{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A6 Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Einfahrt Saarbrücken-Fechingen und Dreieck Saarbrücken Unfallaufnahme, Gefahr, langsam fahren (07:38)

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
Mit DPA

Anne Haug und Jan Frodeno vom LAZ Saarbrücken gewinnen Iron Man

image

Jan Frodeno und Anne Haug gewannen beide die Iron Man WM auf Hawaii. Fotos: David Pintens/dpa-Bildfunk

Das gab es noch nie: Frauen- und Männer-Gold bei der Ironman-WM auf Hawaii. Jan Frodeno und Anne Haug errangen beide den Sieg für Deutschland. 

Jan Frodeno schaffte den Streckenrekord

Trotz schwieriger Bedingungen schaffte Frodeno die 3,6 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen in 7 Stunden 51 Minuten und 13 Sekunden. Damit war er 8 Minuten und 25 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Timothy O'Donnell. Der 38-Jährige aus Köln legte damit einen neuen Streckenrekord hin. 

Anne Haug ist die erste deutsche Iron Man Siegerin

Auch bei Anne Haug lief es, wie es sich die 36-jährige Fränkin erhofft hatte. Nach siebeneinhalb Stunden übernahm Haug aus der Laufstrecke die Führung und kam mit über sechs Minuten Vorsprung in 8:40:10 Stunden ins Ziel.

"Das ist fantastisch, ich kann es selbst kaum glauben", sagte Haug, der die Strapazen nicht anzumerken waren. Nach Platz drei vor einem Jahr nun auf dem obersten Podestplatz - als erste Deutsche. Nina Kraft war der Sieg 2004 wegen Dopings aberkannt worden. 

Beide Weltmeister trainieren in Saarbrücken

Frodeno und Haug trainieren beide beim Leichtathletik Zentrum Saarbrücken. Sie werden vom ehemaligen Bundestrainer Dan Lorang, der lange in der Landeshauptstadt tätig war, gecoacht.  Das LAZ zeigt sich entsprechend stolz: 

Titelverteidiger musste aufgeben

Aber im deutschen Siegerjubel fehlt einer. Der Titelverteidiger. Patrick Lange gibt auf: Fieber, Schwindel. Nach etwa einer Stunde auf dem Rad musste der 33 Jahre alte Titelverteidiger absteigen. "Ich war ein bisschen frustriert, als ich gehört hab, dass Patrick ausgestiegen ist", kommentierte Frodeno nach dem Rennen: "Ich hatte ihn dann nur noch virtuell als Gegner." 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein