{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Einfahrt Saarbrücken-Fechingen alle Fahrbahnen geräumt (19:59)

Priorität: Normal

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bilder der FaRK 2019: Fotos vom Fantasie- und Rollenspiel-Konvent in Landsweiler-Reden

image

Auf der FaRK 2019 war wieder einiges los. Wir haben die Bilder für euch. Foto: Andreas Noll/SOL.DE

Bilder der FaRK 2019

Die zweijährlich stattfindende FaRK (Fantasie- und Rollenspiel-Konvent) ist die Veranstaltung im Saarland rund um die Themen Science Fiction, Steampunk, Cosplay, Fantasy, Live Action Role Play(LARP), Filme, Serien, Comics, Computer- und Videospiele und Endzeit. An drei Tagen verwandelt sich der Erlebnisort Reden zu einem Ort voller fantastischer Gestalten. Wir haben unseren Fotografen Andreas Noll losgeschickt, um die Bilder der FaRK für euch festzuhalten.

Direkt zu den Fotos: Bilder der FaRK 2019.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei Homburg rettet verletztes Kaninchen

image

Die Polizei Homburg hat ein verletztes Kaninchen gerettet. Auf dem Bild kümmert sich Polizeikommissarin Lena Becker um das Tier. Foto: Polizei

Autofahrer fährt Kaninchen an und kümmert sich anschließend

Am späten Freitagabend kam es auf der L 218 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Kaninchen. In der Regel endet ein solches Aufeinandertreffen für das Tier tödlich. Nicht so dieses Mal, denn der Autofahrer sah sofort nach dem Tier und alarmierte anschließend die Polizei Homburg.

Polizei Homburg bringt Kaninchen in Tierklinik

Die Beamten nahmen das Kaninchen in Augenschein und konnten keine offensichtlich lebensbedrohenden Verletzungen feststellen. Da das Kaninchen dennoch nicht mehr laufen konnte, wurde die zuständige Tierklinik für Wildtiere verständigt. Hier erklärte man sich zur Behandlung des Kaninchens bereit.

Die Polizei Homburg fuhr das verletzte Tier schließlich in die Tierklinik nach Illingen, wo es nun behandelt und bei erfolgreicher Genesung an die Wildauffangstation Eppelborn übergeben wird.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Homburg vom 25.08.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Youtuber, Pferdehändler und singende Tatort-Kommissarinnen

image

Kohlhaas/Foto: Astrid Karger

Zum Jahresbeginn startet das Saarländische Staatstheater mit einer besonderen Premiere: Mit der Satire „Kohlhaas – Ein Mann für jede Krise“ von Marcel Luxinger lässt Schauspieldirektorin Bettina Bruinier den Blick in die Zeit der Reformation zurückschweifen. Ein ehrbarer und rechtschaffener Pferdehändler kämpft gegen Willkür und Ungerechtigkeit der herrschenden Klassen. Das Geschehen wird von Autor Luxinger ins Groteske überspitzt dargestellt - und sorgt so mit Sicherheit für den ein oder anderen (nachdenklichen) Lacher. Eine Einführung ins Thema gibt es jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Uraufführung | Samstag, 18. Januar 2020 19:30 Uhr, Alte Feuerwache

image

1 Yottabite Leben/Corinna Popp

Eher um die Zukunft geht es bei der Thematik einer Uraufführung in der Saarbrücker Sparte 4 in der Eisenbahnstraße. Die eigenwillige alternative Spielstätte des Saarländischen Staatstheaters hat sich mittlerweile schon längst als Geheimtipp für Theatergänger jeden Alters etabliert und sorgt mit ihrem breit gefächerten Repertoire oft für volles Haus. In dem Stück „1 Yottabyte Leben“ von Olivia Wenzel geht es um Internetvisionen, die zumindest zum Teil schon Realität sind. Um Chats, Nerds und Youtube-Berühmtheiten - und um die Gefahren und die Ängste, die gleichzeitig mit Twitter, Tinder und einer gnadenlosen Omnipräsenz verbunden sind, aus der es irgendwann kein Zurück mehr gibt.

Wer jetzt neugierig geworden ist - ab in die Sparte 4! Die Premiere am 17. Januar ist allerdings schon ausverkauft.

image

Tristan Brusch (Foto: Tom_Kleinschmidt)

Wer Livemusik mag, ist am 30. Januar ab 21 Uhr beim Format „Konzertsaison“ in der Sparte 4 ebenfalls gut aufgehoben. Der Sänger, Songschreiber und Komponist Tristan Brusch gibt samt Klavier und Gitarre sein Programm "Operation am faulen Zahn der Zeit" zum Besten. Laut Sparte-Chef Thorsten Köhler dürfen sich die Zuschauer "auf einen intimen, zauberhaften und noch nie dagewesenen Abend mit Tristan Brusch freuen".

image

Carnen Seibel (Foto: Martin Kaufhold)

Apropos Konzerte: Das 4. Sinfoniekonzert bietet am 2. und 3. Februar in der Congresshalle Werke von Gustav Mahler und Max Raimi. Gast: Carmen Seibel/Mezzosopran

image

Yellow Cello (Foto:Privat)

Das Kabarettkonzert mit „Yellow Cello“ gibt am 2. Februar ab 18 Uhr unter den Motto „Sing along“ jedem, der Lust hat, die Möglichkeit zum Mitsingen, -grölen oder -pfeifen. Sogar Schunkeln ist erlaubt. Die Songauswahl ist dabei bunt gemischt von Pop über Oldies bis hin zu Chansons.

Wer es eher klassisch mag: Ab 24. Januar lockt die Premiere von Don Carlos Opernfans ins Große Haus. Die Geschichte des Königs, der die Verlobte seines Sohns heiratet - und das noch in einer Zeit politischer Intrigen und Machtkämpfe - ist auch 2020 spannend und sehenswert.

image

"Marylin forever" (Foto: Astrid Karger)

Und noch eine Oper - allerdings weniger klassisch als mondän: Einen Blick hinter der Fassade einer Ikone gewährt die Oper "Marylin forever" von Gavin Bryars. Es geht dabei um keine andere als Filmstar Marylin Monroe, Sexsymbol und tragische Hollywood-Diva der 50er und 60er Jahre. Diese "einfühlsame Revue des Untergangs" (Theaterzeitung 01|20) wird musikalisch melodiös begleitet von einem klassischen Kammerensemble, einem Jazz-Trio und einem kleinen Chor.

"Marylin forever" | Premiere: 8. Februar 20202, Alte Feuerwache

image

Dagmar Manzel (Foto. Klaus Dyba)

Ein besonderes (Musik-)Schmankerl zum Schluss: Wer schon immer einmal eine Tatort-Kommissarin singen hören wollte, sollte sich schleunigst Karten für den Liederabend "Sehnsucht" auf der großen Bühne des Saarländischen Staatstheaters besorgen. Da nämlich tritt Dagmar Manzel, bekannt als Ermittlerin Paula Ringelhahn im Franken-Tatort, mit ihrer Band auf der großen Bühne des Saarländischen Staatstheaters auf. Nur mal so erwähnt...

VORVERKAUFSKASSE

Schillerplatz 2
66111 Saarbrücken
Telefon 0681 3092-486
Abonnement 0681 3092-482
Besuchergruppen-Service 0681 3092-484
Fax 0681 3092-416
E-Mail kasse@staatstheater.saarland
Internet: www.staatstheater.saarland/aktuell/

Öffnungszeiten Kasse

Montag bis Freitag 10:00–18:00 Uhr
Samstag 10:00–14:00 Uhr

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

9- und 10-jährige Mädchen gehen im Saarpark-Center Neunkirchen auf Diebestour

image

Im Saarpark-Center Neunkirchen wurden zwei junge Mädchen bei mehreren Ladendiebstählen erwischt. Symbolfoto: Fotolia

Am Freitag wurden zwei Mädchen im Alter von 9 und 10 Jahren beim Ladendiebstahl in einem Bekleidungsgeschäft im Saarpark-Center Neunkirchen ertappt. Wie sich später herausstellte, war dies nicht der einzige Ladendiebstahl, den die jungen Mädchen an diesem Tag begangen haben.

Als die hinzugerufene Polizei die Tragetaschen kontrollierte, in die die beiden Mädchen ihr Diebesgut verstaut hatten,  staunte diese nicht schlecht. In den Tüten befand sich nämlich diverses Diebesgut aus insgesamt sechs weiteren Geschäften des Einkaufcenters.

Mädchen wurden Eltern übergeben

Die beiden Mädchen wurden zunächst zur Polizeiinspektion Neunkirchen verbracht und im Anschluss in die Obhut ihrer wenig begeisterten Sorgeberechtigten übergeben. Strafrechtliche Folgen haben die beiden aufgrund ihres Alters nicht zu erwarten. 

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Neunkirchen vom 25.08.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Aktuelle Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche

image

Im Saarland werden diese Woche wieder Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Wir zeigen euch, wo die Blitzer stehen. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Bildfunk

Aktuelle Blitzer im Saarland

In der Zeit von Montag, 26.08.2019 bis Sonntag, 01.09.2019 führt die saarländische Polizei an folgenden Orten Geschwindigkeitskontrollen durch:

Montag, 26.08.2019
•    L 126 zwischen Neuweiler und Rentrisch
•    B 51 zwischen Völklingen und Saarlouis
•    BAB 1 zwischen der AS Eppelborn und dem AD Nonnweiler

Dienstag, 27.08.2019
•    Stadtbereich Saarbrücken
•    B 268 zwischen Nunkirchen und Lebach
•    BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Mittwoch, 28.08.2019
•    B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
•    B 51 zwischen Saarhölzbach und Merzig
•    BAB 8 zwischen der Landesgrenze zu Luxemburg und der AS Merzig

Donnerstag, 29.08.2019
•    Neunkirchen
•    B 423 zwischen Habkirchen und Blieskastel
•    BAB 6 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und dem AK Neunkirchen

Freitag, 30.08.2019
•    B 51 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und Saarbrücken
•    B 268 zwischen Nunkirchen und Lebach
•    BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Samstag, 31.08.2019
•    Merzig
•    B 268 zwischen Wadern-Nunkirchen und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Sonntag, 01.09.2019
•    ----------------

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
• Mitteilung des Landespolizeipräsidiums

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Saar-SPD will Bevölkerungsrückgang im Saarland stoppen

image

Die stellvertretende saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD). Foto: Harald Tittel/Archivbild

Saar-SPD will wieder mindestens eine Million Saarländer

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die stellvertretende saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) den Bevölkerungsrückgang im Saarland stoppen. "Ich will, dass wir wieder über eine Million Saarländerinnen und Saarländer werden", sagte sie bei einer Klausur von SPD-Landesvorstand und Landtagsfraktion am Samstag in Püttlingen.

Rückläufige Bevölkerung im Saarland

Seit 1991 habe das Saarland mehr als 70 000 Einwohner verloren, auch die Abwanderung schwäche das Land. Nach Angaben des Statistischen Amtes leben derzeit knapp 990 000 Menschen an der Saar, etwa so viele wie 1954. Zwischen 1956 und 2010 lag die Einwohnerzahl stets über einer Million.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Nackte, mit Haftbefehl gesuchte Frau alarmiert Polizei nach häuslicher Gewalt in Saarbrücken

image

Die Polizei Saarbrücken wurde in der vergangenen Nacht zu einem Fall von häuslicher Gewalt nach Burbach alarmiert. Symbolfoto: Maurizio Gambarini/dpa-Bildfunk

Häusliche Gewalt in Saarbrücken-Burbach

Nach einem Vorfall von häuslicher Gewalt alarmierte eine 35-jährige Saarbrückerin in der vergangenen Nacht gegen etwa 04:00 Uhr die Polizei. Sie teilte den Polizisten am Telefon mit, dass sie von ihrem Mann geschlagen worden sei. Weiter führte sie aus, dass sie die Wohnung unbekleidet verlassen habe und nun am Burbacher Markt auf das Eintreffen der Polizei warte.

Passanten kümmern sich um unbekleidete Frau

Bevor die Polizei am Markt eintraf, kümmerten sich Passanten um die unbekleidete Frau. So hatten zwei Frauen der 35-jährigen Kleidungsstücke zur Verfügung gestellt.

Frau wird per Haftbefehl gesucht

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass gegen die 35-jährige Frau ein Haftbefehl bestand, der durch die Zahlung eines zweistelligen Geldbetrages beglichen werden konnte.

Laut Angaben der Polizei brachte der reumütige Ehemann schließlich das Geld für seine Frau auf, wodurch sich die Vollstreckung des Haftbefehls erübrigte. Im Anschluss an dieses Geschehen habe sich das zerstrittene Paar laut Angaben der Polizei wieder vertragen und zur Verwunderung der Beamten "glücklich vereint die Polizeidienststelle verlassen".

Verwendete Quellen:
• Einsatzbericht der Polizei Saarbrücken-Burbach vom 25.08.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken: Blindes Ehepaar ruft Polizei zu kuriosem Einsatz

image

Die Polizei Saarbrücken wurde am Sonntagmorgen (25. August 2019) zu einem besonders kuriosen Einsatz gerufen. Symbolfoto: Jens Wolf/ZB/dpa-Bildfunk

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz in Saarbrücken

Mit einer etwas außergewöhnlichen Bitte wandte sich ein blindes Ehepaar aus Saarbrücken am heutigen Sonntagmorgen an die Polizei in Burbach. In ihre Wohnung war ein etwa 12 Zentimeter großer Grashüpfer (Langfühlerschrecke) eingedrungen und hatte die 49-jährige Bewohnerin im Angst und Schrecken versetzt.

Da das Ehepaar sich aufgrund ihrer Sehbehinderung nicht selbst zu helfen wussten, kontaktierten sie die Polizei. Trotz der eher ungewöhnlichen Anfrage, zeigten sich die Polizisten aus Saarbrücken sehr hilfsbereit. Vor Ort gelang es den Polizeibeamten, den ungebetenen Gast mittels eines Staubwedels aus der Wohnung zu befördern.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Polizei Saarbrücken-Burbach vom 25.08.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Großeinsatz in Saarbrücken-Scheidt: Mann unter Erdwall verschüttet

image

Der Mann wurde bei privaten Arbeiten hinter einer Garage in Scheidt verschüttet. Foto: BeckerBredel

Am Samstag wurde der Haupteinsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Saarbrücken am frühen Abend ein verschütteter Mann hinter einer Garage im Kirchweg in Saarbrücken-Scheidt gemeldet.

Person in Scheidt unter Erdwall verschüttet

Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich die verunfallte Person zwischen der Rückwand einer Doppelgarage und einem Erdwall, welcher am Grundstück heruntergebrochen war. Der verschüttete Mann war zwar ansprechbar, konnte sich allerdings nicht mehr selbständig aus seiner misslichen Lage befreien.

So kam es zu dem Unglück

Der Verschüttete wollte die Rückseite seiner Garage, welche in den Hang hineingebaut ist, isolieren und trocken legen sowie ein Stromkabel verlegen. Hierzu hob er ein etwa 2,7 Meter tiefes, über die gesamte Breite der Rückseite der Garage erstreckendes Loch aus.

Während der mittels Schaufel durchgeführten Erdarbeiten bemerkte der Bruder des Verletzten, welcher sich zum Zeitpunkt des Unglücks auf dem Garagendach befand, dass sich der hinter der Garage befindliche Hang in Bewegung setzte und abrutschte. Dem Verletzten gelang es trotz Warnung seines Bruders nicht das Erdloch zu verlassen, sodass er komplett verschüttet und von Erdmassen eingeschlossen wurde.

Durch den Bruder und herbeigeeilte Nachbarn wurde versucht, die Person aus ihrer Lage zu befreien, sodass bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zumindest teilweise der Kopf freigelegt werden konnte und der Person das Atmen ermöglicht wurde.

Einsatzkräfte müssen vorsichtig sein

Die Einsatzkräfte mussten wegen der weiteren Einsturzgefahr vorsichtig sein. So haben sie das Erdreich auf der Rückseite mit Holzbohlen unterbaut. Zudem wurde auch der Hang mit Holzbohlen und Balken gesichert. Um an die verschüttete Person zu gelangen musste die Rückwand der Garage im mittleren und unteren Bereich mit schwerem technischem Gerät zerstört werden. Nun war es möglich, die Rettungsaktion von beiden Seiten zu starten.

Mann nach 2,5 Stunden befreit

Nach etwa 2,5 Stunden konnte der Mann befreit und gerettet werden. Dieser wurde zunächst durch den Notarzt und den Rettungsdienst versorgt und anschließend zur nächsten Klinik verbracht.

Insgesamt waren gestern Abend 70 Feuerwehrleute aus den Löschbezirken Scheidt, Schafbrücke, Dudweiler und St.Johann im Einsatz. Der THW-Ortsverband Saarbrücken war mit 12 Einsatzkräften vor Ort. Ebenfalls im Einsatz waren zwei Mitarbeiter vom Kriseninterventionsteam, ein Notarzt und zwei Rettungswagen. Zudem waren zwei Kommandos der Polizei vor Ort.

Verwendete Quellen:
• Einsatzbericht der Feuerwehr Saarbrücken vom 24.08.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein