{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche

image

Im Saarland werden diese Woche wieder Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Wir zeigen euch, wo die Blitzer stehen. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Bildfunk

In der Zeit von Montag, 14. Oktober 2019, bis Sonntag, 20. Oktober 2019, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:

Montag, 14.10.2019

•  Heusweiler
  406 im Bereich Sinz
•  AB 6 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und dem AK Neunkirchen
BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Dienstag, 15.10.2019

Stadtbereich Saarbrücken
  L 158 im Bereich Losheim
  L 266 zwischen Göttelborn und Illingen
  BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Übersicht: Feste Blitzer im Saarland

Mittwoch, 16.10.2019

Dillingen, Merziger Straße
Homburg
L 126 zwischen Quierschied und St. Ingbert
BAB 62 zwischen dem AD Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Donnerstag, 17.10.2019

Siersburg
B 41 zwischen Wolfersweiler und Oberlinxweiler
BAB 6 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und dem AK Neunkirchen
BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis

Freitag, 18.10.2019

B 268 im Bereich Losheim
BAB 8 zwischen dem AD Saarlouis und dem AK Neunkirchen
BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Samstag, 19.10.2019

St. Wendel
B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
B 406 zwischen Nennig und Oberleuken

Sonntag, 20.10.2019

Luisenthal
L 163 im Bereich Velsen
B 51 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und Saarbrücken

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
• Mitteilung des Landespolizeipräsidiums

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tödlicher Unfall in Bübingen: Mehrere Fahrzeuge kollidieren

image

Bei einem Unfall auf der B51 ist ein Mann verstorben. Foto: BeckerBredel

Gegen 10:10 Uhr wurden auf der B 51 in Höhe des Industriegebietes Bübingen vier Fahrzeuge in einen schweren Unfall verwickelt.

Ein schwarzer Audi, der in Richtung Saarbrücken unterwegs war, war in den Gegenverkehr geraten und fuhr auf drei entgegenkommende Autos zu. Der Fahrer eines silbernen Fords konnte nach rechts in die Leitplanke ausweichen. Der zweite Wagen allerdings, ein schwarzer Citroen, kollidierte frontal mit dem Audi. Der Fahrzeugführer des darauf folgenden VW lenkte den Wagen nach links und streifte das Auto des Verursachers nur leicht. In den vier Autos waren insgesamt neun Menschen unterwegs.

Der Fahrer des Citroen, ein 69-Jähriger aus Saarbrücken, wurde in dem Wagen eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Wrack bergen. Auch die 67-jährige Beifahrerin wird schwer verletzt. Da das Paar auf dem Weg in den Urlaub war, befand sich auch ein Hund im Wagen. Das Tier starb bei dem Unfall. 

Der 35-jährige Unfallverursacher wurde schwer verletzt. Die Feuerwehr musste ihn aus seinem Audi schneiden. Auch drei weitere Menschen trugen leichte Verletzungen davon. 

Vier Krankenwagen und zwei Notärzte waren im Einsatz. Die Polizeiinspektion Saarbrücken hat mit Unterstützung der Bundespolizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein Gutachter soll den Unfallhergang klären. Das Trümmerfeld soll sich über 100 Meter erstrecken. Die Unfallstelle ist für die Aufräumarbeiten voraussichtlich noch bis 16:00 Uhr gesperrt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Die Expertise im Pflegebereich schärfen - Akademische Weiterbildung im Pflege- und Gesundheitswesen

image

Bild: htw Saar

„Der Studiengang Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen richtet sich explizit an Mitarbeiter in Pflege- und Gesundheitsfachberufen, die bereits eine abgeschlossene Ausbildung mitbringen. Er bietet die Möglichkeit, sich akademisch weiterzubilden“, sagt Studienleiterin Riemer-Hommel. Somit können sich Absolventen der Fakultät für Sozialwissenschaften für neue Tätigkeiten in der pflegerischen oder gesundheitlichen Versorgung qualifizieren. „Man kann sich damit dann sehr unterschiedlichen Perspektiven eröffnen“, erklärt Prof. Petra Riemer-Hommel. 

So erwerben die Studierenden beispielsweise Kompetenzen im Management und können ihre Expertise im Pflege- und Gesundheitsbereich schärfen. Eine Vertiefungsrichtung muss dabei nicht gewählt werden. Management und Betriebswirtschaft gewinnen durch immer komplexer werdende Bedürfnisse im Pflege- und Gesundheitssektor zunehmend an Bedeutung. Das gelte etwa im Risiko- und im Qualitätsmanagement oder auch im Pflegecontrolling. Die akademisch fundierte Ausbildung ist in der Praxis für die systematische Analyse und für die qualitätsorientierte Weiterentwicklung dringend erforderlich. „Deswegen ist es sinnvoll, sich in dieser Richtung weiterzuentwickeln“, so die Studienleiterin. 

Berufsbegleitendes Arbeiten möglich

Da die Studierenden in der Regel mitten im Berufsleben stehen, ist der Studiengang in Blockseminare unterteilt. „Dadurch ist berufsbegleitendes Arbeiten möglich“, erläutert sie. Viele Unternehmen hätten die Vorteile des Studiums erkannt, würden diese als Bereicherung des Arbeitslebens sehen und die internen Dienstpläne darauf anpassen. Der Studiengang Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen umfasst sechs Semester und gliedert sich in Grund- und Hauptstudium. Die ersten drei Semester umfassen die Grundlagen, im Hauptstudium folgen die vertiefenden Module und Wahlpflichtangebote aus den Bereichen Management und Expertise. Ein Studienprojekt ist in die Semester vier und fünf integriert. Ihre Kompetenzen können die Studierenden in einem zwölfwöchigen Praktikum vertiefen. Sie wenden dort das Erlernte direkt in der Praxis an. Dieses Praktikum kann auch genutzt werden, um einen neuen Arbeitsbereich zu erschließen. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit abgeschlossen. Für den Studiengang sind zumindest grundlegende Kenntnisse der englischen Sprache von Vorteil. Hierbei unterstützt die htw saar ihre Studierenden mit zahlreichen Sprachkursen.  

Auslandsaufenthalt im Praktikum möglich 

Angeboten wird auch die Möglichkeit, während des Praktikums einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Durch Kooperationen mit anderen Hochschulen sowie durch das Erasmus-Programm können Studierende Praktika in europäischen Nachbarländern absolvieren oder gar in das Gesundheitswesen von Myanmar oder Neuseeland „reinschnuppern“. „Für Studierende, die etwas ganz anderes sehen wollen“, wie Prof. Petra Riemer-Hommel ergänzt. Sie selbst ist Auslandsbeauftragte der htw saar und hat unter anderem länger in den Vereinigten Staaten gearbeitet.

Tätigkeitsfelder und Jobaussichten

Nach dem Studium gibt es sehr viele mögliche Tätigkeitsfelder. Eine, die ihr Glück im Case Management gefunden hat, ist Carina Hottenbacher. Die 30-Jährige beendete ihr Studium an der htw saar im März und beantwortet die Frage, ob sie dies nochmal so machen würde, mit: „Definitiv ja!“ Natürlich gebe es auch stressige Momente, gerade in Klausurphasen. Das Leben als Studentin sei komplett neu für sie gewesen, etwa das Beantragen von BAföG, das ihr positiv beschieden wurde. Dennoch stellt sie mit Bezug auf den erfolgreichen Abschluss klar: „Das ist absolut machbar.“ Von Haus aus Physiotherapeutin, arbeitete sie knapp vier Jahre in ihrem Beruf und erkannte die immer schwieriger werdenden Bedingungen im Gesundheitswesen. „Da kam ich auf die Idee, mich nach einem Studium umzuschauen“, erklärt die 30-Jährige. Bei der htw saar wurde sie fündig, und obwohl die Anmeldefrist bereits verstrichen war, wurde ihre Bewerbung zeitnah akzeptiert. Trotz ihrer langjährigen Erfahrung in der praktischen Arbeit gibt sie unumwunden zu: „Ich habe vieles von einer neuen Seite kennengelernt.“

Ihr Praxissemester absolvierte sie im Bereich betriebliches Gesundheitsmanagement in einem Unternehmen. In einer anderen Firma arbeitete sie dann weitere sieben Monate, um noch mehr Erfahrung zu sammeln und sich so einen optimalen Berufseinstieg zu ermöglichen. Dort schrieb Carina Hottenbacher auch ihre Bachelorarbeit. Nun arbeitet sie an der Uniklinik in Homburg im Case Management. Sie erklärt: „Meine Hauptaufgabe als Case Managerin ist aktuell, Schnittstellen zu finden, um einen besseren Ablauf innerhalb des Krankenhauses, beispielsweise bei Verlegungen, zu generieren. Ich versuche, ressourcenorientiert meine Kollegen zu unterstützen und neue Prozesse einzuführen. Die Betreuung der Schnittstellen um Ärzte, Pflege und zentrale Koordination, aber auch Medizincontrolling und IT stellt einen wesentlichen Anteil meiner Arbeit dar.“ 

Neben sehr vielen neuen Dingen, die sie lernen konnte, wuchs sie auch als Persönlichkeit: „Ich habe mich als Mensch weiterentwickelt, bin viel selbstbewusster geworden.“ An der htw saar profitierte sie vom Wissen der Professorinnen und Professoren, die oftmals aus der Praxis kommen. Durch das Studium eröffnen sich zudem in puncto Fort- und Weiterbildung sowie bei Qualifizierung und Zertifizierungen neue Möglichkeiten. Davon abgesehen können Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs auch mit einem deutlich höheren Verdienst rechnen. 

Der Weg zum Studium 

Bewerbungen für das Wintersemester sind noch bis zum 22. August 2020 möglich.

Für Interessierte ohne Hochschulzugangsberechtigung besteht in begrenzter Zahl und in einem besonderen Verfahren die Möglichkeit einer Zugangsprüfung oder eines Probestudiums. Bitte beachten Sie, dass hierzu ein Antrag bis zum 1. April des Jahres bei der htw saar gestellt werden muss. Voraussetzungen sind: 

- Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung mit qualifiziertem Ergebnis (Abschlussnote mindestens 2,5) in einem einschlägigen anerkannten Ausbildungsberuf mit einer regulären Ausbildungszeit von mindestens zwei Jahren

- Hauptberufliche Tätigkeit für mindestens zwei Jahre in dem erlernten oder einem verwandten Beruf

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Kontakt: 

htw saar- Haus des Wissens 

Gebäude 11 

Malstatter Straße 17 | 66117 Saarbrücken 

Sozialwissenschaften Sekretariat Pflege und Gesundheit

Raum 11.05.05

Telefon (06 81) 58 67 - 765 

pg-sek@htwsaar.de 

www.htwsaar.de/htw/sowi

Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Mit DPA

Wetter im Saarland: Kurzer Sommer im Oktober

image

An Sonntag und Montag (13./14. Oktober) wird es im Saarland sommerlich warm und sonnig. Symbolfoto: Tom Weller/dpa-Bildfunk

Die Temperaturen steigen teils weit über 20 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. Am Sonntag wird es demnach heiter, im Westen kann es allerdings tagsüber einzelne Schauer oder Gewitter geben. Die Temperaturen erreichen der Prognose zufolge 22 bis 26 Grad.

Zum Start der neuen Woche wird es nach Angaben der Meteorologen locker bewölkt oder sonnig. Erneut seien im Westen jedoch Schauer möglich. Es werde angenehme 19 bis 24 Grad warm.

Am Dienstag lässt sich die Sonne dann kaum noch blicken. Im Verlauf des Tages wird im Nordwesten und Westen schauerartiger Regen erwartet. Die Temperaturen bewegen sich dann zwischen 18 und 22 Grad.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Mit DPA

Anne Haug und Jan Frodeno vom LAZ Saarbrücken gewinnen Iron Man

image

Jan Frodeno und Anne Haug gewannen beide die Iron Man WM auf Hawaii. Fotos: David Pintens/dpa-Bildfunk

Das gab es noch nie: Frauen- und Männer-Gold bei der Ironman-WM auf Hawaii. Jan Frodeno und Anne Haug errangen beide den Sieg für Deutschland. 

Jan Frodeno schaffte den Streckenrekord

Trotz schwieriger Bedingungen schaffte Frodeno die 3,6 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen in 7 Stunden 51 Minuten und 13 Sekunden. Damit war er 8 Minuten und 25 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Timothy O'Donnell. Der 38-Jährige aus Köln legte damit einen neuen Streckenrekord hin. 

Anne Haug ist die erste deutsche Iron Man Siegerin

Auch bei Anne Haug lief es, wie es sich die 36-jährige Fränkin erhofft hatte. Nach siebeneinhalb Stunden übernahm Haug aus der Laufstrecke die Führung und kam mit über sechs Minuten Vorsprung in 8:40:10 Stunden ins Ziel.

"Das ist fantastisch, ich kann es selbst kaum glauben", sagte Haug, der die Strapazen nicht anzumerken waren. Nach Platz drei vor einem Jahr nun auf dem obersten Podestplatz - als erste Deutsche. Nina Kraft war der Sieg 2004 wegen Dopings aberkannt worden. 

Beide Weltmeister trainieren in Saarbrücken

Frodeno und Haug trainieren beide beim Leichtathletik Zentrum Saarbrücken. Sie werden vom ehemaligen Bundestrainer Dan Lorang, der lange in der Landeshauptstadt tätig war, gecoacht.  Das LAZ zeigt sich entsprechend stolz: 

Titelverteidiger musste aufgeben

Aber im deutschen Siegerjubel fehlt einer. Der Titelverteidiger. Patrick Lange gibt auf: Fieber, Schwindel. Nach etwa einer Stunde auf dem Rad musste der 33 Jahre alte Titelverteidiger absteigen. "Ich war ein bisschen frustriert, als ich gehört hab, dass Patrick ausgestiegen ist", kommentierte Frodeno nach dem Rennen: "Ich hatte ihn dann nur noch virtuell als Gegner." 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

St. Wendel: Katze mit Köder vergiftet

image

In Niederlinxweiler fraß eine Katze Giftköder in Wursttücken. Symbolfoto: Pixabay

In der Gemeine Niederlinxweiler hatte die Katze im Bereich zwischen Stählbachstraße und Zum Heckelchen ausgelegte Wurstpellen gegessen, 

In einer Tierklinik wurde später eine Vergiftung von Magen und Blut festgestellt, die durch die gefressenen Köder herbeigeführt worden war. 

Die Polizei St. Wendel bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: (06851) 8980.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Überfall auf Vereinsheim in Dudweiler: Täter fesseln Mitarbeiter und stehlen Bier

image

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder

Als ein 52-jähriger Angestellter zwischen 07:00 Uhr und 08:00 Uhr das Vereinsheim im Rehbachpfad betrat, qurde er von mehreren Tätern überwältigt.

Die Unbekannten fesselten den Mann. Im Anschluss stahlen sie einen Bargeldbetrag  sowie sechs Kisten Bier aus dem Vereinsheim. Dann flüchteten sie mit einem bislang unbekannten Fahrzeug vom Tatort. 

Der Mitarbeiter wurde später von einem Mann, der ebenfalls für Vorbereitungen in das Gebäude kam, entdeckt. Der 52-Jährige blieb unverletzt. Ob die Täter Waffer dabei hatten, ist nicht bekannt.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizeiinspektion Sulzbach (06897) 9330 melden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

2,7 Millionen Euro: Regionalverband Saarbrücken saniert in den Herbstferien 35 Schulen

image

Der Regionalverband Saarbrücken 2,7 Millionen Euro in seine Schulen. Symbolfoto: Felix Kästle/dpa-Bildfunk

Für die Schulen in Trägerschaft des Regionalverbands Saarbrücken hat das Bauamt am Freitag (11. Oktober 2019) umfangreiche Sanierungsarbeiten angekündigt. 2,7 Millionen Euro sollen demnach in 35 Schulstandorte fließen. Die Arbeiten selbst werde man, gemeinsam mit Handwerksbetrieben, in den Herbstferien durchführen. Im Detail würde das Ganze dann (unter anderem) so aussehen:

Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule im Warndt: Hier stehen vor allem das Austauschen des Daches sowie der Fassade bevor. Die gesamten Baumaßnahmen (in Form einer Gebäudesanierung) dürften allerdings rund acht Monate in Anspruch nehmen.

Völklinger Albert-Einstein-Gymnasium: Geplant sind EDV-Arbeiten, heißt es.

Sozialpflegerisches Berufsbildungszentrum Saarbrücken: Auch in diesem Fall kündigt der Regionalverband umfassende Arbeiten an der Digitalisierung an. Die Kosten: 200.000 Euro.

Gemeinschaftsschule in Sulzbach: Eine kleine Treppe soll hier künftig den Weg durch den Schulgarten erleichtern.

Neben den Sanierungsarbeiten investiert der Regionalverband in zwei große Neubauprojekte: Den Bau des neuen Oberstufenzentrums für die Gemeinschaftsschulen im Raum Völklingen - und den verbindenden Erweiterungsbau der Gemeinschaftsschule Leonardo-da-Vinci und der Grundschule in Riegelsberg.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung Regionalverband

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Mit DPA

Nach Kritik von Rivalen: AKK spricht heute bei JU-Kongress in Saarbrücken

image

Annegret-Kramp Karrenbauer hält heute (13. Oktober) beim Jahrestreffen der Jungen Union eine Rede. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Bildfunk

Nach ihren möglichen Rivalen um die Kanzlerkandidatur wird an diesem Sonntag CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer beim Deutschlandtag der Jungen Union (JU) erwartet. Die Parteivorsitzende und Verteidigungsministerin steht wegen schlechter Umfragewerte intern unter Druck. Im Zentrum des Interesses in Saarbrücken dürfte die Reaktion der rund 1.000 Delegierten und Gäste auf ihre Rede stehen. Im Anschluss ist eine Fragerunde geplant.

Friedrich Merz und Jens Spahn werden gefeiert

Bei dem JU-Kongress hatten sich  mögliche Aspiranten für die Kanzlerkandidatur die Klinke in die Hand gegeben. So war der bei der Wahl zum Parteivorsitz im Dezember 2018 knapp gegen Kramp-Karrenbauer gescheiterte Ex-Fraktionschef Friedrich Merz schon am Freitagabend mit großem Applaus gefeiert worden.

Dieser hatte der CDU-Chefin nach der Wahl Unterstützung versprochen. Als unfreundlichen Akt dürfte AKK jedoch die Bemerkung von Merz registriert haben, es sei doch klar gewesen, dass die neue Vorsitzende auch Fehler machen werde. Ihm wäre das auch passiert. Als ein Delegierter "Nein" einwirft, entgegnet Merz zwar: "Doch, doch." Aber stehen bleibt, dass der Hoffnungsträger etlicher in der Union Kramp-Karrenbauer ausdrücklich Fehler bescheinigt.

Auch Gesundheitsminister Jens Spahn wurde am Samstag mit Begeisterung empfangen. Beide ließen Kritik an der Führungsarbeit Kramp-Karrenbauers erkennen.

Laschet und Söder verzichten auf Angriffe

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet beschränkte sich bei seinem Auftritt am Samstag weitestgehend auf inhaltliche Äußerungen zu politischen Problemen in Deutschland, Europa und der Welt. Auf Spitzen gegen Kramp-Karrenbauer verzichtete er. Auch Laschet bekam großen Beifall.

CSU-Chef Markus Söder, dem ebenfalls Ambitionen auf das Kanzleramt zugetraut werden, betonte beim JU-Kongress, er habe mit dem Parteivorsitz und dem Amt des bayerischen Ministerpräsidenten seinen Traumjob gefunden. Zugleich untermauerte er den Mitspracheanspruch seiner Partei bei der Auswahl der Unions-Kanzlerkandidatur. 

JU fordert Ur-Wahl und Zentralabitur

Bereits am Freitagabend zeigte der Parteinachwuchs der Vorsitzenden allerdings schmerzhaft, wo der Hammer hängt. Mit der Forderung nach einer Urwahl für die nächste Kanzlerkandidatur stellt sich die JU klar gegen Kramp-Karrenbauer. Dabei hatte die Chefin noch direkt vor dem Deutschlandtag deutlich gemacht, was sie von einem solchen Vorstoß hält: Gar nichts. Nun muss sie sich auch beim CDU-Parteitag Ende November mit dem leidigen Thema herumquälen.

Die JU erhielt von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) Unterstützung für ihre Forderung nach einem Zentralabitur in den Kernfächern erhalten. Der Deutschen Presse-Agentur sagte Karliczek: "Wir brauchen mehr Vergleichbarkeit bei den Abiturstandards, unter anderem durch einen bundesweiten Aufgabenpool und gemeinsame Bewertungskriterien, die für alle Bundesländer verbindlich sind." Das sei auch eine Frage der Bildungsgerechtigkeit.

Der Unionsnachwuchs hatte am Samstag ein Zentralabitur in Deutsch, Mathematik und Englisch gefordert. In einem Beschluss wird für deutschlandweit einheitliche Abiturprüfungen in diesen Kernfächern plädiert. "Dafür soll ein bundesweiter Aufgabenpool erstellt werden, der einerseits inhaltlich die Lehrpläne aller Bundesländer berücksichtigt und andererseits das Leistungsniveau der Aufgaben im oberen Bereich ansiedelt."

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein