{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L174 Saarbrücken Richtung Trier zwischen Dillingen (Saar) und Abzweig nach Beckingen Gefahr durch ein totes Tier auf der Fahrbahn (22:25)

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Dreister Auto-Diebstahl am Hauptbahnhof in Saarbrücken endet in wilder Flucht vor Polizei

image

In Saarbrücken hat ein Mann ein Auto gestohlen und ist danach vor der Polizei über die deutsch-französische Grenze geflüchtet. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa-Bildfunk

Autodiebstahl am Hauptbahnhof Saarbrücken

Am Sonntagmorgen hielt ein 67-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug direkt vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofes Saarbrücken. Dort stieg er zusammen mit seinem Beifahrer aus dem Auto aus, um dessen Reisegepäck aus dem Kofferraum zu laden.

Diese Situation nutzte ein bislang unbekannter Mann aus, um das Auto des 67-Jährigen zu stehlen. Er öffnete blitzschnell die Fahrertür, stieg in das Fahrzeug ein, startete den Motor mit dem noch im Zündschloss befindlichen Fahrzeugschlüssel und fuhr los.

Der Eigentümer des Fahrzeugs hörte zwar das Öffnen der Fahrertür und wollte noch seitlich an die Fahrerseite herantreten, aber schaffte es nicht mehr den Autodiebstahl zu verhindern. Er wurde dabei von dem losfahrenden Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert. Dadurch erlitt er leichte Verletzungen.

Autodieb flüchtet vor Polizei

Der unbekannte Täter setzte seine Fahrt Richtung Frankreich fort. Er konnte im Bereich des Grenzüberganges Goldene Bremm von einem Kommando der Bundespolizei zunächst angehalten werden. Jedoch ließ der Fahrer sich auch nicht durch die Polizei beirren und rammte den Streifenwagen einfach aus dem Weg. So konnte er seine Flucht über die Landesgrenze fortsetzen.

Polizei Saarbrücken sucht Zeugen

Ein Strafverfahren gegen Unbekannt wurde eingeleitet. Die Polizei Saarbrücken-Stadt erbittet Zeugenhinweise an die Telefonnummer: 0681-9321-233.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Polizei Saarbrücken vom 08.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Spitzen-Tennisspielerin Angelique Kerber bekommt saarländischen Trainer

image

Saarländer Dirk Dier wird vorerst Trainer von Spitzenspielerin Angelique Kerber. Foto: Daniel Karmann/dpa-Bildfunk

Saarländer trainiert Angelique Kerber

Der aus St. Ingbert stammende Ex-Tennisprofi Dirk Dier wird neuer Trainer der deutschen Spitzen-Tennisspielerin Angelique Kerber. Diese zog damit Konsequenzen aus ihren zuletzt schwachen Auftritten bei den US-Open (Erstrunden-Aus) und in Wimbledon (Zweitrunden-Aus).

Kerbers Management bestätigte die Trainerpersonalie gegenüber dem Sport-Informations-Dienst (sid), nachdem zuvor die "Bild am Sonntag" berichtete. Der 47-jährige Saarländer soll allerdings nur eine Interimslösung darstellen.

Dier arbeitet aktuell als Bundestrainer beim Deutschen Tennis Bund (DTB). Der Saarländer wird für die Arbeit mit Kerber vom Tennisverband freigestellt. Sein Debüt als Trainer von Kerber soll Dier beim WTA-Turnier in Zhengzhou/China geben.

Mit Dirk Dier arbeitete Angelique Kerber schon in der Vergangenheit beim Fed-Cup-Team zusammen. Dort fungierte der gebürtige St. Ingberter unter Barbara Rittner und Jens Gerlach als Co-Trainer.

Dier selbst war zehn Jahre lang Tennis-Profi in den Neunziger Jahren. Seine beste Weltranglistenplatzierung erzielte er im April 1996 als er auf Platz 118 rangierte.

Verwendete Quellen:
• "Bild am Sonntag"
• Sport-Informations-Dienst
• Deutsche Presseagentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Zehn gute Gründe, den Meister zu machen

image

Foto: Jennifer Weyland

1. Besser werden

Gewinnen Sie Kompetenz und persönliche Qualifikation! Wer seinen Meister macht, erweitert seine Fähigkeiten und erwirbt einen wichtigen Vorsprung an Wissen und Können. So sind Handwerksmeisterinnen und –meister für die wachsenden Anforderungen des regionalen und globalen Marktes bestens gerüstet.

2. Selbstständig machen

Führen Sie Ihren Betrieb in eine sichere Zukunft! Meisterinnen und Meister haben beste Voraussetzungen für eine Firmengründung oder die Übernahme eines bestehenden Betriebs. Sie können individuell entwickelte Produkte und Dienstleistungen anbieten und haben gelernt, einen Betrieb erfolgreich zu führen.

image

Foto: Jennifer Weyland

3. Kunden gewinnen

Profitieren Sie vom positiven Image des Meisterbriefes! Er ist und bleibt ein wichtiges Markenzeichen für Qualität, auf das die Kunden vertrauen. Und weil diese wissen, dass sie bei Ihnen als Meisterin oder Meister qualitativ hochwertige Arbeit und professionellen Service erhalten, kommen sie immer wieder gerne auf Sie zu.

4. Existenz sichern

Etablieren Sie sich erfolgreich am Markt! Ob in der Selbstständigkeit oder als Führungskraft fest angestellt – als Meisterin oder Meister Ihres Handwerks lernen Sie, Ihre Zukunft dauerhaft zu sichern. So senken Sie nachhaltig Ihr Insolvenzrisiko und schützen sich vor Arbeitslosigkeit.

image

Foto: Jennifer Weyland

5. Karriere machen

Nutzen Sie interessante Aufstiegsmöglichkeiten! Auch als Angestellter können Sie als Meisterin oder Meister eine Führungsposition übernehmen. Mit Ihrem Know-how sind Sie für Ihre Mitarbeiter eine Autorität. Sie tragen Verantwortung und treffen richtungsweisende Entscheidungen.

6. Einkommen verbessern

Steigern Sie den Wert Ihrer Arbeit! Wer besser verdienen möchte, braucht den Meisterbrief. Er steht für qualitativ hochwertige Arbeit, die auch finanziell von Ihren Kunden oder Ihrem Arbeitgeber anerkannt wird. So zahlt sich die Investition in Ihre Ausbildung schnell wieder aus.

image

Foto: Jennifer Weyland

7. Nachwuchs ausbilden

Fördern Sie die Entwicklung des Unternehmens! Wer seine Fähigkeiten weitergibt, braucht sich wegen des Fachkräftemangels keine Sorgen zu machen. Denn aus qualifizierten und leistungsfähigen Auszubildenden werden motivierte Mitarbeiter, auf die Sie sich auch beim Ausbau Ihres Unternehmens verlassen können.

8. Anerkennung genießen

Seien Sie stolz auf Ihre Leistung. Flexibilität, Ausdauer, Motivation – für das alles steht der Meisterbrief. Wer diese herausragende Qualifikation geschafft hat, hat allen Grund, zufrieden mit sich zu sein. Der Meisterbrief ist auch gesellschaftlich hoch angesehen – und das nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa.

10 gute Gründe, den Meister zu machen

9. Studium beginnen

Mit dem Meistertitel direkt durchstarten! Durch Ihre erworbene Qualifikation steht Ihnen als Meisterin oder Meister bundesweit der Weg an Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen offen – und das ganz ohne jede zusätzliche Prüfung.

10. Und Ihr persönlicher Grund

… zählt am meisten. Neben all diesen guten Gründen gibt es sicher noch einen ganz besonderen, den nur Sie kennen: Ihr eigener guter Grund. Und der ist oft die stärkste Motivation auf dem Weg zum Meisterbrief.

Kontakt:

Markus Becker
Tel.: 0681 5809-130
m.becker@hwk-saarland.de
www.smts-saarland.de

www.hwk-saarland.de/wegzummeister

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brutaler Angriff in Heusweiler: Mann droht der Verlust des Sehvermögens

image

In Heusweiler wurde ein 24-jähriger Mann brutal von einer Gruppe attackiert. Marcel Kusch/dpa-Bildfunk

Brutaler Angriff in Heusweiler

Am Samstagabend wurde eine Polizeistreife gegen 23:50 Uhr auf einen Fußgänger in der Schillerstraße in Heusweiler aufmerksam, der eine stark blutende Gesichtsverletzung aufwies. Anschließende Ermittlungen der Polizeibeamten ergaben, dass der 24-jährige Mann ohne festen Wohnsitz nur wenige Minuten zuvor (gegen etwa 23:45 Uhr) an der Bushaltestelle „Heusweiler Markt“ von einer drei- bis vierköpfigen Personengruppe angegriffen worden ist.

Mann könnte Sehvermögen verlieren

Zunächst habe die Gruppe ihn einfach nur angesprochen. Doch dann schlug ein Mann aus der Gruppe unvermittelt mit einer Glasflasche auf den 24-Jährigen ein. Hierdurch trug der Geschädigte eine schwerwiegende Augenverletzung davon, wodurch er laut Informationen der Polizei womöglich auf einem Auge das Sehvermögen verliert.

Polizei Völklingen sucht Zeugen der brutalen Attacke

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Völklingen unter der Telefonnummer 06898/ 2020 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Völklingen vom 08.09.2019 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche (09.09. bis 15.09.2019)

image

Ein Blitzer steht an einer Straße. Foto: Daniel Reinhardt/Archivbild

In der Zeit von Montag, 09.09.2019, bis Sonntag, 15.09.2019, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:

Montag, 09.09.2019

Saarbrücken
L 266, Göttelborn
BAB 8 zwischen AS Neunkirchen-Kohlhof und Landesgrenze Rheinland-Pfalz

 

Dienstag, 10.09.2019

 BAB 1 zwischen AK Saarbrücken und AS Eppelborn
Riegelsberg
BAB 623 zwischen AD Friedrichsthal und AS Saarbrücken-Ludwigsberg

Übersicht: Feste Blitzer im Saarland

Mittwoch, 11.09.3019

B 10 zwischen Eppelborn und Neububach
BAB 6 zwischen Landesgrenze Frankreich und AS St.Ingbert-West
L 158 zwischen Mettlach und Losheim

Donnerstag, 12.09.2019

BAB 8 zwischen Landesgrenze Luxemburg und AD Saarlouis
L112, Bildstock
BAB A 62 zwischen AD Nonnweiler und Landesgrenze Rheinland-Pfalz

Freitag, 13.09.2019

Lisdorf B 269 neu
Lauterbach, Kreuzwaldstraße
BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis

Samstag, 14.09.2019

B 41 zwischen Neunkirchen und Wolfersweiler
St. Wendel

Sonntag, 15.09.2019

L 152 zwischen Nunkirchen und Weiskirchen
Merzig, L 174

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
• Mitteilung des Landespolizeipräsidiums

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mann in psychischem Ausnahmezustand bedroht Menschen in Einkaufsmarkt in Saarlouis mit Messer

image

In Saarlouis hat ein 40-jähriger Mann in einem psychischen Ausnahmezustand mehrere Kunden eines Supermarktes mit einem Messer bedroht. Symbolfoto: Daniel Bockwoldt/dpa-Bildfunk

Laut Angaben der Polizei Saarlouis trieb ein 40-jähriger Mann am Samstagnachmittag in einem Saarlouiser Supermarkt sein Unwesen. Der Mann soll mit einem Messer in der Hand Kunden bedroht haben. Weiterhin soll er lautstark Straftaten angedroht haben. Diese habe er laut Angaben der Polizei allerdings nicht in die Tat umgesetzt, sodass niemand bei dem Vorfall verletzt wurde.

Mann in psychischem Ausnahmezustand

Der 40-Jährige befand sich laut Angaben der Polizei in einem psychischen Ausnahmezustand, konnte jedoch widerstandslos durch die Polizeibeamten festgenommen werden.

Nach richterlicher Anordnung wurde der Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in polizeilichen Gewahrsam genommen. Auf ihn kommt nun laut Angaben der Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Straftaten zu.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu den Vorfällen in dem Supermarkt machen können werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer: 06831/9010 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Saarlouis vom 08.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bilder von der Mallorcaparty Saarland in der Eventarena Saarbrücken (ehemals Kufa)

image

Am Samstagabend (07.09.2019) fand die große Mallorcaparty Saarland statt. Foto: Carsten Johann

Am gestrigen Samstagabend fand in der ehemaligen Kufa in Saarbrücken die Mallorcaparty Saarland statt. Mit von der Partie waren "Künstler" wie Isi Glück, Pietro Lombardi, Oli P. oder Ikke Hüftgold. Wir haben die Bilder für euch:

Direkt zu den Fotos unter dem Link: Bilder der Mallorcaparty Saarland.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brand bei Real-Markt in Dudweiler: 50 Feuerwehrleute im Einsatz

image

Am frühen Sonntagmorgen (08.09.2019) kam es am Real-Markt in Dudweiler zu einem Brand. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa-Bildfunk

Brand bei Real in Dudweiler

Am heutigen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Saarbrücken gegen etwa 06:05 Uhr zu einem Brand nach Dudweiler am dortigen Real-Markt alarmiert. Ein unmittelbar vor dem Eingang stehender Imbisswagen stand vollständig in Flammen. Das Feuer breitete sich derart aus, das es auch drohte, auf das Gebäude überzugreifen. 

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandausbreitung auf das Gebäude wurde durch die Löschaktion auf einen Raum begrenzt.

Wasserschaden durch Sprinkleranlage

 

Dennoch kam es aufgrund der starken Rauchentwicklung zu einer Verrauchung im gesamten Gebäude, wodurch die Sprinkleranlage im Gebäude ausgelöst wurde. Die Feuerwehr hat diese schnell abgeschiebert, um den Wasserschaden im Einkaufsmarkt möglichst zu minimieren. Das Gebäude wird aktuell mittels Hochleistungslüftern belüftet.

Schaden wohl in Millionenhöhe

Die Ursache des Brandes ist laut Angaben der Polizei noch nicht geklärt. Man könne aktuell weder einen technischen Defekt noch eine Brandstiftung ausschließen. Der Schaden, der durch das Feuer entstanden ist, beträgt nach ersten Schätzungen mindestens eine Million Euro.

Zahlreiche Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehr war mit rund 50 Einsatzkräften sowie 12 Fahrzeugen der freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr vor Ort. Ebenso waren der Rettungsdienst und die Polizei an der Einsatzstelle. Der Einsatz war laut Angaben der Feuerwehr Saarbrücken um 7:30 Uhr beendet.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Feuerwehr Saarbrücken vom 08.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vorfall bei Regionalliga-Partie: FCS-Fans stürzen von Tribüne vier Meter in die Tiefe

image

Bei dem Spiel zwischen dem 1. FC Saarbrücken und der TSG Hoffenheim II sind drei FCS-Fans von der Tribüne gestürzt. Symbolfoto: Bernd Weissbrod/dpa-Bildfunk

FCS-Fans stürzen von Tribüne

Laut einem Bericht der DRK-Saarland-Pressestelle sind am gestrigen Samstag (07. September 2019) drei Fans des 1. FCS bei der Partie zwischen dem 1. FC Saarbrücken und der TSG Hoffenheim II von der Tribüne abgestürzt. Diese haben sich aufgrund massiver Regenfälle (Spiel wurde abgebrochen) in einem hinteren Bereich der Tribüne des Hermann-Neuberger-Stadions untergestellt. Der Zugang zu diesem Bereich war eigentlich gesperrt und laut DRK-Angaben auch durch entsprechende Absperrketten gekennzeichnet gewesen. 

Die drei Männer haben sich laut DRK-Angaben anschließend gegen ein Schutzgitter gelehnt, das einen Graben sichert. Da dieses nachgegeben hat, stürzten die Männer von der Tribüne etwa vier Meter in die Tiefe. Nach dem Sturz kümmerten sich die Einsatzkräfte des DRK Kreisverbandes Saarbrücken um die Männer. 

Laut DRK-Einsatzleiter Markus Litz musste einer der Verletzten wegen einer möglichen Fraktur des Unterschenkels nach der Erstversorgung sofort in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein zweiter Mann der Gruppe wurde ohne offensichtliche Verletzung vorsorglich zur ambulanten Abklärung in eine Klinik eingewiesen. Der dritte Mann habe allerdings jegliche Behandlung abgelehnt und sei ohne medizinische Versorgung nachhause.

Verwendete Quellen:
• Bericht von DRK-Pressesprecher Frank Bredel

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Völklingen-Geislautern: 25-jährige Frau wird von unbekanntem Mann angegriffen

image

In Geislautern wurde eine 25-jährige Frau von einem Mann mit Pfefferspray attackiert. Symbolfoto: Foto: Daniel Karmann/dpa-Bildfunk

Attacke auf Frau in Völklingen-Geislautern

Am Samstagmorgen wurde eine 25-jährige Frau aus Geislautern gegen etwa 10:30 Uhr während eines Spaziergangs mit ihrem Hund am Rotweg von einem bislang unbekannten Mann angegriffen. Der Unbekannte sprühte der Frau unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht, wodurch diese leicht verletzt wurde.

Der Täter flüchtet in der Folge in Richtung Großrosseln. Er wird wie folgt beschrieben:
• etwa 50 bis 60 Jahre alt
• Glatze und grauer Bart
• trug eine dunkle Regenjacke und Rucksack.

Die Polizei Völklingen sucht Zeugen. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 06898 /2020 zu melden.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Völklingen vom 08.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein