte im Laufe des Jahres 2020 bündelt.

Geschichte unseres Landes direkt zu den Menschen

Da die Ausstellung möglichst viele Bürgerinnen und Bürger erreichen soll, haben Kommunen und Schulen die Chance, die Ausstellung kostenlos bei sich zu zeigen. Auch Vereine und interessierte Institutionen können das Angebot der Staatskanzlei nutzen. „Gerade die Zeit der 1920er Jahre und deren Wirkung auf die Entwicklung unseres Landes werden oftmals unterschätzt und treten zuweilen in der Wahrnehmung hinter den Ereignissen des ersten Saarreferendums zurück“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. „Daher ist es mein Ziel, die Geschichte unseres Landes direkt zu den Menschen vor Ort zu bringen.“

Erstmals öffentlich zu sehen ist die teilweise interaktive Ausstellung vom 2. bis 13. März im Rathaus der Kreisstadt Merzig. Eine Auflistung der bereits feststehenden Termine finden Sie übersichtlich dargestellt auf der Internetseite der Staatskanzlei (www.saarhundert.saarland. de). Die Termine werden ständig aktualisiert und neue Ausstellungsorte werden hinzugefügt. Grafisch und mit vielen Fotos aufbereitet, sind die Saarländer eingeladen auf eine Zeitreise durch die letzten einhundert Jahre.

Bürgerfahrten

Unter dem Titel „Saarhundert“ werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten. Unter anderem wird es im ersten Halbjahr 2020 eine Busfahrt geben, die zu historisch relevanten Stätten führt, die maßgeblich zur Identität des Saarlandes beigetragen haben. Als Höhepunkt im zweiten Halbjahr ist eine Fahrt zum zweiten Hauptsitz der Vereinten Nationen in Genf geplant. Dort werden verschlossene Archive geöffnet und man kann einen Blick in eine der wenigen Originalurkunden des Versailler Vertrages werfen. Interessierte können sich ab Mitte März auf der Internetseite des Saarlandes unter www.saarland.de unter dem Themenpunkt Saarhundert bewerben.

Ein Kinofilm für Schulklassen und Bürger

Mit Unterstützung des Saarlandes wird ein Film für die ARD über das Saarland in der Völkerbundzeit produziert. Im Frühsommer 2020 wird es vor der TV-Ausstrahlung eine exklusive Erstaufführung in einem Saarbrücker Kino geben. Einen Tag lang wird der Film dann kostenlos für Schulklassen und interessierte Bürger angeboten. mki

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nach schockierendem Tod: SF Köllerbach widmen Yannick Nonnweiler Heimspiel

image

Die SF Köllerbach widmen ihr Heimspiel gegen den FC Homburg 2 dem kürzlich verstorbenen Spieler Yannick Nonnweiler. Foto: SF Köllerbach

Der Tod von Yannick Nonnweiler vor rund zehn Tagen sorgte für tiefe Erschütterung im Saarland. Der Spieler der Sportfreunde Köllerbach verstarb plötzlich und unerwartet im Alter von nur 24 Jahren: "24-jähriger Fußballspieler der Sportfreunde Köllerbach verstorben".

Angehörige, Freunde, Bekannte sowie die zahlreichen Weggefährten, die Nonnweiler als überragenden Sportsmann sowie geradlinigen und ehrenhaften Privatmenschen in Erinnerung haben, trauern wegen des Verlustes von Nonnweiler, der am gestrigen Freitag (23. August 2019) 25 Jahre alt geworden wäre.

Auch sein Verein SF Köllerbach trauert um den tragischen Verlust eines Spielers, der gleichermaßen sportlich wie auch menschlich in seinem Team vermisst wird.

SF Köllerbach widmen Yannick Nonnweiler Heimspiel

Das heutige Heimspiel gegen den FC Homburg 2 widmen die Sportfreunde Köllerbach daher Yannick Nonnweiler. Zu seinem Gedenken soll neben einer Gedenkminute vor dem Spiel auch eine Gedenktafel präsentiert werden. Zudem läuft sein Team in eigens angefertigten Trikots an, die an Nonnweiler erinnern sollen.

Anstoß ist am heutigen Samstag (24. August 2019) um 15:15 Uhr in Köllerbach.

Verwendete Quellen:
• Facebook-Auftritt der Sportfreunde Köllerbach

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Ländervergleich: Saarländer müssen besonders lange aufs Elterngeld warten

image

Eine Mutter liest sich einen Elterngeldantrag durch. Foto: Andreas Gebert/Archivbild

Im Saarland müssen Väter oder Mütter vergleichsweise lange auf das Elterngeld warten. 2018 dauerte die Bearbeitung eines Antrags im kleinsten deutschen Flächenland durchschnittlich knapp 53 Tage, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linke-Fraktion im Bundestag hervorgeht. Im Ländervergleich schnitt nur Bremen mit 67 Tagen noch schlechter ab. In Baden-Württemberg ging die Bearbeitung mit durchschnittlich 28 Tagen besonders schnell. Für Rheinland-Pfalz lagen keine Daten vor.

Im Saarland erhielt zudem gut ein Drittel der Eltern (34,64 Prozent) nur den Mindestbetrag von 300 Euro für das Elterngeld, dessen Höhe sich nach dem Nettoeinkommen vor der Geburt richtet. Die Linke-Familienpolitikerin Katrin Werner forderte am Donnerstag in Berlin, den Mindestbetrag für die staatliche Leistung zu erhöhen. Seit der Einführung 2007 sei dieser gleich geblieben. Das Elterngeld soll Mütter und Väter unterstützen, die nach der Geburt eines Kindes nicht oder nur eingeschränkt arbeiten. Den Eltern stehen gemeinsam insgesamt 14 Monate Elterngeld zu, davon maximal 12 Monate für einen der beiden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken: Hinterlistiger Raubüberfall auf 70-jährigen, gehbehinderten Mann

image

In Saarbrücken wurde ein 70-jähriger Mann hinterlistig überfallen. Symbolfoto: Fotolia

Am gestrigen Freitag  wurde ein 70-jähriger Mann aus Saarbrücken gegen etwa 22:45 Uhr auf dem Nachhauseweg auf der „Malstatter Brücke“ in Saarbrücken hinterlistig überfallen. Ein bislang unbekannter Mann stieß den 70-Jährigen unvermittelt von hinten zu Boden.

Als der Mann am Boden lag, zog der Täter seinem Opfer den Geldbeutel aus der Hosentasche und entwendete diesen. Anschließend flüchtete der Raubtäter mit der Geldbörse in unbekannte Richtung.

70-Jähriger durch Attacke verletzt

Durch den plötzlichen und unfreiwilligen Sturz wurde der 70-jährige Mann verletzt. Zudem wurde seine Gehhilfe durch die Attacke beschädigt.

Polizei Saarbrücken sucht Zeugen des Raubs

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder dem Täter machen kann, soll sich bitte bei der Polizei Saarbrücken- Burbach unter der Telefonnummer 0681/97150 oder einer nächstgelegene Polizeistelle melden.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Saarbrücken vom 24.08.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Schutzengelverein Blieskastel schenkt Therapieschwimmhilfe an siebenjährigen Lukas

image

Lukas kann dank seiner neuen Therapieschwimmhilfe nun gefahrlos im Wasser treiben. Foto: Klaus Port/ Schutzengelverein Blieskastel

Lukas ist heute sieben Jahre alt. Er wurde zusammen mit seinen Geschwistern Leni und Silas geboren - etwa 13 Wochen zu früh. Die Drillingskinder mussten per Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden. 

Lukas ist mehrfach schwerstbehindert

Durch die schwierige Geburt hatten alle drei Kinder einen schweren Start ins Leben. Silas wurde leider nur acht Wochen alt. Leni dagegen entwickelte sich gut. Lukas erlitt an seinem dritten Lebenstag eine Hirnblutung und musste sofort operiert werden. Auch seine Lunge trug Schäden davon. Doch der Kleine kämpfte und durfte nach fünf Monaten im Krankenhaus endlich nach Hause. Die Hirnblutung hatte jedoch weitreichende Folgen. Lukas ist mehrfach schwerstbehindert. Er ist blind, kann weder frei sitzen, noch gehen, stehen oder krabbeln

Die Krankenkasse lehnte eine Kostenübernahme ab

Der Siebenjährige liebt es sich im Swimming-Pool oder im Schwimmbad aufzuhalten. Da Lukas natürlich wächst und an Gewicht zulegt, wird es für die Eltern jedoch zunehmend schwerer den Jungen gefahrlos über Wasser zu halten. Sie wünschten sich daher eine Therapieschwimmhilfe, die Kindern ohne Kopf- und Rumpfkontrolle einen sicheren Aufenthalt im Wasser ermöglicht. Die Krankenkasse lehnte eine Kostenübernahme für das maßangefertigte Hilfsmittel jedoch ab. 

Schutzengelverein Blieskastel zahlt Therapieschwimmhilfe

Der Blieskasteler Schutzengelverein hatte dem Jungen bereits zweimal geholfen. Sie unterstützten die Familie beim rollstuhlgerechten Spezialumbau des Familienautos und bei der Installation der Rollstuhl-Hebebühne am Wohnhaus. 10.000 Euro brachte der Verein dafür insgesamt auf. Nun konnten die Schutzengel der Polizeiinspektion Blieskastel Lukas wieder unter die Arme greifen. Als der Vorstand von dem Wunsch der Familie erfuhr, kümmerte sich der Verein umgehend um die Anschaffung einer Therapieschwimmhilfe mit Epilepsiehelm und Balancekissen. Die Schutzengel brachten dafür 648 Euro auf. 

Seit Anfang Juli kann Lukas nun im Wasser liegen und sich gefahrlos entspannen. Ein großes Stück Lebensqualität, das auch bei den Eltern für Entlastung sorgt. 

Der Schutzengelverein wurde von der Polizeiinspektion Blieskastel gegründet, um Kindern und Jugendlichen, die an schweren Erkrankungen leiden, sowie deren Familien unter die Arme zu greifen. Wer helfen möchte, erhält auf der Homepage der Schutzengel weitere Informationen. Auch Spenden werden jederzeit gerne angenommen. 

Verwendete Quellen:
Pressemitteilung Klaus Port/ Schutzengelverein Blieskastel 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei Neunkirchen nimmt drei gesuchte Straftäter fest

image

Die Polizei Neunkirchen hat drei gesuchte Straftäter festgenommen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa-Bildfunk

Polizei nimmt drei gesuchte Straftäter in Neunkirchen fest

Die Polizei Neunkirchen hat mit Hilfe von Spezialkräften des Landespolizeipräsidiums am Donnerstag (22. August 2019) gegen etwa 12:00 Uhr drei gesuchte Straftäter in der Neunkircher Innenstadt festgenommen. Gegen die drei Männer im Alter von 24, 36 und 37 Jahren wurde zuvor Haftbefehl erlassen.

Den Festgenommenen werden zahlreiche Delikte vorgeworfen. So sollen sich die Beschuldigten wegen Erpressung, Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung strafbar gemacht haben.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Neunkirchen vom 23.08.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein