{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

B51 Saarbrücken Richtung Trier zwischen Merzig und Besseringen Gefahr besteht nicht mehr (16.10.2019, 23:24)

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

1. FC Saarbrücken trägt DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Köln in Völklingen aus

image

Jubel beim 1. FC Saarbrücken, als der Regionalligist sich in der ersten Runde des DFB-Pokals mit 3:2 gegen Jahn Regensburg durchsetzte. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk.

1. FC Saarbrücken gegen 1. FC Köln in Völklingen

Der 1. FC Saarbrücken wird sein Heimspiel in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen austragen. Nach intensiver Prüfung sowie der Inanspruchnahme eines externen Dienstleisters für ein mobiles Flutlicht, werden alle Rahmenbedingungen geschaffen um die Partie gegen den Bundesligisten 1. FC Köln in Völklingen über die Bühne zu bringen. Das teilte der Verein vor wenigen Minuten mit.

Das Spiel findet am Dienstag, den 29. Oktober 2019, um 18.30 Uhr statt. In den vergangenen Wochen wurden laut der Pressestelle des 1. FC Saarbrücken verschiedenste Optionen geprüft, wo und wie eine Austragung des Spiels gegen die Kölner ermöglicht werden kann. Laut Angaben des Vereins war es stets die oberste Priorität, dass man das Spiel in einem saarländischen Stadion austragen könne. Dies ist nun in Absprache mit dem DFB und den Sicherheitsbehörden geglückt.

Verwendete Quellen:
• Mitteilung des 1. FC Saarbrücken vom 11.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Öffentlichkeitsfahndung im Saarland: Wo ist Stephan D. (38) aus Blieskastel?

image

Die öffentliche Fahndung nach dem zuvor vermissten Stephan D. wurde mittlerweile eingestellt. Foto (unbearbeitet): Polizei Homburg

Öffentlichkeitsfahndung im Saarland

Die Polizei Homburg sucht aktuell nach dem 38-jährigen Stephan D. aus Blieskastel. Aufgrund seiner körperlichen und psychischen Verfassung müsse laut Angaben der Polizei befürchtet werden, dass ihm ein Leid zugestoßen sei.

Vermisster war mit Auto unterwegs

Der Vermisste habe sich am Dienstagmorgen (10.09.2019) gegen etwa 07:15 Uhr mit seinem Fahrzeug (einem blauen Mazda 2 mit dem amtlichen Kennzeichen SB-LD 1981) auf den Weg von Blieskastel nach Bad Neustadt an der Saale gemacht. Dort ist er allerdings nie angekommen. Seine Spur verliert sich nach Angeben der Polizei etwa vier Stunden später (ungefähr 11:00 Uhr) im Bereich Pirmasens.

Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen erbrachten keinen konkreten Hinweis auf seinen derzeitigen Aufenthalt. Die Polizei bittet jeden, der sachdienliche Hinweise zum Aufenthalt von Stephan D. geben kann, sich mit der Polizeiinspektion Homburg unter der Telefonnummer 06841/1060 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Homburg vom 11.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Arbeiten am Universitätsklinikum: Attraktive Stellen für Pflegeprofis

image

Foto: PR

Ein Team von mehr als 5.000 Beschäftigten, davon über 600 Ärztinnen und Ärzte sowie rund 2.000 Pflegekräfte, kümmert sich in interdisziplinären und qualitätszertifizierten Zentren um die Gesundheit der Menschen in der Großregion. Rund 700 junge Menschen werden jährlich im Homburger Schulzentrum in 12 Gesundheitsfachberufen ausgebildet.

„Das UKS bietet Pflegefachkräften attraktive Stellen“, erklärt Personalchef Christian Müller. „Aktuell suchen wir verstärkt nach neuen Kolleginnen und Kollegen, die unsere Teams in der Intensiv-, OP- und Anästhesiepflege unterstützen.“ Alle Interessierten können sich schon einmal den 26. Oktober vormerken: An diesem speziellen Bewerber-Infotag für Pflegekräfte kann man die Teams und den vielleicht zukünftigen Arbeitsplatz kennenlernen.

„Hochschulmedizin ist ein sehr spannendes Einsatzfeld für Pflegeprofis. Wir wollen vor Ort die Arbeitsplätze und die dort arbeitenden Menschen vorstellen, damit die Bewerberinnen und Bewerber einen direkten Einblick erhalten“, so Müller. Doch neben dem spannenden Arbeitsbereich und den netten Kolleginnen und Kollegen hat das UKS noch mehr zu bieten.

Die Pflegefachkräfte profitieren am UKS durch aktuelle Entwicklungen im Berufsfeld.  Die Rahmenbedingungen konnten immer weiter verbessert werden, so dass das UKS heute über die besten und attraktivsten Konditionen im südwestdeutschen Raum verfügt.

Daneben arbeitet das UKS kontinuierlich an der Entlastung der Mitarbeiter: Die Aufstockung von Stellen, die Schaffung eines Springerpools zur Unterstützung, die Einführung zusätzlicher freier „Entlastungstage“, was einzigartig im Saarland ist, sind nur einige wenige Maßnahmen davon.

Eine Betriebsrente, flexible und vielfältige Arbeitszeitmodelle, Fortbildungsmöglichkeiten, Angebote der Kinderbetreuung und das betriebliche Sportprogramm sind schon seit langer Zeit etabliert. „Das UKS hat vieles zu bieten. Wir müssen uns als Arbeitgeber nicht verstecken, ganz im Gegenteil“, versichert Müller. „Ob am Bewerber-Infotag oder zu anderen Zeiten: Kommen Sie vorbei, rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Nachricht – wir freuen uns auf motivierte Bewerberinnen und Bewerber.“

Kontakt

Tel. 0 68 41 / 16 - 2 23 82 und - 2 34 92
E-Mail: bewerbung@uks.eu
bewerbung.uks.eu

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Hundeschwimmen im Homburger KOI-Bad

image

Anfang Oktober dürfen im KOI Bad in Homburg auch Hunde ins Wasser. Symbolfoto: Unsplash

Die Sommersaison im Homburger Freibad Koi neigt sich dem Ende zu. Bevor das Wasser für dieses Jahr aus dem Becken gelassen wird, findet zum Abschluss der Saison das Hundeschwimmen statt. Jetzt können diejenigen ins Becken springen, die das sonst nicht dürfen.

Am Sonntag, den 06. Oktober können Hundehalter mit ihren Fellnasen zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr den Tag im Homburger Freibad verbringen. Der Eintritt kostet pro Hund 2 Euro  und pro Pfote 0,50 Euro. Das Außenbecken mit flachem Einstieg und breiter Rutsche ermöglicht den Vierbeinern einen einfachen Badespaß.

Für das Badevergnügen ist der Hundeimpfpass laut Angaben des Veranstalters Pflicht.

An zahlreichen Ständen können sich die Hundebesitzer zudem wieder rund um den Hund informieren lassen. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Weitere Termine für Hundeschwimmen im Saarland

Das Freibad Koi in Homburg ist nicht das einzige Schwimmbad im Saarland, dass seine Becken für Hunde freigibt. Die weiteren Termine findet ihr unter: Hundeschwimmen im Saarland

Verwendete Quellen:
 • Angaben von "Hund im Freibad"

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tödlicher Unfall in Saarbrücken: Fußgänger wird von Fahrradfahrer erfasst

image

Nach dem Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer, verstarb ein Fußgänger in Saarbrücken an seinen Verletzungen. Symbolfoto: Martin Gerten/dpa-Bildfunk

Tödlicher Unfall in Saarbrücken

Am gestrigen Vormittag ereignete sich gegen 11:15 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall in der Dudweilerstraße in Saarbrücken. In Höhe der Einmündung Schubertstraße überquerte ein Fußgänger die Fahrbahn. Nach derzeitigem Kenntnisstand ging der 68-jährige Mann zwischen zwei haltenden Fahrzeugen auf die Straße. Dort stieß er mit  einem 23-jährigen Fahrradfahrer zusammen.

Fußgänger verstirbt in Krankenhaus

Der Zusammenstoß zog schwere Kopfverletzungen des 68-jährigen Fußgängers nach sich. Die Behandlung in einem Saarbrücker Krankenhaus wurde sofort durch Rettungskräfte veranlasst. Trotz aller Bemühungen verstarb der 68-jährige Mann aus Riegelsberg am frühen Abend.

Der Radfahrer trug durch den Zusammenstoß nur leichte Verletzungen davon. Zeugen meldeten den Unfall am Mittag über den Notruf. Die Dudweilerstraße musste im Rahmen der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde teilweise gesperrt werden.

Das Unfallgeschehen ist nun Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt. Zur Klärung aller Umstände wurde lau Angaben der Polizei ein externer Gutachter hinzugezogen

Verwendete Quellen:
• Angaben der Polizei Saarbrücken vom 11.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Broilers spielen beim Losheim Open Air

image

Die Broilers kommen 2020 nach Losheim. Symbolfoto: Thomas Frey/dpa-Bildfunk

Die erste Band, die für ein Open-Air in Losheim am See im kommenden Jahr bestätigt wurde, ist Broilers. Am 1. August 2020 treten sie auf der Bühne im Strandbad auf. 

Ein Jahr lang hatte die Gruppe eine Pause eingelegt und es sich in Apulien gut gehen lassen. Jetzt kehren sie zurück und feiern 25 Jahre Bandgeschichte mit einem neuen Album, das derzeit in Arbeit sei. Außerdem geben sie acht Open-Air Konzerte gemeinsam mit befreundeten Bands. Einer der auserwählten Orte ist Losheim. Zuletzt standen sie 2017 im Saarland auf der Bühne.

Der Vorverkauf startet am Mittwoch, den 11. September um 9:00 Uhr. Hardtickets gibt es exklusiv im Online-Shop der Band, reguläre Tickets über Eventim. Ab Freitag, dem 13. September um 9:00 Uhr sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Kartenvorverkauf Trier reguläre Tickets erhältlich. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

22-Jähriger bei Unfall in Großrosseln schwer verletzt - Sechs Autos beschädigt

image

Großrosseln - Die Fahrerin achtete beim Ausparken nicht auf den Wagen des 22-Jährigen und verursachte so einen Unfall. Foto: Sina Schuldt/dpa-Bildfunk

Gegen 21:00 Uhr fuhr eine 50-Jährige vom Fahrbandrand der Ludweilerstraße in den fließenden Verkehr. Dabei übersah sie den nachfolgenden Renault Twingo, an dessen Steuer der junge Mann saß. 

Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der Wagen des 22-Jährigen prallte durch den Zusammenstoß auf einen geparkten Wagen auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dieser wurde wiederum auf einen BMW geschoben, der daraufhin auf einen abgestellten Suzuki stieß. Durch die umherfliegenden Trümmerteile wurde auch ein silberner Ford beschädigt. 

Der Fahrer erlitt bei dem Unfall eine Beinfraktur und eine Gesichtsverletzung. Er wurde zum Winterbergklinikum gebracht. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken: Kindesentziehung? 29-Jähriger mit Säugling in Fernbus aufgegriffen

image

Die Bundespolizei griff den Bulgaren mit einem Säugling in einem Fernbus in Saarbrücken auf. Symbolfoto: Felix Kästle/dpa-Bildfunk

Der Bulgare hatte nicht die erforderlichen Reisedokumente und konnte auch seine Vaterschaft nicht nachweisen. Er gab an, dass sich die Mutter des Kindes in Bulgarien aufhalte. Die Beamten wurden misstrauisch und nahmen den Mann und das Baby mit zur Dienststelle. 

Der Mann wurde von verschiedenen Behörden gesucht

Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft Frankfurt gesucht wurde. Er war ohne Fahrerlaubnis Auto gefahren. Auch der Staatsanwaltschaft Duisburg und einer bulgarischen Behörde lagen zwei Fahndungsnotizen vor. Zudem suchte die Ausländerbehörde Duisburg nach dem Bulgaren, da dieser ausgewiesen werden sollte. Da er den haftbefreienden Beitrag von 2.700 Euro nicht zahlen konnte, wurde der 29-Jährige für 50 Tage in die Justizvollzugsanstalt in Ottweiler gebracht.

Familie des Säuglings nicht auffindbar

Zu dem Säugling lag eine Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlung vor. Die Ermittlungen ergaben, dass dessen Familie in Duisburg leben soll. Als die letzte bekannte Anschrift jedoch von der dortigen Polizei aufgesucht wurde, konnte die Familie nicht angetroffen werden. Sie gilt als unbekannt verzogen. Die Adresse war behördlich gemeldet. Der Säugling wurde nach Rücksprache mit dem Jugendamt Saarbrücken vorläufig in einer Pflegefamilie untergebracht. 

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung Polizei Saarbrücken

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mängel und Verstöße in Shisha-Bars: Homburg erlässt strengere Regeln

image

Shisha-Bars unterliegen in Homburg künftig strengeren Regeln. Symbolfoto: Christian Charisius/dpa-Bildfunk

Bei Überprüfungen der Shisha-Bars in Homburg in den vergangenen zwei Jahren wurde deutlich, dass ernste Gefahren von Besitzern und Besuchern als zu harmlos angesehen wurden.

Erst in der letzten Woche musste ein Gast wegen einer CO²-Vergiftung ins Krankenhaus. Da das Gas unsichtbar und geruchslos ist, wurde das Risiko unterschätzt. „Viele Menschen denken, es sei von der Pfeife, wenn Kopfschmerzen auftreten. Meist ist es aber das CO-Gas“, erklärte Klaus Frank vom Gewerbeamt der Stadt Homburg. 

Als erste Stadt im Saarland hat Homburg daher nun in Abstimmung mit Ministerium, Polizei, Umwelt- und Arbeitsschutzministerium, Bauaufsicht und Brandschutz eine Verordnung erarbeitet, die den Gebrauch von Wasserpfeifen regelt. Die Verfügung erlaubt Wasserpfeifen in Gaststätten nur unter bestimmten Voraussetzungen. So müssen eine Lüftungsanlage und CO-Warngeräte in Betrieb und eine Abnahme durch den Schornsteinfeger erfolgt sein. 

„Zum Schutz der Bevölkerung und auch, um die Betreiber nochmal auf alle Vorgaben gesammelt hinzuweisen, hielten wir diese Verfügung für sinnvoll und hoffen, dass es künftig zu keinen Problemen mehr kommt. Wir möchten niemanden ärgern, aber Besitzer wie auch Gäste müssen weiter für dieses Thema sensibilisiert werden, das wird durch die Fälle in den letzten Monaten immer mehr deutlich“, so Frank.

Derzeit gibt es fünf Shisha-Bars und vier Läden für den Verkauf von Wasserpfeifen-Produkten in Homburg. Fast monatlich gehen bei der Stadt Anträge zur Eröffnung neuer Shisha-Bars ein. Diese scheitern jedoch oft bereits an den baulichen Vorgaben.

Verwendete Quellen:
• Stadt Homburg 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Marihuana im Handschuhfach: Zoll nimmt Saarbrücker fest

image

Der Zoll fand 140 Gramm Marihuana, mehrfach eingewickelt, im Handschuhfach des Mannes aus Saarbrücken. Symbolfoto: Philipp von Ditfurth/dpa-Bildfunk

Auf der A1 bei Trier stellten Zöllner des Hauptzollamtes Saarbrücken am Sonntag 140 Gramm Marihuana im Wagen des Saarbrückers fest. 

Obwohl der 29-Jährige das Marihuana in Folie, ein Handtuch und eine Plastiktüte gewickelt hatte, bemerkten die Zöllner den süßlichen Geruch im Fahrzeug. Sie entdeckten die verbotene Fracht schließlich im Handschuhfach. Außerdem fanden die Zöllner 10 Gramm Haschisch in einem Rucksack

Gegen den Mann wurde nun ein Strafverfahren wegen Verdachts auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Er wurde vorläufig festgenommen. Sowohl das Marihuana als auch das Haschisch wurden sichergestellt. 

Das Zollfahndungsamt Frankfurt mit Dienstsitz in Kaiserslautern übernahm die weitere Bearbeitung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wurde der Fahrer am Montag (09. September) dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

BMW-Diebe im Saarland unterwegs?

image

Innerhalb von nur zwei Nächten sind im Saarland zwei hochwertige Fahrzeuge der Marke BMW gestohlen worden. Symbolfoto: Foto: Rolf Vennenbernd/dpa-Bildfunk

BMW-Diebstahl in Neunkirchen

In der vergangenen Nacht von Dienstag auf Mittwoch (11.09.2019) wurde im Meisenweg in Neunkirchen ein hochwertiger BMW von einem unbekannten Täter gestohlen. Auf dem blauen 4er BMW Coupe (Typ 440i) waren zum Zeitpunkt des Diebstahls die Kennzeichenschilder "NK-KM 8" angebracht. 

Zweiter BMW-Diebstahl innerhalb kurzer Zeit im Saarland

Erst eine Nacht zuvor teilte das Landespolizeipräsidium des Saarlandes mit, dass ein hochwertiger BMW in Homburg gestohlen wurde: BMW in Homburg gestohlen.

Ob die beiden Taten miteinander in Verbindung stehen, ist derzeit noch ungeklärt. Auffällig ist jedenfalls, dass die beiden Taten sich im Hinblick auf die Tatobjekte und die Vorgehensweise sehr ähneln. Im Rahmen ihrer Ermittlungen sucht die Polizei nach Zeugen, die in Neunkirchen und Homburg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0681/962-2133 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Angaben des Landespolizeipräsidiums des Saarlandes vom 11.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Fehldiagnosen durch Pathologen: Staatsanwaltschaft unterlief Panne bei früheren Ermittlungen

image

Der Pathologe aus St. Ingbert stelle Fehldiagnosen aus, die zu Operationen führten. Symbolfoto: Pixabay

Der 60-jährige Mediziner verlor vor fünf Jahren für acht Monate seinen Führerschein. Der Grund: Er hatte unter Medikamenteneinfluss einen Unfall verursacht

Ministerium wurde nicht informiert

Allerdings erfuhr das zuständige Landesamt nicht von diesem Vorfall. Die Staatsanwaltschaft hatte zwar die Ärztekammer in Kenntnis gesetzt, jedoch versäumt, das Ministerium zu informieren, wie es nach Anordnung zur Mitteilung in Strafsachen vorgesehen ist. Daher galt der Pathologe dort als unbeschriebenes Blatt. Wie der SR mitteilt, räumte die Staatsanwaltschaft das Versäumnis ein. Ob die Fehldiagnosen des Arztes bei Kenntnis des Landesamtes eher aufgefallen oder sogar hätten verhindert werden können, ist unklar. 

Derzeit wird wegen Körperverletzung in 26 Fällen gegen den 60-Jährigen ermittelt. Es soll geklärt werden, ob der Pathologe systematisch Fehler bei der Untersuchung von Gewebeproben beging, die zu unnötigen Operationen führten. Eine Pathologin des Klinikums Saarbrücken hatte Strafanzeige erstattet. 

Warnung an Kliniken im Saarland und in Rheinland-Pfalz

Die Saarländische Krankenhausgesellschaft SKG forderte ihre Mitglieder, 22 Kliniken im Saarland, dazu auf, Befunde vor Operationen nochmals zu überprüfen. Notfalls solle im Sinne des Patientenschutzes bei Diagnosen des Instituts aus St. Ingbert eine zweite Meinung eingeholt werden. Das berichtet der SR. Da nicht auszuschließen ist, dass auch Kliniken in Rheinland-Pfalz betroffen sind, wurde die Warnung auch an die rheinland-pfälzische Krankenhausgesellschaft geschickt. 

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wohnhausbrand in Illingen-Uchtelfangen: Zwei Personen verletzt

image

Am gestrigen Dienstagabend (11.09.2019) kam es in Illingen-Uchtelfangen zu einem Wohnhausbrand. Foto: Armin König

Brand in Illingen-Uchtelfangen

Gestern Abend ist in Illingen-Uchtelfangen gegen etwa 19:00 Uhr ein Feuer im Dachstuhl eines Wohnhauses ausgebrochen. Bemerkt wurde der Brand laut Angaben der Polizei von vorbeifahrenden Autofahrern, die das rauchende Dach des Hauses wahrgenommen hatten. Die Bewohner des Hauses selbst hatten das Feuer zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt.

Zwei Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftung im Krankenhaus

Laut Angaben des Illinger Bürgermeisters Armin König sind von den vier Bewohnern des Hauses zwei (Mutter und Tochter) unverletzt aus dem Haus gekommen, während die zwei anderen Hausbewohner (Mann und Sohn) sich womöglich Rauchgasvergiftungen zugezogen haben. Die beiden Verletzten wurden aufgrund der möglichen Rauchgasintoxikationen sofort in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Feuer schnell gelöscht

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Uchtelfangen, Illingen und Wustweiler hatten das Feuer schnell im Griff und konnten den Brand rasch löschen. Neben den Feuerwehrleuten war auch ein Baufachberater des Technischen Hilfswerkes am Brandort, um die Statik des Hauses zu sichern.

Haus vorerst unbewohnbar

Während die Brandursache und die Schadenshöhe aktuell noch unklar sind, bleibt das Haus vorerst unbewohnbar. Das Gebäude sei noch voller Rauch und die Zwischendecken voller Wasser.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Feuerwehr Illingen
• Angaben von Illingens Bürgermeister Armin König
• Angaben der Polizei Neunkirchen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Mit dpa/lrs

Saarländischer Verfassungsschutz: "Rechtsextremistisches Denken immer präsenter"

image

Innenminister Klaus Bouillon (CDU) stellt heute in Saarbrücken den Bericht zum "Lagebild Verfassungsschutz 2018" vor. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Am heutigen Mittwoch (11. September 2019) stellt Saarlands Innenminister Klaus Bouillon (CDU) in Saarbrücken den Bericht zum "Lagebild Verfassungsschutz 2018" vor. Aus diesem gehe laut einem Artikel der Deutschen-Presse-Agentur hervor, dass rechtsextremistisches Gedankengut nach Einschätzung des saarländischen Verfassungsschutzes zunehmend in die Mitte der Gesellschaft vordringe.

Damit einher gehe, dass die Aktivitäten der rechtsextremen Szene sich verstärkt weg von einer organisierten Parteiarbeit hin zu lockeren Initiativen und Events verlagerten. Zahlenmäßig stagniere die rechte Szene allerdings.

Die Verfassungsschützer stellten im Rahmen ihren Untersuchungen auch fest, dass das Internet bei der Verbreitung rechter Propaganda eine immer größer werdende Rolle spielt.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Deutschen Presseagentur vom 11.09.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein