{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

Grenzübergang Auersmacher Gefahr durch Überflutung, Richtungsfahrbahn blockiert (09:54)

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kurden-Demo in Saarbrücken: Polizei ermittelt

image

Kurden demonstrieren aktuell deutschlandweit gegen den Militäreinsatz der Türkei in Nordsyrien. Foto aus Stuttgart: Sebastian Gollnow/dpa-Bildfunk.

Die Polizei ermittelt nach einer Demonstration von rund 100 Kurden am Sonntagabend (13. Oktober) in Saarbrücken wegen mehrerer Verstöße. Laut einem Bericht der „SZ" hätte die Gruppe gegen die Straßenverkehrsordnung, gegen das Vereinsgesetz mit Zeigen von verbotenen Symbolen und gegen das Versammlungsgesetz verstoßen. Zudem seien Beamte beleidigt worden.

Polizei erhielt Unterstützung aus dem ganzen Saarland

Die Polizei war gegen 21.30 Uhr über den Demonstrationszug benachrichtigt worden. Die Kurden seien „laut grölend und hektisch mit Fahnen" vom Hauptbahnhof Richtung Europa-Galerie gegangen, so die „SZ" mit Berufung auf Polizeihauptkommissar Bernd Eberlein.

Der Beamte schildert, dass die Demonstranten kurdische Parolen sangen, Fahnen schwenkten und sich verschleierten. Die Saarbrücker Polizei musste von Beamten aus dem ganzen Saarland unterstützt werden, weil die Störungen der Kurden so erheblich waren.

Erneute Kurden-Demo am Dienstag

Die Demonstration war um 22.40 Uhr beendet. Ob die Demonstranten wie von Zeugen berichtet auch in den Bahnhof gestürmt und Gleise blockiert haben sollen, müssen jetzt Ermittlungen zeigen.

Die Kurden demonstrieren gegen den Militäreinsatz der Türkei in einem kurdisch kontrollieren Teil Nordsyriens. Bereits am Freitag und Samstag hatte es in der saarländischen Landeshauptstadt Proteste gegeben. Für den morgigen Dienstagabend ist erneut eine Demonstration vor der Europa-Galerie angekündigt.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• eigener Bericht
• eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein