{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche

image

Im Saarland werden diese Woche wieder Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Wir zeigen euch, wo die Blitzer stehen. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Bildfunk

In der Zeit von Montag, 14. Oktober 2019, bis Sonntag, 20. Oktober 2019, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:

Montag, 14.10.2019

•  Heusweiler
  406 im Bereich Sinz
•  AB 6 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und dem AK Neunkirchen
BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Dienstag, 15.10.2019

Stadtbereich Saarbrücken
  L 158 im Bereich Losheim
  L 266 zwischen Göttelborn und Illingen
  BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Übersicht: Feste Blitzer im Saarland

Mittwoch, 16.10.2019

Dillingen, Merziger Straße
Homburg
L 126 zwischen Quierschied und St. Ingbert
BAB 62 zwischen dem AD Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Donnerstag, 17.10.2019

Siersburg
B 41 zwischen Wolfersweiler und Oberlinxweiler
BAB 6 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und dem AK Neunkirchen
BAB 620 zwischen AD Saarbrücken und AD Saarlouis

Freitag, 18.10.2019

B 268 im Bereich Losheim
BAB 8 zwischen dem AD Saarlouis und dem AK Neunkirchen
BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD Friedrichsthal

Samstag, 19.10.2019

St. Wendel
B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
B 406 zwischen Nennig und Oberleuken

Sonntag, 20.10.2019

Luisenthal
L 163 im Bereich Velsen
B 51 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und Saarbrücken

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
• Mitteilung des Landespolizeipräsidiums

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tödlicher Unfall in Bübingen: Mehrere Fahrzeuge kollidieren

image

Bei einem Unfall auf der B51 ist ein Mann verstorben. Foto: BeckerBredel

Gegen 10:10 Uhr wurden auf der B 51 in Höhe des Industriegebietes Bübingen vier Fahrzeuge in einen schweren Unfall verwickelt.

Ein schwarzer Audi, der in Richtung Saarbrücken unterwegs war, war in den Gegenverkehr geraten und fuhr auf drei entgegenkommende Autos zu. Der Fahrer eines silbernen Fords konnte nach rechts in die Leitplanke ausweichen. Der zweite Wagen allerdings, ein schwarzer Citroen, kollidierte frontal mit dem Audi. Der Fahrzeugführer des darauf folgenden VW lenkte den Wagen nach links und streifte das Auto des Verursachers nur leicht. In den vier Autos waren insgesamt neun Menschen unterwegs.

Der Fahrer des Citroen, ein 69-Jähriger aus Saarbrücken, wurde in dem Wagen eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Wrack bergen. Auch die 67-jährige Beifahrerin wird schwer verletzt. Da das Paar auf dem Weg in den Urlaub war, befand sich auch ein Hund im Wagen. Das Tier starb bei dem Unfall. 

Der 35-jährige Unfallverursacher wurde schwer verletzt. Die Feuerwehr musste ihn aus seinem Audi schneiden. Auch drei weitere Menschen trugen leichte Verletzungen davon. 

Vier Krankenwagen und zwei Notärzte waren im Einsatz. Die Polizeiinspektion Saarbrücken hat mit Unterstützung der Bundespolizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein Gutachter soll den Unfallhergang klären. Das Trümmerfeld soll sich über 100 Meter erstrecken. Die Unfallstelle ist für die Aufräumarbeiten voraussichtlich noch bis 16:00 Uhr gesperrt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Familienbesuch im Kulturpark Bliesbruck-Reinheim: Natur und Geschichte im Herzen der Biosphäre

image

Familie Schorr mit Hund Lotta und Gästeführerin Katrin Gruber Foto: N49/ Maximilian Kuntz

Der Startpunkt der Tour durch den Kulturpark war bei Familie Schorr, bestehend aus Mutter Isabel, den beiden Kindern Milli und Fenja sowie dem Familienhund Lotta schnell gefunden: Das Grab der Fürstin von Reinheim. Schnell noch die Tickets am Eingang des Museums kaufen und schon kann es losgehen. Das besondere: Mit den Tickets können die musealen Bereiche sowohl auf der deutschen als auch auf der französischen Seite des Kulturparks besucht werden, ganz im Sinne des europäischen Miteinanders, das hier an jeder Ecke spürbar ist. Das Außengelände ist jederzeit frei zugänglich. Auch Hunde sind gern gesehene Gäste im Freigelände, natürlich angeleint. In den musealen Bereichen haben sie hingegen keinen Zutritt.

Das Fürstinnengrab und die beeindruckende Geschichte des Bliesgaus 

Bis zum 31.Oktober wird die Ausstellung "Der Bliesgau. Natur- Menschen - Geschichte" im Foyer des Fürstinnengrabes gezeigt. Hier haben die Besucher die Möglichkeit, alles über den Lebensstil und die Geschichte des Bliesgaus zu erfahren. Interessiert betrachtet auch Familie Schorr die Kleidung, die die Menschen damals für die Arbeit auf dem Feld trugen und auch die Nachbildung eines Pflugs stößt auf reges Interesse. Ganz besonders spannend ist für sie jedoch die Tatsache, dass die Bewohner des Bliesgaus in 200 Jahren siebenmal die Nationalität gewechselt haben “Es ist extrem beeindruckend, wie viel europäische Geschichte sich im Bliesgau abgespielt hat, schwärmt die 15-jährige Milli.

Nach dem Besuch der Ausstellung gelangt die Familie schließlich in die Grabkammer der Fürstin. Zu Ihrer Überraschung sind sie allerdings nicht allein, sondern eine gewandete Dame wartet auf die Familie. Katrin Gruber ist regelmäßig als Gästeführerin tätig und hat sich extra in Schale geworfen, um die Familie zu begleiten. Sie erzählt, dass es sich bei dem Fürstinnengrab um eine Nachbildung handelt.“Der ursprüngliche Fundort  ist eine Kiesgrube, die heute in einem kleinen Weiher liegt und sich unweit des 1999 rekonstruierten und begehbaren Grabes befindet. Hier entdeckten Arbeiter im Jahr 1954 einen Griff von einem Spiegel, was den Anfang für die zahlreichen keltisch-römischen Entdeckungen bildete” erzählt sie.  

Fürstinnengrab & Ausstellung "Der Bliesgau"

Aussicht über das gesamte Areal 

Im Anschluss führt Katrin Gruber die Familie weiter zu einem  Aussichtshügel, von dem sich das gesamte Areal bis nach Frankreich, überblicken lässt. Hierbei  erklärt sie, weshalb man sich nach der Entdeckung der Grundsteine dagegen entschieden hat, die römische Villa vollständig nachzubauen. “Man hat sich damals dafür entschieden, das Areal weitgehend so zu lassen wie es ist, um ein Gelände zu schaffen, auf dem das historische  im Vordergrund steht”. Darüber hinaus berichtet sie von in Bliesbruck kursierenden Geschichten, wonach bereits weit vor den folgenreichen Ausgrabungen zahlreiche Bauern auf der französischen Seite Steine entdeckt hatten,  und diese unter anderem für ihre Häuser nutzten, ohne zu wissen um welch historische Schätze es sich dabei handelte. 

Auch Familie Schorr ist von dem Aussichtspunkt begeistert. “Es ist der perfekte Ort, um sich ein Bild vom Areal zu machen oder um einfach die wunderschöne Aussicht zu genießen”, sagt die zwölfjährige Fenja begeistert. Was den Kindern vom Aussichtspunkt sofort ins Auge sticht, ist das keltische Dorf, welches unweit der römischen Grundsteine frei interpretiert angelegt wurde. Die nächste Station war also schnell gefunden. 

Aussichtspunkt mit Blick auf den Kulturpark

Keltisches Dorf und römischer Kräutergarten

Auf dem Weg zum keltischen Dorf entdeckt die Familie aber noch einen weiteren spannenden Ort: Den Kräutergarten der römischen Villa. Hier lassen sich zahlreiche Kräuter und Pflanzen begutachten und die verschiedensten Düfte erraten. Als die Gruppe im keltischen Dorf angelangt, steht erstmal eine wohlverdiente Pause an. Inmitten des keltischen Dorfes genießt die Familie Ihr Picknick und lässt die Seele baumeln. Gästeführerin Katrin Gruber erzählt, dass die Römer das Territorium der hiesigen Kelten eroberten. “Das ist sicher schwer gewesen, aber in diesem Zusammenhang kamen die Kelten in den Genuss diverser Annehmlichkeiten, beispielsweise die der Nutzung einer Fußbodenheizung“, erklärt sie. Das Keltendorf eignet sich zudem hervorragend für Kindergeburtstage. Die beiden Mädchen sind restlos begeistert: “Hier bekommen wir einen Eindruck davon, wie das Leben damals war”.

Keltisches Dorf und römischer Kräutergarten

Grillen mitten im Kulturpark

Weiter geht es zum Grillplatz mitten im Kulturpark. Laura Rekowski, Mitarbeiterin des Parks und zuständig für Tourismus und Veranstaltungen, erklärt: “Jeder ist herzlich dazu aufgerufen, sich hier niederzulassen und den Tag zu genießen, ob beim Picknicken auf den Wiesen oder dem Grillen am Grillplatz. Das lässt sich Familie Schorr natürlich nicht zweimal sagen und begibt sich prompt auf die Suche nach passendem Feuerholz. Große Hilfe hatten sie dabei von ihrem Hund, der seine gesammelten Stöckchen aber nicht ganz so bereitwillig wieder abgibt. Schließlich freut sich die Familie schon auf den Abschluss des Tages: Das Essen in der Römischen Taverne. 

Grillen im Kulturpark

Speisen wie die Römer in der Taverne

Auf der Terrasse der Taverne lässt die Familie ihren Tag  gemütlich ausklingen. Kulinarisch können sich Besucher hier über römische Spezialitäten wie eine römische Brotzeit freuen, aber auch klassische Gerichte, wie beispielsweise Pizza, werden angeboten. Betreut wird die Taverne von dem CJD Homburg, ein soziales Unternehmen, das Jugendlichen mit Handicap eine berufliche Perspektive bietet. “Mit jeder Bestellung tut man somit etwas Gutes”, schwärmt Mutter Isabel. Bei der Essensauswahl entscheidet sich die Familie für eine römische Brotzeit sowie zwei Pizzen für die Kinder. Ein gelungener und vor allem leckerer Tagesabschluss. 

Speisen wie die Römer in der Taverne

Deutsch-französische Völkerverständigung im Vordergrund

Während des Essens nutzt die Familie die Gelegenheit und lässt ihren Besuch noch einmal Revue passieren. Der Höhepunkt für Isabel Schorr war zweifelsohne das Zusammentreffen der verschiedenen Kulturen “Es gibt nur wenige Orte, an denen keltisch-römische Geschichte und die deutsch-französische Freundschaft derart spürbar sind wie hier”, schwärmt sie. Laura Rekowski vom Kulturpark hebt diese Besonderheit nochmals hervor und betont, dass die deutsch-französische Grenze mitten durch den Kulturpark verläuft. “Dementsprechend pflegen wir hier auch ein intensives Miteinander und bieten sowohl Führungen in deutscher als auch in französischer Sprache an", erzählt sie. Für die zwölfjährige Fenja war das Fürstinnengrab der Höhepunkt des Tages “Es ist unglaublich, mit wie vielen Schätzen die Fürstin damals begraben wurde”, sagt sie beeindruckt. Ihre Schwester Milli plant derweil bereits ihren nächsten Besuch, möchte das nächste Mal aber mit dem Fahrrad nach Reinheim fahren. “Ich fahre sehr gerne Fahrrad und habe gehört, dass es zahlreiche Fahrradstrecken hierher gibt”, freut sich die 15-Jährige. Auch Laura Rekowski erzählt, dass zahlreiche Gäste mit dem Fahrrad in den Kulturpark kommen. “Über den Bliestal-Freizeitweg, der Teil des Bliesgau-Radweges ist oder von Saargemünd kommend einen Teil des Blies-Glan-Radweges fahren, gibt es viele Möglichkeiten, mit dem Drahtesel hier herzukommen. Aber auch Wanderer und Spaziergänger kommen gern, ergänzt sie. Alles in allem sei das Publikum im Kulturpark bunt gemischt “Es kommen viele Familien zu Besuch, die den autofreien Park genießen, aber auch zahlreiche Gäste, die einfach abschalten und ein paar ruhige Stunden hier verbringen möchten. Und natürlich kommen auch alle Kultur- und Geschichtsinteressierten auf ihre Kosten”, sagt Laura Rekowski abschließend. 

image

Laura Rekowski, Mitarbeiterin des Kulturparks (Veranstaltungen und Tourismus) Foto: N49/ Maximilian Kuntz

Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Robert-Schuman-Straße 2
66453 Gersheim-Reinheim 
Tel. +49 (0) 6843 900211
info@europaeischer-kulturpark.de 
Website: www.europaeischer-kulturpark.de 
Der Kulturpark auf Facebook

Öffnungszeiten 
15. März bis 31. Oktober 
Montag bis Freitag 10:00 bis 17:00 
Samstag und Sonntag 10:00 bis 18:00
1.Mai geschlossen

 

 

 

 

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Mit DPA

Wetter im Saarland: Kurzer Sommer im Oktober

image

An Sonntag und Montag (13./14. Oktober) wird es im Saarland sommerlich warm und sonnig. Symbolfoto: Tom Weller/dpa-Bildfunk

Die Temperaturen steigen teils weit über 20 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. Am Sonntag wird es demnach heiter, im Westen kann es allerdings tagsüber einzelne Schauer oder Gewitter geben. Die Temperaturen erreichen der Prognose zufolge 22 bis 26 Grad.

Zum Start der neuen Woche wird es nach Angaben der Meteorologen locker bewölkt oder sonnig. Erneut seien im Westen jedoch Schauer möglich. Es werde angenehme 19 bis 24 Grad warm.

Am Dienstag lässt sich die Sonne dann kaum noch blicken. Im Verlauf des Tages wird im Nordwesten und Westen schauerartiger Regen erwartet. Die Temperaturen bewegen sich dann zwischen 18 und 22 Grad.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Mit DPA

Anne Haug und Jan Frodeno vom LAZ Saarbrücken gewinnen Iron Man

image

Jan Frodeno und Anne Haug gewannen beide die Iron Man WM auf Hawaii. Fotos: David Pintens/dpa-Bildfunk

Das gab es noch nie: Frauen- und Männer-Gold bei der Ironman-WM auf Hawaii. Jan Frodeno und Anne Haug errangen beide den Sieg für Deutschland. 

Jan Frodeno schaffte den Streckenrekord

Trotz schwieriger Bedingungen schaffte Frodeno die 3,6 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen in 7 Stunden 51 Minuten und 13 Sekunden. Damit war er 8 Minuten und 25 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Timothy O'Donnell. Der 38-Jährige aus Köln legte damit einen neuen Streckenrekord hin. 

Anne Haug ist die erste deutsche Iron Man Siegerin

Auch bei Anne Haug lief es, wie es sich die 36-jährige Fränkin erhofft hatte. Nach siebeneinhalb Stunden übernahm Haug aus der Laufstrecke die Führung und kam mit über sechs Minuten Vorsprung in 8:40:10 Stunden ins Ziel.

"Das ist fantastisch, ich kann es selbst kaum glauben", sagte Haug, der die Strapazen nicht anzumerken waren. Nach Platz drei vor einem Jahr nun auf dem obersten Podestplatz - als erste Deutsche. Nina Kraft war der Sieg 2004 wegen Dopings aberkannt worden. 

Beide Weltmeister trainieren in Saarbrücken

Frodeno und Haug trainieren beide beim Leichtathletik Zentrum Saarbrücken. Sie werden vom ehemaligen Bundestrainer Dan Lorang, der lange in der Landeshauptstadt tätig war, gecoacht.  Das LAZ zeigt sich entsprechend stolz: 

Titelverteidiger musste aufgeben

Aber im deutschen Siegerjubel fehlt einer. Der Titelverteidiger. Patrick Lange gibt auf: Fieber, Schwindel. Nach etwa einer Stunde auf dem Rad musste der 33 Jahre alte Titelverteidiger absteigen. "Ich war ein bisschen frustriert, als ich gehört hab, dass Patrick ausgestiegen ist", kommentierte Frodeno nach dem Rennen: "Ich hatte ihn dann nur noch virtuell als Gegner." 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

St. Wendel: Katze mit Köder vergiftet

image

In Niederlinxweiler fraß eine Katze Giftköder in Wursttücken. Symbolfoto: Pixabay

In der Gemeine Niederlinxweiler hatte die Katze im Bereich zwischen Stählbachstraße und Zum Heckelchen ausgelegte Wurstpellen gegessen, 

In einer Tierklinik wurde später eine Vergiftung von Magen und Blut festgestellt, die durch die gefressenen Köder herbeigeführt worden war. 

Die Polizei St. Wendel bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: (06851) 8980.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Überfall auf Vereinsheim in Dudweiler: Täter fesseln Mitarbeiter und stehlen Bier

image

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder

Als ein 52-jähriger Angestellter zwischen 07:00 Uhr und 08:00 Uhr das Vereinsheim im Rehbachpfad betrat, qurde er von mehreren Tätern überwältigt.

Die Unbekannten fesselten den Mann. Im Anschluss stahlen sie einen Bargeldbetrag  sowie sechs Kisten Bier aus dem Vereinsheim. Dann flüchteten sie mit einem bislang unbekannten Fahrzeug vom Tatort. 

Der Mitarbeiter wurde später von einem Mann, der ebenfalls für Vorbereitungen in das Gebäude kam, entdeckt. Der 52-Jährige blieb unverletzt. Ob die Täter Waffer dabei hatten, ist nicht bekannt.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizeiinspektion Sulzbach (06897) 9330 melden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

2,7 Millionen Euro: Regionalverband Saarbrücken saniert in den Herbstferien 35 Schulen

image

Der Regionalverband Saarbrücken 2,7 Millionen Euro in seine Schulen. Symbolfoto: Felix Kästle/dpa-Bildfunk

Für die Schulen in Trägerschaft des Regionalverbands Saarbrücken hat das Bauamt am Freitag (11. Oktober 2019) umfangreiche Sanierungsarbeiten angekündigt. 2,7 Millionen Euro sollen demnach in 35 Schulstandorte fließen. Die Arbeiten selbst werde man, gemeinsam mit Handwerksbetrieben, in den Herbstferien durchführen. Im Detail würde das Ganze dann (unter anderem) so aussehen:

Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule im Warndt: Hier stehen vor allem das Austauschen des Daches sowie der Fassade bevor. Die gesamten Baumaßnahmen (in Form einer Gebäudesanierung) dürften allerdings rund acht Monate in Anspruch nehmen.

Völklinger Albert-Einstein-Gymnasium: Geplant sind EDV-Arbeiten, heißt es.

Sozialpflegerisches Berufsbildungszentrum Saarbrücken: Auch in diesem Fall kündigt der Regionalverband umfassende Arbeiten an der Digitalisierung an. Die Kosten: 200.000 Euro.

Gemeinschaftsschule in Sulzbach: Eine kleine Treppe soll hier künftig den Weg durch den Schulgarten erleichtern.

Neben den Sanierungsarbeiten investiert der Regionalverband in zwei große Neubauprojekte: Den Bau des neuen Oberstufenzentrums für die Gemeinschaftsschulen im Raum Völklingen - und den verbindenden Erweiterungsbau der Gemeinschaftsschule Leonardo-da-Vinci und der Grundschule in Riegelsberg.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung Regionalverband

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Mit DPA

Nach Kritik von Rivalen: AKK spricht heute bei JU-Kongress in Saarbrücken

image

Annegret-Kramp Karrenbauer hält heute (13. Oktober) beim Jahrestreffen der Jungen Union eine Rede. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Bildfunk

Nach ihren möglichen Rivalen um die Kanzlerkandidatur wird an diesem Sonntag CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer beim Deutschlandtag der Jungen Union (JU) erwartet. Die Parteivorsitzende und Verteidigungsministerin steht wegen schlechter Umfragewerte intern unter Druck. Im Zentrum des Interesses in Saarbrücken dürfte die Reaktion der rund 1.000 Delegierten und Gäste auf ihre Rede stehen. Im Anschluss ist eine Fragerunde geplant.

Friedrich Merz und Jens Spahn werden gefeiert

Bei dem JU-Kongress hatten sich  mögliche Aspiranten für die Kanzlerkandidatur die Klinke in die Hand gegeben. So war der bei der Wahl zum Parteivorsitz im Dezember 2018 knapp gegen Kramp-Karrenbauer gescheiterte Ex-Fraktionschef Friedrich Merz schon am Freitagabend mit großem Applaus gefeiert worden.

Dieser hatte der CDU-Chefin nach der Wahl Unterstützung versprochen. Als unfreundlichen Akt dürfte AKK jedoch die Bemerkung von Merz registriert haben, es sei doch klar gewesen, dass die neue Vorsitzende auch Fehler machen werde. Ihm wäre das auch passiert. Als ein Delegierter "Nein" einwirft, entgegnet Merz zwar: "Doch, doch." Aber stehen bleibt, dass der Hoffnungsträger etlicher in der Union Kramp-Karrenbauer ausdrücklich Fehler bescheinigt.

Auch Gesundheitsminister Jens Spahn wurde am Samstag mit Begeisterung empfangen. Beide ließen Kritik an der Führungsarbeit Kramp-Karrenbauers erkennen.

Laschet und Söder verzichten auf Angriffe

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet beschränkte sich bei seinem Auftritt am Samstag weitestgehend auf inhaltliche Äußerungen zu politischen Problemen in Deutschland, Europa und der Welt. Auf Spitzen gegen Kramp-Karrenbauer verzichtete er. Auch Laschet bekam großen Beifall.

CSU-Chef Markus Söder, dem ebenfalls Ambitionen auf das Kanzleramt zugetraut werden, betonte beim JU-Kongress, er habe mit dem Parteivorsitz und dem Amt des bayerischen Ministerpräsidenten seinen Traumjob gefunden. Zugleich untermauerte er den Mitspracheanspruch seiner Partei bei der Auswahl der Unions-Kanzlerkandidatur. 

JU fordert Ur-Wahl und Zentralabitur

Bereits am Freitagabend zeigte der Parteinachwuchs der Vorsitzenden allerdings schmerzhaft, wo der Hammer hängt. Mit der Forderung nach einer Urwahl für die nächste Kanzlerkandidatur stellt sich die JU klar gegen Kramp-Karrenbauer. Dabei hatte die Chefin noch direkt vor dem Deutschlandtag deutlich gemacht, was sie von einem solchen Vorstoß hält: Gar nichts. Nun muss sie sich auch beim CDU-Parteitag Ende November mit dem leidigen Thema herumquälen.

Die JU erhielt von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) Unterstützung für ihre Forderung nach einem Zentralabitur in den Kernfächern erhalten. Der Deutschen Presse-Agentur sagte Karliczek: "Wir brauchen mehr Vergleichbarkeit bei den Abiturstandards, unter anderem durch einen bundesweiten Aufgabenpool und gemeinsame Bewertungskriterien, die für alle Bundesländer verbindlich sind." Das sei auch eine Frage der Bildungsgerechtigkeit.

Der Unionsnachwuchs hatte am Samstag ein Zentralabitur in Deutsch, Mathematik und Englisch gefordert. In einem Beschluss wird für deutschlandweit einheitliche Abiturprüfungen in diesen Kernfächern plädiert. "Dafür soll ein bundesweiter Aufgabenpool erstellt werden, der einerseits inhaltlich die Lehrpläne aller Bundesländer berücksichtigt und andererseits das Leistungsniveau der Aufgaben im oberen Bereich ansiedelt."

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein