{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Schwerer Unfall auf der A8: Auto überschlägt sich, mehrere Personen verletzt und kilometerweiter Stau

image

Am Samstag (07.09.2019) kam es auf der A8 zu einem schweren Verkehrsunfall. Foto: Brandon Lee-Posse

Schwerer Verkehrsunfall auf der A8

Am heutigen Samstag kam es auf der A8 in Fahrtrichtung Saarlouis kurz vor der Ausfahrt Heusweiler zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Autofahrer aus Ludwigshafen verlor infolge von nicht angepasster Geschwindigkeit und Aquaplaning auf der Überholspur die Kontrolle über sein Fahrzeug (BMW 1er Modell) und kollidierte mit einem auf der rechten Fahrspur befindlichen Auto (Hyundai Getz), in dem sich eine Familie mit drei Kindern im Alter zwischen sechs und zehn Jahren befand.

Der 42-jährige Fahrzeugführer des Hyundai kollidierte in der Folge frontal mit der Mittelschutzplanke und kam nach etwa 30 Metern zu Unfallendstellung. Der BMW kam nach der Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort wiederum mit einem Verkehrszeichen und überschlug sich in der Folge mehrfach. Nach etwa 50 Metern kam der BMW auf dem Dach liegend zur Unfallendstellung.

Durch den Zusammenprall sind fünf Personen verletzt worden, darunter die drei Kinder, die sich in dem Hyundai befanden. Lediglich der Fahrer des Hyundai blieb unverletzt.

Schwerer Unfall auf der A8 bei Heusweiler | Fotos: Brandon Lee-Posse

Aktuell Stau an der Unfallstelle

Alle Autofahrer werden gebeten das Gebiet weiträumig zu umfahren. Es hat sich bereits ein kilometerweiter Stau gebildet. Die Fahrzeugführer, die sich auf der A8 befinden, werden gebeten eine Rettungsgasse zu bilden, damit die Einsatzfahrzeuge zur Unfallstelle gelangen. Die Unfallaufnahme findet aktuell noch statt (Stand: 07. September 2019,15:00 Uhr).

Update (08.09.2019, 11:02 Uhr):

Die Unfallaufnahme dauerte nach Informationen der Polizei Völklingen etwa 2,5 Stunden. Die Autobahn in Fahrtrichtung Saarlouis musste zeitweise voll gesperrt werden.

Neben der Polizei waren 33 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Heusweiler, zwei Rettungsfahrzeuge, ein Rettungshubschrauber ("Christoph 16") und die Straßen- und Autobahnmeisterei auf der Autobahn im Einsatz.

Gegen den Unfallverursacher wurde laut Angaben der Polizei nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Polizei Völklingen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein