{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken in Höhe Saarbrücken-Malstatter-Brücke Unfallstelle geräumt (16:05)

Priorität: Normal

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fridays For Future: Bilder vom heutigen Klimastreik in Saarbrücken (20.09.2019)

image

In Saarbrücken haben heute über 5.000 Personen an der Klimaprotest-Bewegung von Fridays For Future teilgenommen. Foto: Anne Tietz/SOL.DE

Bilder vom Klimastreik in Saarbrücken am 20.09.2019

Über 5.000 Personen haben am heutigen Freitag (20. September 2019) in Saarbrücken an den Klima-Demonstrationen der Fridays-For-Future-Bewegung teilgenommen. Wir haben die Fotos aus Saarbrücken für euch.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Sommerliches Wochenende mit bis zu 26 Grad erwartet

image

Symbolfoto: BeckerBredel

Am Montag, dem 23. September dieses Jahres, endet der Sommer. Gleichzeitig beginnt, zumindest nach dem astronomischen Jahreszeiteinanfang, dann der Herbst. Bevor es allerdings soweit ist, beschert uns der Sommer hierzulande noch einmal ein warmes Wochenende.

Bereits heute werde es sonnig und bis zu 21 Grad warm, prognostiziert der DWD. Kalt dürfte es allerdings in der Nacht zu Samstag werden. Dann sei auch vereinzelt Bodenfrost möglich. Im Laufe des samstags sollen die Temperaturen jedoch auf bis zu 26 Grad ansteigen.

Zunächst sonnig beginnt auch der Sonntag, prognostizieren die Meteorologen. Mit Temperaturen bis zu 25 Grad. Im Tagesverlauf könnten von Südwesten her allerdings Wolken aufziehen. Daher seien Schauer und Gewitter möglich - auch am Montag.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

100 Jahre: So gratulieren Saar-Promis dem Saarland zum runden Geburtstag!

image

 Persönlichkeiten aus Saar-Wirtschaft und -Kultur gratulieren dem Saarland zum 100.

image

Michael Burkert und Peter Jacoby/Saartoto

"Das Saarland ist 100 Jahre, Saartoto fast 70 Jahre. In dieser Zeit ist das bekannte außerordentliche saarländische Wir-Gefühl entstanden. Wir Saarländer identifizieren uns stark mit unserem Bundesland und dem Gemeinwesen und verfügen über ein hohes Maß an Solidarität und Hilfsbereitschaft. In vielfacher Hinsicht unterstützt Saartoto jedes Jahr dieses Engagement.". (Michael Burkert/Peter Jakoby/Geschäftsführer Saartoto)

image

Dr. Klaus-Peter Reimund, GF Marienhaus Kliniken GmbH

Marienhaus ist ein traditionsreicher Träger von sozialen Einrichtungen und fest im Saarland verwurzelt. In unseren Kliniken und Senioreneinrichtungen tun wir alles, damit es Ihnen gut geht – mit großer Leidenschaft, hoher Professionalität und Menschlichkeit. Alles Gute zum Geburtstag! (Dr. Klaus-Peter Reimund, GF Marienhaus Kliniken GmbH)

image

Klaus-Peter Fuß, Vorsitzender des Verbandes der Volkshochschulen des Saarlandes

Die Volkshochschulen feiern mit. In allen Städten und Gemeinden bieten wir seit über 100 Jahren für alle Menschen Bildungsmöglichkeiten an.  Mit uns geht Bildung weiter. Wir wünschen dem Saarland auch in den nächsten 100 Jahren viel Freude am Lernen im Bewusstsein gelebter Demokratie.  (Klaus-Peter Fuß, Vorsitzender des Verbandes der Volkshochschulen des Saarlandes)

image

Renate Dittgen, Geschäftsführerin Dittgen Bauunternehmen GmbH

Zukunft ist nur dort möglich, wo Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät, sondern als Bestandteil unserer Existenz gesehen wird. 

Die dittgen-Gruppe besteht aus unterschiedlich spezialisierten Firmen und bietet dem Kunden individuelle Lösungen für viele Bereiche des klassischen Baus an.

dittgen als Unternehmensgruppe entstand, als 1998 die Werkstatt und 1999 der Transportbetrieb als selbstständige Unternehmen ausgegründet wurden. Aus der Werkstatt entstand die basis GmbH, heute ein regionaler Anbieter von Reparatur- und Serviceleistungen rund um das Thema "Baumaschine" und "LKW-Fuhrpark".

Die trans GmbH stellt ihre Leistungen nicht nur der Gruppe intern zur Verfügung, sondern versteht sich weiterhin als Experte für Baustellenlogistik am saarländischen Baumarkt.

Seit 2017 betreibt die dittgen Bauunternehmen GmbH gemeinsam mit der Firma Juchem GmbH & Co. KG eine Mischanlage in Schmelz, Limbacher Straße. Die Firma heißt AMAsaar GmbH & Co. KG.

Alle Leistungen der unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche können mit eigenen Kompetenzen und Know-how realisiert werden.

(Renate Dittgen, Geschäftsführerin Dittgen Bauunternehmen GmbH)

image

Nicole und Ralph Kindt, Plameco Fachbetrieb

Seit 1982 steht die Firma PLAMECO für Spanndecken - wir als Familienunternehmen mit drei Standorten im Saarland freuen uns, dass wir über 11.600 Saarländer undere Kunden nennnen dürfen". (Nicole und Ralph Kindt, Plameco Fachbetrieb)

image

Sascha Klein, Geschäftsstellenleiter, BKK ZF & Partner

Großes entsteht immer im Kleinen.“ Am 100. Geburtstag wird klar: Das Motto des Saarlands könnte nicht besser passen. Auch die BKK ZF & Partner hat vor 30 Jahren als Krankenkasse in Saarbrücken klein angefangen und wächst seitdem stetig. Verbunden mit den Menschen und der Region feiern und gratulieren wir als Partner für Ihre Gesundheit mit unserem Motto: Jahrhundertrund – Kunterbunt + Kerngesund. (Sascha Klein, Geschäftsstellenleiter, BKK ZF & Partner)

image

Christiane Blatt, Oberbürgermeisterin der Stadt Völklingen

100 Jahre Saarland – 100 Jahre bedeutende Geschichte im Herzen Europas! Völklingen als Stadt mit Weltkulturerbe an der deutsch-französischen Grenze fühlt sich dem saarländischen Erbe aus Kohle und Stahl besonders verbunden. Alles Gute zum Jubiläum! (Christiane Blatt, Oberbürgermeisterin der Stadt Völklingen)

image

Manfred Klein, Brillen Galerie

100 Jahre Saarland – wir gratulieren. Die Vielfalt unseres Bundeslandes bekommen wir (im Austausch mit unseren Kunden) jeden Tag hautnah zu spüren. Wir sind stolz, ein fester Bestandteil der Region zu sein. (Manfred Klein, Brillen Galerie)

image

Andrea Schneider, Golfclub Saarbrücken e.V.

2020 besteht der Golfclub Saarbrücken e.V. seit nunmehr 59 Jahren. Zu Recht bezeichnet man unseren Club als den ältesten, mitgliederstärksten und schönsten des Saarlandes. Wir sind stolz, das Saarland seit nun beinahe sechs Jahrzehnten zu repräsentieren. (Andrea Schneider, Golfclub Saarbrücken e.V.)

image

Dipl. Ing. Peter Schuler, Geschäftsführer KÜS DATA GmbH

100 Jahre alt wird das Saarland. Heute sind wir ein liebenswertes, offenes, modernes Bundesland, das optimistisch in die Zukunft blickt. Wir freuen uns, Teil des Saarlandes zu sein! Und 2020 außerdem den 40. Geburtstag der KÜS-Bundesgeschäftsstelle im Saarland zu feiern! (Dipl. Ing. Peter Schuler, Geschäftsführer KÜS DATA GmbH)

image

Samuel und Klaus Ollig, seit 45 Jahren Teil des Saarlandes

Rollladen Sonnenschutz Ollig: Wir gratulieren meisterlich! (Samuel und Klaus Ollig, seit 45 Jahren Teil des Saarlandes)

image

Uwe Kunzler, Geschäftsführer Vereinigte Feuerbestattung Saar GmbH

Das 100-jährige Jubiläum des Saarlandes ist eng mit dem Ende des Ersten Weltkrieges und der Entstehung des Saarbrücker Hauptfriedhofes, zunächst als „Ehrenfriedhof (Soldatenfriedhof)“, verbunden. Teil dieser interessanten und wechselvollen deutsch-französischen Geschichte an diesem Ort der letzten Ruhe war von Anfang an das saarländische Krematorium auf dem Hauptfriedhof, das in diesem Jahr stolze 90 Jahre alt wird und sich gemeinsam mit dem 15 Jahre jungen Krematorium Völklingen grenzüberschreitend zu einer der größten deutschen Feuerbestattungsanlagen entwickelte. (Uwe Kunzler, Geschäftsführer Vereinigte Feuerbestattung Saar GmbH)

Die Wanderausstellung

Die Geschichte unseres Landes direkt zu den Menschen vor Ort bringen – das ist das Ziel einer Wanderausstellung, die im Laufe des Jahres an weiterführenden Schulen und in den Rathäusern saarländischer Kommunen zu sehen ist. Von St. Wendel bis St. Ingbert, von Bous bis Merzig, von Lebach bis Ottweiler.

Freier Eintritt  in die Ausstellung

Während die Ausstellung an den Schulen meist nicht öffentlich zugänglich ist, ist die Bevölkerung herzlich in die Verwaltungsgebäude eingeladen, um dort bei freiem Eintritt die Ausstellung zu besuchen. Die Wanderausstellung „Saarhundert“ spiegelt die Geschichte des Saarlandes wider. Sie zeigt die verschiedenen Dimensionen und Entwicklungsstufen der saarländischen Geschichte mit besonderem Augenmerk auf Eigenständigkeit und europäische Integration.

Mit Inkrafttreten des Versailler Vertrages am 10.1.1920 wurde das „Saargebiet“ als erstes politisches Gebilde geboren, das den Namen „Saar“ in seinem Namen trug. Das Saargebiet stand unter dem Mandat des neu gegründeten Völkerbunds und wurde von einer fünfköpfigen internationalen Regierungskommission verwaltet, der stets ein Franzose und ein Saarländer angehören mussten.

Die sogenannte Völkerbundzeit ist der Beginn des „Saarländischen Sonderweges“, in dessen wechselvoller Geschichte die Saarländerinnen und Saarländer mehrere Nationalitätswechsel durchlebten und dem eine prägende Bedeutung für die Identitätsfindung des Landes zukommt. Auch die großen Themen der saarländischen Gegenwart – beispielsweise Europakompetenz, Wirtschaftsprofil und Selbstständigkeit – sind tief in dieser Zeit verwurzelt. Die Wanderausstellung ist ein Schwerpunkt im Rahmen der Kampagne „Saarhundert“, die zahlreiche Informationsangebote und -veranstaltungen rund um die saarländische Geschichte im Laufe des Jahres 2020 bündelt.

Geschichte unseres Landes direkt zu den Menschen

Da die Ausstellung möglichst viele Bürgerinnen und Bürger erreichen soll, haben Kommunen und Schulen die Chance, die Ausstellung kostenlos bei sich zu zeigen. Auch Vereine und interessierte Institutionen können das Angebot der Staatskanzlei nutzen. „Gerade die Zeit der 1920er Jahre und deren Wirkung auf die Entwicklung unseres Landes werden oftmals unterschätzt und treten zuweilen in der Wahrnehmung hinter den Ereignissen des ersten Saarreferendums zurück“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. „Daher ist es mein Ziel, die Geschichte unseres Landes direkt zu den Menschen vor Ort zu bringen.“

Erstmals öffentlich zu sehen ist die teilweise interaktive Ausstellung vom 2. bis 13. März im Rathaus der Kreisstadt Merzig. Eine Auflistung der bereits feststehenden Termine finden Sie übersichtlich dargestellt auf der Internetseite der Staatskanzlei (www.saarhundert.saarland. de). Die Termine werden ständig aktualisiert und neue Ausstellungsorte werden hinzugefügt. Grafisch und mit vielen Fotos aufbereitet, sind die Saarländer eingeladen auf eine Zeitreise durch die letzten einhundert Jahre.

Bürgerfahrten

Unter dem Titel „Saarhundert“ werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten. Unter anderem wird es im ersten Halbjahr 2020 eine Busfahrt geben, die zu historisch relevanten Stätten führt, die maßgeblich zur Identität des Saarlandes beigetragen haben. Als Höhepunkt im zweiten Halbjahr ist eine Fahrt zum zweiten Hauptsitz der Vereinten Nationen in Genf geplant. Dort werden verschlossene Archive geöffnet und man kann einen Blick in eine der wenigen Originalurkunden des Versailler Vertrages werfen. Interessierte können sich ab Mitte März auf der Internetseite des Saarlandes unter www.saarland.de unter dem Themenpunkt Saarhundert bewerben.

Ein Kinofilm für Schulklassen und Bürger

Mit Unterstützung des Saarlandes wird ein Film für die ARD über das Saarland in der Völkerbundzeit produziert. Im Frühsommer 2020 wird es vor der TV-Ausstrahlung eine exklusive Erstaufführung in einem Saarbrücker Kino geben. Einen Tag lang wird der Film dann kostenlos für Schulklassen und interessierte Bürger angeboten. mki

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gusswerke Saarbrücken: Unternehmen will heute Insolvenz anmelden

image

Die Gesellschafter der Gusswerke Saarbrücken planen wohl, heute einen Insolvenzantrag zu stellen. Foto: BeckerBredel

Schon länger spitzt sich eine Krise bei den Gusswerken Saarbrücken zu. Einer der Gründe: die Diesel-Krise. Im Juli kündigte das Unternehmen daher einen Stellenabbau an. Die Situation scheint nun allerdings einen neuen Höhepunkt erreicht zu haben. Wie aus einem Bericht des „SR“ hervorgeht, wollen die Gesellschafter wohl heute einen Insolvenzantrag stellen.

image

Foto: BeckerBredel

Staatssekretär Jürgen Bark, bezog in einer Pressemitteilung bereits Stellung dazu: „Der Insolvenzantrag ist rechtlich mittlerweile leider unvermeidlich. Wir werden auch im nun folgenden Verfahren alles dafür tun, zu retten was zu retten ist. An der Landesregierung ist eine Lösung nicht gescheitert und wird es auch im weiteren Verfahren ganz bestimmt nicht. Aber dafür müssen alle Beteiligten zum Wohle der Beschäftigten und des Unternehmens an einem Strang ziehen.“

Derzeit ist nur schwer vorhersehbar, wie die Zukunft der Gusswerke Saarbrücken aussehen wird. Klar ist jedoch: 200 ehemalige Mitarbeiter warten noch auf ihre Abfindung. Und die Überweisung der Löhne (des Augusts) für die aktuell noch Beschäftigten steht ebenso aus, schreibt der SR.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Saarbrooklyn“-Beitrag von Spiegel TV: Entscheidung über Programmbeschwerde getroffen

image

„Spiegel TV" hat in einem Beitrag über Saarbrücken berichtet. Thema war auch die Folsterhöhe, einem als Brennpunkt bezeichneten Teil der Stadt. Fotos: BeckerBredel | RTL.

Die Versammlung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) hat in ihrer gestrigen Sitzung über die Programmbeschwerde der Landeshauptstadt Saarbrücken entschieden. Sie hat bei dem Spiegel TV-Beitrag "Saarbrooklyn - der Randbezirk der Gesellschaft" keinen Verstoß gegen programmliche Anforderungen des Rundfunkstaatsvertrages (RStV) festgestellt.

Der Beitrag der Veranstalterin dctp Entwicklungsgesellschaft für TV-Programm mbH wurde am 15. Juli 2019 gegen etwa 23:26 Uhr in der Sendung „Spiegel TV“ beim Sender RTL ausgestrahlt und thematisiert soziale und gesellschaftliche Probleme der Stadt Saarbrücken.

Kein Verstoß gegen anerkannte journalistische Grundsätze

Laut Einschätzung der NLM entspricht der Beitrag den anerkannten journalistischen Grundsätzen und hält gesetzliche Ausgewogenheitsanforderungen ein. Aus Sicht der NLM gebe es kein umfassendes Neutralitätsgebot, das es dem Veranstalter untersagen würde, Probleme unter einem bestimmten Blickwinkel zu schildern.

Grund für die Prüfung war eine Programmbeschwerde der Landeshauptstadt Saarbrücken vom 17.07.2019 an die Landesmedienanstalt Saarland (LMS), die der NLM aus Zuständigkeitsgründen weitergeleitet wurde. Saarbrücken hatte das Vorgehen der Spiegel-TV-Redaktion damals scharf kritisiert: Vorwürfe gegen "Spiegel TV"-Reportage.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Niedersächsischen Landesmedienanstalt

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Fridays for Future“ Saarland: Heute wohl bislang größter Klimastreik in Saarbrücken

image

Die Protestbewegung „Fridays for Future“ geht heute auch in Saarbrücken auf die Straße. Foto: BeckerBredel

Am heutigen Freitag könnten die Klimastreiks im Rahmen von „Fridays for Future“ im Saarland ihren vorläufigen Höhepunkt erreichen. Zumindest, wenn es um die Größe der Demonstration geht. Der Grund dafür: Die Protestbewegung forderte im Vorfeld zum internationalen Klimastreik auf.

Die Anlässe dafür bilden unter anderem die Klimatagung in Berlin sowie der Klimagipfel in New York. Daher wurden bereits Demos in mehr als 100 Ländern (und über 2.000 Städten) angekündigt. In Australien sind die Aktionen der Protestbewegung schon in vollem Gange.

Insgesamt ist wohl mit Millionen von Teilnehmern zu rechnen, berichten Medien übereinstimmend. Und auch im Saarland sind Rekordzahlen nicht unwahrscheinlich. Unterstützung erhalten die Schüler nämlich von einigen Organisationen. Darunter etwa die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, Verdi sowie die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Das meldet der „SR“. Zur Teilnahme riefen im Vorfeld übrigens auch die Evangelischen Kirchen auf, heißt es.

Darüber hinaus steht den Teilnehmern ebenso prominente Unterstützung aus der saarländischen Musikszene zur Seite. Das Rap-Duo Tiavo aus Saarbrücken kündigte gestern einen Auftritt im Rahmen des Events an. Dieser soll kurz nach 16.00 Uhr auf dem Landwehrplatz stattfinden.

„Fridays for Future“Saarland: Protest am Freitag in Saarbrücken

Anlässlich des globalen Klimastreiks ist heute eine Demonstration in der saarländischen Landeshauptstadt geplant. Diese soll um 14.30 Uhr am Landwehrplatz beginnen - und dort auch um etwa 16.00 Uhr enden. Unter anderem sei vorgesehen, den Protest durch die Bleichstraße sowie am Haus der Zukunft vorbeizuführen.

Die Auftaktkundgebung, so die Veranstalter, findet mit einer Samba-Gruppe statt. Nach dem Demozug durch die Saarbrücker City soll es noch eine Abschlusskundgebung geben.

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk
• Eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vollsperrung nach Unfall in Sulzbach: Feuerwehr befreit verletzte Frau (26) aus Auto

image

Hier zu sehen: Der in Sulzbach verunfallte Wagen. Screenshot: Facebook/@FeuerwehrSulzbachSaar/cs, tt

Einsatz in der Sulzbachtalstraße in Sulzbach: Am frühen Freitagmorgen verunfallte hier eine Frau (26) in ihrem Auto. Sie konnte sich in Folge des Unglücks nicht mehr selbstständig aus dem Wagen befreien. Denn das Fahrzeug kam auf der Seite liegend zum Stehen.

Zuvor war die 26-Jährige in der Sulzbachtalstraße in Fahrtrichtung Friedrichsthal unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Autofahrerin allerdings nach rechts von der Fahrbahn ab - und krachte in einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw.

Nachdem Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort waren, stabilisierten die Einsatzkräfte den Unfallwagen zunächst. Dadurch konnte die Fahrzeugführerin letztendlich mit einem Rettungsbrett über das Heck des Pkw befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Aufgrund der Bergungs- sowie Rettungsarbeiten ereigneten sich am Morgen größere Staus und Probleme im Berufsverkehr. Während der Maßnahmen musste die Sulzbachtalstraße in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Verwendete Quellen:
Bericht der Feuerwehr Sulzbach/Saar Löschbezirk Stadtmitte (pw)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

St. Ingbert: 89-Jährige mit Trick um mehrere tausend Euro gebracht

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Erst kürzlich kam es in mehreren saarländischen Städten erneut zu einer Serie der sogenannten „Enkeltrick“-Anrufe. Ziel dabei war es, durch die Vorgabe, ein Enkel oder Polizist zu sein, an Bargeld zu kommen. Die „Enkeltrick“-Betrüger rufen (in der Regel) bei Senioren an.

Wie das Landespolizeipräsidium Saar auf SOL.DE-Nachfrage bestätigt, kam es am Donnerstag (19. September 2019) in Blieskastel, Saarbrücken und St. Ingbert zu solcherlei Anrufen. Binnen von wenigen Stunden wurden mehrere Fälle registriert. Einer davon ging für die Täter erfolgreich aus.

Betrug in St. Ingbert: Anrufer gibt sich als Enkel aus

Gegenüber einer 89-Jährigen hatte sich ein Anrufer als Enkel der Senioren ausgegeben. Insgesamt elf Mal rief er sie an, so die Polizei. Dabei bedrängte er die Frau, um ihm einen höheren Geldbetrag zu übergeben. Diesen würde er für ein Geburtstagsgeschenk der Mutter benötigen.

Die verunsicherte Frau ließ sich schließlich zu einem Treffpunkt überreden. Vor Ort übergab sie dem ihr (eigentlich) Unbekannten mehrere Tausend Euro. Und dieser verschwand damit. In dem Fall ermittelt nun die Polizei.

Verwendete Quellen:
• Landespolizeipräsidium Saar

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Abzeichen mit Hakenkreuz auf Saarlouiser Flohmarkt: Polizei ermittelt gegen Händler

image

Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Vor etwa einer Woche soll eine Streife der Polizei zu einem Flohmarkt in Saarlouis ausgerückt sein. Der Grund: Wohl eine Anzeigenerstattung gegen einen mutmaßlichen „Hakenkreuzhändler“. Wie die „SZ“ berichtet, habe ein Augenzeuge die Situation beobachtet.

Demnach seien Einsatzkräfte tatsächlich bei einem Händler fündig geworden, so eine Sprecherin der Polizei. Zu einer Sicherstellung kam es allerdings nicht, heißt es. Die Beamtinnen hätten „Beweisfotos von dem Symbol der Hitler-Partei NSDAP gefertigt“, schreibt die SZ. Die Ermittlungen gegen den Mann dauern an.

Hintergrund: Die öffentliche Präsentation von Symbolen verfassungsfeindlicher Organisationen entspricht der Volksverhetzung - und ist somit strafbar.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein