{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L136 Holz - Fürstenhausen zwischen Püttlingen und Abzweig nach Püttlingen in beiden Richtungen freilaufende Tiere Schafherde (11:30)

Priorität: Dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Hund in Dudweiler getötet: 1.000 Euro Belohnung für Hinweise

image

Auf einem Weg zwischen Dudweiler und Herrensohr wurden Giftköder ausgelegt. Ein Hund verstarb nach dem Verzehr eines Köders. PETA setzt aktuell eine Belohnung für Hinweise aus. Symbolfoto: Florian Schuh/dpa-Bildfunk

Hund stirbt nach Giftköder-Verzehr in Dudweiler

Erst vor wenigen Tagen verstarb im Regionalverband Saarbrücken ein Hund, nachdem er einen oder mehrere Giftköder gefressen hatte. Diese wurden am Wegrand des Wiesentals zwischen Dudweiler und Herrensohr ausgelegt. Die Polizei bittet Hundehalter aufgrund des Vorfalls aktuell um erhöhte Aufmerksamkeit: Hund stirbt durch Giftköder in Dudweiler - Polizei bittet um erhöhte Wachsamkeit.

PETA setzt Belohnung zur Ergreifung des Tierquälers aus

Am heutigen Montag (21. Oktober 2019) setzte die Tierschutzorganisation PETA eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise aus, die den Tierquäler überführen. Judit Pein von der Organisation PETA äußerte in diesem Zusammenhang: "Der Tierquäler muss gefunden werden, bevor noch weitere Hunde verletzt oder getötet werden“.

Sie führte im Rahmen einer Pressemitteilung weiter aus: "Derartige Täter zu überführen ist oft schwierig, da sie agieren, wenn sie sich unbeobachtet fühlen. Deshalb kann es in solchen Fällen auf den noch so unwichtig erscheinenden Hinweis ankommen. Mit unserer Belohnungsauslobung wollen wir die Arbeit der Polizei unterstützen sowie Tierhalter für das Thema sensibilisieren und warnen. Der Täter muss sich darüber im Klaren sein, dass mit gefährlichen Stoffen präparierte Köder nicht nur für Hunde, Katzen und freilebende Tiere, sondern auch für Kinder lebensbedrohlich sein können."

Giftköder in Dudweiler: Hier können Hinweise abgegeben werden

Hinweise auf verdächtige Funde oder auf den Köder-Ausleger nimmt die Polizei Sulzbach unter der Telefonnummer 06897-9330 entgegen. Alle Hinweisgeber können sich zudem (auch anonym) telefonisch unter der Nummer 0711-8605910 oder per E-Mail unter der Adresse "whistleblower@peta.de" bei der Tierschutzorganisation PETA melden. Diese leitet die Informationen dann an die Polizei weiter.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Tierschutzorganisation PETA vom 21.10.2019
• eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein